The Walking Dead Kommentare

Endzeitserie, Zombieserie, Horrorserie

Kritiken (3) — Serie: The Walking Dead

Mr.Film: City of Cinema

Kommentar löschen

Nach Serien wie "Supernatural" oder "Dexter" wollte ich eigentlich gar nicht groß mit Serien weiter machen. Nein, das heisst nicht, das eben genannte schlecht sind, doch sehen wir es mal so: Es ist wie mit Videospielen, ein Spiel das nach Sechs Stunden vorbei ist, macht Spaß, ist gut für zwischendurch. Doch dann kommt ein dickes Rollenspiel in dein Sichtfeld das dir über hunderte Stunden abverlangen kann, Stunden in denen du die Charakter zu schätzen lernst, in denen du die Geschichte in dich aufsaugst. Serien sind für mich die Rollenspiele dieser Medienlandschaft, man gibt sich ihnen vollkommen hin und taucht nicht nur für 2-3 Stunden in die Story ein, sondern über mehrere Staffeln. Deswegen traue ich mich auch so selten an (gute) Serien, einmal angefangen machen sie süchtig und eine Staffel die über 500 Minuten Laufzeit hat, kann auch mal an 1-2 Tagen geschaut werden. Ebenfalls tut es doch auch verdammt weh wenn dann mal eine Serienpause eintritt und man mehrere Monate auf eine neue Staffel warten muss. Das Serienende ist sowieso das schlimmste. Das mit dem warten geht mir jetzt mit "The Walking Dead" so. Hab anfangs mal reingeschnuppert, die Pilotfolge war echt gut. Zombies. Zombies! Und ne verdammte Serien mit fähigen Autoren drumherum! Und der Cast erst! Mensch, sind die mir schnell ans Herz gewachsen.
Für mich ist "The Walking Dead" wie "Lost". Mal von den ganzen Rückblenden und Zeitsprüngen und was weiss ich abgesehen, geht es doch um genau das gleiche: Gestrandete Figuren finden sich unter extremen Umständen in einer neuen, gefährlichen Welt wieder. Dazu kommt noch, das "The Walking Dead" ausgezeichnete Western-Elemente mit reinbringt, dieser Mix macht Spaß, diesen Mix zieht man gerne mal auf Ex runter. Der Kniff bei dieser Serie ist ja, das egal wie scheiße die Situation dort aussieht, man wäre doch irgendwie gerne mit dabei, und wenn das eine Serie schafft, ja dann hat sie ihr Ziel erreicht.
Es gibt noch einen Grund warum ich Schiss davor habe neue Serien anzufangen, man baut Emotionen zu den Jungs und Mädels auf, man hasst den einen, liebt die andere. Und wie gesagt, irgendwann ist so eine Serie nunmal vorbei, und dann muss man auch mal Tschüss sagen. Aber bei der Serie nehme ich das gerne in Kauf, außerdem ist das Ende noch lange nicht in Sicht. Ich sage schonmal danke, danke für die ersten zwei atemberaubenden Staffeln.

bedenklich? 30 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 17 Antworten

Tom S. Jaeger

Antwort löschen

Und wo bitte siehst du Western Elemente? ^^ Sag jetzt nich Menschen mit Pistolen und Geisterstädte. xD


Mr.Film

Antwort löschen

Wenn du meinst, immerhin sagte genau das eine der Zeichner(und Berater der Drehbuchautoren) von The Walking Dead, wenn man sich damit nicht beschäftigt, ok. Dein Kommentar zeigt ebenfalls das du dich damit nicht beschäftigt hast und nur die Hülle von TWD angekratzt hast. Alleine dein "Sex" Abschnitt ist mit das lächerlichste.


stuforcedyou: Die Drei Muscheln, CinemaFo...

