Eure Jahresbesten - 100 Jahre Film in 10 Jahren moviepilot

Sidequest der Community II

Eure Jahresbesten - Die 100 besten Filme aus 100 Jahren

von Ines W.
F

ilm hat unser Leben verändert, nicht nur jenes vor 100 Jahren, als sich das neue Medium noch durchsetzen musste, sondern auch jenes von uns moviepiloten, weil wir ihm unsere Leidenschaft schenken, ihm immer wieder neu unsere Freundschaft anbieten und unsere Zeit mit ihm sinnvoll vergeuden. Die moviepilot-Community favorisiert dabei nicht nur aktuelles Blockbusterkino, auch Klassiker werden stetig gesichtet, bewertet und kommentiert.

Unser Jubiläum haben wir zum Anlass genommen, eine Top 100-Liste über 100 Jahre Filmgeschichte zu erarbeiten. Ausschlaggebend waren wie immer eure Bewertungen in Höhe und Anzahl. Damit ermöglichen wir euch nicht nur, einen tiefen Blick in die Seele der Community zu werfen, sondern möchten euch auch für ein Kino sensibilisieren, welches jenseits von tönenden und farbenfrohen Superhelden existiert.

Der Einwanderer von Charlie Chaplin

Grandioser Kurzfilm vom Meister des Slapsticks. Wer hier nicht lacht, also da weiß ich auch nicht mehr. Der Film strotzt nur so vor genialen Einfällen. Chaplin, ein Perfektionist in Sachen Mimik und Körperbeherrschung, dabei zuzusehen, wie er über das schwankende Deck läuft, allein ist schon oberste humoristische Kategorie. (EvertonHirsch)

Community-Bewertung: 6,91772
Anzahl der Bewertungen: 76
Kinostart (US): 17.06.2017

Ein Hundeleben von Charlie Chaplin

Mit diesem Film hat Chaplin endgültig seinen Stil gefunden, der Tramp ist der Underdog, mit dem wir uns identifizieren können. (Privatsprache)

Community-Bewertung: 6,91772
Anzahl der Bewertungen: 76
Kinostart (US): 17.06.2017

Ich klage an von Abel Gance

Der allererste Antikriegsfilm? Ich weiß es nicht, aber auf jeden Fall beeindruckend, man muss von heutigen Sehgewohnheiten umdenken, schwer anzuschauen auch aufgrund der Länge des Films, aber auf seine Art spannend und lohnenswert. (schwarzeserie)

Community-Bewertung: 7,90385
Anzahl der Bewertungen: 26
Kinostart (FR): 25.04.1919

Das Cabinet des Dr. Caligari von Robert Wiene

Vielleicht ist der wahre Horror, der echte Grusel bei Das Cabinet des Dr. Caligari nicht so sehr die dämonisch wirkende Titelfigur, sondern die Prämisse des Films, die mit expressionistischen Eifer und einem scharfen Blick die menschlichen Makel und Verfehlungen offen legt. (stuforcedyou)

Community-Bewertung: 7,49827
Anzahl der Bewertungen: 1.733
Kinostart (DE): 27.02.1920

Der Fuhrmann des Todes von Victor Sjöström und Arne Mattsson

Der Fuhrmann des Todes zählt in jedem Fall zu den außergewöhnlich geschickt erzählten Stummfilmen. Ein unglaublich atmosphärischer Film, die Geschichte übt sehr schnell einen unglaublichen Reiz aus [...] Ein absolut überdurchschnittlicher Stummfilm mit hohen Schauwerten und unglaublich ausdrucksstarken Szenen, der eigentlich zu den ganz Großen zählen sollte. (AmeliaPond)

Community-Bewertung: 7,27391
Anzahl der Bewertungen: 116
Kinostart (SE): 01.01.1921

Nosferatu, eine Symphonie des Grauens von F.W. Murnau

Nosferatu, eine Symphonie des Grauens heißt dieser wunderbare Film und ein passenderer Titel wäre wohl nicht zu finden, denn genau so fühlt sich der Film an, wie eine zart-fließende Symphonie des Grauens. Musik, Schauspiel und Inszenierung bilden hier eine Symbiose der Kunst, die zeigt, wozu filmisches Handwerk imstande ist. Nicht immer benötigt es eine ausgereifte Handlung, oftmals reicht auch eine Idee einer Handlung, die so wunderbar verpackt wird, dass sie eindrucksvoll und schauerlich wirkt ... wie eben Nosferatu. (Troublemaker69)

Community-Bewertung: 7,53497
Anzahl der Bewertungen: 3.260
Kinostart (DE): 05.03.1922

Ausgerechnet Wolkenkratzer von Fred C. Newmeyer und Sam Taylor

Die haarsträubende Comedy der Filmgeschichte. Es ist fast nicht zu glauben, was da in schwindelnder Höhe geschieht, keine Sicherung, keine Spezialeffekte. Wenn in diesem Film eine Schießerei vorgesehen wäre, hätten sie scharfe Munition benutzt. Ganz sicher ist das der beste Film Harold Lloyds. (Framesurfer)

Community-Bewertung: 7,19524
Anzahl der Bewertungen: 105
Kinostart (US): 01.04.1923

Die Nibelungen: Siegfried von Fritz Lang

Besonders auffällig ist die wundervolle Bildästhetik. Lang und sein Team schaffen es, eine Art poetisches Zusammenspiel aus Licht und Schatten, aus Hell und Dunkel zu kreieren, das seines Gleichen sucht. Ein bombastisches Gemälde ist Lang hier gelungen, nicht weniger. Gemeinsam mit der fantastischen Musik von Gottfried Huppertz entfachen Die Nibelungen eine Sogwirkung, der man sich kaum mehr entziehen kann, ist man erst einmal gefangen. (kobbi88)

Community-Bewertung: 7,5375
Anzahl der Bewertungen: 200
Kinostart (DE): 14.02.1924

