Bearbeiten

Saw - The One and Only

guggenheim (Nils P.), Veröffentlicht am 21.03.2012, 08:50

An manchen Filmen scheiden sich die Geister. Der Psychothriller Saw von James Wan gehört dazu. Moviepilot-User Joeyjoejoe17 bricht in seinem Text eine Lanze für dieses Werk.

Jigsaws Herausforderung Jigsaws Herausforderung © Kinowelt

Neben Sieben, Memento und Following reiht sich Saw in die Reihe der genialsten Filme, die ich je gesehen habe, ein (kann sein, dass ich hier einige vergessen habe zu erwähnen, mir fallen nur gerade keine anderen ein, die mir dieses Gefühl von purer Durchdachtheit gaben).
Dieser low-budget-Film fesselt von der ersten erschreckenden bis zur letzten überraschenden Minute ungemein und sorgt bei mir selbst nach der duzenden Sichtung immer noch für einen hohen Adrenalinspiegel und einem ‘OMFG’-Gefühl.
Die Szenerie ist sehr durchdacht und perfide inszeniert (hier fällt mir die Szene ein, in der der Kidnapper die Mutter mit der Waffe bedroht und dabei den sich erhöhenden Herzschlag des Kindes abhört – erschreckend und fast wie in einem Snuff-Film). Hier wird deutlich, dass der Regisseur eindeutig psychisch und nicht optisch (durch explizite Gewalt) schocken will – und das gelingt unglaublich gut.

Thema Gewaltdarstellung: Alle, die sagen, der erste Teil sei ein Splatter-Gore-Porn-Fest wie die anderen (mMn unnötigen) Fortsetzungen, der hat wohl etwas anderes geschaut, aber nicht ‘Saw-the-one-and-only’. Gerade hier wird auf übertriebene Gewaltdarstellungen verzichtet, gerade hier spielt sich die Brutalität im Kopf des Zuschauers ab, gerade hier ist diese ‘passive’ Brutalität sehr packend und mehr als passend eingesetzt.
Allein die Szene, in der der asiatische Cop erschossen wird..
Im Director’s Cut sieht man hier nur seinen Oberkörper und die dahinterliegende Wand, die mit Blut bespritzt werden und er in der nächsten Einstellung (auch nur der Oberkörper zu sehen) zu Boden fällt. In den Fortsetzungen hätte man hier wohl die Großaufnahme auf den Kopf gelegt und möglichst viel Gehirn und Blut umherfliegen lassen. Aber durch diesen sparsamen Einsatz von Brutalität wirkt diese Szene unglaublich schockierend, und nicht eklig. Gerade das macht den Film zu dem, was er ist – ein überaus fesselnder Psychothriller.
Zudem steigert sich die Gewalt von Anfang bis Ende, von der ersten Einstellung des Kopfes des Toten in der Mitte der beiden, bis hin zum expliziten Ansetzen der Säge am Ende. Diese Inszenierung “die Gewalt steigt mit der Spannung” finde ich sehr passend und fesselnd.
Man könnte hier noch mehr über den Einsatz seelischer und psychischer Gewalt schreiben, aber das würde den Rahmen sprengen.

Ich möchte lieber auf die passende musikalische Untermalung eingehen. Mit schrillen Klängen, die die Schockmomente begleiten, weiß James Wan eben diese auch richtig schockierend zu inszenieren. Die rockige Musik zusammen mit den wilden Kamerafahrten bei den Rückblendungen voriger Jigsaw-Fallen vermittelt ein Gefühl der Beklemmtheit und der Sound in der Endszene hätte passender und spannender gar nicht sein können.
Gerade hier (aber auch im gesamten Film) werden Bild und Ton auf sehr gute Art und Weise verwoben und sorgen für durchgehende Hochspannung.
Zudem ist die Kameraführung wirklich große Klasse und stellt so manchen Blockbuster in den Schatten. Der Einsatz der Kamera ist in den engen Räumen so gut gewählt, dass man den Eindruck hat, “mitten drin statt nur dabei” zu sein und vermittelt die Emotionen der Protagonisten glaubwürdig und nah.

