The Walking Dead - Kritik

US · 2010 · Endzeitserie, Zombieserie, Horrorserie · 7 Staffeln · 84 Episoden
  • 7 .5

    Wenn es einem nicht gefällt, braucht man es ja nicht anzusehen...

    Richtig. Aber die Serie links liegen lassen geht halt auch nicht, trotz durchwachsener Qualität.

    • 10

      Bald ist es soweit! Keine Serie kann von sich behaupten dass sie nach der 6.Staffel immernoch so spannend ist! Für mich zumindest. Respekt! Ich liebe diese Serie! Staffel 7 komm endlich herbei!

      • 1

        bei dieser serie ist alles falsch ... außer die idee - ALLES! voll mit fehlern, voll mit unaufklärung, voll mit handlungsrichtungen der charaktere, die nicht nachvollziehbar sind. wurde bei jeder folge aggressiver^^

        • 8 .5

          Zombies sind für mich genau wie Hexen. Wenn solche Figuren in Filmen oder Serien vorkommen, bin ich schon von Anfang an skeptisch. The Walking Dead wurde bis zum Himmel gelobt und so gehypt, und wenn das der Fall ist, dann verliere ich sowieso meist das Interesse daran. Als ich dann mal auf der Suche nach einer neuen Serie in einem Laden war, überzeugte mich dann ein Mann, der mir nahelegte, wie grandios die Serie doch sei. Also habe ich mich dann dafür entschieden und siehe da: Schon nach wenigen Folgen gehörte die Serie zu meinen absoluten Favoriten. Wieso? Nun...
          Ich liebe die ganze Umgebung in der Serie. Die verlassenen Häuser, die Wälder, die Straßen mit den verlassenen Autos, es ist einfach gut gemacht, jeder Ort an den die Truppe gelangt hat etwas ganz eigenes. Auch die Zombies sind richtig gut gemacht und sehen für mich genauso aus, wie ich mir Zombies wirklich vorstelle (nicht so wie bei "Warm Bodies" zum Beispiel, bäh)
          Dann noch die Charaktere. Man merkt einfach schon zu Beginn, dass die Charaktere nicht unterschiedlicher sein könnten, und doch bilden sie alle eine Gruppe und müssen zusammen versuchen zu überleben. Jede Figur hat eine eigene Geschichte und sie alle wachsen mit der Zeit zusammen (oder entfernen sich voneinander, wie auch immer), verändern und entwickeln sich.
          Ich mag auch die Handlung, die Entwicklung der ganzen Geschichte, mit den immer wechselnden Bedrohungen, wobei natürlich die Beißer die Hauptbedrohung darstellen. Das macht das Ganze dann auch immer wieder spannend.

          Natürlich muss man dazu sagen, dass es immer wieder ein paar Episoden gibt, die die Spannung nicht ganz halten können, aber dafür gibt es dann ja wieder die tollen Cliffhanger, die dann dazu verleiten, weiter zu schauen ;)
          An sich eine wirklich sehr gelungene Zombie-Serie, die ich wirklich sehr gerne habe. 8.5 Punkte, da es dann mit der Zeit etwas eintönig werden kann, dennoch sehr zu empfehlen.

          2
          • 6

            Vor einigen Monaten lief der Marathon auf RTL2. Hab dann einfach mal zwei Folgen geschaut. Langeweile pur.

            • 10

              Noch knappe 2 Monate! Uff!
              Ach ja, Facebook Likes:
              Breaking Bead ------> 11.403.913 Fans
              Game of Thrones--> 19.225.656 Fans
              The Walking Dead-->34.779.532 Fans
              ;)

              2
              • 3

                Es fing gut an und wurde immer schlechter. Die Story ist so langweilig geworden mittlerweile, dass ich nicht weiß ob ich die nächste Staffel schauen werde.

                • 10

                  Zombies waren für mich immer die langweiligsten "Monster" in Horrorfilmen und auch wenn ich guten Splatter sehr schätze, eine Serie wo ständig nur Zombies verkloppt werden hat mich zunächst überhaupt nicht interessiert.

                  Erst der allgemeine Hype hat mich dann doch mal einen Blick riskieren lassen als Staffel 3 begann und wow, es hatte mich sofort gepackt weil es eben nicht nur ums Zombieschlachten ging.

                  Klar, nach inzwischen 6 Staffeln ist der Horror etwas weg, da geht es dem Zuschauer nicht anders als den Charakteren in der Serie, die vor einzelnen Beissern längst nicht mehr davonlaufen wie noch zu Beginn. Aber auch diese Weiterentwicklung hin zu den Gefahren und Konflikten um das Zusammenleben in dieser neuen Welt finde ich bislang spannend und abwechselungsreich.

