Bearbeiten

Der Schlussmacher schlägt zu

Betty Klee (Bettina Klee), Veröffentlicht am 15.12.2012, 08:50

Matthias Schweighöfer übernimmt in seinem neuen Film Schlussmacher, der am 10. Januar im Kino startet, die Rolle eines Trennungsagenten, der die Beziehungen anderer professionell beendet. Nun wollen wir von euch wissen, mit was ihr im neuen Jahr Schluss macht und was eure besten Schlussmach-Strategien sind. Seht selbst!



Wie mach man denn nun am besten Schluss? Das wollten wir von euch wissen und sind für euch auf die Straße gegangen, um uns nach euren besten Methoden zu erkundigen. Einer weiß ganz genau, wie es geht. Matthias Schweighöfer führt in seinem neuen Film nicht nur Regie, sondern übernimmt auch die Hauptrolle des Schlussmachers. Dieser wird von Menschen, die mit ihrer Partner unglücklich sind, zu Rate gezogen, um die Beziehung dann gekonnt zu beenden. Dieses Business läuft für Paul unglaublich gut und er steht kurz vor der Beförderung. Nur noch 10 Trennungen und er kann zum Partner aufsteigen. Doch zu Begegnung mit Toto (Milan Peschel) durchkreuzt seinen Plan, denn Toto ist ein ganz spezieller Verlassener und weicht fortan nicht mehr von Pauls Seite.

Schlussmacher ist eine originelle romantische Komödie, bei der die ungewöhnliche Freundschaft zwischen Paul und Toto wahnsinnig viele Gags verspricht und große Gefühle, wie schon beim Megahit What a Man, mit einer geballten Portion Humor verbunden werden.

Auf der Straße hat uns zum Ende des Jahres dann besonderes interessiert, mit was die Leute Schluss machen wollen und vor allen Dingen, was schlechte und gute Schlussmach-Strategien sind. Vielleicht könnt ihr euch da noch was abgucken. Aber spätestens am 10. Januar zeigt euch der Profi Matthias Schweighöfer wie das wirklich funktioniert.


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Der Schlussmacher schlägt zu

Kommentare

über Der Schlussmacher schlägt zu


worstcase

Kommentar löschen

"Schlussmacher ist eine originelle romantische Komödie, bei der die ungewöhnliche Freundschaft zwischen Paul und Toto wahnsinnig viele Gags verspricht und große Gefühle, wie schon beim Megahit What a Man, mit einer geballten Portion Humor verbunden werden."

Für mich klingt das wie eine Drohung.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

BrittaLeuchner

Antwort löschen

Wie wahr. Aber für mich klingt schon der Anfang des Nachnahmens "Schweig" wie eine Drohung oder wie ein Garant für einen unterirdischen Film :-) ... Wahlweise auf "er" oder "höfer" endent.


BrittaLeuchner

Kommentar löschen

Ich fasse es nicht. Kaum habe ich mein Senf zu den "Schüppendäääls" abgelassen wo ich noch böse vorahnend sagte dass die nächste "Schweig"-Parade nicht lange auf sich warten lassen wird, und schon ist meine Prophezeiung eingetroffen. Ich sollte zukünftig mehr darauf aufpassen was ich schreibe. Großer Gott, ist das wieder ein Schrott. Ich zitiere hierzu passend und ein wenig modifiziert aus meinem vorherigen Kommentar: Ja ja ich weiß, man soll und muss sowas lustig finden um zu beweisen dass man Humor hat. Weil es ja nur einen Humor gibt (?) Unter dem Motto "Trash ist Kult" verkaufen wir ja auch Bier aus klebrigen Tassen in verkeimten Sofas sitzend zu schlechter Dosen-Elektromusik. Über Geschmack läßt sich nunmal nicht streiten und deutscher bitterer Stammtisch Humor ala "Hilfe die Leiche ist weg" oder "Was tun, ich liebe meine Schwester." wird mir was die Filmfördertöpfe betrifft immer ein Rätsel bleiben. Aber kann man auch haben ohne an Geschmacksverirrung zu leiden oder alles morbide plötzlich geil zu finden. Wir sind auf dem filmischen Höhepunkt in Deutschland angekommen. Neben den beiden "Schweigs" Schweighöfer und Schweiger sind nur noch die "Chips" konsequenteres deutsches Weihnachtsfilmprogramm und können mit Schenkelklopfern (Achtung Wortwitz!) aufwarten bis die Schwarte kracht. Und die beiden "Schweigs" werden aus Neid über die ihrem Niveau angepasste deutsche Fernsehkultur sicher nicht lange auf sich warten lassen bis sie "based on a true Story" den Werdegang der Chips verfilmen. Schließlich ist ja einer von Ihnen was "Eiertanz" betrifft schon vorbelastet. Großer Gott, ich weiß garnicht wovon mir zu erst schlecht werden soll. Meine nächste Prophezeihung verkneif ich mir in der Hoffnung dass es nicht passieren wird, denn ich ahne schon was der nächste große Kommedyhit der beiden Schweigs sein wird. Denn eines kann man ihnen nicht nachsagen: sie seien unzuverlässig. Man weiß immer was kommt und auf ihre schlechten Filme ist immer verlass. Und ich garantiere Dir: hast du mal eine schlechte Idee für einen Film gehabt und wieder verworfen weil du dachtest, dass ist zu billig? Sei Dir sicher: Einer der beiden "Schweigs" wirds machen. Schließlich zählt sich Til Schweiger ja auch zur Intelligenz und sieht in dem Schrott etwas, was du nicht sehen kannst. Kapisch? Gut. Dann ab auf den Ballermann und danach zu Schweighöfer ins Kino um das Programm abzurunden ...

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

worstcase

Antwort löschen

Diese Vorahnungen habe ich auch. Die beiden Herren treiben die nach unten offene richterscala deutscher FilmHERRlichkeit voran.

Wo soll das enden?


BrittaLeuchner

Antwort löschen

besser hätte ich es nicht sagen können! :)


RedHood

Kommentar löschen

Es liegt mir fern eine ganze Nation zu diskriminieren aber offen gestanden bin ich kein großer Fan deutscher Filme. Wirken auf mich immer wie "gewollt aber nicht gekonnt"...Jedoch "Anatomie" stellt eine Ausnahme dar!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

altessockenfach

Kommentar löschen

Megahit "What a man"? Bloß weil der Film auch in den USA ausgestrahlt wird und auch hier in Deutschland ganz erfolgreich war,is er noch lange kein Megahit.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mr. Ogi

Kommentar löschen

Gab es da nicht schonmal einen Film von? Also eine amerikanische Version. Ich komme nur nicht auf den Namen....
Was ich damit sagen will, Schweighöfer such dir andere Rollen verdammt. Noch ein Schweiger brauchen wir nicht zur Hölle!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

oktoberskind

Antwort löschen

Ja. Das fiel mir auch auf, nachdem ich das abgeschickt hatte, wollte aber keinen Doppelpost starten :P


Master_Shroom

Antwort löschen

Das ist wahrscheinlich ziemlich dasselbe wie "Up in the Air", nur dass es dort um Kündigungen geht.