präsentiert von

Haus Tyrell

„Kräftig wachsen.“

Game of Thrones - Steht Haus Tyrell am Abgrund?

Mit Spannung warten wir und mit uns Millionen Fans auf den Start der 6. Staffel von Game of Thrones. Auf dieser Seite erzählen wir euch, was bisher mit Haus Tyrell geschah und spekulieren am Ende, was dem Haus in der kommenden Staffel passieren könnte. Wer sich frei von Spoilern halten will, der sollte jetzt nicht weiterlesen. Allen anderen wünschen wir viel Spaß beim Einstieg in die Geschichte und beim Mitspekulieren.

Das Haus Tyrell - Was bisher geschah

Das Haus Tyrell gehört zu den großen Häusern der Sieben Königslande und herrscht über die Weite. Stammsitz der Familie ist Rosengarten im fruchtbaren Südwesten des Kontinents. Oberhaupt des Hauses ist derzeit Maes Tyrell (Roger Ashton-Griffiths), Wächter des Südens. Dessen Sohn Loras (Finn Jones), Ritter der Blumen, wird seine Nachfolge antreten. Im Gegensatz zu vielen anderen Häusern sind die Mitglieder der Familie Tyrell einander wohlgesonnen und nicht durch Streitigkeiten und interne Machtkämpfe zerrüttet.

Zunächst knüpfte das Haus Tyrell durch die Ehe von Margaery (Natalie Dormer), der einzigen Tochter von Maes, und Renly (Gethin Anthony) Bindungen zum Haus Baratheon. Als Renly, der Ambitionen hegte, als rechtmäßiger König den Eisernen Thron zu besteigen, jedoch einem Mord zum Opfer fällt, verlobt sich die verwitwete Margaery mit König Joffrey Lannister (Jack Gleeson). Obwohl sich beide Häuser noch kurz zuvor als Feinde im Krieg der fünf Könige gegenüberstanden, haben nun beide Parteien ein Interesse an dieser Verbindung. Die Lannisters erhalten Zugang zum Reichtum und der gut ausgestatteten Armee der Tyrells; mit Margaery als Königin ist die Macht des Hauses Tyrell gefestigt und es bleibt seinem Motto "Kräftig wachsen" treu. Tywin Lannister möchte die Beziehung der beiden Häuser noch durch eine weitere Ehe bekräftigen: Loras und Cersei (Lena Headey) sollen vermählt werden. Beide zeigen sich alles andere als begeistert von dieser Idee. Nach dem Tod von Tywin (Charles Dance) wird der Plan fallen gelassen.

Olenna Tyrell (Diana Rigg) bewahrt ihre Enkelin Margaery vor der Ehe mit dem grausamen Sadisten Joffrey und setzt dessen Leben durch einen geschickten Giftmord ein Ende. Durch die Hochzeit mit dessen sanftmütigem, jüngerem Bruder Tommen (Dean-Charles) wird Margaery dennoch Königin. Die Tyrells stehen den Lannisters im Spinnen von Intrigen nicht nach, doch sie schaffen es wesentlich subtiler, diese umzusetzen. Keiner vermutet hinter der Tat die alte Dame.

Das Haus Tyrell in der fünften Staffel

Maes Tyrell wird im Folge der Hochzeit zum Meister der Münze ernannt. Um ihn vom Hof fernzuhalten, wird er zur Eisernen Bank entsandt, wo er über die Schulden der Lannisters verhandeln soll. Er sieht die Reise fälschlicherweise als ehrenvolle Aufgabe an und verkennt den wahren Grund: Er kann in der Ferne nicht gegen die Inhaftierung seiner Kinder Loras und Margaery vorgehen, die von dem religiösen Bund der Hohen Spatzen festgehalten werden. Loras wird seine Homosexualität zur Last gelegt, Margaery leugnet diese vor dem Gericht. Als ein Zeuge Loras schwer belastet, wird dieser für schuldig erklärt und eingesperrt. Da Margaery sich durch ihre Lüge schuldig machte, wird auch sie abgeführt und versauert in einem finsteren Verlies. Cercei steckt als Fädenzieherin hinter den Verhaftungen und versorgte die Spatzen mit Waffen. Olenna reist nach Königsmund, um zu helfen. Doch mehr als ein Gerichtsverfahren kann sie nicht erreichen. Allerdings verrät sie Cerceis inzestuöse Beziehung zu Jaime (Nikolaj Coster-Waldau) an deren Cousin Lancel Lannister (Eugene Simon), der selbst ein Mitglied der Spatzen ist. Cercei wird schwer gedemütigt.

Steht Haus Tyrell am Abgrund?

Momentan sieht es nicht besonders gut für das Haus Tyrell aus. Loras und Margaery befinden sich noch immer in Gefangenschaft. Ihr Vater ist weit von Königsmund entfernt und scheint die derzeitige Lage zu verkennen. Auch Großmutter Olenna kann kaum etwas erreichen. Allerdings hat die alte Dame schon mehr als einmal ihre rhetorische Bewandtnis und Hinterlist unter Beweis gestellt und könnte für eine Überraschung sorgen. Die Tyrells dürften allerdings kaum auf Unterstützung von Verbündeten hoffen. Die Entscheidung, auf die Lannisters zu setzen, erwies sich als Fehler. Cersei duldet keine Konkurrenz und ist mit der Verhaftung Margaerys eine potenziell mächtige Frau losgeworden. Tommen ist noch immer ein schwacher Herrscher ohne Durchsetzungsvermögen, der unter dem Einfluss seiner Mutter Cercei steht. Ob er Margaerys und Loras' Freilassung erreichen kann, ist höchst fraglich. Erwies sich Littlefinger (Aidan Gillen) noch als hilfreicher Komplize Olennas im Mord an Joffrey, so fiel er den Tyrells in den Rücken, indem er Loras' Liebhaber Olyvar als belastenden Zeugen aussagen ließ.

Wir haben euch hier mögliche Ereignisse in der 6. Staffel von Game of Thrones präsentiert. Wie immer gilt: In GoT ist alles möglich und das auf besonders dramatische Art und Weise. Solltet ihr noch über eigene Ideen zum Haus Tyrell verfügen, die hier nicht aufgeführt sind, dann habt ihr die Möglichkeit, sie uns in den Kommentaren mitzuteilen. Wir sind gespannt.

Deine Meinung zum Artikel Game of Thrones - Steht Haus Tyrell am Abgrund?