Bearbeiten

Fight der Woche – Brad Pitt vs. George Clooney

3headedmonkey (Juri D.), Veröffentlicht am 17.09.2010, 08:59

Da gestern The American mit George Clooney an den Start gegangen ist, haben wir uns gefragt: Ist der amerikanische Schauspieler eigentlich immer noch so heiß, wie er bisher gehandelt wurde? Und kann er sich gegen einen namhaften Konkurrenten wie Brad Pitt behaupten? Hier gibt es nur eine Lösung: Fight!

Brad Pitt vs. George Clooney Brad Pitt vs. George Clooney © moviepilot

Es gibt nur ein paar wenige Schauspieler, die jahrelang in der Upperclass von Hollywood spielen und dabei scheinbar nie ihren Sexappeal verlieren. Unserer Meinung nach sind George Clooney und Brad Pitt ganz vorne mit dabei, wenn es um weiblichen Fanandrang, besondere Rollen und schauspielerische Qualitäten geht. Doch wer ist wirklich der Bessere? Stimmt ab über unseren Fight der Woche!

Erste Runde: Sexappeal
George Clooney und Brad Pitt sind beide offenbar so heiß, dass sie jeweils schon zwei Mal vom People Magazine zum Sexiest Man Alive gewählt wurden. Während Brad Pitt in den Jahren 1995 und 2000 das Cover der Zeitschrift zierte, gewann George Clooney den Titel sowohl 1997 als auch 2006. Dies lässt zumindest darauf schließen, dass letzterer über einen zeitlosen Sexappeal verfügt, während Brad Pitt wohl schon ein bisschen eingerostet ist. Hinzu kommt, dass der Mann an der Seite von Angelina Jolie bereits sechs Bälger in seinem Hort hat, während George Clooney ein kinderloses Dasein vorzieht. Da dies mit Sicherheit bei den weiblichen Fans besser ankommt, geht die erste Runde an George Clooney.

Zweite Runde: Rollen
Brad Pitt kann mit einer Filmographie aufwarten, die sehr unterschiedliche Figurentypen beinhaltet. So konnten ihn weibliche Fans im Kino häufig durch seine Womanizer-Rollen in Filmen wie Thelma & Louise, Rendezvous mit Joe Black oder Mexican anschmachten. Aber auch männliche Kinogänger kamen durch seine Action-Rollen in Sieben, Snatch – Schweine und Diamanten, Mr. & Mrs. Smith und Inglourious Basterds voll auf ihre Kosten. Außerdem überzeugte Brad Pitt auch schon mehrmals mit bizarren Charakteren, wie beispielsweise in 12 Monkeys oder Fight Club. George Clooney hingegen kann nur wenige romantische Rollen verbuchen und tritt gewöhnlich in actiongeladenen Filmen wie From Dusk Till Dawn, Batman & Robin, Projekt: Peacemaker, Ocean’s Eleven oder zuletzt The American auf. Daher ist der Sieger der zweiten Runde eindeutig Brad Pitt.

Dritte Runde: Qualität und Haltbarkeit
Die Qualität eines Darstellers misst sich beispielsweise daran, wie viele Preise derjenige schon abgeräumt hat: Während Brad Pitt bisher noch mit keinem Oscar geehrt wurde, steht bei George Clooney das schicke Männchen aus Metall für seinen Film Syriana auf dem heimischen Kamin. Laut imdb.com hat George Clooney noch acht weitere Projekte an der Hand, die er zukünftig umsetzen wird, bei Brad Pitt sollen es angeblich sogar 27 sein. Da dies jedoch nicht sonderlich glaubwürdig klingt und Brad Pitt ohnehin bereits gesagt hat, dass er sich für Angelina Jolie und seine Kiddies bald aus dem Schauspielgeschäft zurückziehen wird, macht George Clooney auch in dieser Runde das Rennen.

