The Walking Dead Staffel 10: Maggies Rückkehr ist frustrierend

10.10.2020 - 10:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
11
1
The Walking DeadAbspielen
© AMC
The Walking Dead
Maggie ist endlich zurück. In The Walking Dead Staffel 10, Folge 16 gibt es ein emotionales Wiedersehen, das allerdings mehr Fragen aufwirft als beantwortet.

Der Whisperer-Krieg ist beendet und für The Walking Dead wird ein neues Kapitel aufgeschlagen: Der Anfang vom Ende. Im (nicht mehr) Finale der 10. Staffel kehrte nun endlich Maggie Rhee nach ihrem stillen Abgang in Staffel 9 zurück, um uns die Hand zu reichen, ehe wir mit ihr den Weg der letzten 30 Folgen bis zum Serienfinale bestreiten.

Ohne Frage wird Maggie ein zentraler Bestandteil des finalen The Walking Dead-Handlungsbogens, denn sie ist einer der letzten großen Stützpfeiler der Serie. Entsprechend emotional war ihr Wiedersehen in der neuen Folge, das für mich allerdings einen bitteren Beigeschmack hat. Hat Maggie so eine Abfertigung verdient?

Maggies Rückkehr zu The Walking Dead: Mehr Fragen und keine Antworten

Nach dem Verschwinden von Rick Grimes war auch Maggie (Lauren Cohan) nicht mehr gesehen. Innerhalb des 6-Jahres-Zeitsprungs in Staffel 9 ließ sie das Hilltop hinter sich, um gemeinsam mit der mysteriösen Georgie eine neue Gemeinschaft zu errichten.

The Walking Dead: Maggies neuer Begleiter

Wo genau ist Maggie all die Zeit gewesen? Hat sie irgendetwas mit dem Commonwealth zu tun, das in der finalen 11. Staffel eine große Rolle spielt? Diese Fragen schwirrten eineinhalb Staffeln lang in meinem Kopf - beantwortet wurden sie nicht.

Alle die Fragen, die Maggies Verschwinden und Aufenthalt der letzten Jahre umgeben, spielen bei ihrer plötzlichen Rückkehr keine Rolle. Stattdessen taucht sie einfach auf, um Charakteren in lebensbedrohlichen Lagen das Leben zu retten. An ihrer Seite hat sie einen schweigsamen Bodyguard mit coolen Waffen und eiserner Maske. Wer er ist und warum er Maggie begleitet? Auch das erfahren wir nicht.

Maggies Rückkehr in letzter Sekunde ist definitiv eine emotionale Angelegenheit. Nur ein Blick zwischen ihr und Judith Grimes reichte aus, um mich zu Boden zu reißen. Die folgende Umarmung tat ihr übriges.

Schaut den Trailer zur neuen Folge The Walking Dead:

The Walking Dead - S10 E16 Trailer (English) HD
Abspielen

Von der Rückkehr einer so wichtigen Figur wie Maggie habe ich allerdings mehr erwartet. Gerade mal 6 gesprochene Wörter und ein paar Umarmungen werden der ehemaligen Hilltop-Anführerin, deren Weg wir 8 Staffeln lang begleiteten, nicht gerecht.

The Walking Dead: Maggies Rückkehr scheitert an den hohen Erwartungen

Aber warum bin ich von Maggies Rückkehr so enttäuscht? Kann ich mich nicht einfach genügsam an den liebevollen Umarmungen erfreuen? Die Antwort darauf lässt sich auch auf die neue Episode allgemein anwenden.

Ursprünglich sollte die Episode als Staffelfinale im April 2020 laufen. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Postproduktionsarbeiten nicht fertiggestellt werden und für Fans begann eine 6-monatige Durststrecke.

The Walking Dead: Maggie ist zurück

Innerhalb dieser 6 Monate stiegen die Erwartungen an die Auflösung des Whisperer-Krieges und damit auch auf das Wiedersehen mit Maggie. Monatelang wurden wilde Fan-Theorien gesponnen, während die Darsteller und Macher die Vorfreude mit Superlativen ins Unermessliche steigerten. Dass bei all den Erwartungen und Theorien zu Maggies Verbleib nun keine Antworten gegeben wurden, ist entsprechend ernüchternd.

Die spektakuläre Ankündigung von Maggies Rückkehr wird der Folge nun zum Verhängnis. Hier hätte eine plötzliche Überraschung deutlich mehr Wirkung gezeigt - so wie der bis zur Ausstrahlung unbekannte Mega-Zeitsprung in Staffel 9 oder die überraschenden Cameo-Auftritte in Ricks Abschiedsfolge.

Nun beginnt für The Walking Dead-Fans erneut eine längere Durststrecke bis die Serie im Frühjahr 2021 fortgesetzt wird. Hoffentlich liefern die 6 Bonusfolgen der 10. Staffel dann endlich die erhofften Antworten auf Maggies neue Gemeinschaft und die Identität ihres maskierten Mitstreiters.

Podcast für The Walking Dead-Fans: Wie endet die Zombie-Serie in Staffel 11?

Das Ende von The Walking Dead steht fest. In der neuen Folge Streamgestöber schauen Andrea, Matthias und Max darauf, was Fans bis zum epischen Finale erwartet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Obwohl die Mutterserie mit Staffel 11 beendet wird, lebt das Franchise weiter. Wir schauen auf die kommenden Projekte, die uns in den kommenden Jahren erwarten. Ebenso spekulieren wir, wie The Walking Dead in Staffel 11 enden wird und ob das Ende der Comics überhaupt so in der Serie stattfinden kann.

Wie hat euch das Wiedersehen mit Maggie gefallen? Hättet ihr euch mehr Antworten erhofft?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News