Homeland Kommentare

Thriller, Drama 2011 - 2014

Kommentare zu Homeland

  • 5
    artur.muller.5 17.10.2014, 00:06

    Das soll ja wohl ein WItz sein! Diese Person soll eine extrem wichtige CIA Geheimdienstagentin sein?
    Allein schon das Carrie Mathison so extrem gezeichnet wurde, als Charakter, macht es mir unmöglch die weiteren Staffeln zu schauen. Es wirkt unrealistisch, extrem aufgesetzt, und nervig ohne Ende.
    Der restliche Cast kann überzeugen und 1 oder 2 Folgen fand ich auch einigermaßen spannend aber alles wirkt trotzdem irgendwie ausgelutscht(junge Beamtin mit altem Mentor, blablabla....)

    • 4
      lhiannan 07.10.2014, 12:00

      Homeland wirft paranoide Vorstellungen auf die kleine Leinwand, versieht es mit einem wandelnden Rätsel (Nicolas Brody) - und der wohl nervtötendsten weiblichen Protagonistin ever (Carrie Mathison). Die Grundstory ist schnell erzählt: Der aus Al Quaida-Gefangenschaft zurückkehrende Brody stellt die CIA vor ein Rätsel: Freund oder Feind? Ein Angehöriger der eigenen Reihen, der umgedreht wurde?
      Wohl die Alptraumvorstellung jedes Sicherheitsorgans. Brody bleibt über lange Strecken sehr geheimnisvoll, dies geht auf Kosten der Charakterzeichnung, die hier relativ ungenau bleiben muß. Dies gilt auch für die Familie Brodys, die mit reichlich dicken Pinselstrichen gezeichnet sind.

      Tja, und dann haben wir noch Carrie, die für mich die Serie unerträglich macht. Wenn sie nicht paranoides Zeugs schwadroniert, Gesetze bricht (hey, die gelten ja schließlich nur für Normalsterbliche - aber nicht für Carrie Bond) und ewig hektisch durchs Bild läuft. Wenn sie nicht brabbelt, heult sie - wenn sie nicht heult, kreischt sie - wenn sie nicht kreischt, schreit sie nur so durch die Gegend. Grauenhaft. Es ist auch absolut glaubhaft, dass ein hochrangiger CIA-Agent eine erhebliche psychische Störung hat (klar hat sie vorherige Tests einfach so umlaufen - vlt hat sie da auch nur fünf Minuten die Klappe gehalten). Das soll wohl sinnbildlich für die Geisteshaltung der Sicherheitsorgane stehen. War so ein Holzhammer wirklich nötig?

      Da die Jagd auf Brody sich irgendwann abnutzt, werden allerlei Terroristen und Bin Laden-Verschnitte in die Story geworfen. Ganz übel wird es, wenn sich Homeland auf die Fersen der eh überflüssigen Serie 24 heftet. Ich sag' nur Herzschrittmacher..

      Es ist mir wirklich ein Rätsel, wie so eine Serie einen Award nach dem anderen kassieren kann. Das läßt mich - wie passend - dann doch am Geisteszustand der oder anderen Jury zweifeln. ;-)

      • 10
        Superbraun 09.09.2014, 09:16

        Staffel 3 hat für mich ein perfektes Ende gehabt. Alles war stimmig und machte Sinn. Ich weiß nicht was in Steffel 4 noch kommen sollte...

        • 8 .5
          Delonghi 06.09.2014, 13:25

          Die Serie gefällt mir viel besser, als erwartet. Nach 3 Staffeln "24" war ich vorgeschädigt und hatte schlimmste Befürchtungen. Auch die mir anfangs nervend anmutene Claire wurde im besser, ja sie spielt sogar grandios! Das Geflenne gehört einfach auch zu Ihrer Rolle, bin echt gespannt, wie es weiter geht:-)

          • 6 .5
            geteiltdurchnull 27.07.2014, 15:08

            Stand: Mitte der 2 Staffel.

            Die erste Staffel war gut. Es war okay, aber nichts was mich mitgerissen hätte und ich denken würde ich könnte nicht mehr aufhören. Ich hab einfach weiter geguckt weil Mandy Patinkin da war, den ich irgendwie sympatisch finde und wegen Damian Lewis der seinen Job auch echt gut macht.
            Außerdem gefallen mir die politischen Darstellungen (bis jetzt auch in der zweiten Staffel), wie wichtig es zum Beispiel ist einen Helden präsentieren zu können und wie verlogen und blutig die Entscheidungen oft sind (!SPOILER!: der Abwurf des Sprengkörpers auf die Schule, !SPOILER!-ENDE).
            Die erste Staffel war eine 8/10.

