Star Wars Episode III - So dramatisch war das originale Ende von Padmé

Padmé und Anakin in Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger
© 20th Century Fox
Padmé und Anakin in Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger

Vorsicht, es folgen Spoiler zu Star Wars: George Lucas' vielgescholtene Prequel-Trilogie von Star Wars endete mit Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith zumindest für ein paar Fans leicht versöhnlich. Die große Vader-Werdung sollte ursprünglich aber noch weitaus dramatischer enden, als wir sie letzten Endes zu sehen bekamen, berichtet Slash Film. Im letzten Akt der Abschlussepisode stirbt Anakin Skywalkers (Hayden Christensen) große Liebe Padmé (Natalie Portman), nachdem sie ihren Lebenswillen ob der finalen Hinwendung des Jedi-Schülers zur dunklen Seite der Macht verlor. Concept Artist Iain McCaig verriet im vergangenen Herbst an der Academy of Art University, wie dramatisch die letzte Konfrontation des einstigen Liebespaars ursprünglich hätte aussehen sollen.

Demnach war in einer ersten Drehbuchfassung von Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith eine rebellierende, mutige Padmé vorgesehen. Nachdem sie erkannt hat, zu welch Monster Anakin geworden ist, sollte sie sich dem späteren Darth Vader mit einem Messer bewaffnet auf dem feurigen Planeten Mustafar entgegenstellen, in der Absicht, ihn zu töten. Anakin hätte sie nicht einmal daran gehindert, doch letztlich würde sie es aus tiefer Liebe nicht übers Herz bringen, ihn umzubringen. In diesem Moment sollte schließlich Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) auftauchen und das letzte Duell zwischen Meister und Schüler einleiten, das in ähnlicher Form in der Finalfassung zu sehen ist.

https://www.youtube.com/watch?v=8SuFhKPJUvs

Dieses Ende hätte wohl manch einen Fan deutlich zufriedener aus dem Film entlassen, denn der Schluss mit Padmé als vom Lebenswillen verlassene Frau passte für viele nicht zur Figur der einstigen Königin von Naboo sowie Mutter Luke Skywalkers (Mark Hamill) und Leia Organa (Carrie Fisher). Zuvor charakterisierte sie George Lucas als starke, unabhängige Anführerin, die nie vor einem Kampf davonrennt. Plötzlich war sie nur noch ein aufgelöstes Tränenbündel. Als nächstes, fern der Prequels, steht der zweite Teil der Sequel-Trilogie Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi an, der bei uns am 14.12.2017 in den Kinos startet.

Was sagt ihr zum Originalende von Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith?

moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel Star Wars Episode III - So dramatisch war das originale Ende von Padmé

D83078bcf920408aa7defd7453ff296a