Allerdings machen nicht nur Inszenierung, Musik und Kamera diesen Film so außergewöhnlich gut, auch die Schauspieler leisten größtenteils gute Arbeit und vermitteln die Handlungen und Reaktionen der Personen glaubwürdig und authentisch. Besonders gut haben mir Cary Elwes (mal nicht in einer komischen Hauptrolle á la Hot Shots! – Die Mutter aller Filme oder Robin Hood – Helden in Strumpfhosen zu sehen), Leigh Whannell (schrieb auch das Drehbuch und hatte die leading role im Saw-Kurzfilm) und Danny Glover gefallen.

Für mich ist Saw einer der besten, packendsten, verstörendsten Psychothriller überhaupt und somit zu Recht einer meiner Lieblingsfilme. Im Gegensatz zu den (teils) richtig miesen Fortsetzungen wird hier riesige Spannung, und nicht Blut, Gehirn und Gedärme im Übermaß erzeugt. Man fragt sich stets, wie man selbst in dieser Situation handeln würde, und wie die Protagonisten agieren ist meines Erachtens nach glaubwürdig umgesetzt. Auch zu diesem Thema könnte ich wieder eine A4-Seite mit Beispielen, Erklärungen und bewundernden Kommentaren abgeben, aber ich schließe mit den Worten:
Ein Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte, ein Film, dessen Fortsetzungen man getrost weglassen kann, ein Film, der für sich allein stehend einfach genial ist.


Vorschau: Der runde Todestag eines sehr prominenten Schriftstellers steht bevor. Zu dieser Persönlichkeit gibt es nächste Woche mehr.


Dieser Text stammt von unserem User Joeyjoejoe17. Wenn ihr die Moviepilot Speakers’ Corner auch nutzen möchtet, dann werft zuerst einen kurzen Blick auf die Regeln und schickt anschließend euren Text an ines[@]moviepilot.de


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Saw - The One and Only

Kommentare

über Saw - The One and Only


HulktopF

Kommentar löschen

99% zustimmung.
se7en war damals sogar ein werbemittel für saw
"nach sieben kommt nicht acht sondern saw"
saw hat etwas geschafft was wenige filme wirklich schaffen, den zuschauer überraschen und ihn ordentlich durchzuschütteln.
nach teil drei hätte schluss sein müssen..das wäre ein würdiger abschluss gewesen,
aber nein, es mussten ja noch 324542236 andere vor allen sinnlose fortsetzungen folgen, die einfach so hanebüchen zusammengesetzt wurden und mit einem nachfolger ausgestattet wurden, der langweiliger nicht sein kann.
wärend bell noch charme hatte und furchteinflößend wirkte als soziopath, hat sein nachfolger die eindruckskraft eines holzbrettes.

teil 1 bleibt und ist ein meisterwerk in bezug auf den "WTF?!" moment,
es gibt wenige filme, die diesen moment so gut und schockierend umgesetzt haben wie der erstling von james wan und leigh whannell.
allein hier sollte man anmerken,dass KEINE fortsetzung mehr unter dessen regie stand(!) und allein deswegen man die finger von teil zwei bis...8(?) lassen sollte.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mr. Ogi

Kommentar löschen

SAW? Da war mal was...
Im Vorfeld soviel gehört, härter als Sieben bla....und dann hat man ihn gesehen und er war wirklich was neues. Er war einfach super.

Nur irgendwie kamen danach Filme die SAW hießen, aber nicht SAW waren. Jigsaw? Nur noch ein Witz? Die Fallen? Ist es das worauf die Macher bauen? Man will nur Fallen und coole Todesarten sehen?..Irgendwie sehr bedauerlich.

Der erste Teil war und ist super.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hulk 75

Kommentar löschen

WIE SO OFT- DER ERSTE IST DER BESTE.
3 Euro für das Phrasenschwein : )
Guter Artikel!!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Joeyjoejoe17

Antwort löschen

danke :)


TheJoker

Kommentar löschen

Schöner Kommentar. Hat mich gefreut, da SAW zu seiner Zeit auch zu meine Lieblingsfilmen gehörte. Er ist zwar lange nicht so perfekt wie die in dem Zusammenhang genannten anderen drei Filme, aber dennoch damals einer der innovativsten Genrebeiträgen. Entgegen der allgemeinen Meinung fand ich den zweiten Teil auch noch recht gelungen, danach nahm das Unheil dann aber seinen Lauf...
SAW ist Vorreiter einer ganzen Reihe von Genre-Filmen, die danach (mehr oder weniger gut) über die Leinwände schimmerten und man kann ihn getrost einen modernen Klassiker nennen!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Man of Stool

