Möge die Macht mit uns sein ...

Star Wars wird wieder in Großbritannien gedreht

Krieg der Sterne
© 20th Century Fox
Krieg der Sterne

Letzte Woche trafen sich Kathleen Kennedy, Präsidentin von Lucasfilm sowie George Osborne, Schatzkanzler der englischen Cameron-Regierung, um den Krieg der Sterne zurück ins Vereinte Königreich zu holen, wie auch der Guardian berichtet. Großbritannien war zwar in irgendeiner Form stets an der Produktion der sechs bisherigen Filme beteiligt, doch nun soll der Beginn der kommenden Star Wars-Trilogie auch wieder auf englischem Boden gedreht werden. Am Freitag twitterte George Osborne bereits über den Erfolg der Gespräche: “Gerade bestätigt: Der nächste Star Wars Film wird im Vereinigten Königreich gemacht werden. Tolle Nachricht für unsere Kreativindustrie. Möge die Macht mit uns sein…”.

Mehr: J.J. Abrams konzentriert sich ganz auf Star Wars

Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy hatte Folgendes zu sagen: “Wir haben viel Zeit und Aufmerksamkeit investiert, die Ursprünge von Star Wars als Inspiration für die Arbeit am neuen Film zu verwenden und ich freue mich, dass die Rückkehr der Produktion ins Vereinigte Königreich und die Verwendung des dortigen Talents Teil davon sein kann.”.

Für Star Wars 7: Episode VII sollen kommendes Jahr die Kameras ins Rollen gebracht werden, damit dieser 2015 in die Kinos kommt. Der bis kürzlich noch mit Konkurrenz-Franchise Star Trek beschäftigte J.J. Abrams wird auch für den neuen Sternenkrieg seinen Regiehut aufsetzen und ein Drehbuch von Michael Arndt (Toy Story 3) umsetzen.

Themen:

Deine Meinung zum Artikel Star Wars wird wieder in Großbritannien gedreht

lädt ...
60f43e948dfc46888d3757f12cd29c7f