Nach diesem mehr als fairen Kampf steht also fest, dass George Clooney der eindeutige Gewinner ist. Aber abgesehen von seinen faktischen Vorteilen hat George Clooney eben diese gewissen Hauch Coolness, der bei Brad Pitt irgendwie flöten gegangen ist. Oder nicht? Stimmt hier noch einmal über unseren Fight der Woche ab:


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Fight der Woche – Brad Pitt vs. George Clooney

Kommentare

über Fight der Woche – Brad Pitt vs. George Clooney


Excuit

Kommentar löschen

Sorry, aber ihr verdreht hier was. Die erste Runde geht an Brad Pitt. Er hat die Wahl zum sexiest man alive schon 3 Mal gewonnen: 1994, 1995 und 2000...

Diesen Text wollte ich schreiben, weil es genauso in dem Moviepilot Profil von Brad Pitt steht. Aber dieses Profil hat wohl einen Fehler, da im Jahr 1994 gar kein Sexiest Man Alive gewaehlt wurde... Also muesste das Profil mal berichtigt werden...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Real.

Kommentar löschen

Pitt. Der bessere Schauspieler und die um längen bessre Filmographie. Und Oscars als Maßstab zu nehmen halt ich eh für etwas gewagt ...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Brennegan

Kommentar löschen

Vom schauspielerischen her sind sie fast gleich. Aber der Sympathiebonus geht doch eher an den Clooney. Immer gelassen, sieht man ihn in den Filmen, sonst ist doch eher Ruhe (sieht man mal von den wilden Gerüchten ab, die immer gleich aufkommen, wenn er mal mit einer Frau irgendwo erscheint oder gar ohne).

Der Pitt, abgesehen von seiner filmischen Präsenz in den letzten Jahren, ist zum wütenden Samariter geworden, wahrscheinlich angesteckt durch seine liebe Ehefrau. Hoppelt ihr Schoßhündchen gleich hinterher und muss wie sie an jedem Katastrophenort der Erde sein, um sich medienwirksam in Szene zu setzen. Da wird jetzt die Moral von vielen Anspringen und sie werden sagen, wie ich nur sowas sagen könne, denn er helfe je den Hilflosen. Tja, nur die liebe Mutter Teresa habe ich nie so gezwungen im Fernsehen gesehen, sie hielt sich immer schön zurück und hat ihre Arbeit gemacht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hypnohouse

Kommentar löschen

Ich verstehe ebenfalls den ganzen Hype um George Clooney nicht. Wie bereits von vielen erwähnt, fällt mir auch kein Film ein, in dem Mr. Clooney mitgespielt hat, zu gleich überzeugend war und eine sehr gute, mehr oder weniger unvergessliche bzw. mitreißende schauspielerische Leistung abgeliefert hat (Den Oscar für Syriana, welcher meiner Meinung nach unverdient an ihn rübergeschoben wurde, möchte ich erst garnicht ansprechen). Ob er Attraktiv ist, sympathisch ist etc. ist mir egal, davon ist auch nicht die Rede. Fakt ist, dass er in seinen Filmen langweilig und uninteressant rüberkommt. Ist natürlich meine Meinung, denn einige werden sich von Clooneys wenig vorhandenen schauspielerischen Künsten angezogen fühlen.
Mr. Pitt, der leider oft nur als Schönling bezeichnet wurde, schafft es wenigstens in seinen Rollen zu überzeugen. Mehr möchte ich auch nicht sagen. Pitt ist schlicht und einfach der bessere Schauspieler.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

voicemail

Kommentar löschen

brad pitt ist eindeutig cooler und george clooney interessiert mich ohnehin nicht wirklich, hab ungefähr keinen film gesehen, in dem er mitspielt, sind alle an mir vorbeigegangen

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

PaJeRo

Kommentar löschen

Pitt ist der bessere Schauspieler und hat in sienem Leben die ebssere Rollen gespielt, selbst in Burn After Reading hat er Clooney die Show gestohlen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Jempi

Kommentar löschen

Da mit Pitt's Filme besser gefallen geht meine Stimme an ihn, verdammt er ist Tyler Durden was kann der alte Mann dagegen setzen

