Community Blog
A Reception Of Mysterious Assassins?!

Dragon Ball Super - Meine Meinung zu Quetilas Plan

Golden Freezer
© Bird Studio / Shueisha, Toei Animation
Golden Freezer

Goku konnte seinen einstigen Todfeind Freezer für das bevorstehende Turnier der Macht rekrutieren, doch im Gegenzug für dessen Hilfe musste Goku ihm versprechen, ihn wieder zum Leben zu erwecken, sollten sie das Turnier gewinnen. Währenddessen gelang es Kale, einem Saiyajin im 6. Universum, eine besonders mächtige Super-Saiyajin-Form zu erreichen.

Wie in meinen bisherigen "Reviews" werde ich auch hier wieder auf den Inhalt der Episode genauer eingehen, weshalb ich eine klare SPOILER-WARNUNG aussprechen möchte.

Worum geht es in The Emperor Of Evil Returns! A Reception Of Mysterious Assassins?!

Die Götter der Zerstörung Sidra und Quetila schmieden einen Plan, um Beerus einen Strich durch die Rechnung zu machen und so dafür zu sorgen, dass unser 7. Universum bereits vor Beginn des Turniers disqualifiziert wird. Einige Zeit später holt Uranai Baba Freezer für 24 Stunden zurück ins Diesseits, wo Goku bereits wartet. Dieser will sofort zu seinen Freunden aufbrechen, doch eine Gruppe unbekannter Kämpfer hält sie auf.


Ein fragiles Bündnis?

Oops, sorry. My hand slipped.


Die Z-Kämpfer sind sich immer noch nicht sicher, ob es die richtige Entscheidung war, Freezer ins Leben zurück zu holen und als sie erfahren, dass Goku ihrem einstigen Todfeind versprechen musste, ihn nach dem Turnier wieder zum Leben zu erwecken, waren sie ebenfalls alles andere als begeistert. Whis sagt ihnen jedoch, Freezer wieder ins Leben zurückzuholen sei besser als dass ihr gesamtes Universum ausgelöscht würde und auch Goku versucht, seine Freunde zu beruhigen, denn sollte Freezer wieder Ärger machen, würden sie ihn einfach nochmal erledigen. Kurz darauf kommt es zu einem ganz besonderen Familientreffen, denn C17 und C18 sowie Kuririn und Marron treffen sich auf der Insel, welche unter C17 Schutz steht. Nach einigen Startschwierigkeiten scheinen Kuririn und sein Schwager ganz gut miteinander zurechtzukommen; Trunks und Goten haben sich derweil etwas umgesehen, schließlich sollen sie eine Zeit lang die Tiere auf der Insel beschützen. Einige Zeit später versammeln sich die Mitglieder von Team 7 endlich bei der Capsule Corporation - mit Ausnahme von Goku und Freezer, denn diese werden von unbekannten Kämpfern aufgehalten. Freezer will die Gunst der Stunde nutzen, um wieder in Form zu kommen, doch Goku will möglichst schnell zu seinen Freunden, denn allmählich drängt die Zeit.

Die Szenen in unserem 7. Universum hatten einige spannende Momente zu bieten und sogar der Humor kam nicht zu kurz; als Vegeta beispielsweise bezüglich Freezer lügen musste, der nun angeblich ein guter Kerl sei, konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen :D Ebenfalls toll war das Zusammentreffen des Teams, welches durchaus in der einen oder anderen Auseinandersetzung hätte münden können, stattdessen ging jedoch alles überaus gesittet zu und alte Streitigkeiten scheinen endgültig beigelegt. Es dürfte dennoch ziemlich interessant werden, ob alle beim Turnier wirklich gut zusammenarbeiten können, denn wir haben viele Alphatiere im Team, die die Dinge gerne selbst in die Hand nehmen, was besonders bei Vegeta mal wieder sehr sehr deutlich wurde, denn er meinte, sie bräuchten kein Teamwork - er werde die Gegner lieber allesamt im Alleingang erledigen. Ob das wirklich gut gehen wird? Bisher wurde schließlich bei nahezu jeder sich bietenden Gelegenheit darauf hingewiesen, wie wichtig Zusammenarbeit und Taktik bei diesem Turnier sein werden. Mein klares Highlight dieser Episode war hingegen das Zusammentreffen von Goku und Freezer, zwischen denen sich eine äußerst spannende Chemie zu entwickeln scheint. Die Begrüßung der Beiden fällt zwar nicht unbedingt herzlich aus, dafür scheint es ihnen bereits ordentlich unter den Fingern zu kribbeln, denn man spürt förmlich, wie sehr sie sich auf den Kampf freuen. Dass Freezer sich anschließend, nachdem er und Goku ihr "Empfangskomitee" gesehen haben, direkt ins Getümmel stürzen will (die Musik während Freezers Verwandlung ist übrigens wirklich fantastisch!) und dabei vermutlich keine Rücksicht auf Verluste nehmen wird, steigert die Vorfreude auf die kommende Folge nur noch mehr. Goku auf der anderen Seite scheint nicht gerade angetan von Freezers drohendem Alleingang zu sein, was in der folgenden Episode durchaus spannend werden könnte. Über allem schwebt darüber hinaus natürlich die Frage, auch aufgrund einiger potenzieller Spoiler, die derzeit kursieren: Kann dieses sehr zerbrechlich wirkende Bündnis überhaupt lange Bestand haben?


