Bearbeiten

Neue Shootout-Spots - Stallone kennt keine Gnade

syrbal (Antje Porwitzki), Veröffentlicht am 29.01.2013, 15:00

Sylvester Stallone zeigt uns in den neuen TV-Spots zu seinem kommenden Action-Kracher Shootout – Keine Gnade (OT: Bullet to the Head), dass gegen den schlagkräftigen Herrn mit der unnachahmlichen Oberlippe keine Axt gewachsen ist.

Für die brühwarm servierte Rache ist niemand zu alt – Sylvester Stallone natürlich schon gar nicht, was er bereits mit seiner Rentner-Combo in The Expendables und The Expendables 2 beweisen durfte. In den neuen TV-Spots zu Shootout – Keine Gnade darf Sly mal wieder ordentlich auf den Putz hauen. Auch oben ohne hat der Action-Veteran noch immer allerhand zu bieten – aber bitte nicht gleich in Ohnmacht fallen, sonst haltet ihr unseren TV-Spot-Marathon zu Bullet to the Head (der ja dezent in Shootout – Keine Gnade umbenannt wurde) nicht bis zum Ende aus. Der Vollständigkeit halber gibt es in der obigen Trailer-Playlist alle bisher veröffentlichten TV-Spots zu Stallones neuestem Wurf.

Doch aufgrund der musikalischen Untermalung schleicht sich da etwas Bekanntes ins Gedächtnis des geschulten Trailer-Gehörs: Der TV-Spot Nr. 5 erinnert mit seiner sinfonischen Hintergrundmusik doch ein wenig an den Trailer zu Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben. Knallharte Action meets sanfte Klassik…

Wem es bislang verwehrt blieb, bis zur Inhaltsbeschreibung von Shootout – Keine Gnade durchzuhalten (Stallones freier Oberkörper zierte ja bereits so einige Artikelbilder und der Anblick von Sarah Shahi könnte auch etwas vom Lesen abhalten), hier nochmal die Story zum Film: Shootout – Keine Gnade beruht auf der Graphic Novel Du Plomb Dans La Tete von Alexis Nolent (alias Matz). Sly mimt den gealterten Auftragskiller Jimmy Bobo, der sich an den Mördern seines Partners rächen will. Dabei stößt er auf den jungen Polizisten Taylor Kwon (Sung Kang), der es ebenfalls auf die Drahtzieher hinter dem Attentat abgesehen hat. Das ungleiche Duo beschließt, seine Kräfte zu vereinen. Auf ihrer Suche nach den Tätern räumen sie gnadenlos alles und jeden aus dem Weg. Schnell merken sie, dass ihr blutiger Rachefeldzug sie in die höchsten Kreise der Macht führt.

Ab 07. März 2013 könnt ihr Sylvester Stallone, Sung Kang, Sarah Shahi, Jason Momoa, Christian Slater, Adewale Akinnuoye-Agbaje und viele weitere in Shootout – Keine Gnade in den deutschen Kinos bestaunen. Walter Hill (Last Man Standing) führte Regie und verfilmte damit ein Skript von Alessandro Camon, dessen Drehbuch zu The Messenger – Die letzte Nachricht 2010 mit einer Oscarnominierung bedacht wurde.

Was meint ihr zu den neuen Spots zu Shootout – Keine Gnade: Hat’s Sylvester Stallone noch drauf?


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Neue Shootout-Spots - Stallone kennt keine Gnade

Kommentare

über Neue Shootout-Spots - Stallone kennt keine Gnade


FordFairlane

Kommentar löschen

Ich würde gerne der Person, die dem Film im deutschen so einen unpassenden Namen gegeben hat in die Fresse hauen. Sowas geht garnicht!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Razor

Antwort löschen

Das dachte ich mir auch als ich das gelesen hab.
Was hat das noch mit dem Original titel zu tun.
Und wiso kann man den nicht so lassen?