Heute im TV

Untersucht mit Leonardo DiCaprio Shutter Island

Leonardo DiCaprio und Mark Ruffalo in Shutter Island
© Concorde
Leonardo DiCaprio und Mark Ruffalo in Shutter Island

Heute Abend, nachdem ihr mit eurer Familie einen besinnlichen und liebevollen Weihnachtsabend verbracht habt und keine Lust darauf habt, einen der üblichen Weihnachtsfilme zu schauen, solltet ihr bei der ARD einschalten. Dort läuft ab 23:10 Uhr der packende Thriller Shutter Island, in dem sich Hochkaräter wie Leonardo DiCaprio, Ben Kingsley und Mark Ruffalo die Ehre geben, in Szene gesetzt von niemand Geringerem als Regielegende Martin Scorsese.

Wir schreiben das Jahr 1954, U.S. Marshall Teddy Daniels (Leonardo DiCaprio) muss mit seinem Partner Chuck Aule (Mark Ruffalo) Shutter Island aufsuchen, um dort mysteriösen Geschehnissen auf die Schliche zu kommen. Eine geisteskranke Mörderin ist spurlos aus ihrer Zelle verschwunden und lässt sich einfach nicht mehr auffinden. Daniels und sein Partner merken jedoch früh, dass mit der Anstalt und der gesamten Insel irgendetwas nicht stimmt. Nicht nur versprüht die Insel an sich eine angsteinflößende Atmosphäre, auch die Mitarbeiter scheinen etwas zu verbergen, was die Arbeiten natürlich nur noch mehr erschwert.

Martin Scorsese sagte einmal, dass Filme, die nur von ihrer Story leben, niemals dauerhaft relevant bleiben können, weil sie nach der ersten Sichtung vollkommen an Reiz verlieren. Ironischerweise wird Shutter Island von dem Großteil des Publikums tatsächlich nur auf die Auflösung reduziert, was diesem erstklassigen Werk in keiner Weise gerecht wird. Scorsese-typisch befindet sich sein Protagonist im Kampf mit sich selbst und gerät in Gefahr, sich zugrunde zu richten. Shutter Island ist also keineswegs wegen seiner Geschichte ein solch guter Film, sondern vielmehr, weil er immer wieder Neues zur Entdeckung offenbart, sowohl was seine Figuren angeht, als auch zahlreiche Referenzen an die Filmgeschichte. Das bedeutet aber nicht, dass er nicht ebenso als genre-typischer Psychothriller funktioniert, denn Martin Scorsese erschafft von der ersten bis zur letzten Einstellung eine drückende, beklemmende Atmosphäre, die das Publikum problemlos vor dem Bildschirm fesselt. Absolutes Pflichtprogramm, um einen eventreichen ersten Weihnachtstag ausklingen zu lassen.

Heute im TV: Shutter Island (2010)
Wann: 23:10 Uhr
Wo: ARD

Deine Meinung zum Artikel Untersucht mit Leonardo DiCaprio Shutter Island