Panzerkreuzer Potemkin von Sergei M. Eisenstein

Wegen des Mangels an ausgereiften technischen Möglichkeiten wurde dem Regisseur ein hohes Maß an Kreativität und Improvisationstalent abverlangt - dass Eisenstein über diese Eigenschaften verfügte, stellt er in seinem Film eindrucksvoll unter Beweis. Nahezu eine jede Aufnahme ist von einer selten gesehenen Ausdruckskraft und Dynamik, zumal der Film durch seine Dramaturgie, die sich streng nach den Grundsätzen der klassischen Tragödie richtet, überzeugt und mitreißt. (filmfan90)

Community-Bewertung: 7,41196
Anzahl der Bewertungen: 1.062
Kinostart (UdSSR): 24.12.1925

Die Abenteuer des Prinzen Achmed von Lotte Reiniger

Trotz seines hohen Alters ziehen die wunderschönen Bilder den Zuschauer schnell in ihren Bann, und verströmen eine gewisse Poesie, was unter anderem dem Charme der Animationen geschuldet ist. Die Figuren bewegen sich dank der grazilen Technik mit einer Eleganz, die atemberaubend ist. Die Bewegungsabläufe wirken phasenweise erstaunlich geschmeidig und lebensnah, die Figuren werden dadurch zu Charakteren mit eigener Körpersprache. (Deusfantasy)

Community-Bewertung: 6,77103
Anzahl der Bewertungen: 107
Kinostart (DE): 03.09.1926

Metropolis von Fritz Lang

Vom melodramatischen, in Gestik ausgedrückten Schauspiel, über die mitreißende musikalische Inszenierung bis hin zu den alles überschattenden Bildern bleibt einem kaum Luft zum Atmen unter all der Größe, die Metropolis zu bieten hat. Kino ist hier noch in Staunen versetzende Visualität als Abbildung von Inhalten, nicht runterreferierte Inhalte als Ersatz für die größte Tugend des Films. (Jonnys Reflections)

Community-Bewertung: 7,43618
Anzahl der Bewertungen: 8.078
US-Kinostart: 10.01.1927

Die Passion der Jungfrau von Orléans von Carl Theodor Dreyer

Ein Stummfilm, den jeder mal gesehen haben sollte, nur um zu sehen und zu verstehen, was Film ohne Ton (und jegliche musikalische Untermalung) für eine Wirkung haben kann und wie wichtig es in diesem Medium doch ist, für die zu erzählende Geschichte, die richtigen Bilder zu finden. (Pyro 91)

Community-Bewertung: 7,83333
Anzahl der Bewertungen: 249
Kinostart (Dänemark): 21.04.1928

Der Mann mit der Kamera von Dziga Vertov

Hab den gerade im Kino mit Live-Untermalung (E-Piano) gesehen und bin immer noch komplett umgeblasen. Was war das denn Geniales??? Was für großartige Bilder, was für ein Tempo, was für ein Filmschnitt und vor allem: Was für ein lebensmüder Kameramann! Ein famoses Meisterwerk, das jeder gesehen haben MUSS, der sich Cineast nennt. (Strackymandias)

Community-Bewertung: 7,96081
Anzahl der Bewertungen: 370
Kinostart (UdSSR): 08.01.1929

Der große Treck von Raoul Walsh und Louis R. Loeffler

Raoul Walsh wurde von Fox engagiert, um diesen Western zu drehen, wodurch er die neue 70mm Technik des Studios ausprobieren durfte. Es ist beeindruckend, wie er instinktiv weniger schneidet und mit der neuen Schärfe innerhalb der Bilder die Aufmerksamkeit verschiebt. Er macht all das, was erst Jahrzehnte später im großen Stil möglich und verfeinert wurde. (vannorden)

Community-Bewertung: 7,62963
Anzahl der Bewertungen: 27
Kinostart (US): 01.11.1930

M - Eine Stadt sucht einen Mörder von Fritz Lang

Erstaunlich, wie gut der Ton bereits hier eingesetzt wurde. Einer seiner Zunft, der schon fast nicht mehr als einer der Wegbereiter des Tonfilms gelten kann, sondern fast als DER EINE Wegbereiter dieser damals jungen Technik. Und nicht nur das, auch der Plot, die Darsteller, die Kulissen, ja einfach alles weiß zu überzeugen. (Ener)

Community-Bewertung: 7,62475
Anzahl der Bewertungen: 6082
Kinostart (DE): 11.05.1931

Freaks - Mißgestaltete von Tod Browning

Ein absolutes Meisterwerk, was jedem, der sich darauf einlässt, ein beklemmendes Gefühl hinterlässt. Kein Horrorfilm im Sinne von Psychoterror, Gewalt und Tonnen von Kunstblut - nein, ein Einblick in eine Gesellschaft, die verschworen und treu zueinander hält und keine Beleidigung auf sich sitzen lässt. (_QuintusBatiatus_)

Community-Bewertung: 7,81295
Anzahl der Bewertungen: 687
Kinostart (US): 20.02.1932

Das Testament des Dr. Mabuse von Fritz Lang

Ein sehr intensiver, verstörender Film. Die Atmosphäre baut sich langsam auf, entwickelt dann aber einen immer stärkeren Sog. Stilistisch wirkt der Film eher wie ein Stummfilm (man wundert sich fast, dass keine Schrifttafeln auftauchen). Nach dem modernen M - der Bild und Ton auf geradezu prototypische Weise verknüpft - greift Lang hier wieder deutlich auf die 20er Jahre zurück. Dadurch entsteht a) eine Kontinuität zum ersten Mabuse-Film und b) verstärkt die expressionistische Bildsprache den Wahnsinn ungeheuer. (cfkane)

Community-Bewertung: 7,11393
Anzahl der Bewertungen: 610
Kinostart (DE): 12.05.1933

Atalante von Jean Vigo

Jean Vigos letzter Film entfaltet eine beispiellose Atmosphäre: das Frankreich der classes populaires wird bilderreich von ihm in Szene gesetzt und zieht den Zuschauer von Minute zu Minute tiefer in die Welt des Frankreichs der 30er Jahre. Neben melancholischen Aufnahmen von verschieden Hafenanlagen ist es vor allem Paris, das den Zuschauer in den Bann schlägt (Iamthesword)

Community-Bewertung: 7,41111
Anzahl der Bewertungen: 135
Kinostart (FR): 14.09.1934

