Bearbeiten

Frau heiratet Pappfigur von Robert Pattinson

Beeblebrox (Matthias Hopf), Veröffentlicht am 28.11.2012, 10:14

Wie sehr kann ein Buch, ein Film oder sogar ein ganzes Franchise seine Fans beeinflussen? Diese Frage scheint nun mit einem Superlativ beantwortet werden zu können. Lauren Adkins will einen Pappaufsteller von Robert Pattinson heiraten.

Robert Pattinson & Kristen Stewart in Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1 Robert Pattinson & Kristen Stewart in Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1 © Concorde

Dass Twihards zu undenkbaren Dingen in der Lage sind, wurde schon in der Vergangenheit oft genug bewiesen. Doch wer gedacht hat, dass nach dem Kinostart von Twilight 4: Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht – Teil 2 das Schlimmste überstanden sei, hat sich getäuscht. Wie Metro berichtet, plant Lauren Adkins niemand geringeres als Robert Pattinson (Eclipse – Biss zum Abendrot) zu heiraten. Diese romantische Vorstellung können sich sicherlich zahlreiche Fans der Bestseller-Adaption ebenso gut vorstellen, die Sache hat jedoch einen Haken: Da der echte Edward Cullen nach einer turbulenten Berg- und Talfahrt der Gefühle wieder mit Co-Star Kristen Stewart (New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde) zusammengekommen ist, muss für die geplante Hochzeit der Kunststudentin ein Pappaufsteller ihres Schwarms herhalten.

Mehr: RPattz, KStew und das Leben nach Twilight

Ganze 15 US-Dollar hat das gute Stück gekostet und nun steht eine Hochzeit mit allem drum und dran auf dem Plan. Am 26. Januar 2013 soll der feierliche Akt über die Bühne gehen und neben dem traditionellem Sektempfang, dürfen natürlich auch Brautjungfern sowie Trauzeugen nicht fehlen. Ich mache alles mit, was auch eine normale Braut machen würde. Es ist absolut real, äußert sich Lauren Adkins über ihre geplantes Vorhaben. Außerdem soll der Trauungsakt samt lebensgroßem Pappaufsteller live im Internet übertragen werden und spätestens an diesem Punkt sollte die Frage aufkommen, wie weit ein Fan von Obsessionen getrieben werden kann und darf.

Genau mit dieser Fragestellung beschäftigt sich aber auch Lauren Adkins und während ihr Selbstversuch für Schlagzeilen und unverständliches Kopfschütteln sorgt, handelt es sich bei dem ganzen Aufstand nur um einen Kunstprojekt, das von der Studentin im Rahmen ihrer Abschlussarbeit in die Wege geleitet wurde. Folglich soll untersucht werden, wie sich Pop-Phänomene – und Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen ist derzeit definitiv das prominenteste dieser – auf ihre Zielgruppe sowie Anhängerschaft auswirken können. Lauren Adkins versucht also, die (Flucht-)Fantasien weiblicher Fans an einem Extrembeispiel zu demonstrieren.

Was haltet ihr von diesem Selbstversuch/Kunstprojekt? Totaler Schwachsinn oder interessantes Experiment?


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Frau heiratet Pappfigur von Robert Pattinson

Kommentare

über Frau heiratet Pappfigur von Robert Pattinson


tim.feldmann.52

Kommentar löschen

Also, ich hab hier noch 'nen Yoda-Pappaufsteller rumstehen... ein verführerischer Gedanke ;-)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Catooney

Kommentar löschen

Ein wahrer Forever Aloner!
Ich frag mich wie die Frau ihren Freunden ihren Mann vorstellen will:

Lauren Adkins: "Ich freue mich, euch meinen Mann Robert vorstellen zu dürfen. Robert, das sind Lily und Michael!"

Lily: "..."

Michael: "..."

Pappaufsteller von Robert Pattinson: "..."