            Aber momentan beginne ich diese Serie langsam richtig zu hassen.
            Mitlerweile sind in mir viele unterdrückte Homeland-Gefühle die rausgelassen werden müssen. Ich würde es zum Beispiel sehr gerne sehen, DASS CARRIE NICHT ALLE ZWEI FOLGEN RUMHEULT UND IHR GESICHT SO DÄMLICH VERZIEHT!
            HALT DIE FRESSE CARRIE!
            Viele der anderen Charakter sind zwar gut charakterisiert und dargestellt, aber wie sie handeln regt mich oft auf (Brodys Sohn, der nichts hinterfragt; Brodys Frau, die etwas schwer von Begriff ist; die komische Kontaktperson von Brody (Staffel 2) die sich für zu wichtig hält; Brodys Kumpel, der den dümmsten Blick aller Zeiten hat und so weiter und so fort...)
            Außerdem passiert mir einfach zu wenig. Die Serie stapft für mich zu oft auf einer Stelle rum und bewegt sich nicht fort.

            Ich bin gelangweilt und in mir ist eine tiefgehende Wut, die das Verlangen Carrie per Gedankenmanipulation zu töten jede Folge höher steigen lässt.
            Das ganze enttäuscht mich, weil ich das Gefühl hatte die Serie würde sich noch steigern, aber genau das Gegenteil ist passiert.

            Na dann: weiter geht's, ich warte schon auf den nächsten Heulkrampf.

            4
            • 9
              Sylar81 06.07.2014, 09:13

              Kommt Langsam in fahrt, aber dann sehr gut gemacht. Nur die Weibliche Hauptdarstellerin nervt ab und zu etwas

              • 10
                rockzone96 27.04.2014, 20:49

                Meine absolute Lieblingsserie!
                Staffel 1 und 2 sind sehr spannend, da die Handlung anfangs viele Möglichkeiten offen lässt wie es denn ausgehen könnte. Die eigenen Vermutungen werden in der nächsten Folge meist wieder zunichte gemacht, da wieder was total Unerwartetes und Überraschendes passiert.
                Ich bin gerade dabei die dritte Staffel anzuschauen und muss leider fesstellen, dass ich anfangs die Spannung aus Staffel 1 ein wenig vermisst habe, jedoch kommt sie spätestens mit der 6. Folge wieder. Ich hoffe, dass die dritte Staffel noch ein wenig unvorhersehbarer wird, kann die Serie jedoch auf jeden Fall weiter empfehlen und freue mich schon auf Staffel 4.

                • 9
                  BuzOr 20.04.2014, 22:42

                  Die erste Staffel ist durch. An zwei Abende durchgesuchtet. Einfach eine großartige Serie. Bin gespannt wie es weitergeht. Ich finde es schwer Serien/Filme zu vergleichen, aber diese hier nimmt mich persönlich genau so mit,wie es auch Lost, Dexter, Breaking Bad oder Game of Thrones schaffen.

                  • 10
                    nunanoone 18.04.2014, 10:14

                    supertolle Serie! - hochspannende Geschichte, supertoll ausgearbeitete Charaktere und nicht patriotisch wie wir das von den Ameriakern kennen, denn es wird auch viel an Amerika kritisiert

                    • 9 .5
                      Saalowsky 26.03.2014, 13:08

                      Alles positive der Serie wurde bereits hervorgehoben. Sie ist spannend. Meine größte Kritik geht allerdings an das In und Outro. Beides ist schrecklich. Tut aber kaum was zur Sache. Auch ist das dickköpfige verhalten von Carrie manchmal etwas unlogisch, wodurch sie mir mit der ein wenig auf die Ketten ging, da ihr Verhalten zunehmend vorhersehbar wurde.

                      2
                      • 8
                        joschka.baumert 25.03.2014, 14:28

                        Meine Wertung bezieht sich auf die Spannung, Inszenierung und schauspielerische Leistung. Da spielt die Serie ihre Stärken aus.
                        Was Drehbuch und besonders Plausibiltät ab Staffel 2 (besonders Staffel 3) anbelangt ist sehr hanebüchen.
                        Der Plan in Staffel 3 würde hinten und vorne nicht funktionieren, aber die Unterhaltung verzeiht es ...

                        • 9
                          MrMo 21.03.2014, 13:15

                          Folge 2 von staffel 3. Man geht mir Carrie auf den sack.

                          3
                          • abendrot 19.03.2014, 10:27

                            Homeland ist nach langem mal wieder eine gute Serie, durchweg spannend und unvorhersehbar, da viele Charaktere ambivalent handeln und dadurch bis zuletzt undurchschaubar wirken. Nur die dämliche Lovestory zwischen zwei Protagonisten, die absolut nicht zusammen passen, ist ein Ärgernis und obendrein eher zum Fremdschämen.