Frankensteins Braut von James Whale

Frankensteins Braut wird immer wieder als der "perfekte" Horrorfilm bezeichnet. Soweit würde ich nicht gehen, aber er ist sicher einer der besten Horrorfilme der 30er und 40er Jahre. Eine tolle Story mit gelungenen Dialogen, großartigen Schauspielern, einer makelosen Kameraarbeit und einem kompetenten Regisseur. (aberaber)

Community-Bewertung: 7,35333
Anzahl der Bewertungen: 525
Kinostart (US): 20.04.1935

Nach dem dünnen Mann von W.S. Van Dyke

Wunderbar kurzweiliger Mix aus Screwball-Komödie und Murder Mystery. Für mich sogar noch einen Tick besser als der erste Teil, da AFTER THE THIN MAN in Sachen Spannung noch mehr zu bieten hat, die Screwball-Einlagen mit Detektivhund Asta einfach grandios sind und man in den Genuss eines blutjungen James Stewart kommt. (Le Samourai)

Community-Bewertung: 7,54264
Anzahl der Bewertungen: 129
Kinostart (US): 25.12.1936

Die große Illusion von Jean Renoir

Die große Illusion - Mit Abstand das tiefsinnigste Filmwerk, welches ich je gesehen habe. Die Beschreibung Kriegsfilm oder Drama würde niemals diese immense Qualität treffend beschreiben: La Grande Illusion ist der Film Europas, ein verblüffendes Spiegelbild europäischer Geschichte! (shadowhunting)

Community-Bewertung: 7,62636
Anzahl der Bewertungen: 459
Kinostart (FR): 04.06.1937

Leoparden küsst man nicht von Howard Hawks

Herrlicher Screwball-Spaß, der einen ganzen Schwall witziger, gut pointierter Dialoge bietet und mit Cary Grant und Katharine Hepburn, die hervorragend miteinander harmonieren ein einmaliges, gar entzückendes Hauptdarsteller-Pärchen auffährt. (Mr. Pink)

Community-Bewertung: 7,42986
Anzahl der Bewertungen: 1055
Kinostart (US): 18.02.1938

Ninotschka von Ernst Lubitsch

Ernst Lubitsch zeigt uns mit seiner bissigen Satire die guten und schlechten Seiten der beiden Regierungsformen auf. Dazu kommt noch eine großartige Greta Garbo, die sich von einer knallharten Kommunistin in eine warmherzige Frau verwandelt. Ein zeitloser und unvergesslicher Klassiker der Filmgeschichte, den jeder Film Fan mal gesehen haben sollte. (Blonder)

Community-Bewertung: 7,39384
Anzahl der Bewertungen: 292
US-Kinostart: 06.10.1939

Der große Diktator von Charlie Chaplin

The Great Dictator ist ein Film, den jeder, wirklich jeder gesehen haben sollte, denn Chaplins Werk ist viel mehr als Satire. Es ist ein flammender Appell, eine Botschaft, die für immer eine universelle, zeitlose und zutiefst wahrhaftige bleiben wird. In den heutigen Zeiten mehr denn je! (razzo)

Community-Bewertung: 7,74227
Anzahl der Bewertungen: 13.650
Kinostart (US): 15.10.1940

Citizen Kane von Orson Welles

Orson Wells Biopic über den fiktiven Medienmagnaten Charles Foster Kane besticht in so ziemlich jeder Hinsicht und ist definitiv eine zeitlose Charakterstudie. [...] Lichteffekte, Kameraeinstellungen und Bildbearbeitung wirken dabei sehr gekonnt in Szene gesetzt und nach heutiger Erkenntnis mehr als innovativ. (TheBirdman)

Community-Bewertung: 7,64136
Anzahl der Bewertungen: 8.185
Kinostart (US): 01.05.1941

Sein oder Nichtsein von Ernst Lubitsch

Auch heute funktioniert der Film mit all seiner Ironie und Bösartigkeit noch wunderbar. Es ist dem Regisseur außerdem hoch anzurechnen, dass er sein Publikum auch damals für intelligent genug hielt, die Satire ohne große Erklärungen zu verstehen. Chapeau, Herr Lubitsch, Sie haben ein zeitloses Meisterwerk geschaffen! (Mary Pickford)

Community-Bewertung: 7,93122
Anzahl der Bewertungen: 1.992
Kinostart (US): 19.02.1942

Tag der Rache von Carl Theodor Dreyer

Tag der Rache wirkt direkter, dokumentarischer, moderner, die Passion der Johanna transzendentaler, vergeistigter. Eindeutig zu erkennen ist, dass der Stummfilm, der heute vielfach als minderwertig angesehen wird, absolut großartige Werke hervorgebracht hat. Das schließt die Bedeutung und den Wert von Tag der Rache allerdings keineswegs aus. (Hungerkünstler)

Community-Bewertung: 7,64
Anzahl der Bewertungen: 50
Kinostart (Dänemark): 13.11.1943

Laura von Otto Preminger

Wunderbarer Film Noir, der allerdings visuell nur mit recht wenigen noir-typischen Mitteln arbeitet. Das Drehbuch birgt neben den sehr realistischen Ermittlungsdialogen einen der gelungensten Twists der Filmgeschichte. (peter-noster)

Community-Bewertung: 7,46484
Anzahl der Bewertungen: 256
Kinostart (US): 11.10.1944

Das verlorene Wochenende von Billy Wilder

Wie tief man im Teufelskreis des Alkoholismus gefangen sein kann und wie schwer es ist, daraus wieder zu entfliehen, zeigt Das verlorene Wochenende mit Ray Milland, der als abgebrannter Schriftsteller und Alkoholabhängiger eine überragende Performance abliefert, auf eindrucksvolle Weise. (Deusfantasy)

Community-Bewertung: 7,95745
Anzahl der Bewertungen: 423
Kinostart (US): 16.11.1945

Gilda von Charles Vidor

Gilda! Tanzend, singend, verspottend, betrübt - egal, immer mit herausragender Figur. Der Rest des Films wird zur Staffage, dabei ist er nicht wenig interessant. Das Kasino als Brennpunkt zweier Verwicklungen, einer amourösen und einer kriminellen. Dazu auch die weiteren Rollen überzeugend besetzt und eine Story als Film noir gekleidet. Doch nichts ist, wie es scheint. (Cellmorbasg)