Kommentar löschen

Auch der erste SAW war Mist. Viel zu brutal, und ein Pseudo-Twist am Schluß. Atmosphäre und Design komplett bei Se7en geklaut. Fail, und auch keine Meinungsfrage. Schlechter Film, der zusammen mit Hostel das Horrorgenre in den Dreck gezogen hat. Pfui.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Joeyjoejoe17

Antwort löschen

der erste war eben nicht so "brutal", außer man ist sehr zart besaitet, dass die psychische Härte ebenso sauer aufstößt wie die optische ;)

Und Hostel war ein Vollgriff ins Klo.


HulktopF

Antwort löschen

wo war der brutal? ö.Ö
der war psychisch der horror und kein torture porn wie teil 3 -7.
immer diese leute die einen film nicht gesehen haben und nur auf mundpropaganda so einen schwachsinn von sich geben.


derblonde

Kommentar löschen

Guter Artikel, aber Saw ist in meinen Augen überbewertet. Es reicht aber zum besten Teil des Franchises.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

TheJoker

Antwort löschen

das ist keine Kunst ;-)


Punsha

Kommentar löschen

Hallo, mein Name ist Lars und ich habe "Saw" nie gesehen, was mich überhaupt nicht stört. :)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

fabel

Kommentar löschen

Scheiß Film(e), schöner Text.:)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Joeyjoejoe17

Antwort löschen

püüh, und danke :)


Filmkenner77

Kommentar löschen

Sehr schön. Die ersten drei Filme sind in Ordnung, aber danach wird es sehr traurig.....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

FilmFreeza

Kommentar löschen

Habe noch alle Teile vor mir und wenn ich mir das so durchlese, dann bekomme ich immer mehr Lust :)
Klasse Text !

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Florian Albrecht

Kommentar löschen

Teil 1 ist super. der rest nen schuss in den ofen

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Joeyjoejoe17

Antwort löschen

nicht ganz ein Schuss in den Ofen (Teile 5 und 7 sind wieder gelungener), aber definitiv unnötig und um einiges schwächer


Hauserfritz

Kommentar löschen

Trotzdem verstehe ich nicht, warum man die Fortsetzungen so bashen muss. Nur weil man mehr Blut sieht? Klar hebt sich Teil1 etwas von den anderen ab, aber nur minim. Die anderen Teile würde ich alle identisch bewerten. Für mich sind alle Teile zusammen ein genial zusammengeschachtelter Film. Welcher anderer Film hat es geschafft 8 Teile auf den Markt zu bringen. Welcher anderer Film hat es geschafft, Fortsetzungen zu veröffentlichen, die so ineinander verstrickt sind. Richtige Puzzle-Teile sind die Saw Filme. Man erfährt z.B. in Teil 8 (2010) Szenen die im Teil 1 (2004) passiert sind. Sowas finde ich einfach bemerkenswert, schon nur wegen dem Drehbuch.
Andere Regisseure/Autoren bringen meistens Fortsetzungen raus, die mit dem ersten Teil praktisch nichts zu tun haben und im Prinzip völlig neue Filme sind, die sich einfach mit dem Titel des ersten erfolgreichen Filmes pushen wollen. Dazu kommt, dass sie nicht riskieren wollen, dass ein zweiter Teil, der auf dem ersten Teil basiert, nur von Leuten gesehen werden, die sich auch den ersten Teil angesehen haben (=weniger Einnahmen, weil so die Zuschauer von Fortsetzung zu Fortsetzung weniger werden).

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

Glücksritter

Antwort löschen

Jigsaw wird die ganze Reihe über entmystifiziert. Das genau ist ja der Sinn an der Sache. In Teil 3 und 4 erfährt man mehr über seine tragische Vergangenheit, was ihn dazu bewegt, das Schicksal seiner Frau wird angeschnitten. Man empfindet in den späteren Teilen also durchaus also noch Empathie für ihn. Warum er es nur auf bestimmte Teile der Gesellschaft abgesehen hat, wieso er andere an seine Stelle hat treten lassen. Klar, dass die Story bei 7 Teilen im Gesamtpaket irgendwann nurnoch verwirrend erscheint, aber jeder einzelne in sich ist absolut spannend und durchkonstruiert. Das spricht für die Regisseure und die Reihe.