Ein durchtriebener Plan

Then, why not crush Universe 7 first?


Was sich in der letzten Episode bereits andeutete, trat heute ein: Quetila, der Gott der Zerstörung des 4. Universums, hat einen Plan entwickelt, um Beerus einen Strich durch die Rechnung zu machen. Er setzt sich mit Sidra, dem Gott der Zerstörung des 9. Universums, in Verbindung und erzählt ihm von vermeintlichen Berichten seiner Spione, welche er in die anderen Universen geschickt hatte. Die Kämpfer des 7. Universums planen angeblich, beim Turnier zuerst das 9. Universum zu eliminieren, was Sidra natürlich alles andere als erfreut. Quetila legt seinem Kollegen deshalb nahe, Beerus' Team noch vor Beginn des Turniers auszuschalten - ein Präventivschlag sozusagen. Sidra beherzigt diesen Ratschlag und beschließt später gemeinsam mit dem Kaioshin Rou, einen Trupp Krieger ins 7. Universum zu schicken, um Freezer auszuschalten.

Quetila scheint sich tatsächlich für keinen schmutzigen Trick zu schade zu sein, um Beerus eins auszuwischen; generell wirkt es so, als würde er sehr viel mehr auf seinen Verstand denn auf bloße Kraft zu vertrauen, was etwas ist, das wir so bisher nicht von einem Gott der Zerstörung gesehen haben. Bei mir warf dieses Vorgehen außerdem die Frage auf, ob wir ein solch durchtriebenes Vorgehen ebenfalls von den Kämpfern des 4. Universums erwarten dürfen; womöglich setzen diese ebenfalls primär auf Strategie denn auf Muskelkraft? Es ist ebenfalls spannend zu beobachten, wie gut Quetila Sidra manipulieren kann, um ihn genau das tun zu lassen, was er will. Hierbei nutzt er geschickt Sidras Erlebnisse mit Goku und dessen Freunden während des kurzen Mini-Turniers aus, in dem das Trio De Dangers keine allzu gute Figur gegen unser Team 7 machte. Eine weitere Frage, die sich, meiner Meinung nach, geradezu aufdrängt ist, ob Beerus und Quetila eine gemeinsame Geschichte verbindet und der Gott der Zerstörung des 4. Universums unserem Gott der Zerstörung deshalb womöglich eins auswischen will? Es könnte natürlich auch sein, dass Quetila unsere Kämpfer schlicht als große Bedrohung beziehungsweise als starke Konkurrenz auf den Sieg des Turniers wahrnimmt und deshalb unser Team 7 möglichst schnell eliminieren will.

Dragon Ball Supers 94. Episode bot einen schönen Mix aus Action und Humor, wobei speziell die besondere Chemie zwischen Goku und Freezer herausragte. Dass Quetilas hinterlistiger Plan derweil Formen annimmt, lässt auf einige spannende Entwicklungen in den kommenden Episoden hoffen.

Was haltet ihr von Quetilas Plan?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
One of the key characteristics of the comic book medium is that it is not brought to life by just one voice.

Deine Meinung zum Artikel Dragon Ball Super - Meine Meinung zu Quetilas Plan