Kommentar löschen

„The Walking Dead“ überzeugte mich in der ersten Staffel mit Atmosphäre, einem ganzen Fass voll interessanter und/oder sympathischer Figuren, gut dosierten und technisch perfekt umgesetzten Splatterszenen sowie einer klaren, hektikunversessenen Inszenierung. So richtig neu ist die Geschichte und Situation zwar nicht, aber dafür überaus fesselnd und wenn man bedenkt das jede Woche neues Zombiematerial in die Videothek kommt, glänzt „The Walking Dead“ geradezu mit seinen Qualitäten, denn hier geht es dann und wann auch brutal zur Sache, im Zentrum der Serie steht dann aber doch nicht das Verwesende, sondern das Menschliche und wie sich das entwickelt ist meist spannender wie der x-te Aufmarsch der Untoten.

bedenklich? 23 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 26 Antworten

TheJoker

Antwort löschen

Ja, würde mich auch mal interessieren...Echt schade...Ich habe seine Kommentare geliebt, aber wenn man MP ansurft, kommts einem vor, als sei er gestorben... Weiß man, was der Auslöser war??


SoulReaver

Antwort löschen

Der eigene Wille.


Batzman: moviepilot / Fünf Filmfreunde

Kommentar löschen

Die erste Folge bot zwar einige starke und apokalyptische Szenen, brillante Masken- und Gore-Effekte, kam aber insgesamt nicht recht aus der Hüfte. Zumal die Hauptfigur im Gegensatz zum Comic eher als traumatisierte Torfnase, denn als Mann der Tat daherkommt.

Wer auch nach kriechenden halbierten Frauen und anderen wandelnden Toten nicht gerafft hat, das es Zombies gibt und wer sich nachdem er gerade von einer Horde Untoter gehetzt wurde treudoof neben eine Leiche setzt nur um dann überrascht zu tun, wenn diese lebendig wird - der lässt doch Zweifel aufkommen, ob er für den Genpool tatsächlich wirklich wichtig ist.

Zum Glück ist die zweite Folge - auch auf Grund des erweiterten Ensembles wesentlich spannender und bietet neben dem höheren Tempo auch mehr an Handlung, als der etwas verschnarchte Opener. Ob Zombies in Serie - auch wenn sie so herausragend getrickst sind wie von Nicotero und Co. wirklich bei der Stange halten wird sich zeigen und hängt vor allem auch davon ab, ob die menschlichen Darsteller über die Zeit interessanter werden...

bedenklich? 11 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 14 Antworten

Velly

Antwort löschen

Ich finde die Rollen der Leute teilweise noch viel dümmer. Ich glaube, ich habe noch NIEMALS so doofe Gesetzeshüter wie in "The Following" gesehen. ^^


Tytus

Antwort löschen

hehe ja Following ist schon WTF, wobei wenn ich da an einige Beamte denke könnte das eine reality show sein :D



Kommentare

über The Walking Dead

Punk

Kommentar löschen

Ich muss auch sagen, atmosphärisch wie einst 28 days/weeks later. Staffel II ist in der tat sehr zeh, aber von Folge zu Folge zieht sie an und der Showdown richtig gut. Staffel III geht voll steil, Gore Effekte, Spannung, gute Darsteller, alles dabei. Ich bin auf Staffel IV gespannt. Aber dafür gibts ja noch keinen Releasetermin.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

tsoydi

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Wer die 2. Staffel übersteht wird mit der besten Serie aktuell belohnt! Wird immer besser!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

.RustinCohle

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Bin zufällig auf The Walking Dead getroffen, das sogar vor 2 Jahren, wenn ich mich nicht irre? Habe einfach reingeschaut, da lief bereits die zweite Staffel und ich fand sie genial gemacht. Sofort süchtig geworden, konnte nicht aufhören sie anzuschauen und legte gleich einen Wahnsinns-Marathon hin bis zur aktuellsten Folge damals. The Walking Dead ist für jeden Zombie-Fan ein absolutes Muss, kein Zweifel, vor allem diese zwischenmenschliche Elemente und der Survival stehen da besonders gut im Vordergrund. Hin und wieder sind Zombies anwesend, doch das fällt irgendwie dann kaum auf, als wären sie nur ein Extra und das ist nicht unbedingt negativ. Gerade weil es eine Serie ist, schlägt sie Filme um Welten. Da kann man eine Menge rausholen und es ausbauen.

Die zweite Staffel war natürlich etwas schleppend, hatte aber durchaus ihre sehenswerte Momente. Wenn man bedenkt, dass Season 2 nur auf die Charakterentwicklung der Figuren fokussiert war. Season 3 hingegen actionlastiger, gerade wegen dem Governor und der Woodbury-Geschichte. Season 4 hat mich hingegen nicht enttäuscht, fand diesen Mix dazwischen gut. Da gab es Action und Charakterentwicklung, praktisch diesen gewünschten Mix und wurde nicht enttäuscht. Kann mir also nicht erklären, wie The Walking Dead abgebaut hätte wenn das der Fall ist/war.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

anni.karnia

Kommentar löschen
10.0Herausragend

für mich eine der besten serien weltweit !

