Two Swords

Wir schauen Game of Thrones - Staffel 4, Folge 1

Arya
© HBO
Arya

Wie immer gilt auch bei den kommenden Game of Thrones-Recaps: Spoiler-Alarm! Wer von euch in den Kommentaren auf Buchspoiler eingehen will, sollte diese kenntlich machen.

Zum Abschluss der 3. Staffel von Game of Thrones wurde Tywin Lannisters Machtpolitik besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Der Status seiner Familie geht ihm über alles und diesem Diktat müssen sich deren Mitglieder beugen. Das Glück des Einzelnen gesteht Tywin nur dem Gegner zu. Dann verwandelt es sich in den Baustein einer Falle, in die ein junger König bei einer Hochzeit tappt. Two Swords, die erste Episode der 4. Staffel, eröffnet die neue Game of Thrones-Runde mit dem Lannister-Opi. Die Sippe ist in King’s Landing wieder vereint, die größte Konkurrenz ausgeschaltet, eigentlich wäre für die Löwen eine Party á la Jordan Belfort angesagt. Im Prolog lässt Tywin demonstrativ aus Ned Starks “absurd großem” Schwert Ice zwei kleinere schmieden. Begleitet von Ramin Djawadis musikalischem Thema A Lannister Always Pays His Debts wird die früher zur Rechtssprechung genutzte Waffe zerlegt und ein Wolf aufs Feuer geworfen. Die Starks sind gebrochen, aber Zersetzungserscheinungen lassen sich auch unter unseren Lieblingsblondinen ausmachen.

Was passiert: Nach dem Vorspann sehen wir Tywin wieder. Er von seinem linkshändigen Sohn Jaime, dass dieser den Stammsitz Casterly Rock in Beschlag nimmt. “Go serve” herrscht Tywin den Kingslayer an, als dieser sein Erbrecht ausschlägt. Er will sich in der Kingsguard beweisen und diesen einen Schwur nicht brechen. Es wird nicht Jaimes letzte Abkanzelung durch die Familie bleiben. Cersei macht ihm später Vorwürfe über seine Abwesenheit (“You took too long.”). Sie schiebt der leiblichen Geschwisterliebe einen Riegel vor. Sohnemann Joffrey hat nur Spott für seinen “Onkel” übrig (“A 40 year old knight with one hand.”). Auf Briennes Bitte, er möge Sansa beschützen, reagiert der sich isolierende Jaime trotzdem abweisend. Der Stolz scheint ihm den Blick für seine Alliierten am Hof zu vernebeln.

Der einzige Lannister (abgesehen von Tommen, dem Chris Brody von Game of Thrones), mit dem Jaime in Two Swords keine Szene teilt, ist der andere Familienaußenseiter Tyrion. Der wird als Begrüßungskommittee des Prinzen Doran Martell abgestellt, welcher der kommenden Hochzeit von Joffrey und Margaery allerdings fern bleibt. Stattdessen macht sich Tyrion auf die Suche nach dessen Bruder. Oberyn “The Red Viper” Martell klappert die Bordelle von King’s Landing ab, um jedem, der es hören will, zu erklären, wie sehr er diese Lannisters hasst. Der Grund: Beim Sturz der Targaryens wurden seine Schwester Elia und deren Kinder durch Lannister-Schergen bestialisch ermordet. Jetzt wo Ros tot ist, nimmt er vielleicht ihre unentbehrliche Rolle als Sexposition-Ventil ein.

Zurückweisung erfährt in dieser Episode auch Shae. Um ihre Sicherheit bedacht, übergeht Tyrion die Wünsche seiner Geliebten. Die erzwungene Distanz ist zum Teil Tywin Lannisters Allergie gegen eine glückliche Verwandte geschuldet. Dass ihr Streit überhört und die Information über ihre Beziehung an Cersei herangetragen wird, verheißt nichts Gutes. Tyrions Angetraute Sansa leidet derweil an einer Schockstarre, die ein Gemetzel unter der eigenen Familie eben anrichten kann. Hoffnung gibt ihr nur der Trunkenbold Ser Dontos, der ihr statt einer “Kette mit Spatzenköpfen” ein Erbstück seiner verarmten Familie schenkt.

Nächste Seite
moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
"It's true we had a gentleman's agreement, but unfortunately, I am no gentleman."

Deine Meinung zum Artikel Wir schauen Game of Thrones - Staffel 4, Folge 1

9deeb717325d43e99166287e5553eb63