                  Auch wenn man das Gefühl hat man hätte alles gesehen und die Handlungen würden sich wiederholen, gelingt es den Machern doch immer wieder einen zu überraschen, epische Momente, unerwartete Twists und geniale Spannungsbögen zu generieren, die sich auch gerne mal über eine halbe oder ganze Staffel hinziehen.

                  Die größte Stärke könnte sich aber noch zu einer Schwäche entwickeln: Es gibt inzwischen wirklich viele unglaublich gut erdachte Charaktere, gerade in der Kern-Gruppe, die gefühlt unverzichtbar und daher quasi unsterblich sind. Das es gefühlt jeden, jederzeit erwischen kann war einer der Spannungsmomente schlechthin in den ersten Staffeln und das fehlt inzwischen ein bisschen. Auch wäre es schön wenn man der Erforschung der (Hinter-)Gründe der Katastrophe etwas mehr Augenmerk geben würde statt sich immer wieder mit der nächsten freakig-blutrünstigen Wohngemeinschaft anzulegen.

                  Aber, ohne Frage, ist das Klagen auf allerhöchstem Niveau. Negan hasse ich jetzt schon mindestens so sehr wie den Governor und was der Trailer für S07 andeutet macht jetzt schon wieder richtig Lust. Die Story ist noch lange nicht zu Ende erzählt und ich hoffe die Quoten halten sich noch eine Weile.

                  3
                  • schidori20 05.08.2016, 05:21 Geändert 05.08.2016, 05:22

                    The walking dead oder eher The boring Dead....
                    die erste Staffel war ja noch verkraftbar, jedoch musste ich die 2 Staffel, 5 mal neu anfangen und mir dazu einen neuen Kübeleimer kaufen. SCHLECHT SCHLECHT SCHLECHT! wie gut auch immer die folgenden staffeln sind, Für mich ist die 2 Staffel unüberschaubar schlecht. Die Handlung ist völlig breit getreten und nicht nachvollziehbar. Es scheint als gäbe es nur jeweils 2 -3 Personen pro szene die eine Handlung vollführen der Rest steht im Hintergrund und sieht blöd aus. Meiner Meinung nach zu Recht nicht in der top25.

                    • 5 .5

                      Was noch spannend und interessant begann, ähnelt spätestens ab der 5. Staffel einer Version von GZSZ mit Zombies.

                      2
                      • 7 .5

                        In den ersten Staffeln war die Geschichte wirklich unterhaltsam und interessant leider hat es glaube ich ab Staffel 4 angefangen, dass es nur noch um Konflikte zwischen verschiedenen Überlebensgruppen ging. Ich würde es besser finden wenn die Zombies wieder etwas mehr in den Vordergrund rücken würde.

                        • durch den abgleich des trailers und dem bild der position der gefesselten wird negan wohl mit sehr großer warscheinlichkeit daryl umbringen. oder rechts neben ihm dann michonne. einer der beiden ist es auf jeden fall.

                          hier verraet der trailer schon wieder zu viel

                          • 3

                            Nach richtig spannendem Auftakt (Staffel 1 und 2 zehn Punkte, S3 noch 9) hat man sich offenbar in der Führungsetage entschieden, weg vom Horror und vom blanken Überlebenskampf hin zur Seifenoper.

                            Ich werde mir auch den Auftakt der neuen Staffel ansehen. Natürlich will auch ich wissen welch uninteressanter Charakter im Finale der letzten Staffel einen Scheitel mit der Keule von Negan gezogen bekam. Danach gebe ich wohl meinen Ausstand. Denn es steht zu befürchten das die Serie nicht mehr auf die Beine kommt.

                            7
                            • 8
                              lhbmz 08.07.2016, 17:28 Geändert 08.07.2016, 17:33

                              Eine sehr gut umgesetzte Zombieserie. Die Darsteller machen einen tollen Job, allen voran Daryl.
                              Die Schauwerte sind überdurchschnittlich, weil man im Vergleich zu anderen Serien hier sehr auf´s Detail achtet;-).
                              Leider sind die interessantesten Charaktere (Shane Walsh, The Governor) viel zu früh aus der Serie ausgeschieden.
                              Dennoch sehr sehenswert.

