Preview auf der CinemaCon

Tom Hardy nuschelt nicht mehr in Dark Knight Rises

Bane ging für seinen großen Auftritt in The Dark Knight Rises extra zum Logopäden.
© Sony
Bane ging für seinen großen Auftritt in The Dark Knight Rises extra zum Logopäden.

Als damals die ersten sechs Minuten zum neuen Christopher Nolan – Film The Dark Knight Rises zu sehen waren, empörten sich die eigentlich glücklichen Preview-Teilnehmer über das extreme Nuscheln von Tom Hardy alias Bane. Kein Wunder, schließlich bleibt ihm unter seiner Maske kaum etwas anderes übrig. Doch die Begebenheiten auf der CinemaCon diese Woche zeugen nun von einer Besserung. Dort ist viel Wundersames passiert, zum Beispiel ein sensationell schlecht aufgenommenes Screening von ein paar Minuten aus Der Hobbit: Eine unerwartete Reise oder das 3D-Bekenntnis des Martin Scorsese. Auch zu The Dark Knight Rises gibt es etwas Neues, denn die Anwesenden konnten einer 10-minütigen Preview des Films beiwohnen. In der neben einigen Storydetails klar wurde, dass Bane nicht mehr nuschelt.

Achtung, mögliche Spoiler!

Verschiedene Journalisten haben sich die Ausschnitte angeschaut und waren sich darüber einig, dass Bane nicht nur nicht mehr nuschelt, sondern sogar eine ausgesprochen klare Artikulation hat (io9). Da haben sich die Warner Bros.-Verantwortlichen wohl gegen den Inception – Macher durchgesetzt. Du konntest alles, was Bane in diesen Szenen sagt, klar verstehen, kommentiert Edward Douglas von Coming Soon. Die präsentierten Szenen zeigen Bane und seine revolutionären, scheinbar dem Klassenkampf verschriebenen Absichten. Er entführt ein Flugzeug und ist dabei zu sehen, wie er die komplette Gothamer Börse als Geisel nimmt. Wir können also davon ausgehen, dass auch Bane einer dieser moralisch grau konzipierten Bat-Feinde sein wird.

Interessant waren wohl auch die Aufnahmen von Catwoman und Batman selbst. Die werden definitiv eine leidenschaftliche, auf der CinemaCon auch gezeigte Liebesszene haben. Die gelenkige Selina Kyle (Anne Hathaway) wird aber das motorische Gegenteil von Bruce Wayne (Christian Bale) sein, denn der geht im Film am Stock. So zeigten es die neuen Aufnahmen. Der Film spielt immerhin acht Jahre nach den Ereignissen in The Dark Knight und Bruce Wayne hat nicht mehr wirklich Lust auf seine Latex-Klamotte. Er steckt in einer Identitätskrise. Was liegt also näher, als ihn zurück zu seinen Wurzeln zu führen? In Batman Begins kämpfte der Dunkle Ritter gegen seinen mystisch begabten Ninja-Ausbilder Ra’s al Ghul (Liam Neeson).

Vor einiger Zeit gab es Set-Sichtungen von Liam Neeson und in einer versehentlich zu ausführlich geschriebenen Pressemappe bestätigte sich das Ganze. In der Preview war entsprechend eine mysteriöse Figur zu sehen, die auf einer Festung in Indien herumsteht. Auch Bruces Butler Alfred (Michael Caine) war in der Preview zu sehen und hatte den Berichten nach sehr unterhaltsame Szenen. Daneben gab es zahlreiche Aufnahmen des im neuen Film aufgestockten Gotham City Police Department mit Commissioner Gordon (Gary Oldman), John Blake (Joseph Gordon-Levitt) und dem politisch ambitionierten Cop Nixon (Matthew Modine). Viel mehr lässt sich aus diesen Informationen aber noch nicht ableiten. Dafür sollten wir auf den nächsten Trailer zu The Dark Knight warten. Mit dem US-Start von Marvel’s The Avengers am vierten Mai soll dieser erscheinen.

Was denkt ihr diesen neuen Infos zu The Dark Knight Rises?

Themen:

Deine Meinung zum Artikel Tom Hardy nuschelt nicht mehr in Dark Knight Rises

lädt ...