Community-Bewertung: 7,39756
Anzahl der Bewertungen: 205
Kinostart (US): 14.02.1946

Goldenes Gift von Jacques Tourneur

Fulminanter Noir-Thriller und ich frage mich, wieso ich nicht schon früher auf dieses Schätzchen gestoßen bin. Robert Mitchum, der nach Bogart vielleicht zweitcoolste Hund des Noir-Kinos, streift mit Trenchcoat und Fluppe im Mundwinkel durch einen verworrenen Plot, bei dem nicht nur er bald nicht mehr durchsteigt. (Gabster)

Community-Bewertung: 7,60748
Anzahl der Bewertungen: 321
Kinostart (US): 25.11.1947

Cocktail für eine Leiche von Alfred Hitchcock

Kaum zu glauben, wie schnell 80 Minuten vergehen können. Ein hochspannendes Kammerspiel in Echtzeit über ein sehr makabres Vorhaben. Toll geschrieben und gespielt (James Stewart ist wieder einmal famos), aber das eigentlich Bahnbrechende ist hier die Inszenierung. (Strackymandias)

Community-Bewertung: 7,34132
Anzahl der Bewertungen: 3.942
Kinostart (US): 26.08.1948

Sprung in den Tod von Raoul Walsh

Es stimmt einfach alles. Eine durchweg spannend erzählte Geschichte, ein James Cagney in Bestform (unglaublich, dass er hierfür nicht mal eine Oscarnominierung erhalten hat ...), eine gelungene Inszenierung inkl. richtig guter Szenenbilder, ein fast schon historisches Filmfinale und die obligatorische Femme Fatale ist natürlich auch mit dabei. Kurz: Ein Meisterwerk des Film-Noir-Genres. (CarlSchmitt)
Community-Bewertung: 7,67442
Anzahl der Bewertungen: 215
Kinostart (US): 02.09.1949

Der dritte Mann von Carol Reed

Ein Film-Noir wie er sein muss. Eine rätselhafte Geschichte, eine packende Atmosphäre und eine geniale Inszenierung (die schräge Kamera hat einfach was). Die Aufklärung des Mordes an Harry Lime zieht einen sofort in seinen Bann und sorgt dank vieler Wendungen für ständige Spannung und großartige Momente. ( Moviegod )

Community-Bewertung: 7,75978
Anzahl der Bewertungen: 3.936
Kinostart (UK): 31.08.1949

Des Königs Admiral von Raoul Walsh

Dieser Film funktioniert heute noch 100% und unterhält bestens. Da stimmt einfach alles, sogar die Witzchen. Farbenprächtig, bestens besetzt, super Dialoge, die beste Seeschlacht, die je gedreht wurde, und am Ende läuft Gregory Peck vor der echten HMS Victory (war bis heute noch nicht dort). (Askur)

Community-Bewertung: 7,64976
Anzahl der Bewertungen: 204
Kinostart (DE): 16.11.1951

Reporter des Satans von Billy Wilder

Zynisches Meisterwerk von Billy Wilder mit der vielleicht besten schauspielerischen Leistung von Kirk Douglas. Wer Nightcrawler mochte und diesen Film noch nicht gesehen hat, sollte dies dringend ändern. Eine der besten Mediensatiren. (TommyDeVito)

Community-Bewertung: 7,88776
Anzahl der Bewertungen: 196
Kinostart (DE): 15.02.1952

Die Vergessenen von Luis Buñuel

Was für ein bitterer Film. Es zerreißt einem förmlich das Herz und ist trotzdem immer wahnsinnig spannend. Buñuels mexikanischer Ausflug in den Neorealismus ist ein grandios gelungener Film, in dem nicht nur die Traumsequenzen für das Jahr 1950 revolutionär sind. (FranklinFlyer)

Community-Bewertung: 7,58854
Anzahl der Bewertungen: 192
Kinostart (DE): 13.11.1953

Umberto D. von Vittorio De Sica

Italienischer Neorealismus. Eine Geschichte über das alleine sein im Alter und das Problem, trotz Lebenslust von der Gesellschaft abgehakt zu sein. Auf den ersten Blick mit Happy End, auf den zweiten aber keine Antwort auf die Probleme. Der Film zwingt einen dazu, selber eine Lösung zu finden. Brillant! (Anton Pleva)

Community-Bewertung: 7,84586
Anzahl der Bewertungen: 133
Kinostart (DE): 13.11.1954

Das Fenster zum Hof von Alfred Hitchcock

Ein voyeuristischer (Augen)Schmaus, mörderisch spannend im Geschmack, mit einer ordentlichen Prise trockenem Humor gewürzt und Grace Kelly als Vor-Zu-und Nachspeise … Lecker! (drahdinedum)

Community-Bewertung: 7,73352
Anzahl der Bewertungen: 10.802
Kinostart (DE): 08.04.1955

Giganten von George Stevens

Hier ist der Name Programm: Schlicht gigantisch! 196 Minuten Erzählung über eine Familie in Texas, angereichert mit glänzenden Dialogen, überragenden Darstellern und ganz viel Gesellschaftskritik. (cannibal83)

Community-Bewertung: 7,48686
Anzahl der Bewertungen: 913
Kinostart (DE): 12.12.1956

Die zwölf Geschworenen von Sidney Lumet

Für mich ein klarer Beweis dafür, dass man keine übertriebenen Spezialeffekte oder andere Ausstattungen benötigt um einen grandiosen Film zu machen. Die Wirkung dieses sich langsam aufbauenden Kammerspiel war, als ich den Film das erste Mal sah, wirklich erschütternd. (Sempiternal)

Community-Bewertung: 8,16198
Anzahl der Bewertungen: 12.279
Kinostart (DE): 14.08.1957

Es geschah am hellichten Tag von Ladislao Vajda

Es geschah am hellichten Tag ist ein zeitloses Meisterwerk, ein spannungsgeladener Thriller, der dem deutschen Charakterdarsteller Gert Fröbe den Weg nach Hollywood ebnete und Maßstäbe in der deutschen Krimi-Landschaft setzte. (TheBirdman)