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

redwhite

Kommentar löschen

Alleine schon wegen fight club gewinnt Brad Pitt.
Kenne keinen annähernd so guten Film, bei dem Clooney mitgespielt hat.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

phoenix409

Kommentar löschen

Pitt gewinnt, als Bare-knuckle-Champion muss er das ja auch.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DustRaiser

Kommentar löschen

Brad Pitt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

BlueSquirrel

Kommentar löschen

Ich dachte es würde physisch gekämpft werden. Ich hätte 5 Euro auf Pitt gesetzt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

BlueSquirrel

Antwort löschen

:D Very nice Mary.
Na, ja. Bin halt ein krimineller. Typen wie ich gehen in ihrer Freizeit zum Pferderennen und in Titti-Bars.


Marie Krolock

Antwort löschen

Titty Twister Bar? :D


Moe

Kommentar löschen

Brad Pitt hat zwar die insgesamt bessere Filmographie aber George Clooney hat für mich mehr Schauspielerqualitäten - der kann auch einen Film alleine stemmen, was definitiv nicht jeder Darsteller kann.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

LexG

Kommentar löschen

Pitt ist ein besserer Schauspieler, aber es widerstrebt mir nicht für Clooney zu stimmen, der Mann ist und bleibt sexiest man alive ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

xtheunknown

Kommentar löschen

wäre ich eine frau (oder schwul) würde ich auf clooney stehen, da hätte nur noch paul newman eine chance mitzuhalten. vergleiche ich die filmographien führt brad pit. clooney führt damit knapp durch sympathie. es gibt aktuell keinen anderen den ich in der filmgeschichte lieber neben einem richard burton (als beispiel) sehen würde wie clooney. ihm fehlen aber einfach noch ein paar klassiker, die ganzen soderberghs haben ihm nicht gut getan.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

xtheunknown

Antwort löschen

stimmt cary grant passt sehr gut. es ärgert mich aber wenn ich die beiden filmographien vergleiche wie weit clooney davon noch entfernt ist.


Marie Krolock

Antwort löschen

Könnte aber sein. In den Oceans-Filmen ist er wirklich sehr smart! :-)


Amalthea

Kommentar löschen

So symphatisch George Clooney auch ist, ich werde von Brad Pitt eindeutig mehr gewomanizet. Und dass er auch Vaterqualitäten hat sehe ich als eindeutigen Pluspunkt!
Und übrigens: In Snatch, Fight Club und Inglourious Basterds kann man ihn doch am besten anschmachten!!
Arrivederci (mit heißer Kartoffel im Mund).

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Sonse

Kommentar löschen

Muss ich das noch beantworten?
Aber hundertprozentig Clooney.

Wie anderswo schon gesagt, ist er zwar nicht der beste Schauspieler, ist sich dessen jedoch bewusst und wählt seine Rollen sehr geschickt. Clooney geht dadurch immer. Pitt hingegen war auf seinem schauspielerischen Gipfel ("Sieben") - sagen wir mal generös Matterhorn-Höhe - zwar besser als es Clooney es je war, aber das ist schon lange her und seitdem wurde hypernervöses Gezappel (Twelve Monkeys, Snatch) viel zu oft als Talent missverstanden und im letzten Jahrzehnt stand er aufgrund seines Namens in viel zu vielen Filmen in Rollen im Weg herum, die tausende andere, talentiertere Schauspieler besser gefüllt hätten. Für den Ocean's-Kram passt er, davon abgesehen würde ich Pitt nicht vermissen.

Clooney wiederum hat was Regie betrifft ordentlich was auf dem Kasten und da mag ich auch seine Stoffwahl. Und ich schätze auch, dass er politischer ist als Pitt.

Das der eine sich einen Kindergarten hält und der andere Jahre lang mit einem Hängebuchschweinchen sein Bett teilte, ist mir völlig egal.

Und ja, falls das auch eine Rolle spielt: Clooney hat Charme und gefällt mir bedeutend besser als Pitt. Den finde ich so anziehend wie einen Backstein. Die allgemeine Faszination für beispielsweise Johnny Depp auf dem Gebiet, entzieht sich mir allerdings auch völlig...