                              • 8 .5

                                Ich glaub es wird mal Zeit, ein kleines Kommentar zu einer meiner Lieblingsserein zu schreiben.
                                Ich kann mir gut vorstellen, dass es vielen, die The Walking Dead von der ersten Minute an verfolgen und bei jeder Episode mitfiebern, recht ähnlich ergeht - Diese Serie ist eine Hassliebe.
                                Warum? Weil Walking Dead oft brlliant ist und leider manchmal auch weit hinter den Erwartungen zurückbleibt. Das Niveau schwankt zwischen den Staffel und den einzelnen Folgen recht stark. So gibt es Folgen, die ich mit 10 Punkten bewerten würde und andere, denen ich nur 3-4 Punkte geben würde.
                                Aber erstmal zum Positiven und zu den Gründen, warum ich mich in diese Serie verliebt habe. Für mich ist The Walking Dead die mit Abstand beste Endzeit- und Zombie Serie, welche es derzeit im Fernsehen zu betrachtet gibt. Der Look ist überragend. Es wurde eine Welt geschaffen, in die man sofort eintauchen kann, welche realistisch wirkt und für eine perfekte Stimmung innerhalb der Serie sorgt. Auch die Zombies sehen einfach grandios aus und es gibt in sehr vielen Folgen, immer wieder unglaublich tolle, kreative Einfälle in ihrer Darstellung, welche meistens für starke Schockmomente sorgen. Somit liegt schonmal das perfekte Fundament für eine starke Serie vor. Sie sieht extrem wertig aus und schafft die genau richtige Atmosphäre zu erzeugen.
                                Dann die Schauspieler. Diese sind immer sehr stark, besonders die Hauptcharaktere wurden gut besetzt und ihnen wurde die Möglichkeit gegeben tolle und interessante Entwicklung in der Serie zu durchlaufen, siehe Carol oder Daryl. Über allen Schauspielern ragt aber Andrew Lincoln als Rick Grimes heraus. Mit ihm steht und fällt die Serie. Er ist in jeder Folge präsent, verkörpert die Entwicklung, die Rick in der Serie durchmacht richtig stark und wird somit in jeder Folge/Staffel besser, unabhängig vom Niveau der Folgen. Somit kann man über das Schauspiel nicht viel schlechtes aussagen.
                                Und zum Schluss die Story. The Walking Dead nutzt die 1. Staffel, mit ihren nur 6 Folgen, sehr gut, um die die neue Situation und die Hauptcharaktere zu etablieren. Sie ist somit nicht so spektakulär wie andere Staffeln, sorgt aber für einen tollen Einstieg. In den Folgenden Staffeln entwickelt sich die Story dann konstant weiter und zieht besonders in der 3. Staffel mit dem Tempo stark an. Hier beginnt die Serie ihren Wandeln, der sich besonders in den weiteren Staffeln immer stärker ausprägt. Nachdem die neue Welt akzeptiert wurde, werden nun langsam die Menschen zur größere Gefahr. Ich erinnere mich gern an eine Stelle, wo es im Wald raschelt und alle angespannt sind und zusammenzucken, nur um erleichtert zu reagieren, als ein Zombie zum Vorschein kommt. Dies ist eine Szene die viel über den Wandel der Serie aussagt. Hierzu tragen natürlich auch die "Bösewichte" bei. Besonders die Geschichte um den Gouvener ist sehr spannend, genauso wie ich die, wenn auch nur wenigen, Folgen rund um die Bewohner von Terminus grandios fande.
                                Und obwohl ich die Serie somit immer mit viel Freude und Aufregung verfolge, schaffen ich es dennoch nicht, die Schwächen auszublenden, welche die Serie einfach leider hat.
                                Wie gesagt The Walking Dead macht vieles richtig, hat nen tollen Look und tolle Darsteller, nur leider hier und dar schwächen die richtige Balance zu finden. Es gibt extrem actionreiche Folgen und sehr Ruhige. Beides ist wichtig, nur gelingt manchmal die Mischung nicht perfekt. Ja auch ich muss zugeben, manchmal ist es mir auch zu langatmig, allerdings nur, wenn uninteressante Charaktere in den Vordergrund rücken. Und hier gibt es ein weiteres Problem, das für mich allerdings erst in der 6. Staffel richtig schlimm wurde. Es gibt teilweise zu viele Charaktere. Kann ich hier noch in den Staffeln 1-5 hinwegsehen, geht dies in der 6. Satffel einfach nicht mehr. Genauso ist es leider auch mit den anderen Probleme. Für mich ist die 6. Staffel die mit Abstand schlechteste in der gesammten Serie und hat mich wirklich enttäscht. Gab es vorher 2-3 Handelstränge die immer noch sehr interessant waren, gibt es nun viele Kleine, weil die Charaktere getrennt waren. Es werden sehr viele Charaktere eingeführt die uninteressant sind, weil es gar nicht die Zeit gibt sie zu etablieren. Somit sind einem diese dann am Ende leider auch egal und man freut sich schon fast wenn sie tot sind, weil man sich dann wieder den spannenden Charakteren witmen kann. Auch hatte ich teilweise das Gefühl, hey, dass habe ich doch alles schonmal gesehen, weil man hier wieder Charaktere hat, welche sich in der Selben Situation befinden, wie die Hauptcharaktere in den ersten Staffeln. Für mich waren die Folgen der 6. Staffel, bis auf 1-2 Außnahmen, einfach schlecht geschrieben und unharmonisch. Ich hoffe einfach, dass man sich in der 7. Staffel wieder auf seine Stärken besinnt.
                                Probleme gibt es in der Serie, aber eben auch besonders in der 6.Staffel, leider auch mit dem Sterben der Charaktere. Machmal wird mann schockiert zurückgelassen, oft deutet sich der Tod einer Figur aber leider schon stark an. Man rückt diese kurz davor für ein paar Folgen in den Mittelpunkt, lässt sie vllt. ihre Ängste überwinden, nur um sie dann umzubringen. Dieses Muster gibt es leider zu oft in der Serie.
                                So schlagen am Ende immer wenn ich über The Walking Dead nachdenke, 2 Herzen in meiner Brust, wobei meine Liebe zu dieser Serie trd. überwiegt. Man merkt ja schon, dass sich meine Kritik zum Größten Teil auf die 6. Staffel bezieht. In den Staffeln vorher, gab es zwar auch kleinere Schwächen und es war nicht immer alles ganz harmonisch, aber trd. haben mich diese immer gefesselt. Ich hoffe einfach, dass die Macher der Serie nicht nochmal einen so großen Fehler machen, wie den Cliffhanger rund um Glenn in der 6. Staffel, welcher für mich einfach die schlechteste Idee in der gesammten Serie war. Mit Negan ist jetzt ja ein toller Charakter dazugekommen, welcher mich wirklich auf eine tolle 7. Staffel hoffen lässt.
                                Am Ende kann ich nur sagen, dass ich die Serie trotz ihrer Schwächen liebe und ich einfach dankbar bin, dass es The Walking Dead gibt und dass mich diese Serie schon so lange begleitet. Ob sie es irgendwann schafft, zu einem guten und runden Abschluss zu kommen, kann ich jetzt natürlich noch nicht sagen, aber ich hoffe es und bis dahin, werde ich einfach jede weiter Folge/Staffel genießen und bin mir sicher, dass ich noch viel Spaß mit der Serie haben werde.