Community-Bewertung: 7,79844
Anzahl der Bewertungen: 1.543
Kinostart (DE): 09.07.1958

Sie küßten und sie schlugen ihn von François Truffaut

Truffaut hat mit seinem Erstlingswerk Großes vollbracht. Die Tatsache, das der Film von Sekunde zu Sekunde besser wird, dass er dich immer mehr und mehr involviert - einfach sagenhaft. (Bastieff)

Community-Bewertung: 7,82619
Anzahl der Bewertungen: 1.027
Kinostart (DE): 22.10.1959

Wer den Wind sät von Stanley Kramer

Leider – und das macht traurig und wütend – ist dieses pointiert geschriebene, ausgezeichnet gespielte und inhaltlich wohl bedeutendste Gerichtsprozessdrama der Filmgeschichte auch noch nach 52 Jahren brandaktuell. (BaltiCineManiac)

Community-Bewertung: 8,04651
Anzahl der Bewertungen: 344
Kinostart (DE): 30.08.1960

Eins, zwei, drei von Billy Wilder

Turbulent (ohne Nerv-Faktor), witzig, intergalaktisch gut besetzt und vor allem völlig zeitlos. Für manche Zuschauer vielleicht zu überdreht und ohne "besinnliche" Verschnaufpausen, aber dafür eben gekonnt schnell. (alexander.ziemann.71)

Community-Bewertung: 7,92303
Anzahl der Bewertungen: 1.637
Kinostart (DE): 18.12.1961

Liebe 1962 von Michelangelo Antonioni

Glasklare Bilder erzählen mit beachtlicher Intensität und Ruhe die zugleich schöne und deprimierende Geschichte von Trennung, Glück, Unglück, Verlust, Hoffnung. Monica Vitti ist zauberhaft schön, Alain Delon überzeugend impulsiv. Der vielleicht ehrlichste und in letzter Konsequenz beste Liebesfilm aller Zeiten. (Le Samourai)

Community-Bewertung: 7,73132
Anzahl der Bewertungen: 281
Kinostart (DE): 19.10.1962

Iwans Kindheit von Andrei Tarkowski

Der Film fokussiert sich weniger auf die Handlung, die ist eigentlich recht einfach, viel mehr geht es um Psychologie, Ängste und das Wesen des Menschen.
Und das ist wirklich in ein sehr düster und karges Setting verpackt! (jacker)

Community-Bewertung: 7,88953
Anzahl der Bewertungen: 344
Kinostart (DE): 24.10.1963

Harakiri von Masaki Kobayashi

Jede Szene, jede Bildkomposition scheint bis ins Detail geplant zu sein, Kamera, Figuren und Objekte, alles hat seinen vorgegebenen Platz und im Zusammenspiel ergibt sich ein atemberaubendes Gesamtbild. (Vitellone)

Community-Bewertung: 8,43651
Anzahl der Bewertungen: 252
Kinostart (DE): 05.06.1964

Wiegenlied für eine Leiche von Robert Aldrich

Tatsächlich ist Wiegenlied für eine Leiche eine der besten psychologischen Thriller und Horrorfilme seiner Zeit. Und selbst vielen heutigen vergleichbaren Produktionen des Genres ist der Film haushoch überlegen. (Ulrich Behrens)

Community-Bewertung: 7.8022
Anzahl der Bewertungen: 182
Kinostart (DE): 30.04.1965

Die Frau in den Dünen von Hiroshi Teshigahara

Ich hab noch nicht viele alte Filme gesehen, ich denk dieser hier war ein guter Start. Vollkommen eingesaugt von den Bildern, von der Lähmung - mitreißend. ( Fenstermädi)

Community-Bewertung: 8,11644
Anzahl der Bewertungen: 219
Kinostart (JP): 15.02.1964

Persona von Ingmar Bergman

Bergman schont nicht. In erschütternder Trockenheit zeigt er Lebensbilder, Augenblicke, in denen ein Stück Leben eingefangen ist, was sie so schwer verdaulich macht und doch auch so schön. (Cellmorbasg)

Community-Bewertung: 7,86767
Anzahl der Bewertungen: 1.092
Kinostart (DE): 25.08.1967

Ein seltsames Paar von Gene Saks

Wie Walter Matthau und Jack Lemmon sich gegenseitig auf
den Keks gehen, das ist einfach wunderbar. Es wird getriezt
und gegrummelt, gepiesackt und die Schnute gezogen, die
beiden alten Haudegen ziehen alle Register ihres komödiantischen Könnens. ( Heckenritter)

Community-Bewertung: 7,68212
Anzahl der Bewertungen: 917
Kinostart (DE): 16.08.1968

Spiel mir das Lied vom Tod von Sergio Leone

Habe den Film mittlerweile zum vierten Mal gesehen und das Faszinierende daran - er wird immer besser. Man entdeckt auch immer was neues. (astra.us)

Community-Bewertung: 7,78535
Anzahl der Bewertungen: 22.520
Kinostart (DE): 14.08.1969

Vier im roten Kreis von Jean-Pierre Melville

Französisches Arthouse-Kino trifft auf amerikanisches Genre. Vier im roten Kreis bietet eine wunderbare Symbiose, die vor allem dank ihrer Bildsprache fasziniert, in der kalte Ästhetik auf eine vielleicht noch kältere Weltsicht trifft. (stuforcedyou)

Community-Bewertung: 7,50584
Anzahl der Bewertungen: 685
Kinostart (DE): 20.10.1970

Little Big Man von Arthur Penn

Eine irrwitzige Tour de Force durch das Leben eines "weißen Indianers" - perfekt dargestellt von Dustin Hoffman. Der Film besticht durch einen eigenen Humor, viel Gefühl, einer starken Geschichte und schönen Bildern. (Einar)

Community-Bewertung: 7,5.8322
Anzahl der Bewertungen: 727
Kinostart (DE): 13.08.1971