Joeyjoejoe17

Antwort löschen

Ich fand die Entmystifizierung zwar stellenweise recht interessant, aber insgesamt unnötig, da der erste Teil das absolut perfekte Ende hatte.


*frenzy_punk<3

Kommentar löschen

Sehr gelungener Text. Der erste Teil ist wirklich ein enorm guter und qualitativ hochwertiger Thriller. Da bekommt man schon das fürchten.
Da gab es mehrere Teile? xD

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Joeyjoejoe17

Antwort löschen

Na dann kannst du ja ruhig den besseren fünften Teil anschauen ;)


*frenzy_punk<3

Antwort löschen

No no no no no. Nach dem 4ten ist endgültig Schluss. Ich stehe wirklich nicht auf so Splatter-Abschlachtfilme.
Der erste ist gut und damit hat es sich für mich :)


tylerdurden93

Kommentar löschen

"Saw" mit "Sieben" oder "Memento" gleich zustellen halte ich für übertrieben. Dennoch ist der erste Teil wirklich noch sehr gut! Als ich den sah, war ich allerdings schon von anderen Teilen vorbelastet.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

*frenzy_punk<3

Antwort löschen

@tyler: Na dann war das wirklich etwas unglücklich formuliert :)
"Se7en" fand ich beim zweiten Mal ziemlich unspektakulär. :( Wusste irgendwie noch wie alles genau passierte und das obwohl es Jahre her war, als ich ihn das erste Mal sah.
"Memento" fand ich auch klasse, hab den aber bisher auch nur einmal gesehen.

@Joey: Das kenn ich! Das Bessere fällt einem immer dann zu spät ein -.-


Joeyjoejoe17

Antwort löschen

Also sowohl Memento als auch Se7en konnten bei mir auch nach der x-ten Sichtung noch eine gewisse Faszination hervorrufen.


FordFairlane

Kommentar löschen

Der Film "Saw" ist ein spannender Psycho-Horror mit schicken und spannenden Szenen, welche hier noch nicht ganz im Vordergrund stehen. Alle Fortsetzungen im Gegensatz zum Original sind absoluter unsinniger Tortur-Porno-Scheiss, denn man nicht gesehen haben muss. Der erste aber gehört jedem an Herz gelegt.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hanno Jones

Kommentar löschen

hm ... ich war früher mal ein wirklich großer SAW Fan!
die begeisterung kam für mich aber eher daher, etwas verbotenes zu tun ... filme ab 18 im zarten alter von 13-14 jahren zu sehen und damit die elterlichen tabus zu brechen. mit dem erreichen der volljährigkeit ist diese faszination auch verschwunden und mit ihr die begeisterung für SAW und seine zumeist noch schlechteren genre-mitstreiter ...
zusätzlich hab ich den fehler gemacht SAW II vor SAW I zu sehen, und dadurch hat der film so einiges an spannung und überraschungsmomenten eingebüßt, allerdings kann ich den lieben Joey voll und ganz verstehen, denn wenn man die splatter und gore szenen außer acht lässt, bleibt ein verdammt genialer psychothriller übrig, der es immer wieder schafft, durch neue wendungen, mit denen niemand vorher gerechnet hat, zu überraschen und gleichermaßen zu schockieren ... und das, wie ich finde, durch die komplette reihe hindurch!
wie dem auch sei ... schöner text ... wie immer bei deinen kommentaren ;)

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Hanno Jones

Antwort löschen

scheint mein Indy ist dein Jigsaw ;)
vll sollte ich auch mal einen brief an die speakers corner schreiben ...^^


Joeyjoejoe17

Antwort löschen

Tu das!