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

CarlGrimes

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Die geilste Serie der Welt

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

BlondeBitch

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Die beste Serie der Welt i love it :-)
So geil und toll.
Freu mich auf Staffel 5.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Dan92

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Mann Mann, diese Serie fesselt einen ja mal so richtig! Nachdem ich lange Zeit immer nur dem Motto gefolgt bin "Wenn Serie, dann Sitcom", konnte mich The Walking Dead wirklich überraschen und begeistern.
Es ist wirklich spannend mitanzusehen, ach was, mitzuerleben, wie die Charaktere ums Überleben kämpfen und was die teils drastischen Entscheidungen aus ihnen machen. Anders als in so manchen Horrorfilmen kann man sich hier nie sicher sein, wer als nächstes ins Gras beißt. Manchen gönnt man es, manchen weniger. ACHTUNG SPOILER: Schade um Dale, aber der Tod von Lizzie hat mich dafür ziemlich begeistert, die hat mich einfach nur aufgeregt.
Punktabzug gibt es nur für die ein oder andere relativ unnötige Lückenfüller-Episode und dafür, dass Carl so lange überleben durfte. Ganz ehrlich, immer wenn man denkt "OK, jetzt hat er sich wohl ein bisschen gebessert", macht er den Mund auf und der Zuschauer rollt genervt mit den Augen. Wirklich, manchmal denke ich, Carl trägt sein Arsch im Gesicht, weil einfach nur Scheiße aus ihm herauskommt. Ich finde, man hätte Carl schon längst ein ähnliches Ende wie Lizzie zu Ehren kommen lassen können. Aber genug des Bashings, das ist bei The Walking Dead wirklich Jammern auf ganz hohem Niveau.
Also Leute: Wer denkt, dass Game of Thrones brutal ist, sollte ruhig mal einen Blick bei The Walking Dead riskieren. Ihr werdet sehen, es lohnt sich!
Ich hoffe bloß, dass die 5. Staffel dann endlich mal fertig wird, das dauert mir entschieden zu lange.

bedenklich? Kommentar gefällt mir 6 Antworten

Dan92

Antwort löschen

Und trotzdem sind es bei The Walking Dead ganz normale Leute, die aus ihrem Alltag gerissen werden und plötzlich gezwungen sind, solche drastischen Entscheidungen zu treffen, die meist aber vorher noch nie mit so etwas zu tun hatten. Find ich daher einfach interessanter...


Dan92

Antwort löschen

Und eben weil es in einer anderen Welt spielt, fühlt man nicht direkt mit, weil es eben keine "echten" Leute sind.
Aber mein eigentlicher Vergleich bezog sich eigentlich auch nur auf die körperliche Gewalt und da ist The Walking Dead halt noch viel expliziter als Game of Thrones.


Nicki Minaj Lover

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Nachdem ich jetzt die 4 Staffel vor ein paar Wochen zu Ende geschaut habe ist es nun für mich Zeit eine Kritik zu schreiben über - "The Walking Dead"

Ich beginne am Anfang ... und zwar mit der 1 Staffel die einen wirklich Starken Start hat ...
Die ersten Folgen sind wirklich gut ... doch verliert sie gegen Ende etwas an ihrer tollen Bedrohlichkeit... einige Charakter nerven andere schließt man sofort in sein Herz ... die Zombies sind wirklich sehr gut gemacht und auch die Kulissen sind wunderbar ausgearbeitet ... die erste Staffel mit glaub gerade mal 6 Folgen hat man wirklich schnell durch...

Die 2te Staffel ... ich bin einer der wenigen glaube ich der die 2te Staffel besser fand als die erste ... zwar gibt es immer noch Charakter die nerven ... andere Charakter finden ihren Tod ... doch im allgemeinen habe ich in der 2ten Staffel noch etwas mehr mitgefiebert ...
daher gefiel sie mir wohl auch besser ... besonders das Ende fand ich wirklich richtig gelungen ...