Der Pate von Francis Ford Coppola

Zu allem, was diesen Film narrativ auszeichnet, erscheint es mir besonders wertvoll hervorzuheben, wie ästhetisch The Godfather ist. Man könnte den Film in jedem beliebigen Frame anhalten und den Still ausgedruckt in einer Kunsthalle ausstellen. (lange.mirco)

Community-Bewertung: 8,30915
Anzahl der Bewertungen: 35.603
Kinostart (DE): 24.08.1972

Papillon von Franklin J. Schaffner

Papillon schafft es, den Zuschauer in die Geschichte eintauchen zu lassen. Dies liegt neben den wirklich guten Drehorten vor allem an der großartigen Leistung von Steve McQueen. (ElPendejo)

Community-Bewertung: 7,78945
Anzahl der Bewertungen: 5.279
Kinostart (DE): 20.12.1973

Der Clou von George Roy Hill

Es gibt einige schöne Wendungen, der Regisseur hat ein tolles Gespür für das passende Timing und weiß, seine beiden Stars perfekt zu inszenieren. Das Drehbuch ist dabei auch so stark pointiert und auf den Punkt geschrieben. ((VincentVega))

Community-Bewertung: 7,73094
Anzahl der Bewertungen: 7.805
Kinostart (DE): 11.04.1974

Der Pate 2 von Francis Ford Coppola

Auch der 2. Teil besticht mit brillanter Atmosphäre, Spannung und herausragender Dramaturgie. Einfach klasse gemacht. Robert de Niro und Al Pacino sind in ihren Rollen herausragend. (smartbo)

Community-Bewertung: 8,14258
Anzahl der Bewertungen: 20.346
Kinostart (DE): 25.09.1975

Einer flog über das Kuckucksnest von Milos Forman

Der Film ist eine Ode an das Leben und die Freiheit, das Ende hat mich sehr berührt. Jack Nicholson spielt genial! (MissRockRolla)

Community-Bewertung: 8,06688
Anzahl der Bewertungen: 25.969
Kinostart (DE): 18.03.1976

Der Marathon-Mann von John Schlesinger

Ein absoluter Klassiker, den man sehen muss, besonders hervorzuheben ist meiner Meinung nach das Zeitkolorit der 70er und die schauspielerische Leistung von Laurence Olivier. Spannend von der ersten Minute an ... empfehlenswert. (malefiz2012)

Community-Bewertung: 7,56767
Anzahl der Bewertungen: 2.490
Kinostart (DE): 31.03.1977

Krieg der Sterne von George Lucas

Großartiges Kino! Sehr große Inszenierung. Die Geschichte zwischen Gut und Böse in einem Universum meisterhaft dargestellt! Ein Muss für Kinofans und Sci-Fi-Freaks. (thomaszryd1)

Community-Bewertung: 7,95474
Anzahl der Bewertungen: 42.961
Kinostart (DE): 02.02.1978

The Wanderers - Terror in der Bronx von Philip Kaufman

KULT KULT KULT - die Musik ist gigantisch, die Darsteller sind überragend, die Gangs sind zahlreich. Der Film altert nicht. In keiner Weise. (chrischris)

Community-Bewertung: 7,58683
Anzahl der Bewertungen: 524
Kinostart (DE): 23.08.1979

Das Imperium schlägt zurück von Irvin Kershner

Die Spezialeffekte herausragend, die Schlacht von Hoth spannend und klasse.
Ebenso die Inszenierung von einem der besten Star Wars Lichtschwertduelle aller Zeiten. Für damalige Möglicheiten ist die Optik zweifellos Weltklasse. (Yelkan)

Community-Bewertung: 8,02272
Anzahl der Bewertungen: 41.108
Kinostart (DE): 11.12.1980

Stalker von Andrei Tarkowski

Visuell wirklich atemberaubend und atmosphärisch unglaublich immersiv. Intellektuell ebenfalls durchaus stimulierend. (Strackymandias)

Community-Bewertung: 7,7041
Anzahl der Bewertungen: 2.636
Kinostart (DE): 16.02.1981

Blade Runner von Ridley Scott

Sci-Fi trifft Film Noir. Mit skurrilen Charaktere und einer unglaublich packenden Musik. Die Stimmung der Films ist bis heute einzigartig. Ein unglaubliches Filmerlebnis, was man mal gesehen haben muss. Es hat irgendwie etwas Magisches. (Davki90)

Community-Bewertung: 7,63612
Anzahl der Bewertungen: 20.717
Kinostart (DE): 14.10.1982

Die Rückkehr der Jedi-Ritter von Richard Marquand

Mit Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter wurde nicht nur das Ende der besten Trilogie aller Zeiten eingeläutet, es wurde sogar im Vergleich zu seinen beiden Vorgängern noch einmal einer drauf gesetzt. (Schubi09)

Community-Bewertung: 7,94902
Anzahl der Bewertungen: 40.624
Kinostart (DE): 09.12.1983

Scarface von Brian De Palma

Fantastische Schauspieler, tolle Bilder, ein großartiger Score und eine Handlung, die nie langweilig wird, zeichnen diesen Klassiker aus, der mit Al Pacino den perfekten Hauptdarsteller besitzt und das "Gangstertum" in seiner ganzen Grausamkeit und Härte zeigt. (Theokrat)

Community-Bewertung: 8,03638
Anzahl der Bewertungen: 28.009
Kinostart (DE): 09.03.1984

Breakfast Club - Der Frühstücksclub von John Hughes

Der Film punktet vor allem mit Nostalgiebonus und seiner Message. Vielleicht ist gerade jetzt wichtiger denn je, dass Vorurteile überwunden werden und das Miteinander in der Vordergrund tritt. (colorandi_causa)

Community-Bewertung: 7,58095
Anzahl der Bewertungen: 5.275
Kinostart (DE): 05.07.1985

Down by Law - Alles im Griff von Jim Jarmusch

Eine schöne Metapher, dass nicht das Gefängnis automatisch der Käfig der Jungs ist, sondern manchmal das Leben selbst. (Filmfreak21)

Community-Bewertung: 7,81242
Anzahl der Bewertungen: 2.923
Kinostart (DE): 23.10.1986

