Community Blog
Ich schau mal nach South Park, man, dort ist es echt heiß!

South Park Staffel 21 - Am 14. September ist es wieder soweit

South Park
© South Park Digital Studios
South Park

Nach kurzer Verschiebung des US-Starts, der eigentlich schon Ende August stattfinden sollte, hat das Warten ein Ende. Die Abenteuer von Stan, Kyle, Eric und Kenny im Städtchen South Park gehen weiter. Natürlich werden auch dabei aktuelle Themen aus aller Welt kompromisslos durch den Kakao gezogen.

Die zehn neuen Folgen werden wie immer auf Comedy Central ausgestrahlt, hierzulande gerade mal einen Tag nach dem US-Release. Beinahe wöchentlich werden die Folgen, im Originalton, um 23:00 Uhr zu sehen sein. Einen Tag später kann man sie sich dann auch kostenlos auf southpark.de anschauen.



Back to basics

Nachdem die Macher, Matt Stone und Trey Parker, in den letzten beiden Staffeln die einzelnen Episoden seriell erzählt haben, wollen sie nun wieder zur üblichen, episodischen Erzählstruktur zurückkehren.
"In der letzten Staffel haben wir es wirklich versucht das ganze zu searialisieren und es war einfach nur richtig hart," so Matt Stone zu The Hollywood Reporter. "Einerseits war es cool und andererseits hat es uns in eine Falle gelockt. So wie wir diese Sendung machen, passt es nicht zu einer vollen Searialisierung."

Dass es bei der 20. Staffel zu Komplikationen gekommen ist, sieht man auch an der Zuschauerkritik. Bei vielen kam die letzte Staffel nicht ganz so gut an, was man vorallem an den Bewertungen erkennen kann, heben sich ältere Staffeln doch deutlich ab. Das liegt aber nicht unbedingt an der Erzählstruktur. Diese führte nämlich die 19. Staffel ein, die wiederum sehr gut bei den Zuschauern ankam. Vielmehr liegt es an der Thematik selber: Hauptsächlich ging es um die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2016. Der dadurch enstandene Fokus auf die Serie und die falsche Annahme der Macher, dass Hillary Clinton die Wahl gewinne, führte zu hohem Druck und vielen Umstrukturierungen, was sich auf die Qualität der Story ausübte. Dies sind sich auch die Macher von South Park bewusst.



Was kann man von der neuen Staffel erwarten?

Dass die Episoden zum einen wieder zusammenhangsloser sein werden und nur bedingt aufeinander aufbauen, zum anderen, dass sich die Hauptfiguren wieder mehr im Zentrum befinden werden. In einem interview mit der LA Times erklärte Trey Parker: "In dieser Staffel möchte ich wieder, dass Cartman sich als Roboter verkleidet und Butters abfuckt, weil das das tägliche Brot von South Park ist: Kinder, die Kinder sind und sich witzig und frevelhaft verhalten. - Aber nicht "Hast du gesehen, was Trump gestern gemacht hat?", weil ich keinen ... mehr darauf gebe."

Einige Plots und Entwicklungen lassen sich nun aber nicht mehr rückgängig machen. "Du kannst es nicht verhindern (dass Mr. Garrison Donald Trump ist). Also, wir werden es nicht aktiv einbauen, aber auch nicht auslassen. Das ist die Welt, in der wir leben." so Matt Stone. Bisher ist man mit solchen Veränderungen, die in der zwanzig Jahre alten Geschichte der Serie teilweise unvermeidlich gewesen sind, aber immer sehr gut umgegangen.

Über den genauen Inhalt kann man jedoch noch nicht viel sagen, da die einzelnen Folgen erst eine Woche vor ihrer Ausstrahlung produziert werden und dabei aktuelle Themen aufgreifen. So können vergangene, gegenwärtige und zukünftige Ereignisse dieses Jahres thematisiert werden.


Wie sich all das auf die neue Staffel auswirken wird, ist abzuwarten. Zumindest kann man sagen, dass die Macher wissen, was sie tun und die Dinge so machen, wie sie es für richtig halten.
Das vermittelt auch der Trailer zur neuen Staffel, mit dem passenden Titel "This Is How We Do It".

South Park: This Is HOW WE DO IT

https://www.youtube.com/watch?v=Cb1413LbtSM


Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
"Total verrückte Sachen gbt es gar nicht. In unserem Alltag passieren immer nur normale Dinge."

Deine Meinung zum Artikel South Park Staffel 21 - Am 14. September ist es wieder soweit

Ad85444d87c447a88e18f2641d67f689