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Chrisetoph

Antwort löschen

Ah, da ist er ja. Na gut, genehmigt.


Sagitta

Antwort löschen

*clap, clap, clap*
Unterschreibe jedes Wort. :-D
Insbesondere das mit der Rollenwahl. Da finde ich auch, dass Clooney da in den letzten Jahren durchaus geschickter war als Pitt --vielleicht hat er auch nur eher meinen Filmgeschmack getroffen. Und dass er nicht alle 3 Wochen auf der Radauseite meiner Zeitung unter Vermischtes vermeldet wird, ist auch ganz genehm. ;-)


Marie Krolock

Kommentar löschen

Tom Cruise!
ach so, das war ja nicht die Frage..

eindeutig George! :D

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 11 Antworten

Marie Krolock

Antwort löschen

Stänkern gegen Tom gibt Kloppe! :D


Bandrix

Antwort löschen

Mich mag die Marie eben! ;)


Ronon_Dex

Kommentar löschen

Da für mich nur der schauspielerische Aspekt zählt: Ganz klar Mr. Pitt!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

raycharles1992

Kommentar löschen

ganz klar brad pitt. er ist einfach ein besserer schauspieler, da die charaktere die er verkörpert so unterschiedlich sind. er ist eben nicht der immer coole, gleichbleibende clooney, er überzeugt durch facettenrichtum. man stelle mal bitte seine rolle in fight club gegenüber seine rolle aus twelve monkeys. obwohls schade ist, dass er sich aus dem schauspielgeschäft zurückziehen will.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

guggenheim

Kommentar löschen

Clooney ist sympathisch, Pitt aber auch.
Pitt hat in der Summe aber die interessanteren Filme gemacht...

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 7 Antworten

pxl

Antwort löschen

Tyler Durden war doch mal perfekt besetzt. In Sieben fand ich ihn klasse. Snatch und Sleepers waren auch beide genial gespielt. Alles in Allem ein genialer Schauspieler der leider immer wieder nur als "Schönling" wie du es sagst, abgestempelt wird


Sonse

Antwort löschen

@guggenheim:
"Übersättigt" beschreibt gut was ich sagen will. Mit Jude Law ging es mir vor einiger Zeit ähnlich, da war der auch überall. Dabei mochte ich den zu seinen unbekannteren Zeiten in den Neunzigern noch ganz gerne. Wenn Pitt sich rarer machen würde, würde er mich sicher auch weit weniger stören. Ja, "Interview with a Vampire" hat er ja kurz vor "Sieben" gemacht, wenn ich mich nicht irre. Zu der Zeit war er am besten und in "Sieben" finde ich ihn auch sehr gut. Vielleicht bin ich auch zu hart, aber nein, in IB war er furchtbar. Da kann ich seine Figur nur für den einen guten Sprach-Gag am Ende tolerieren, sonst ist die für nix gut.
(Marie, bitte weglesen) Cruise fällt für mich in Sachen Attraktion und so aber in die gleiche Schublade wie Pitt und Depp. ;)

@pxl:
"Fight Club" na ja. Da ist auch Edward Norton der interessantere Schauspieler. Zu "Snatch" siehe meinen Kommentar unten. ;)


Mozzerino

Kommentar löschen

Meine Stimme gehört natürlich dem Cloonmeister.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

doctorgonzo

Kommentar löschen

Filmografisch hat Pitt dank Klassiker wie "Snatch", "Twelve Monkeys" etc. merklich die Nase vorn, wobei man anmerken muss, dass Clooneys Film zwar relativ gleich sind, aber bei Pitt auf jeden guten auch sofort mindestens ein schlechter Film kommt (Mr.&Mrs Smith, Troja, Joe Black usw...)
Als Typ begeistert mich Clooney mehr, so als verkappter Kinderhasser...
Also ein verdientes Unentschieden.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

J0J0

Kommentar löschen

Klares unentschieden! Aber sowas von.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten