Bearbeiten

Wenn Ridley Scott Wall-E gemacht hätte

quadzar (Malte Heckelen), Veröffentlicht am 12.01.2012, 15:00

Wall-E ist wahrscheinlich die herzallerliebste Dystopie, die wir uns vorstellen können. Aber was wäre, wenn die Idee nicht Pixar, sondern Ridley Scott gekommen wäre? Schaut es euch an in diesem Mash Up-Trailer zu Wall-E und Prometheus.

Wer hätte gedacht, dass es möglich ist, bei Wall-E – Der Letzte räumt die Erde auf Angst zu bekommen? Ist es auch nicht, denn das ist nicht Wall-E, das ist Wall-Etheus. Der kleine Roboter hat in diesem Mash-Up Trailer keine knuffigen Abenteuer zu bestehen, sondern ist dem atmosphärischen Terror der kranken Fantasie von Ridley Scott ausgesetzt.

Der YouTube-User moviemaestroten alias Brad Hansen macht Filme und hat auch ein paar Mash Ups von Blockbustern mit Disney-Familienunterhaltung in seinem Kanal. Dieses Mal wurde Wall-E von Prometheus – Dunkle Zeichen verschluckt. Wall-Etheus wird dafür sorgen, dass die makellose Knuffigkeit des Nerd-Roboters aus den Pixar-Studios ein paar Risse bekommt. Überzeugt euch selbst davon und drückt auf Play.

Den Trailer zu Prometheus habt ihr bestimmt schon gesehen. Dann wisst ihr auch, wie viel der Sound darin zur unsicheren Paranoia-Atmosphäre beiträgt. Sehr viel, wie wir im Mash Up mit Wall-E feststellen. Lange Establishment-Shots werden zur bedrohlichen Voraussage und Wall-E’s träumerische Reise an der Seite des Raumschiffs zum erdrückenden Trip der Einsam- und Hoffnungslosigkeit. Ein singender Elektro-Fisch wird zum heftigen Jump-Scare und das landende Raumschiff von Eve hält als Ersatz für den Steinschlag her. Die Suche nach dem ersten richtigen Freund ist für Wall-Etheus wahrlich ein Besuch in der Welt des Terrors.

Wie findet ihr den Mash Up-Trailer zwischen Wall-E und Prometheus?


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Wenn Ridley Scott Wall-E gemacht hätte

lädt ...