Fakt 5: Emma Stone ist eigentlich gar kein Rotschopf

© Warner Bros. Pictures Germany
Emma Stone in Crazy, Stupid, Love.

Ihren Durchbruch feierte Emma Stone als charmanter Rotschopf in Superbad und auch in späteren Filmen trat sie immer wieder mit roten Haaren vor die Kamera. Tatsächlich ist sie allerdings eine Blondine. Während ihres Castings zur Highschool-Komödie, Stone trug zu dieser Zeit brünett, kam Produzent Judd Apatow plötzlich herein und forderte sie dazu auf, ihre Haare rot zu färben. Nach dieser Ansage verließ er den Raum wieder. Stone ging der Aufforderung nach, bekam die Rolle und verliebte sich in ihren neuen Ginger-Look so sehr, dass sie lange dabei blieb. Erst für ihre Darstellung der Gwen Stacy in The Amazing Spider-Man wurde sie wieder zur Blondine auf Zeit.

Quellen: StyleCaster, East Valley Tribune

Vorherige Seite
moviepilot Team
danieltubies Daniel Tubies
folgen
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel Emma Stone - 5 nackte Fakten über den La La Land-Star

35ca3d6a10c84f5aa0d2f7e9ba2bed59