Dridge

Kommentar löschen

Ich hab Saw nur einmal gesehen, und da war ich 14. Damals war ich richtig schlimm in meinen Reaktionen auf Gewalt in Filmen, seltsamerweise hat mich Saw aber trotzdem nicht sooo fertig gemacht, wie ich das erwartet hätte. Und das spannende Ende habe ich selbst jetzt noch, 7 Jahre später in Erinnerung!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

L-viz

Kommentar löschen

Der ist ja nicht schlecht, gerade auch verglichen mit der weiteren Ausschlachtung des Franchises (und das im doppelten Wortsinn), konnte mich aber nie erreichen. Das aus zwei Gründen:
1. Als damals die ersten Kinogänger ihre Kritiken schrieben, wurde ein Riesenhype erzeugt: gemein, boshaft, dreckig, brutal, verstörend. So hatte ich deutlich zu hohe Erwartungen.
2. Dann hat mir auch noch einer verraten, wie es endet.
Rückblickend muss ich deshalb sagen, dass die Twistmusik noch das Beste ist.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

kinema

Kommentar löschen

Zum Glück ist dieses Film-Franchise damals an mir vorbei gegangen. Teil 1 wurde mittlerweile angeschaut und mit 7/10 bewertet. Nach diesem WUNDERSCHÖNEN Text "schleim" bin ich ja schon geil auf ein 2tes mal. ;)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Jason Born

Kommentar löschen

Fein geschrieben Joey. Mir ergeht es ähnlich. Bei Erstsichtung von Saw war saß ich minutenlang nach dem Ende noch verstört da, es war mitten in der Nacht. Das Ende gehört für mich zu den ganz großen der Filmgeschichte ähnlich wie "Die üblichen Verdächtigen". Teil 2 hab ich im Kino gesehen. Wie fand ich ihn? Entweder er war "mittelmäßig" oder ich hab mir den Kinobesuch schöngeredet.
Teil 3 konnte ich nur mit schmerzverzerrtem Gesicht gucken, da war dann schon zu extremer Folter-Porno. Und Teil 4 bis.... hat mich dann garnicht mehr interessiert.
Wenn Teil 1 für sich alleine steht, ist er ein klasse Horror-Thriller wo sich der meiste Horror im Kopf abspielt (schön gesagt!) Leider wird er durch die nachfolgenden Teile etwas mit runtergezogen

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

13vsGambit

Antwort löschen

Ging mir ganz genauso. Bis Teil III geschaut und dann bei Wiki gelesen, dass wars dann :D


Joeyjoejoe17

Antwort löschen

Ich rate jedem, dem der zweite noch einigermaßen gefallen hat, bis zum fünften weiterzuschauen, letzterer lohnt sich wirklich. Nachteil: Man muss die Teile drei und vier schauen/ertragen.


Glücksritter

Kommentar löschen

Das Äffchen liegt mal wieder goldrichtig! :) Saw I ist mit Abstand der stärkste der Reihe. Insgesamt find ich aber alle Teile sehenswert, vorallem Vollendung und die komplette Auflösung dazu ist nochmal ziemlich gewaltig inszeniert.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Glücksritter

Antwort löschen

Saw Vollendung, die ungeschnittene Fassung, war einfach bestialisch. Unmenschlicher Gore Faktor.


Joeyjoejoe17

Antwort löschen

Joa, das stimmt. Aber in der 2D Fassung kann man den Film noch weniger ernst nehmen, weil das Blut hell wie verdünntes Erdbeersirup ist :D


dracula007

Kommentar löschen

Hätte man doch nur nach Teil 1 aufgehört...

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

marty-f

Kommentar löschen

Saw (1) war gut - der rest kacke.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

CarrionFairy

Kommentar löschen

hübscher text zu einem belanglosen film.
die idee, dass ein todkranker mann nichts besseres zu tun hat und vor allem mit seiner behinderung auch problemlos bewerkstelligt, als menschen auf den sack zu gehen, die seiner unqualifizierten meinung nach, das leben nicht wertschätzen, ist einfach nur absolut debil.

bedenklich? 11 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 16 Antworten

CarrionFairy

Antwort löschen

danke ^^


A.V.