                                4
                                • 10

                                  Stellt euch mal vor die erste Folge der 7. Staffel würde sich einzig und allein um Morgan und Carol drehen!!!! Also ohne Auflösung des Cliffhangers...

                                  3
                                  • 10

                                    nur noch 3 Monate! ♥

                                    5
                                    • 10

                                      Die ein oder andere Folge ist auch mal nicht so Interessant, aber der Rest must see!!!

                                      3
                                      • 10

                                        Bleibt trotz allen Höhen und tiefen definitiv meine Lieblingsserie. Kann die neue Staffel kaum erwarten!!!

                                        4
                                        • 10

                                          Selten eine solch komplexe Serie genießen dürfen. Slasher Momente stehen weder langen Dialogen welche im Rahmen gruppendynamischer Prozesse geführt werden, noch authentischer, greifbarer Verfilmung solch komplizierter Themen wie z. b. dem Posttraumatischen Belastungssyndrom, im Weg.
                                          Übrigens denke ich das Aaron mit Lucille Bekanntschaft gemacht hat...

                                          4
                                          • 8 .5

                                            Beste Zombie-Serie.

                                            3
                                            • 6

                                              Hodor

                                              1
                                              • 9

                                                Eine sehr spannende Serie, die nur so vor Brutalität strotzt! Köpfe rollen, Machete in den Kopf, explodierende Köpfe und Körper usw usw.

                                                Hier geht es um das Überleben und um nichts anderes!
                                                Jeden Tag wird ums nackte Überleben gekämpft, ohne dabei auch Gefühle zu zeigen.

                                                Ich habe mir die erste Folge angesehen und dachte mir: Naja, nichts weltbewegendes, aber ich gebe der Serie noch eine Chance und sehe mir noch 22 Folgen an.

                                                Und Gott sei Dank war das die richtige Entscheidung, den erst da geht es erst wirklich los!

                                                Muss man gesehen haben, auch wenn man nicht auf Zombies steht!

                                                Und by the Way, ich hätte nie gedacht dass eine Frau gibt, dir mir mehr auf die Eier geht als Skyler White von Breaking Bad, aber Andrea ( Laurie Holden ) übertrifft sie bei weitem!

                                                Selten so eine nervige Frau gesehen!

                                                3
                                                • eine super Tolle Serie schade nur das ich nicht alle
                                                  sehen konnte nun weiß ich leider nicht ob das Neue wirklich die
                                                  nach folger Episode ist

                                                  • 9 .5
                                                    HanniDoll 03.06.2016, 21:22 Geändert 03.06.2016, 21:23

                                                    gehn oder sterben...ist eine frage wenn man noch keine beine hat. aber warte warte noch nicht zu ende denn gehn oder sterben das ist hier die frage aller fragen!! ich nehm das taxi. LÄUFT. viva la cornflakes.

                                                    3