Community

Es - Produzenten wollten Tilda Swinton als Pennywise

Bill Skarsgård in EsAbspielen
© Warner
Bill Skarsgård in Es
31.07.2017 - 14:00 Uhr
9
2
Tim Curry hat Pennywise zu einer der ikonischsten Filmfiguren gemacht. Für die Neuverfilmung von Es hätten sich die Produzenten auch Tilda Swinton vorstellen können.

Bevor mit Bill Skarsgård ein neuer Pennywise gefunden wurde, der in die Fußstapfen der ikonischen Darstellung von Tim Curry treten wird, fand ein langer Casting-Prozess statt. Im Nerdist Podcast (via Birth Movie Death ) sprach Produzentin Barbara Muschietti (Schwester des Regisseurs Andrés Muschietti) über die lange Suche nach dem perfekten Horrorclown-Darsteller – oder Darstellerin. Denn wenn es nach den Muschiettis gegangen wäre, hätte Tilda Swinton eine perfekte Pennywise abgegeben.

Das Spektrum an potenziellen Schauspielern war ohnehin so breit wie möglich, sagte Muschietti:

Wir haben buchstäblich Hunderte von potenziellen Bob Grays und Pennywises vorsprechen lassen. Es war ein unglaublicher Prozess. Wir haben Menschen gesehen, die überhaupt nicht mehr zu Vorsprechen gehen, riesige Talente; Frauen, jüngere Leute, alte Leute, wir haben wirklich das ganze Spektrum an Schauspielern gesehen.

Tilda Swinton in A Bigger Splash

Auf die Frage, ob Tilda Swinton nicht in Betracht gezogen wurde – immerhin hat sie schon in Doctor Strange Geschlechterklischees überwunden – antwortete Muschietti mit einem "Sie hatte keine Zeit". Der enge Drehplan von Es kollidierte mit Tilda Swintons Plänen, sodass sie nicht einmal zum Casting kam. Muschietti gab zu:

Aber natürlich haben wir alle an sie gedacht

Ausgefallene Kostüme, unter denen man sie kaum noch erkennt, sind ohnehin Tilda Swintons Spezialität. Denkt nur an ihre Rolle in Snowpiercer oder auch Dating Queen, wo sie eine blonde Magazinchefin spielte. Tilda Swinton mit gruseligem Clown-Makeup? Warum nicht?

Hättet ihr euch Tilda Swinton als Pennywise vorstellen können?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News