Eure Charts

Geheimtipps - 25 Regisseure zum Entdecken

25 Regisseure zum Entdecken
© moviepilot
25 Regisseure zum Entdecken

In der letzten Woche haben wir euch in euren Charts die Top 100 Regisseure aller Zeiten präsentiert, die bei euch hohe Bewertungen haben und viele von euch fanden den Abschluss der kleinen Chart-Reihe dann doch angenehm versöhnlich. Allerdings fehlten in der Auflistung doch einige interessante Filmemacher, weil die Mehrzahl ihre Filme die Hürde der mindestens 100 Bewertungen nicht nehmen konnten. Heute präsentieren wir euch 25 Regisseure, die mit wenigen Bewertungen hohe Durchschnittswerte erreichten. Für so manchen von euch dürften das echte Geheimtipps sein.

Dazu gehört unter anderem Béla Tarr. Die Filme des ungarischen Regisseurs werden regelmäßig bei diversen Festivals gefeiert und hätte er mehr finanziellen Möglichkeiten, seine Visionen umzusetzen, würde er wahrscheinlich mehr Filme drehen. Der bereits verstorbene Carl Theodor Dreyer ist ebenfalls eine Entdeckung wert. Er war ein kompromissloser und perfektionistischer Einzelgänger des dänischen Films. Zentrales Thema seiner Filme ist die Auseinandersetzung mit christlichen Motiven sowie Irrungen und Wirrungen der menschlichen Psyche. Der Japaner Shion Sono hat es ebenfalls einigen von euch angetan. Häufig werden seine poetisch avantgardistischen Filme mit oftmals surrealen Inhalten kontrovers diskutiert. Nichtsdestotrotz lohnt sich mehr als ein Blick.

Was haben wir getan?: Wir haben geschaut, welche Regisseure bei euch gut ankommen, weil sie hochbewertete Filme inszeniert haben. Aus allen Filmen des Regisseurs in allen Dekaden haben wir den Mittelwert errechnet. Als Minimum mussten mindestens fünf Filme herhalten. Jeder Film muss mindestens über 10 Bewertungen verfügen. Regisseure, die bereits in den Top 100 aufgetaucht sind, haben wir nicht aufgelistet.

01. Platz: Yasujiro Ozu mit einem Durchschnittswert von 7,85
(Die Reise nach Tokio, Ein Herbstnachmittag, Guten Morgen)

02. Platz: Béla Tarr mit einem Durchschnittswert von 7,76
(Die werckmeisterschen Harmonien, Satanstango, Verdammnis)

03. Platz: Carl Theodor Dreyer mit einem Durchschnittswert von 7,50
Die Passion der Jungfrau von Orléans, Vampyr – Der Traum des Allan Grey, Das Wort)

04. Platz: Peter Bogdanovich mit einem Durchschnittswert von 7,489
(Die letzte Vorstellung, Bewegliche Ziele, Noises Off! Der nackte Wahnsinn)

05. Platz: Shion Sono mit einem Durchschnittswert von 7,482
(Noriko’s Dinner Table, Love Exposure, Strange Circus)

06. Platz: Max Ophüls mit einem Durchschnittswert von 7,44
(Der Reigen, Lola Montez, Brief einer Unbekannten)

07. Platz: Sergei M. Eisenstein mit einem Durchschnittswert von 7,36
(Iwan der Schreckliche, Streik, Panzerkreuzer Potemkin)

08. Platz: John Cassavetes mit einem Durchschnittswert von 7,35
(Eine Frau unter Einfluß, Ehemänner, Die erste Vorstellung)

09. Platz: Sidney Lumet mit einem Durchschnittswert von 7,34
(Ein Haufen toller Hunde, Serpico, The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit)

10. Platz: Luchino Visconti mit einem Durchschnittswert von 7,33
(Der Leopard, Rocco und seine Brüder, Ludwig II )

11. Platz: Robert Bresson mit einem Durchschnittswert von 7,319
12. Platz: Ernst Lubitsch mit einem Durchschnittswert von 7,312
13. Platz: Guy Maddin mit einem Durchschnittswert von 7,310
14. Platz: Jean-Pierre Melville mit einem Durchschnittswert von 7,27
15. Platz: Alejandro Jodorowsky mit einem Durchschnittswert von 7,263
16. Platz: Buster Keaton mit einem Durchschnittswert von 7,260
17. Platz: Isao Takahata mit einem Durchschnittswert von 7,224
18. Platz: Douglas Sirk mit einem Durchschnittswert von 7,222
19. Platz: Jacques Demy mit einem Durchschnittswert von 7,21
20. Platz: Fred Zinnemann mit einem Durchschnittswert von 7,17
21. Platz: Peter Greenaway mit einem Durchschnittswert von 7,104
22. Platz: Henri Verneuil mit einem Durchschnittswert von 7,103
23. Platz: Roberto Rossellini mit einem Durchschnittswert von 7,08
24. Platz: Pier Paolo Pasolini mit einem Durchschnittswert von 7,06
25. Platz: Claire Denis mit einem Durchschnittswert von 7,05

Deine Meinung zum Artikel Geheimtipps - 25 Regisseure zum Entdecken