Die 3te Staffel ... meiner Meinung hat die Serie bis jetzt hier ihren tiefsten Punkt erreicht ... für mich eine wirklich lieblose, langweilige und primitive Staffel ... die Story handelt plötzlich nicht mehr wirklich ums überleben zwischen Zombies sondern ums überleben zwischen Menschen ... Zombies ... Dialoge ... sowie die ganzen Sets und Kulissen sind lieblos und nichts mehr besonders ... mir kam es echt so vor als wäre man nur auf gute Quoten fixiert ... also schnell mal eine allbekannte Story nehmen und sie als die 3te Staffel von TWD präsentieren ...

Die 4te Staffel ... nach der 3ten wollte ich eigentlich erstmal eine Pause einlegen da ich befürchtet hatte das sie wohl genau so unspektakulär wird ... doch schon nach den ersten paar Folgen war ich endlich wieder gefesselt ... die Zombies sehen wieder bedrohlich aus ... es gibt so gut wie keine nervigen Charakter bis auf vielleicht Rick und seinen Sohn die ich langsam überflüssig finde ... ab der Hälfte der Staffel ändert sich die Staffel total und es wird richtig spannend ... es geht endlich wieder um das wahre überleben ... ein paar neue Charaktere kommen auch dazu die mir gut gefallen ... gegen Ende gibt es ein paar Folgen die wirklich das beste der ganzen Serie TWD sind ... und das eigentliche Ende verspricht eine hoffentlich spannende und wieder gute Staffel 5 ... hoffe nicht das es ein Neuinszenierung der Staffel 3 wird ... das wäre wirklich enttäuschend ...

Staffel 1 - 8.5/10
Staffel 2 - 9.0/10
Staffel 3 - 7.5/10
Staffel 4 - 9.5/10

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Chiefilein

Kommentar löschen

Ich finde Walking Dead suuuuper und freue mich schon riesig, wenn es endlich weiter geht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Mr.Joshua

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Großartig! Ich freue mich schon auf die 5 Staffel:D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Black_Sheep_Kills

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Anfangs habe ich mich gesträubt diese Serie zu schauen...

Als Zombie-Fetischist hatte ich bedenken, wie man denn eine ganze Serie mit und über Zombies drehen kann...

Nach der ersten Staffel war ich total angefixt von The Walking Dead und freute mich schon auf die Fortsetzungen.

Für eine Serie gibt es ziemlich viel Gore, tolle MakeUps und eine Klasse Handlung einer Zombieinvasion. So real und detailliert habe ich mir selbst eine Apokalypse nicht vorgestellt. Man versetzt sich in die Protagonisten und fiebert förmlich mit.

Die Charaktere sind klassisch: Es ist für jeden etwas dabei! Die einen hasst man und die anderen liebt man... Mein persönlicher Liebling ist ja immer noch Daryl Dixon (die coole Sau).

Die zweite Staffel ist eine gute Fortsetzung des ersten Teils und ist etwas Gore-Lastiger. Darunter leidet ein wenig die Handlung, was aber nicht ganz so schlimm ist.

Die dritte Staffel hatte schon deutliche Schwächen in der Handlung, obwohl sie in meinen Augen immer noch akzeptabel war. Blut und Zombiegemetzel waren hier auf ihrem Höhepunkt.

An der vierten Staffel bin ich gerade dran. Habe schon einige Folgen geschaut, traue mich aber nur ab und an an die weiteren Folgen ran. Diese Staffel ist irgendwie der einstigen Realität sehr fern und hat rein gar nichts mit den Vorherigen zu tun. Hier wird nur auf Blut gesetzt; zu Leiden der Handlung.

Sorry Leute: Wenn man schon eine Zombieapokalypse so gut meistert und dann nach Monaten oder noch längerer Zeit während dem Autofahren am Radio rumspielt und in eine Horde Zombies fährt oder andere für mich unverständliche Dinge tut, die man hätte besser wissen müssen, dann ist das nur noch lächerlich...

Ich werde mir die vierte Staffel auch noch komplett reinziehen, frägt sich nur wann.........

