Russell Crowe

Beteiligt an 42 Filmen (als Akteur, Produzent und Regisseur) und 1 Serien
Zu Listen hinzufügen
edit admin
Poster zu Russell Crowe
Geburtstag: 7. April 1964
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 1033

Er ist der Gladiator. Der neuseeländisch-australische Schauspieler Russell Ira Crowe wurde 1964 in Wellington geboren und wuchs in Australien auf. Bis zu seinem 22. Lebensjahr pendelte Russell Crowe zwischen Australien und Neuseeland. Da seine Eltern u.a. als Caterer für Filmgesellschaften arbeiteten, kam er schon früh in Kontakt mit der Filmbranche.

Bereits mit sechs Jahren stand Russell Crowe für die Fernsehserie Spy Force zum ersten Mal vor der Kamera. Als Teenager ergatterte er eine Nebenrolle in der Fernsehserie The Young Doctors. Nachdem er in den 80er Jahren als sowohl als Kellner als auch als Theaterschauspieler gearbeitet hatte, tourte Russell Crowe zunächst als Musical-Darsteller durch Australien und Neuseeland. Erst Anfang der 90er Jahre zog es ihn zurück in die Fernsehwelt und er übernahm Rollen in verschiedenen Fernsehserien, u.a. in Neighbours.

1990 war Russel Crowe in Blood Oath, seinem ersten Spielfilm zu sehen. Ein Jahr später wurde er für seine Darstellung in Proof vom Australian Film Institute als Bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Mit seiner Rolle in Romper Stomper machte Russell Crowe auch international auf sich aufmerksam. Mit der Unterstützung von Sharon Stone gelang ihm 1995 mit dem Western Schneller als der Tod schließlich der Sprung nach Hollywood.

Seinen endgültigen Durchbruch feierte Russell Crowe 1997 als Polizist an der Seite von Kim Basinger in dem Gangster-Epos L.A. Confidential. 1999 folgte die erste Oscar-Nominierung für seine Rolle in The Insider. Nur ein Jahr später wurde er für seine Darstellung des römischen Generals Maximus Decimus in Ridley Scotts Historienfilm Gladiator mit dem begehrten Preis als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Bereits ein Jahr später wurde Russell Crowe für seine überzeugende Darstellung in A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn erneut für den Oscar nominiert.

Es folgten 2003 Master & Commander – Bis ans Ende der Welt und 2007 Todeszug nach Yuma an der Seite von Christian Bale. Bei American Gangster und Robin Hood (neben Cate Blanchett) arbeitete Russell Crowe erneut sehr erfolgreich mit Regisseur Ridley Scott zusammen. 2011 war er in dem Thriller 72 Stunden – The Next Three Days zu sehen.

Bevor Russell Crowe sich seiner Karriere als Schauspieler widmete, interessierte er sich mehr für die Musik. Er spielte in verschiedenen Bands und jobbte nebenbei als DJ. Unter dem Künstlernamen Russ Le Roq veröffentlichte er ein Lied mit dem Titel I Just Wanna be like Marlon Brando.

Seit April 2003 ist Crowe mit der australischen Sängerin und Schauspielerin Danielle Spencer verheiratet, die er 1990 bei den Dreharbeiten zu The Crossing kennengelernt hatte. Das Paar hat zwei Kinder. Vor seiner Ehe war Russell Crowe mit Meg Ryan liiert.


Populäre Filme

von Russell Crowe

Komplette Filmographie


News

die Russell Crowe erwähnen
Ian McKellen als Ganalf

Diese Stars hätten wir fast in Der Herr der Ringe gesehen Veröffentlicht

Heute erfahrt ihr in Teil 2 dieser Reihe von den restlichen zehn Schauspielern, die fast in Der Herr der Ringe mitgespielt hätten. Es werden Oscar-Preisträger, Kult-Schauspieler und Stars dabei sein, die ihr bestimmt nicht erwartet hättet. Mehr

Gladiator

Video zeigt, was euch in Gladiator nicht aufgefallen ist Veröffentlicht

15 Jahre hat das Epos Gladiator von Ridley Scott mit Russell Crowe als Kämpfer in der antiken Arena bereits auf dem Buckel. Ein Video enthüllt jetzt ein spannendes Detail über die Rüstung von Crowe, das viele von euch bestimmt übersehen haben. Mehr

Fathers and Daughters

Fathers and Daughters - Russell Crowe mit Nervenzusammenbruch Veröffentlicht

Gladiator-Mime Russell Crowe kann auf die Tränendrüse drücken. In Fathers and Daughters mimt er einen verwitweten Autor. Dessen Tochter hat 30 Jahre später noch Probleme. Wir haben den internationalen Trailer für euch. Mehr

Alle News (122)


Kommentare zu Russell Crowe