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

pufaxx

Antwort löschen

Lauren Adkins: "Hier: Kaffee, Milch, Zucker ..." - "Angenehm, Müller" - "Angenehm, volltrunken." - "Robert, das sind Lily und Michael!" - "Hach, so braun! Hawaii oder recycled?" - Pappaufsteller von Robert Pettingson: "..." - Rick Astley: "Burp!" - Bros: "When will I be famous?!"


fueco

Kommentar löschen

http://www.youtube.com/watch?v=E6QViMyv7OM&feature=related

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

LiquidSun

Kommentar löschen

Ich wollte auch schonmal Scarlett Johansons "Starmaps" Adresse Heiraten, doch die Adresse hat mich dann mit der Palme vor dem Eingangstor betrogen, also habe ich sie mit dem Bordstein betrogen. Wisst ihr was wir gemacht haben? Wir waren Shoppen bei Macy´s danach im Waldorf Astoria...ihr wisst schon HibbidiDibbidi ;)... WTF,Kaputte Leute gibts tztztz

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

pufaxx

Kommentar löschen

Ich hab irgendwann einmal "Highraten" erfunden. Geht folgendermaßen: Jeder schmeißt sich noch ne Pille - und sobald der erste umkippt, raten die anderen, wer fehlt.

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Suki93

Kommentar löschen

Also wenn sie damit ihre Kunst Abschlussarbeit besteht, verlier ich meine Hoffnung in Kreativität. Hach, das reimt sich sogar, wie wunderbar :D

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

JAYonly

Kommentar löschen

Kunst ist in einem runden Raum in die Ecke zu kacken....

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Anton Chigurh

Kommentar löschen

Sowas gehört ins Irrenanstalt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Jason Born

Kommentar löschen

Ja, es ist Liebe! Jetzt muss ich mir auch einen Pappaufsteller von Marion Cotillard oder Amy Adams an Land ziehen, dann steht der Hochzeit nichts im Wege...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

John Alexander Bell

Kommentar löschen

Ich wiederum wünsche mir nichts sehnlicher (man könnte glatt meinen, ich wollte den Gedanken heiraten), dass Robert Pattinson ein Foto von mir heiratet, auf dem ich ein Plakat in die Luft halte, das einen Spiegel zeigt.
Für diese Scheisse brauche ich noch nicht einmal ein Kunststudium, sondern fühle mich sehr wohl bei den netten Herren in den weißen Kitteln...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Tom S. Jaeger

Antwort löschen

Ey deswegen hat sie Kunst studiert. Weil sie meint das ist Kunst. Das is das problem mit studierten künstlern xD


Tom S. Jaeger

Kommentar löschen

Wäre vielleicht nett gewesen in der überschrift zu schreiben das es sich um ein Kunstprojekt handelt. Dann hätte ich die 5 minuten lebenszeit gespart. Das ganz miese schreibe. Den leser unter vorspiegelung falscher tatsachen zum lesen von dingen zu animieren die ihn nichtmal intressieren.Ihr nutzt absolut den voyeurismus eurer leser schamlos aus. Schande über euch! ;)

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

13vsGambit

Kommentar löschen

Nochmal die Frage, wie schon bei anderen Artikeln zum Twischeiss, warum findet man diesen Rotz immernoch bei dem Facebookauftritt, das nervt langsam, 2/3 aller Posts drehen sich um diesen Rotz.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 9 Antworten

13vsGambit

Antwort löschen

Na dann sind wir ja einer Meinung, war leider nicht immer so, dass mit auf den Zug gesprungen wurde, aber naja


mrvans26

Antwort löschen

Einfach ignorieren.
Dir bringts doch nichts dich hier aufzuregen oder?
Wenns bei Facebook steht einfach weiterscrollen. Wenns auf der Startseite steht einfach nicht draufklicken. Wenn einen das Thema eines Artikels nicht interessiert, dann sollte man ihn einfach nicht mit seiner Aufmerksamkeit würdigen.


subtrahierer

Kommentar löschen

Und wenn die Pappfigur "Ja, ich will" sagen soll schweigt sie und die Braut heult sich die Augen aus :(

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

pufaxx

Antwort löschen

Alltag? Papp-erlapapp.


Tom S. Jaeger

Antwort löschen

;)