Irgendwie driftete das Ganze stark ab; und zwar von einer realen Vorstellung des Weltuntergangs zu einer stinknormalen Hollywoodverfilmung.

bedenklich? Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Black_Sheep_Kills

Antwort löschen

Normalerweise würde ich 9 bis 10 Punkte vergeben, aber die vierte Staffel drückt das leider runter auf 8 Punkte!


lirgg1991

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Ich kann nur sagen für mich gibt es keine bessere und interessante serie! Von der ersten Folge bis zur letzten sehr interessant und perfekt gemacht!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Spacekid

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Endlich mal wieder anständig gemachte zombies plus gutem Inhalt plus guten Schauspielern.äußerst spannend und unerwarteten eriegnissen. Wer auf längerem mal qeder Was mit zombies sucht ist mit the walking dead sehr gut bedient.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

ismail.bulbul.946

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Ich finde die serie sehr spannend und auch in vielerlei hinsicht unterhaltsam.. warte sehenswürdig auf die 5. Staffel

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

gorni1991

Kommentar löschen

Immer wieder angefangen und für langweilig befunden. Ich komme einfach nicht partout über die 2. Folge. Ich höre viele die mir sagen, danach solle es richtig losgehen. Aber irgendwie ist da bei mir der Wurm drin ._. Steht auf jeden Fall auf meiner Merkliste für Serien die ich einfach mal gucken muss. Vielleicht schaffe ich es ja und sie wird dann doch noch sauspannend. Auch schon oft erlebt.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

MetalFan92

Antwort löschen

Da gebe ich ihnen Recht. Die Serie kommt nach der 2. Folge richtig in Schwung.


churchdogem

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Selten wird Charakteren so viel Zeit zur Entwicklung gegeben. Dass das nicht alle tun, manche dabei zu lange Zeit haben zu nerven und häufig es auch zu Längen in der Erzählung führt, ist im Großen und Ganzen zu verschmerzen. Und in Staffel Fünf wartet die vielleicht beste Serienfolge aller Zeiten auf einen. Darauf darf sich jeder freuen, der überlegt mit der Serie anzufangen. Es lohnt sich.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Fando_Y_Lis

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

Das musste ja mal kommen: eine Serie, die sich um Zombies dreht. Eigentlich handelt es sich mehr um eine Endzeit-Geschichte, bei der Zombies zwar nicht im Mittelpunkt, aber doch im Raum des Geschehens agieren. Denn eigentlich handelt "The Walking Dead" davon, wie Menschen sich in einer Extrem-Situation verhalten, wie sie mit sich und mit Anderen umgehen, wie die neue Situation sie prägt und verändert, welche Entscheidungen sie treffen. "The Walking Dead" könnte genau so gut in einer ganz anderen Zeit oder an einem anderen Ort und mit einer anderen apokalyptischen Idee spielen.

Was bei allem wichtig ist, wo Zombies vorkommen: die Effekte und der Gore-Gehalt. Da gibt es hier nichts zu meckern, vor allem da es sich um eine Fernseh-Serie handelt. Alles gut gemacht und manchmal viel derber inszeniert als bei manchen Filmen, die in Deutschland heute gar nicht so leicht zu sehen sind...

So weit - so gut.

Jetzt kommt das Kritische: die Story ist zu laaaaang gezooooogen und ständig wiederholt sich alles: Action mit Zombies, Zombies killen, weglaufen, verstecken, neue Venue suchen. Und: Charakterzeichnung mit zu wenig Tempo und Darstellern, die hierfür einfach nicht gut genug sind. Um das zu kaschieren bzw. zu betonen ("Achtung, jetzt wird´s bedeutungsschwanger/emotional" etc., wird bei entsprechenden Stellen melodramatische Sülz-Musik unter das Ganze gelegt.

Was mir - bei "Hannibal" ist es ganz ähnlich - wirklich auf den Keks geht: die Darsteller ziehen immer die gleichen Gesichter bei bestimmten Ereignissen, so als hätten sie nur 3 oder 4 verschiedene Ausdrucksformen in ihrem Repertoire. Das trifft auf ALLE Haupt-Charaktere zu! Gefällt mir gar nicht.

Lasse mich von der Serie gerne "berieseln" und damit erfüllt sie in gewisser Weise auch ihren Zweck. Aber bei dem Potential (die fertige Vorlage) wäre deutlich mehr drin gewesen!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

ismail.bulbul.946

Antwort löschen

Naja finde ich nicht, dass die serie zu lang gezogen ist..denn wenn man die zustände in betracht zieht (ende der m3nschheit, apokalypse etc.), müssen auch gewisse handlungen halt wiederholt werden..meine meinung


iicchh

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Diese Serie macht Lust auf mehr!