Komm und sieh von Elem Klimow

Krieg wird als "nicht kon­su­mier­bar" dargestellt. Und eigentlich sollte es immer so sein. (Yul_Brenner)

Community-Bewertung: 8,41429
Anzahl der Bewertungen: 735
Kinostart (DE): 07.05.1987

Stirb langsam von John McTiernan

Klassiker des Actionfilm-Genres. Mitreißend spannend und bleigeladen, mit Bruce Willis in seiner Paraderolle ... Must See! (Chris84)

Community-Bewertung: 7,84066
Anzahl der Bewertungen: 38.505
Kinostart (DE): 10.11.1988

Cinema Paradiso von Giuseppe Tornatore

Was für ein wunderschöner Film - eine Ode an das Kino, die Leidenschaft und die Freundschaft! Schon lange hat mich ein Film nicht mehr so emotional berührt wie Cinema Paradiso. (Begbie)

Community-Bewertung: 7,89852
Anzahl der Bewertungen: 1.759
Kinostart (DE): 07.12.1989

GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia von Martin Scorsese

Ein Mafia Film wie er sein sollte; keine Sekunde langweilig, tolle klischeebehaftete Charaktere und ein stimmungsvoller Soundtrack. Zum Cast braucht man, denke ich, nicht viel zu sagen. (Heated)

Community-Bewertung: 8,1479
Anzahl der Bewertungen: 24.618
Kinostart (DE): 11.10.1990

Night on Earth von Jim Jarmusch

Diesen Film muss man einfach Nachts sehen, am besten, nachdem man nach einer durchzechten Nacht, vielleicht mit einem Taxi, nach Hause gekommen ist, aber immer noch fit genug ist, einen wirklich guten Film zu schauen. (FiveFinger)

Community-Bewertung: 7,90987
Anzahl der Bewertungen: 6.768
Kinostart (DE): 12.12.1991

Reservoir Dogs von Quentin Tarantino

Stark inszeniert, großartiges Schauspiel und gefüttert mit klasse Dialogen punktet Tarantinos "Opener" in allen Bereichen! Diese Erzählweise (Rückblicke) gepaart mit fiesen, lustigen Sprüchen ist einfach genial! Ein Filmdiamant, der an Intensität und auch zeitweise Brutalität seines gleichen sucht! (maulwurffrank)

Community-Bewertung: 7,95667
Anzahl der Bewertungen: 31.688
Kinostart (DE): 10.09.1992

Baraka von Ron Fricke

Baraka ist voll von Bildern unseres Planeten, wie ich sie noch nie gesehen habe. Wortlos schafft er es zu faszinieren und erinnert uns daran, wie klein wir selbst in dieser riesigen Welt doch sind. (Enzian)

Community-Bewertung: 8,03571
Anzahl der Bewertungen: 574
Kinostart (DE): 26.08.1993

Pulp Fiction von Quentin Tarantino

Beste Dialoge aller Zeiten, unvergessliche Charaktere, aberwitzige Situationskomik, grandiose schauspielerische Leistungen, einer der besten Soundtracks aller Zeiten. (Wombo31)

Community-Bewertung: 8,44448
Anzahl der Bewertungen: 60.424
Kinostart (DE): 03.11.1994

Die Verurteilten von Frank Darabont

Der Film hat einfach alles. Großartige Schauspieler, eine berührende Geschichte, einen tollen Soundtrack, offensichtlich gute Leute hinter Kamera und Kulisse und er ist zeitlos. (Knorkritiker)

Community-Bewertung: 8,59009
Anzahl der Bewertungen: 36.299
Kinostart (DE): 09.03.1995

Die üblichen Verdächtigen von Bryan Singer

Spannend, kurzweilig und am Ende mit einer überraschenden und spektakulären Wende. Klasse. (smartbo)

Community-Bewertung: 8,01396
Anzahl der Bewertungen: 23.067
Kinostart (DE): 18.01.1996

L.A. Confidential von Curtis Hanson

Die stilvolle Charakterstudie eingebettet in einer sehr komplexen und wendungsreichen Erzählmethode, machen diesen Film zum unvergesslichen und erfüllenden Kinoabend für Cineasten. (cycloo77)

Community-Bewertung: 7,80321
Anzahl der Bewertungen: 17.148
Kinostart (DE): 04.12.1997

Das Leben ist schön von Roberto Benigni

Die Menschheit braucht solche Filme, die von ganz besonderen Menschen erzählen, die mit viel positiver Energie selbst in den aussichtslosesten Situationen sagen können: Das Leben ist schön! (Filmfan30)

Community-Bewertung: 7,91947
Anzahl der Bewertungen: 20.241
Kinostart (DE): 12.11.1998

Fight Club von David Fincher

Ein großartiger Film. Und zwar nicht nur aufgrund der tollen Dialoge, der beeindruckenden Leistungen der Schauspieler (v.a. Edward Norton) und dem für mich besten Schlusslied, sondern weil er hinter der scheinbar offensichtlichen Botschaft unglaublich philosophisch ist. (gnosiophobia)

Community-Bewertung: 8,54687
Anzahl der Bewertungen: 63.651
Kinostart (DE): 11.11.1999

Der blutige Pfad Gottes von Troy Duffy

Kultfilm mit coolen Haupt- und einigen abgedrehten Nebencharakteren. Die Story ist nichts Außergewöhnliches, aber kann unterhalten. Willem Dafoe in der Rolle des Paul Smecker ist einfach klasse. (AmabaX)

Community-Bewertung: 7,9922
Anzahl der Bewertungen: 27.052
Kinostart (DE): 06.09.2000

Memento von Christopher Nolan

Man fühlt sich, als würde man ein Puzzle zusammensetzten und das macht Spaß ohne Ende! (The_Joker_22)

Community-Bewertung: 7,97272
Anzahl der Bewertungen: 38.411
Kinostart (DE): 13.12.2001

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme von Peter Jackson

Mega Fortsetzung. Einfach episch. Immer wieder ein Hochgenuss! (Sven Henrich)

Community-Bewertung: 8,14159
Anzahl der Bewertungen: 57.465
Kinostart (DE): 18.12.2002