                            • 8 .5
                              cyty 14.03.2014, 23:38

                              Alsooo... Ich habe da etwas wie eine Hass- Liebe zu der Serie Homeland. Teilweise bin ich echt richtig begeistert von der Serie, doch dann gibt es Stellen die kommen einfach unüberlegt rüber. Aber die schauspielerische Leistung eines Damian Lewis und einer Claire Danes machen die Serie echt Top! ACHTUNG SPOILER: Obwohl ich an dem Tod des Protagonisten Brody sehr zu knabern habe, bleibe ich der Serie treu!

                              2
                              • 0
                                Holzwerner 11.03.2014, 13:13

                                Perverse Verherrlichung einer Organisation, welche an Schrecken und Boshaftigkeit anderen Vorbildern (Gestapo ?) in nichts nach stand. Aber auch rein handlungsmäßg und darstellerisch oft dürftig. Von der dürftigen Inszenierung mal abgesehen. Wo bei diversen James Bond Verschnitten noch comichaft überzogen wird, wird hier eiskalte Interessenspolitik und Verherrlichung ihrer Instrumente (CIA) propagiert. Die Bewretungen hier sind daher äußerst bedenklich bis hin zu katastrophale (auch rein menschlich) betrachtet. Aber die dümmsten Lämmer wählen ihre Schlächter ja selbst. Diejenigen wissen schon wen ich meinte.

                                2
                                • 8
                                  DanielW_88 08.03.2014, 21:07

                                  Wenn man The Americans parallel zu Homeland schaut, merkt man erstmal wie gut Homeland wirklich ist!

                                  • 8
                                    Le Samourai 21.02.2014, 00:15

                                    Verdammt gute Serie. Absurd mal wieder, dass landläufig die dritte Staffel als "mit Abstand schlechteste" tituliert wird und ich auf Grund dessen drauf und dran war, gar nicht erst mit Homeland anzufangen. Durchgehend hervorragend gespielt sind alle drei Staffeln, durchgehend hochspannend eigentlich auch. Doch in der dritten wird's episch. Alle Charaktere gewinnen an Tiefe und Ambivalenz (vor allem Saul), einige mutige Entscheidungen wurden getroffen (die doch überschaubare Screentime von Brody in den ersten zwei Dritteln der Staffel), die Schauplätze werden interessanter (Iran) und die ganze Storyline der CIA-Geheimoperation ist einfach viel spannender, mitreißender und glaubwürdiger als der Bombenattentat-auf-amerikanischem-Boden-"Quatsch". Ich bin Fan. Staffel 4 kann kommen.

                                    15
                                    • 10
                                      Okuro 01.02.2014, 05:40

                                      Hab mir gerade die dritte Staffel zu Ende geschaut, und was soll ich sagen, ich bin einfach nur überwältigt. Wie die Macher der Serie mit den Emotionen der Zuschauer spielen ist einfach nur unglaublich. Homeland hat alles, was ein moderner Thriller bieten sollte, es ist nahezu Perfekt.
                                      Das Stärkste, was Homeland zu bieten hat, sind jedoch nicht die Story oder die Effekte (die Szene, in der Brody im Hochhaus zu sehen ist, ist ja mal sowas von schlecht), sondern die Schauspieler, die so dermaßen glaubwürdig sind, dass man einfach nur glaubt, man wäre live dabei, und alles Reale um sich herum vergisst. So war es zumindest bei mir so.

                                      Die Serie ist jedem Thriller-Fan zu empfehlen. Falls ihr euch die dritte Staffel anschauen wollt, dann bitte auch nur, wenn ihr gute Englischkentnisse vorweisen könnt, ansonsten wartet auf die deutsche Synchro.

                                      Einfach nur krass, dass mich eine fiktive Serie so mitreißen kann.

                                      1
                                      • Florian Albrecht 21.01.2014, 22:56

                                        ach Homeland. Gerne hät ich ich dich weiter geschaut, aber nach den ersten Drei Folgen ist schon wieder Schluss mit uns.

                                        Eingeschaltet hab ich dich wegen Damien Lewis, den ich aus Band of Brothers und Life sehr mag. War gespannt was da auf mich zu kommt und auch das Kritikerlob und das Lob hier auf Moviepilot schien doch Grund genug mal einzuschalten.

                                        UNd dann ja dann war ich maßlos enttäuscht. EIn Plot den man auch in einem 90/ 120 Minüter oder einer Miniserie erzählen kann und schon mehrmals gesehen hat, das man eigentlich nicht wirklich Interesse hat weiter zu schauen.Generische bis unausstehliche Figuren manche Logiklöcher.