In "The Walking Dead" geht es keinesfalls nur um Zombies und Splatter - ganz im Gegenteil! Die Fernsehserie hält uns einen Spiegel vors Gesicht; zeigt, wie der Mensch in einer Notsituation handelt, sich verändert und regt den Zuschauer zum Nachdenken an.

Wie würden wir in einer Welt voller Gefahren handeln? Inwiefern würde sich unser Charakter verändern, wenn sich unsere Umwelt verändert?

Wir begleiten die sympathischen Hauptpersonen auf ihrem Weg ins Ungewisse. Wir sehen, wie sie sich verändern. Wir fiebern eifrig mit. Wir erleben Trauer, Wut, Angst, und sogar Freude.

Die Serie lässt den Zuschauer sofort tief ins Geschehen eintauchen, bis die Folge endet, und man wieder zurück in die Realität katapultiert wird. "The Walking Dead" ist eine hervorragende und überaus spannende Geschichte über das Ende der Welt, das scheinbar niemals endet.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

twentyfour

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Auch wenn man durchaus das Gefühl hat, die Serie wird von Staffel zu Staffel schwächer, hat sie doch ihre Reize, und gehört immer noch zu meinen Favoriten.

Eine Horror Serie um eine Zombieapokalypse die, von den Effekten her, manchen Kinofilm locker übertrumpft. Eine Gruppe überlebender versucht sich in einer dunklen Welt gegen die tödliche Untoten Gefahr zu behaupten.

Einige Charaktere habe ich sogar in den bisherigen 4 Staffeln in mein Herz geschlossen, wie die dunkelhäutige Schwertkämpferin Michonne.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Prifea

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

In ihren Anfängen habe ich diese Serie geliebt, und bis auf das Ende fand ich die erste Staffel einfach perfekt. (Wobei das Ende auch nicht so schlecht gewesen ist, man hätte nur "MEHR" erwartet, für ein Finale.)

Weiterhin gehöre ich scheinbar zu der Minderheit, welche die 2. Staffel sehr gut fanden.
Ihr einziges Problem war dass sie sich zu sehr in die Länge gezogen hat. Weniger Folgen wären hier mehr gewesen.

Und da kommen wir zu dem Punkt, an dem die 3. und 4. Staffel zu leiden hatten/haben.
Sie sind einfach zu lang. Die Idee eine Zombie Apokalypse als Serie zu verfilmen ist an sich genial, weil ein einzelner Film oft nicht genügend Zeit bietet, für die nötige Atmosphäre und Details, wenn es um die "Überlebenden" geht.
Jede Staffel, nach der Ersten, ist jedoch viel zu langatmig.

So wird die Serie von teilweise sehr langweiligen und schlechten Filler Episoden geplagt.
Zum Beispiel, war es vollkommen unnötig und es wirkte aufgesetzt, den Governour die 3. Staffel überleben zu lassen.

Beim gleichnamigen Comic stimmt das Tempo und die Mischung zwischen Zombies/Überleben/ und Sozialem ja auch.
(Wobei ich die Comic Reihe inzwischen auch schon zu lang finde.)

Man hätte die Serie auf mehr Tempo und maximal 3 Staffeln mit etwa 6 bis 10 Episoden pro Staffel auslegen sollen. Dann hätte man alles super spannend erzählen können.
Leider entschied man sich dazu, die Kuh bis zum Ende zu melken, auch wenn die Milch schon lange nicht mehr schmeckt. Da haben die Dollar Zeichen in den Augen gesiegt.
Schade.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

BenjaminMagdziak

Antwort löschen

was der serie auch fehlt ist ein abschluss. bei serien wie breaking bad wusste man iwan kommt das große finale wo alle handlungstränge zusammenkommen. hier aber gehts immer weiter und weiter und weiter. so plätschern die charaktere vor sich hin die story ist oft nicht interessant weil filler folgen und immer das selbe. es gibt zwar immer mal ein paar gute bis sehr gute folgen aber dazwischen passiert dann wieder reingar nix.^^



Deine Meinung zur Serie The Walking Dead