Fies & nicht immer flauschig

Top 7 der bedrohlichsten Dreamworks-Bösewichte

©

Diesen Donnerstag kommen Die Hüter des Lichts in unsere Kinos und werden im neuen Abenteuer aus dem Hause Dreamworks mit einer ganzen Schaar berühmt-berüchtigter Fabelwesen gegen den bösen Boogeyman und seine Albtraumarmee kämpfen. Erneut bekommen es also die animierten Helden mit bösen Widersachern zu tun. Was wären aber auch Shrek – Der tollkühne Held und Co. ohne würdige Gegenspieler? Bei aller Komik von Shreks Esel oder dem gestiefelten Kater braucht es auch in familientauglichen Komödien eine spannende Geschichte. Groß und klein wollen schließlich mit ihren flauschigen Fabelhelden mitfiebern und kein gutes Abenteuer wäre komplett ohne einen dunklen Charakter, gegen den es sich zu behaupten gilt. Höchste Zeit ist es also, die bedrohlichsten Dreamworks-Bösewichte in einer Top 7 zu würdigen.

Platz 7: Megamind aus Megamind
Megamind ist ein hochintelligenter Außerirdischer, der sich wegen eines schweren Kindheitstraumas zum Schurken entwickelt. Nachdem sein Heimatplanet einem schwarzen Loch zum Opfer gefallen ist, bekämpft er auf der Erde den Superhelden Metro Man, den er sogar auslöschen kann. Eigentlich eine klare Sache für Platz eins auf der Liste, wäre es Megamind nicht so langweilig geworden, dass er einen neuen, aber untauglichen Gegner erschaffen hätte und zum Schluß gar zum verliebten Good-Guy mutierte. Das geht natürlich gar nicht und so bekommt Megamind die rote Laterne.

Platz 6: Lord Shen aus Kung fu Panda 2
In Kung Fu Panda 2 hat es der feueraffine Pfauenfürst Lord Chen auf die armen Pandas abgesehen, die er alle ausrotten will, um einem Fluch entgegenzuwirken Gewaltsam reißt er die Macht in Gongmen City an sich, sperrt seine Gegner ein und verbreitet mit seinem Gefolge überall Angst und Schrecken. Das ist im Prinzip schon recht fies, aber letztlich ist Lord Shen einfach ein Pfau, was eine höhere Platzierung als Position sechs verhindert.

Platz 5: Arthur Gallaxhar in Monsters vs. Aliens
Von seinem nicht so furchteinflösendem Auftreten in Monsters vs. Aliens sollte sich niemand täuschen lassen. Gallaxhars ultimativer Traum ist nämlich nichts geringeres, als die Auslöschung allen Lebens auf unserem Planeten. Als Jung-Bösewicht hat er bereits sein Heimatuniversum dem Erdboden gleich gemacht und so ist bei diesem Zeitgenossen mit allem zu rechnen. Trotz dieser beachtlichen Schurkenbiographie ist Gallaxhar doch recht familientauglich gestaltet, so dass er es nur auf Rang fünf der bedrohlichsten Dreamworks-Bösewichte schafft.

Platz 4: Tai Lung aus Kung Fu Panda
Der weiße Leopard Tai Lung ist rein äußerlich schon mal eine Idee furchteinflößender als sein sechstplazierter Kollege. In der ersten halben Stunde von Kung Fu Panda ist die Raubkatze gar nicht zu sehen, die anderen Figuren erzählen sich lediglich ehrfürchtig von seinem einschlägigen Ruf, dem Tai Lung nach seinem Auftauchen dann auch auf imposante Weise gerecht wird. Frisch aus dem Gefängnis ausgebrochen, gelingt es ihm um ein Haar, den armen Shifu zu töten. Der absolut würdige Kampf zwischen Gut und böse katapultiert Tai Lung auf Rang vier.

Nächste Seite
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel Top 7 der bedrohlichsten Dreamworks-Bösewichte