Kampagne

Emma Watson hält bewegende Rede vor der UN

In den Augen vieler ist Emma Watson immer noch das kleine Mädchen, das mit wallender Mähne und Kulleraugen an Lehrer und Mitschüler der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei eine naseweise Antwort nach der nächsten verteilt und dabei stets ihr exorbitantes Wissen zum Besten gibt. Doch diese Besserwisser-Attitüde hat die junge Schauspielerin nun schon seit Jahren hinter sich gelassen. Mittlerweile ist Emma Watson eine etablierte Schauspielerin, Studien-Absolventin und seit diesem Jahr auch UN-Sonderbotschafterin für Gleichberechtigung. Dass die junge Frau dieses Amt nicht auf die leichte Schulter nimmt, zeigt nun eine bewegende Rede, die sie am Samstag im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York hielt. In dieser macht sie auf das immer noch währende Ungleichgewicht zwischen Männern und Frauen aufmerksam und startet im selben Atemzug auch die Gleichberechtigungs-Kampagne "He For She".

Mit dem Start der Kampagne "He For She" will Emma Watson der weltweiten Diskriminierung entgegen wirken, die laut ihrer Rede noch in jedem Land vorzufinden ist. Die Menschen sollen dabei nicht vor dem Wort Feminismus zurückschrecken, sondern vielmehr den Gedanken dahinter berücksichtigen.

Doch nicht nur die Gleichsetzung von Frauen in Beruf und Gesellschaft beschäftigt die 24-jährige Schauspielerin, die im Video erklärt, warum sie eine Feministin ist. Auch die Tatsache, dass Männer glauben, stets die starke Rolle übernehmen zu müssen:

Ich möchte, dass Männer diesen Mantel abnehmen. So dass ihre Töchter, Schwestern und Mütter frei von Vorurteilen sein können, aber so dass auch ihre Söhne die Erlaubnis haben, ebenfalls verletzlich und menschlich zu sein - diese Teile von sich zurückerobern können, die sie stillgelegt haben, um damit eine ehrlichere und komplettere Version ihrer selbst zu werden.

Einer der ersten Unterzeichner dieses Kampagnen-Aufrufs war übrigens der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, der sich selbst als großer Verfechter der Gleichberechtigung sieht. Er selbst habe in den letzten sieben Jahren mehr Frauen in höheren Stellen befördert, als dies in den vergangenen 60 Jahren bei der UN der Fall war.

(Quelle: Die Welt)

Was haltet ihr von den Einsatz von Emma Watson als UN-Sonderbotschafterin?

Community Autor
du folgst
entfolgen
Quit smiling, ya idiot, you're suppose to be professional. - Rocket Raccoon

Deine Meinung zum Artikel Emma Watson hält bewegende Rede vor der UN

7a2e27c8d11f433390109e494da937c9