Community

Er ist wieder da - Hitler-Satire als italienisches Remake über Mussolini geplant

16.02.2016 - 09:30 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
7
1
Er ist wieder da - Teaser Trailer 5 (Deutsch) HD
1:11
Oliver Masucci in der Hitler-Satire Er ist wieder daAbspielen
© Constantin Film
Oliver Masucci in der Hitler-Satire Er ist wieder da
Die Verfilmung des satirischen Romans Er ist wieder da erhält ein italienisches Remake. Diesmal gibt Adolf Hitler das Rutenbündel an den Diktator Benito Mussolini weiter.

Heute Europa, morgen die Welt: Die satirische Romanverfilmung Er ist wieder da wird für das italienische Publikum neu interpretiert. In einem Remake wird das Rutenbündel von Adolf Hitler zum faschistischen Diktator Benito Mussolini wandern, der wie in der Vorlage ebenfalls zurück in die italienische Gegenwart geholt werden soll, weiß die Variety .

Mehr: Kinojahr 2015 - Das hatte der deutsche Film zu bieten

Dem Bericht zufolge haben sich die italienischen Produktionsfirmen Italo Film und Indiana Production die Rechte an einer heimischen Adaption gesichert. In der schwarzen Komödie Er ist wieder da von David Wnendt aus dem Jahr 2015 wacht Hitler (Oliver Masucci) im Berlin der Gegenwart ohne Erinnerung an die Geschehnisse nach 1945 auf und avanciert zum Star seiner eigenen TV-Show. Der im pseudo-dokumentarischen Stil und teilweise mit Passanten gedrehte Film erwies sich hierzulande als wahrer Kassenschlager. Mit einem Einspielergebnis von mehr als 19 Millionen Euro ist er die zweiterfolgreichste deutsche Produktion des Jahres 2015 (nach Fack ju Göhte 2, der mehr als 62 Millionen Euro in die Kassen spülte).

Mehr: Die erfolgreichsten deutschen Filme 2015

Die Idee, den Führer gegen il Duce auszutauschen, um therapeutisch über die eigene Geschichte lachen zu können, erhält vor dem Hintergrund von Silvio Berlusconi eine aktuelle Brisanz. Der ehemalige italienische Ministerpräsident und TV-Magnat ist ja ebenfalls als ein Meister der Selbstinszenierung in Erinnerung geblieben. Bleibt also zu hoffen, dass die Gags weder so zäh wie Focaccia werden noch al dente bleiben.

Die Verfilmung von Er ist wieder da basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Timur Vermes, der in Deutschland etwa 2 Millionen Mal über die Ladentheke wanderte. Insgesamt wurde der Roman in 41 Sprachen übersetzt. Gut möglich also, dass in absehbarer Zeit auch Diktatoren wie Francisco Franco in Spanien oder Josef Stalin ihr Fett weg kriegen. Vielleicht kommt ja irgendwann sogar eine deutsch-italienische Koproduktion als Buddy-Movie mit Hitler und Mussolini zustande. Nach Er ist wieder da und seinem italienischen Remake scheint auch das möglich geworden zu sein.

Findet ihr es geschmacklos, über Diktatoren herzhaft zu lachen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News