                                        Ich mein hey nen Terrorakt auf amerikanischen Boden ist angekündigt worden, müssen ma verhindern. So alt bekannt.
                                        Oh ne warte die Besonderheit ist das es ein amerikanischer Kriegsheld ist, der nach langer Gefangenschaft befreit wurde. Det is nu was völlig anderes!

                                        Deine Darsteller und deine Machart haben mir gefallen, aber dennoch beschleicht mich das Gefühl das du nur ein Propagandazweck zur Überwachwung bist, die in der Figur Carrie ihre Legitimation findet. Wären doch nur alle so engagiert und misstrauisch. Totel Überwachung wäre längst etabliert. Wir wollen Demokratie und die "Freiheit" schützen in dem jeder verdächtig ist. Ist klar.

                                        Es tut mir leid Homeland, aber mit uns wird es nichts. Ich bewerte dich hier net, denn hab dich nicht vollständig gehen. Und wenn dich viele toll finden, was cih verstehen kann, dann soll es so sein.

                                        Nen neues must see and love wirst bei mir nicht.

                                        Cherioo, ne warte salute^^

                                        1
                                        • cronic 16.01.2014, 03:18

                                          Hoffentlich droppt bald mal der Preis für die 1-2 Season Box
                                          Würde gerne mal mit anfangen

                                          • 8
                                            Hurty 22.12.2013, 22:47

                                            Ich hab soeben die 3. Staffel fertig gesehen.
                                            Die ersten beiden Staffeln waren absolute Spitze aber die 3. ist schrecklich !
                                            Ich könnte jedem empfehlen ab der 2. aufzuhören außer man ist komplett masochistisch.

                                            Die Handlung ist gegen Ende hin, nachdem Saul Carrie seinen verrückten Plan erzählt, ziemlich unlogisch wird und hat einige Lücken.
                                            Aber das finde ich eigentlich garnicht so schlimm.

                                            Schlimm ist, das man von Folge zu Folge nur zusehen darf wie die Hauptcharaktere gefoltert werden.
                                            Man glaubt natürlich das es sich irgendwann zu Guten wendet aber die Situation wird nur jedes mal noch schlechter.
                                            Über das Ende ärgere ich mich am Meisten.
                                            Kurz bevor das erwartete Happy Ending kommt wird nochmal alles übern Haufen geworfen.
                                            Während das bei manchen Filmen super funktioniert und vll sogar einen Kultstatus einbringt wird man hier einfach verarscht.

                                            • 5 .5
                                              MrPayam 22.12.2013, 14:46

                                              Die Serie fängt ja nicht schlecht an, aber die Geschichte wird nach ne Weile einfach lächerlich. Wie zum Teufel kann eine CIA-Agentin mit einem Terroristen zusammen sein? Ganz ehrlich sowas geht auch in Hollywood nicht. Was die Serie gut anspricht, ist die manipulierende und falsche Ami-Politik.
                                              Vielleicht geht es nur mir so, aber diese "Carrie" hat mich am ende nur noch extrem genervt. Die ist nur am rumheulen, konnte dieses Gesicht echt nicht mehr sehen. Klar, die hat eine psychisch unstabile Person gespielt, sagen wir mal so, ich werde und bin kein Fan von ihr :D
                                              Habe die zweite Staffel zu ende geschaut und dabei bleibt es auch, wurde mir echt zu blöd.

                                              2
                                              • 10
                                                mica79 21.12.2013, 13:39

                                                Achtung: Spoiler
                                                Homeland ist (war?) meine absolute Lieblingsserie. Vor allem dank Damian Lewis. Ob ich mir die vierte Staffel ansehen werde? Ich weiß es nicht - ohne Brody macht alles keinen Sinn mehr für mich :-(

                                                • 9
                                                  Tautou 16.12.2013, 13:37

                                                  ★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★
                                                  ★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★
                                                  ★★★★★☆★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★

                                                  7
                                                  • ThomasCine 16.12.2013, 09:21

                                                    Leichte Spoiler:
                                                    Homeland beschließt seine Handlung am Ende von Staffel 3 selbst. Nicht auf grandiose Weise, aber noch einmal mit der Einfühlsamkeit, die die Serie so toll macht. Die kritischen Zwischentöne und moralischen Fragen sind da und so wird Homeland nachwirken und sollte in Erinnerung bleiben.

                                                    Das klingt jetzt wie ein Nachruf, aber leider ist es keiner. Staffel 4 wird kommen und die einzige Möglichkeit wie sie kommen kann ist mit einem komplett neuen Aufbau. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die vierte Staffel viel ruinieren kann.