City of God von Fernando Meirelles

Dieser Tauchgang in ferne Realitäten strotzt dabei vor Dynamik und intelligenter Bildkomposition, dass auch bei wiederholter Sichtung dieses Juwels keine Langeweile aufkommen vermag. (JimiAntiloop)

Community-Bewertung: 8,09851
Anzahl der Bewertungen: 29.463
Kinostart (DE): 08.05.2003

Oldboy von Chan-wook Park

Oldboy vereint Härte, Rache, Liebe, Verlust, Aufopferung, Gewalt, Wahnsinn in einem Film. Einfach Großartig! (Popcorn_Pfoetchen)

Community-Bewertung: 7,83643
Anzahl der Bewertungen: 22.165
Kinostart (DE): 02.09.2004

Batman Begins von Christopher Nolan

Batman wird aus der Asche geholt und bekommt eine epische und tiefgründige Hintergrundgeschichte erzählt. Der Film ist von vorne bis hinten durchdacht und hebt die Comicverfilmungswelle früh auf ein neues Level. (TiiN)

Community-Bewertung: 7,76014
Anzahl der Bewertungen: 48.452
Kinostart (DE): 16.06.2005

Departed - Unter Feinden von Martin Scorsese

Was ein beeindruckender Streifen von Martin Scorsese. Hier stimmt von Story über Schnitt und Score bis hin zu den Leistungen der Darsteller eigentlich alles. (BloodyShadow)

Community-Bewertung: 7,98702
Anzahl der Bewertungen: 43.438
Kinostart (DE): 07.12.2006

Persepolis von Vincent Paronnaud und Marjane Satrapi

Brisant, nachdenklich, natürlich und voll skurrilem Humor - ganz besondere Filmperle! (OrdellRobbie)

Community-Bewertung: 7,79132
Anzahl der Bewertungen: 5.694
Kinostart (DE): 22.11.2007

The Dark Knight von Christopher Nolan

Wunderbare, realitische Story trifft auf durchgehend geniale und überzeugende Schauspielleistung von eigentlich allen Beteiligten mit viel Action, toller Inszenierung, packender Atmosphäre und grandiosen Filmaufnahmen. (Marvelous616)

Community-Bewertung: 8,32806
Anzahl der Bewertungen: 62.177
Kinostart (DE): 21.08.2008

Gran Torino von Clint Eastwood

Ein Film über das Altern, Rassismus, Einsicht, Toleranz, einen heißen 72er Gran Torino und und und... :) Einfach einschalten und genießen! Man sollte hier nur keinen Actionfilm mit einem greisem Actionheld erwarten! (Popcorn_Pfoetchen)

Community-Bewertung: 8,04909
Anzahl der Bewertungen: 51.009
Kinostart (DE): 05.03.2009

Inception von Christopher Nolan

Ein ausgeklügelter Blockbuster der genialsten Sorte. Intelligent und hochgradig verworren zugleich. Lasst euch auf die Traumreise ein und ihr werdet es nicht bereuen. (schnappes)

Community-Bewertung: 8,22421
Anzahl der Bewertungen: 73.712
Kinostart (DE): 29.07.2010

Die Frau, die singt - Incendies von Denis Villeneuve

Fantastischer Film, der mit seiner Geschichte die Grausamkeiten des Krieges zwar verurteilt, jedoch nicht die moralische Keule schwingt und viel mehr zu Versöhnung aufruft. (sweeneytodd)

Community-Bewertung: 7,8267
Anzahl der Bewertungen: 955
Kinostart (DE): 23.06.2011

Ziemlich beste Freunde von Olivier Nakache und Eric Toledano

Wer eine vollständige, in Film gepackte und für sich treibende Lebensweisheit sucht, dem sei dieses Beispiel wärmstens zu empfehlen. Völlig frei von Kitsch, Tränendrückerei und überheblichem Pathos zeigt Ziemlich beste Freunde, wie ein Drama mit wahren Bezügen zu funktionieren hat. (601)

Community-Bewertung: 8,32102
Anzahl der Bewertungen: 44.664
Kinostart (DE): 05.01.2012

Django Unchained von Quentin Tarantino

Unfassbares Dokument über die Sklaverei und ihre weißen Herren. Absolut sehenswert. Zeitlos und nach wie vor gültig. (Geronimo27)

Community-Bewertung: 8,43684
Anzahl der Bewertungen: 40.151
Kinostart (DE): 17.01.2013

Interstellar von Christopher Nolan

Atmosphärisch sind die Reisen durch das Weltall wahrlich herausragend. In ruhigen Momenten kann man sich an den schönen Bildern erfreuen und in spannenden Momenten wird man quasi in den Sitz gepresst. (J.F.Lannister)

Community-Bewertung: 8,22151
Anzahl der Bewertungen: 15.285
Kinostart (DE): 06.11.2014

Whiplash von Damien Chazelle

Der Film ist rhythmisch nahezu perfekt inszeniert und geradezu wunderbar auf den vibrierenden Soundtrack hin zugeschnitten. Man spürt deutlich, dass Regisseur Damien Chazelle ausgebildeter Musiker ist und sehr wohl weiß, was er da macht. (Mattscheibenvorfall)

Community-Bewertung: 8,24819
Anzahl der Bewertungen: 5.949
Kinostart (DE): 19.02.2015

Raum von Lenny Abrahamson

Mit visueller und psychologischer Empathie schafft es Regisseur Abrahamson die Erfahrung des Lebens außerhalb einer alltäglichen Wirklichkeit brillant auf den Punkt zu bringen. Er tut es nicht ohne unterschwelliger Gruseligkeit und mit offener Sentimentalität, aber ohne Boulevard-Sensationslust. (lieber_tee)

Community-Bewertung: 8,08149
Anzahl der Bewertungen: 2.215
Kinostart (DE): 17.03.2016


Wer von euch moviepiloten diese Top 100 der besten Filme pro Jahr abgleichen will, kann dies unter Die Jahresbesten - 100 Jahre Film gerne tun.



Deine Meinung zum Artikel Eure Jahresbesten - 100 Jahre Film in 10 Jahren moviepilot

4fbe71cdd55e45a1a67794cb357c9996