Vielleicht, vielleicht nicht

Falsche CIA-Dokumente für The Dark Knight Rises?

Ist das der Beginn des viralen The Dark Knight Rises Marketings?
© Warner Bros.
Ist das der Beginn des viralen The Dark Knight Rises Marketings?

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich bin ein Fan von viralem Marketing. Diese Art Werbung umgibt etwas Kreatives und Mysteriöses, das zumeist tatsächlich neugierig auf den Film macht, den es bewirbt. Auch wenn ich vermute, dass der Film um den es diesmal wahrscheinlich geht, das eigentlich gar nicht nötig hätte …

2007 startete Warner eine sehr erfolgreiche virale Kampagne und schuf mit dem Satz Why so serious? ein popkulturelles Phänomen, welches sich aus dem filmischen Teil des Batman-Franchises nicht mehr wegdenken lässt. Anfang des Jahres machte ein ominöser Sprechgesang im Internet die Runde. Wer diesen decodieren konnte, dem wurde ein Hashtag offenbart, das den Weg auf diese Seite leitete, welche hier hin führte. Resultat der virtuellen Schnitzeljagd war der erste Blick auf Tom Hardy als Bane in The Dark Knight Rises. Seitdem ist schon ganz schön viel Zeit vergangen und wie wir wissen, wurden die Dreharbeiten am finalen Batman-Film von Christopher Nolan bereits beendet. Zeit wurde es also, dass sich etwas tut in Sachen viralem Marketing. Vor allem, nachdem The Wrap kürzlich Warner Bros. Motion Pictures Präsident Jeff Robinov interviewte, der verkündete, dass das Marketing von The Dark Knight Rises das von The Dark Knight übertreffen würde.

Nun scheint die Stunde gekommen zu sein, in der dieses beginnt. Zumindest glauben wir das. Eine offizielle Erklärung gibt es nicht, aber gäbe es diese, dann wäre es ja auch kein virales Marketing, nicht wahr? Die Seiten Wired und Empire haben beide einen falschen CIA-Report von einer anonymen Quelle zugespielt bekommen. Dieser zeigt den russischen Atomphysiker Leonid Pavel, der offenbar in großen Schwierigkeiten steckt. Wer genauer hinsieht, erkennt vielleicht, dass es sich bei dem Verschwundenen um Schauspieler Alon Aboutboul (Der Mann, der niemals lebte) handelt, der tatsächlich eine noch unbekannte Rolle in The Dark Knight Rises hat. Weitere Projekte sind auf seiner IMDb-Seite nicht aufgelistet.

Falsche CIA-Dokumente für The Dark Knight Rises? (3 Bilder)

Viel geben die beiden Bilder nicht Preis, denn da es sich ja um einen CIA-Report handelt, sind natürlich große Flächen geschwärzt, die Aufschluss geben könnten, was eigentlich vorgeht. Wie gesagt, bis jetzt ist es nur Spekulation, dass es sich um Material zum neuesten Batman-Film handelt, aber alles deutet darauf hin. In jedem Fall könnte es der interessante Start einer vielversprechenden Kampagne sein. Wir halten euch auf dem Laufenden, was weiteres Material angeht.

Batmans vorerst letztes Kinoabenteuer The Dark Knight Rises von Christopher Nolan beginnt am 26. Juli 2012. Begrüßen dürfen wir ein letztes Mal Christian Bale, Michael Caine, Gary Oldman und Morgan Freeman sowie die Batman-Neuzugänge Tom Hardy, Anne Hathaway, Joseph Gordon-Levitt, Marion Cotillard und Alon Aboutboul.

Glaubt ihr, dass es sich um den Marketinganfang von The Dark Knight Rises handelt? Wie findet ihr die Idee bis jetzt?

Deine Meinung zum Artikel Falsche CIA-Dokumente für The Dark Knight Rises?

lädt ...