Antwort löschen

Schließe mich Hendrik an.
Was mich an der ganzen Sache am meisten nervt
sind dumme Bekannte, die mir dauernd erzählen, wie genial Saw doch ist, und wie der Jigsaw sich das alles perfekt gedacht hat.
Dabei ist doch offensichtlich, dass die Story nur noch von Film zu Film zusammengestückelt wird und die Morde schon lange zum Selbstzweck geworden sind und Jigsaw KEIN genialer Gesellschaftskritiker ist, der die Leute lehren will das Leben zu schätzen :P


Imagination

Kommentar löschen

Sehr schöner Artikel zu einem der besten Filme aller Zeiten und Welten.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Joeyjoejoe17

Antwort löschen

Japp, ein Glanzstück des minimalistischen Thrillerkinos, das nichts, aber auch gar nichts von seiner Wirkung verliert, egal wie oft (bei mir schon knappe 15 mal) man/ich den schau(e/t)


TheAtticChild

Kommentar löschen

Ich mochte bzw. mag den ersten Teil auch sehr gern und kann Deine Begeisterung vollkommen nachvollziehen. Der erste Teil hat auch bei mir einen Platz im Regal :-)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Narrisch

Kommentar löschen

Ich frage mich was es an SAW zu hypen gibt. Ein Folterporno der Gorefantasien befriedigt. Natürlich ist das alles gut gemacht und auch spannend aber der sogenannte Anspruch die Tiefen der menschlichen Psyche zu ergründen ist hier nur aufgesetzte Spachtelmasse die anfängt zu bröckeln sobald man genauer hinschaut. Eigentlich ist das Dreck, so wie Junkfood, das es trotzem ein großes Publikum dafür gibt kann ich durchaus nachvollziehen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Narrisch

Antwort löschen

Das ist tausend jahre her, vielleicht schaue ich mir den ersten teil nochmal an.


TheAtticChild

Antwort löschen

...besser ist das...du wirst überrascht sein...aber lass bloß die Nachfolger weg :-)


Le Samourai

Kommentar löschen

Sehr sehr schlechter Film...

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

crab1973

Kommentar löschen

Wunderbarer Text! Well done Joey!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

dAShEIKO

Kommentar löschen

Ja. Saw wird durch seine "Kinder" in ein "schlechtes" Licht gerückt.
Saw war und ist nämlich nichts geringeres, als ein Horror-Masterpiece.

Trivia: wir haben uns nach Saw noch Constantin reingezogen, weil wir solche 2für1 Karten hatten. Nach Saw fanden wir Constatin einfach nur schlecht o_O ...soviel zur Wirkung und zum Wumms des Films

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Andy Dufresne

Kommentar löschen

Saw - The One and Only
Wär schön wenn es bei only dem ersten Teil geblieben wäre, der ist ganz groß und der Twist ist auf Augenhöhe mit "Die üblichen Verdächtigen" und "Sixth Sense".

Alle Teile danach ziehen nur den grandiosen ersten Part in den Dreck und machen aus einem kleinen Meisterwerk den Beginn eines in der Gesamtheit dann doch belanglosen Franchises...

Aber Top Text du guter Joey!

bedenklich? 19 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Sheeeeep

Kommentar löschen

Saw ist großes Tennis, genauso wie der Text :)

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Thanatos1

Kommentar löschen

"Neben Sieben, Memento und Following reiht sich Saw in die Reihe der genialsten Filme, die ich je gesehen habe"

Ich kann mir nicht helfen.. aber irgendwie liest sich das wie "Ich habe vier Filme gesehen und Saw war einer davon".. mag daran liegen das ich Saw weit weniger abgewinnen kann als der Autor.

Obwohl der Erstling im gegensatz zu den Fortsetzungen noch ganz in ordnung ist, finde ich den den Vergleich mit einem Meisterwerk wie Sieben doch etwas daneben.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 7 Antworten

Jenny von T

Antwort löschen

Das tue ich auch nicht, aber in deiner Aussage schwingt für mich etwas von "Wer-SAW-für-einen-der-genialsten-Filme-aller-Zeiten-hält-kann-in-seinem-Leben-noch-nicht-viel-gesehen-haben" mit - und das halte ich durchaus für etwas überheblich.


WaldderChiller

Antwort löschen

...weil du, sorry, Idiot, dabei andere diffamierst, wie ich dies eben getan habe.


stuforcedyou

Kommentar löschen

Teil 1 war wahrlich ziemlich gut, aber ach... traurige Geschichte. Sie begann mit "Saw II".

bedenklich? 29 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

paulchen66

Antwort löschen

Nach dem Zweiten habe ich aufgehört mir die weiteren Teile anzutun.


Joeyjoejoe17

Antwort löschen

Na ja, der zweite war zwar auch in Ordnung, hat aber schon die falsche Richtung eingeschlagen, von daher kann man ihn als Anfang der traurigen Geschichte sehen.