Jessica Chastain spricht sich gegen ungleiche Bezahlung von Schauspielerinnen aus

Jessica Chastain in Zero Dark Thirty
© Universal
Jessica Chastain in Zero Dark Thirty

Jessica Chastain hat sich der langen Liste an Schauspielern angeschlossen, die sich gegen eine ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern vor der Kamera aussprechen. Chastain hat sich schon in der Vergangenheit dafür eingesetzt, dass mehr Frauen hinter der Kamera Jobs bekommen und weibliche Figuren auf der Leinwand besser repräsentiert werden, als es immer noch in einem großen Teil der Hollywood-Produktionen der Fall ist. Kürzlich hat sie mit Variety über die Bezahlung von Schauspielerinnen gesprochen und verraten, wie sie mit Situationen umgeht, in denen ihr eine ungerechte Bezahlung angeboten wird:

Ich nehme keine Jobs mehr an, bei denen ich ein Viertel der Bezahlung des männlichen Ko-Stars bekomme. Ich erlaube mir das nicht in meinem Leben. [...] Was ich jetzt mache, wenn ich einen Film in Angriff nehme: Ich frage nach der Gerechtigkeit der Bezahlung. Ich frage, was sie mir im Vergleich zu dem Typen anbieten. Es ist mir egal, wie viel Geld ich bekomme. Ich bin in einer Industrie, in der wir für unsere Arbeit überkompensiert werden. Aber ich will an keinem Set sein, an dem ich die selbe Arbeit wie jemand anderes mache, der aber fünf Mal mehr bekommt als ich. [...]

Ich habe letztens etwas Großes abgelehnt. Mir ging es nicht ums Geld. Es war ein unzeitgemäßes Problem der Bezahlung. Ich habe abgelehnt und sie kamen nicht zurück. Hinterher dachte ich 'Was habe ich getan? Vielleicht war das ein Fehler.' Aber es war keiner, weil jeder im Studiosystem gehört hat, was ich getan habe. Man erarbeitet sich also einen Ruf: Komm Jessica nicht mit irgendwas an, wo sie im Vergleich zum männlichen Schauspieler unfair bezahlt wird. Auch wenn ich den Film verloren habe, habe ich eine Grenze gezogen. [...] Die Kraft eines 'Nein' bedeutet, dass du die Leute darin erziehst, wie sie dich behandeln sollen.

Sie bezog sich dabei auf Sonys ehemalige Ko-Vorsitzende Amy Pascal, die im Zuge der gehackten Sony-E-Mails sagte, dass einer der Gründe, warum Frauen weniger Geld bekommen als Männer, der sei, dass Frauen schlichtweg nicht nach mehr fragen. Jessica Chastain sei von der Aussage im ersten Moment "angefressen" gewesen, habe hinterher jedoch realisiert, dass da was Wahres dran sein könnte.

Jessica Chastain ist ab dem 11.05.2017 in Die Frau des Zoodirektors zu sehen, am 06.07.2017 folgt Die Erfindung der Wahrheit. Drei weitere Filme befinden sich bereits in der Post-Produktion: Woman Walks Ahead, Molly's Game von Aaron Sorkin sowie The Death and Life of John F. Donovan von Xavier Dolan.

Was haltet ihr von Jessicas Chastains Einstellung zur Bezahlung in Hollywood?

moviepilot Team
Pfizze Sven Pfizenmaier
folgen
du folgst
entfolgen
I like to watch.

Deine Meinung zum Artikel Jessica Chastain spricht sich gegen ungleiche Bezahlung von Schauspielerinnen aus

83d5a3edecc249b69c687a8fffbeb02e