Bearbeiten

Ein alter Bekannter crasht The Dark Knight Rises

quadzar (Malte Heckelen), Veröffentlicht am 25.01.2012, 09:30

So langsam formt sich ein Komplettbild zu The Dark Knight Rises. Die 13-jährige Joey King verriet nur ein wenig und doch sehr viel über ihre Rolle im Film. Und auch ein alter Bekannter gab zu, bereits vor der Kamera von Christopher Nolan gestanden zu haben.

The Dark Knight Rises The Dark Knight Rises © Warner Bros.

Batman-Fans mit Angst vor Spoilern sollten die folgende News vielleicht überspringen. Was Christopher Nolan wohl dazu sagt? In einem Interview mit My Entertainment World verriet die 13-jährige Joey King (Crazy, Stupid, Love.) Details zu ihrer Rolle in The Dark Knight Rises. Die ist aber wichtiger als wichtig, denn sie spielt die jüngere Variante der Talia al Ghul, der Tochter von Ras al Ghul (Liam Neeson). In den Comics hat Batman eine Affäre mit Talia al Ghul. Die Beiden sind von einer gewissen Hassliebe geprägt. Etwa so wie mit Catwoman, nur um einiges tödlicher. In The Dark Knight Rises ist aber kaum zu erwarten, dass Joey King ein Love-Interest für den 37-jährigen Christian Bale spielen wird und damit Anne Hathaway als Catwoman Konkurrenz macht. Diesen Part übernimmt schon Marion Cotillard.

Christopher Nolan gab sich alle Mühe zu verheimlichen, auf welche Art und Weise die Ghuls in The Dark Knight Rises dabei sein werden. Marion Cotillard gab er den nichtssagenden Decknamen Miranda Tate, der recht schnell als Talia al Ghul identifiziert und jetzt bestätigt wurde. Ob es sich um eine den Comics treue Version der Talia al Ghul handeln wird, ist allerdings nicht klar. Mit der Doppelrolle könnte Christopher Nolan versuchen, der Figur einen weiteren Aspekt abzuringen.

Seit neuestem wissen wir auch sicher, dass Liam Neeson wieder dabei ist. Seine jüngere Variante spielt Josh Pence (Fun Size – Süßes oder Saures), der dann aller Wahrscheinlichkeit nach zusammen mit Joey King die Ereignisse 30 Jahre vor Batman Begins illustrieren wird. Im Interview mit ShowBizSpy sagte er, dass er etwas Screen-Time abbekommen wird. Er weiß selbst nicht, welche Bedeutung sein Cameo in The Dark Knight Rises haben werden. Ich war vielleicht 1 1/2 Stunden am Set und der Regisseur sagte mir nichts über die Handlung.

Es sieht so aus, als würde die Ghul-Familie diese Batman-Party crashen. Der Hauptfokus des Films wird aber wahrscheinlich nicht auf den Figuren von Liam Neeson, Josh Pence, Marion Cotillard und Joey King liegen. Tom Hardy ist als Bane der Haupt-Gegner und Anne Hathaway als Catwoman das größte Love-Interest. In den Comics ist das Verhältnis der Familie Ghul zu Batman aber gespalten. Manchmal arbeiten sie zusammen, manchmal gegeneinander. Es könnte einige Rettungen in letzter Sekunde durch Bruce Waynes alten Lehrmeister und dessen Tochter geben. Letztendlich steht das aber noch in den Sternen. Erst am 20. Juli werden wir alles wissen.

Was haltet ihr von diesen Spoilern, die ein immer vollständigeres Bild zeichnen?


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Ein alter Bekannter crasht The Dark Knight Rises

Kommentare

über Ein alter Bekannter crasht The Dark Knight Rises


The_Comedian

Kommentar löschen

Mutig, mutig, die Ghul´s mit ins Spiel zu nehmen, da hat sich Nolan ja was vorgenommen. Er hat nun vielleicht ZUVIEL für einen einzigen Film zu erzählen...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

JackZero

Antwort löschen

Irgendwie muss ich auch zugeben das, dass alles langsam wirklich "zuviel" für die Story wird, ich hoffe er bekommt es unter einen Hut.
Aber selbst wenn der Streifen 3 Stunden lang werden sollte habe ich Bedenken das alles "passt". : /


Kängufant

Kommentar löschen

Ach, schade, daß das hier der letzte Film sein soll - da wär ich doch glatt gespannt, was man aus Ras al Ghul und der Lazarus Pit oder Thalia als Mutter von Batmans Sohn noch alles machen könnte

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

quadzar

Antwort löschen

Ich finde das Lazarus Pit für Nolans Batman-Universum schon fast zu überzogen. Auch die Vergewaltigung (das war es ja letztendlich) durch Talia kann ich mir nicht so recht vorstellen. Aber was solls, lustig wärs bestimmt.


Rukus

Kommentar löschen

Der Film interessiert mich auch weiterhin nicht sonderlich, aber dieses Bild da oben ist wirklich gut konstruiert.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

dAShEIKO

Kommentar löschen

Was heißt Spoiler? Seit wir wissen, dass Bane Derjeniege sein wird, bibbern wir doch alle, weil wir, obwohl es keiner aussprechen mag, wohl wissen werden, wie es Bat ergehen wird.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

C_C

Antwort löschen

hoffen wir, daß diese plumpe Comicvariante dort bleibt, in den Comics nämlich.


Stefan Ishii

Antwort löschen

Entschuldige, aber die Geschichte um Bane, Batman und dem damit verbundenen Rückgratsverletzungen war alles andere als "plump". Der Storybogen erstreckte sich über eine sehr lange Zeit über sämtliche Batman-Serie und hatte tiefgreifende Folgen für alle Figuren. Ob man diese Entwicklung damals gut oder schlecht fand, die Bedeutung war schon enorm.

Tatsächlich wäre soetwas auch als Ende einer Ära (im Kino) durchaus angemessen. Bale will ja wohl aufhören...


Jason Bourne

Kommentar löschen

Genau das hätte ich schon im ersten gerne gehabt. Mit der Ghul Familie und der Beziehung zwischen Talia al Ghul und Batman. Und ein kurzer Liam Neeson auftritt würde mich schon glücklich machen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

13vsGambit

Kommentar löschen

So oder so steigert das bei mir die Vorfreude, die Ghuls mit einzubauen, nur alleine eine Storystrang mit Bane bzw. Catwoman wäre zu lahm, so bekommt das Ganze noch ein bisschen "Würze", Klasse

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Elman Smithee

Kommentar löschen

Die Zeit der Überraschungseier ist für mich vorbei. Ich mag Spoiler;)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten