Bearbeiten

Kristen Stewart soll einen Part in Akira übernehmen

SchnabelPower (Sophie Charlotte Rieger), Veröffentlicht am 16.11.2011, 09:45

Kristen Stewart wird von Warner Brothers umworben, einen Part in der Manga Realverfilmung Akira zu übernehmen. Aber ist das die richtige Rolle für den Ex-Twilight-Star?

Hat Kristen Stewart das Zeug zur Manga-Darstellerin? Hat Kristen Stewart das Zeug zur Manga-Darstellerin? © Capelight

Vor kurzem konnten wir im Trailer zu Snow White and the Huntsman sehen, wie es mit Twilight-Star Kristen Stewart nach dem Ende des Twilight-Franchise weitergeht. Sollte die actionreiche Märchenverfilmung an den Kinokassen erfolgreich sein, ist nicht auszuschließen, dass die Geschichte in einem Sequel fortgesetzt wird. Doch noch bevor das entschieden ist, wird Kristen Stewart schon von dem nächsten Franchise umgarnt: der Manga-Verfilmung Akira.

Kristen Stewart soll den Part der Kei Reed übernehmen, der Anführerin einer Untergrundbewegung im futuristischen „New Manhattan“, die sich gegen die Experimente der Regierung an Waisenkindern mit übernatürlichen Fähigkeiten einsetzt. Im Zentrum soll aber nicht Kei stehen, sondern zwei Brüder, von denen der eine Anführer einer Motorradgang ist und der andere selbst übernatürliche Kräfte besitzt. Wie genau das Skript von Steve Kloves die ursprüngliche Story von Katsuhiro Ôtomo darüber hinaus abwandeln wird, ist noch nicht im Detail bekannt.

Neben Twilight-Star Kristen Stewart stehen auch Stars wie Garrett Hedlund (Tron Legacy) für die Rolle das Gangleaders Kaneda, Gary Oldman als Oberst Shikishima und Helena Bonham Carter als Lady Miyako auf der Wunschliste von Leonardo DiCaprio, Jennifer Davisson Killoran und Andrew Lazar, die den Film für Warner Brothers produzieren. Doch bislang gibt es noch von keinem eine definitive Zusage. Robert Pattinson war wohl für die Rolle des übernatürlich begabten Tetsuo im Gespräch, doch nun wurde er durch Konkurrenten wie Ezra Miller und Alden Ehrenreich verdrängt, so aceshowbiz. Auch für den Part der Kei gibt es laut screenrant eine weitere Kandidatin: Keira Knightley.

Wer – wenn nicht Twilight-Queen Kristen Stewart sollte denn eurer Meinung nach den Part der Kei übernehmen?


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Kristen Stewart soll einen Part in Akira übernehmen

Kommentare

über Kristen Stewart soll einen Part in Akira übernehmen


H_B_C

Kommentar löschen

Ich befürchte, dass wird so ein Film, den man sich eigentlich nur wegen Helena Bonham Carter anschaut und nach Ende des Films auch nur sie in Erinnerung behält als das Einzige, was sich gelohnt hat. Die Frau ist einfach immer gut, aber sie muss doch keine grauenhaft schlechten Filme machen, um das zu beweisen. Bitte, Helena, ganz schnell raus da. Kristen Stewart und ihr "ein-einziger-Gesichtsausdruck" sind einfach zehn Ligas unter deinem Niveau!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

String

Kommentar löschen

Haters gonna hate

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

LMSMDK

Kommentar löschen

Oh, oh, oh, oh....NEIN!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Light Yagami

Kommentar löschen

Nein, nein, nein. Bitte nicht!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Roach

Kommentar löschen

Bei dem Bild fällt mir wieder nur eines ein...

http://d24w6bsrhbeh9d.cloudfront.net/photo/561351_460s_v1.jpg

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

oschi

Kommentar löschen

Am Anfang fand ich die Idee einer Akira-Realverfilmung noch durchaus interressant. Aber mit jeder neuen Nachricht, die ihr hier bringt, glaube ich, da kommt ein riesiger Haufen Sch***e auf uns zu...

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

angelmoonsoul

Kommentar löschen

Wäre cool, wenn Kristen & Garrett wieder zusammen arbeiten. Die zwei verstehen sich ja auch seit den Dreharbeiten zu "On the Road" sehr gut!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

turin2609

Kommentar löschen

Seit wann ist Kei die Anführerin der Bewegung? In beiden Vorlagen, dem Manga noch mehr als dem Anime, wird mehr als deutlich das sie nur eine von vielen Aktivisten ist, die nur durch Zufall so eine große Bedeutung erlangt.
Kaneda und Tetsuo sind auch keine Brüder, sondern schlicht die Anführer einer Motorradgang, die sich im Erziehungsheim kennengelernt haben.

Von der geplanten Rollenvergabe mal abgesehen (bisher passt nicht ein einziger zu der ihm/ihr zugedachten Rolle), sind die absehbaren Veränderungen, die das Drehbuch vornimmt, erschreckend. So langsam klingt das nach einem Versuch à la Dragonball: Evolution, einen der wegweisendsten Manga/Anime auf Teufel komm raus zu importieren x_x

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

CUT!rin

Kommentar löschen

Kristen Steward oder Keira Knightley in so einer Rolle? Das ist ja wie die Wahl zwischen Pest und Cholera. Bitte Helena Bonham Carter, mach da nicht mit!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lindaisonfire

Kommentar löschen

Och nöö.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Neokraid

Kommentar löschen

Außer Son-Goku kann sowieso niemand Manga-Rollen übernehmen. :)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

fluxberg

Kommentar löschen

Kristen Stewart my ass.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

kadmon

Kommentar löschen

Bei der Schauspielerauswahl wäre es leider seltsam wenn es in New Tokyo spielen würde. Aber die japanischen Namen werden ja scheinbar auch übernommen. Schon mal keine gute Voraussetzung.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Valor2002

Kommentar löschen

Das wird nichts, denn schon die Animevorlage ist großer Mist! Den Manga kenne ich nicht, aber der Anime ist einfach nur schlecht, bzw. es gibt unendliche viele bessere.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 12 Antworten

Eneb

Antwort löschen

Valor: Wieso ist der Akira-Anime deiner Meinung nach Mist? Fände einen Kommentar auf der Filmseite sehr interessant. Besonders weil ich den Eindruck habe, Akira mittlerweile auch mit anderen Augen zu sehen.


RipperJack86

Antwort löschen

Valor: Mit deinen Aussagen lehnst du dich aber sehr weit aus dem Fenster. Zu behaupten, dass Akira nur von Animekennern als Meisterwerk bezeichnet wird, ist grober Unfug. Dazu muss man einfach nur mal auf anisearch.de gehen und die Leute dort fragen, was sie von dem Film halten.
Und dass deine Animeliste laenger ist als deine nichtAnimeliste, ist ebenfalls eine masslose Uebertreibung.
Immer schoen auf dem Teppich bleiben.