The Walking Dead - Kritik

US · 2010 · Endzeitserie, Zombieserie, Horrorserie · 8 Staffeln · 101 Episoden
Du
  • 4

    Die Seifenoper, die mal als hochspannende Zombieserie begann hat mit S7 ihren unwürdigen Höhepunkt gefunden und mich endgültig vertrieben. Das Elend begann irgendwann in S4 mit den vielen vielen uninteressanten Charakteren die die Serie ab da bis heute, zur aktuell siebten Staffel überschwemmten. Psychopat Negan laberte mich in den Schlaf und alle anderen, Rick vorneweg mutierten zu braven Schoßhündchen.

    Zum Schluss noch ne Einzelbewertung bis S7:

    1/10
    2/10
    3/9
    4/6
    5/3
    6/2
    7/1

    4
    • peter.propeller 28.03.2017, 21:28 Geändert 28.03.2017, 21:29

      Wir waren ein riesen Fan der Serie. Aber wie hier schon jemand schrieb, es ist wirklich ein abarbeiten der Folgen. Es ist die langweiligste Staffel.
      Negan ist wirklich ein super Bösewicht aber es wird so derbe in die Länge gezogen.

      Sie macht keinen Spaß mehr. Sehr schade.

      • 7

        Diese Bewertung beruht zu einem großen Teil auch auf dem Vergleich der Storyline und den Charakteren der Comics mit der Serie. Und in diesem Vergleich hinkt die Serie aber sowas von hinterher. Da wird so unfassbar vieles abgeschwächt (Govenor vs Michonne, Negan´s Fucks zumindest in der TV-Version etc.) und teilweise auch einfach nur unnötig in die Länge gezogen (Hershels Farm und das künstliche Love-Triangle zwischen Shane, Lori und Rick besonders).
        Ich habe auch tatsächlich vier Anläufe gebraucht, um sie zu schauen, da ich meistens so ungefähr bei Staffel 3 oder 4 abbrechen musste, da mich einfach fast jeder zweite Hauptcharakter einfach nur genervt hatte (Andrea, Shane und Lori in den ersten Staffeln mittlerweile Rosita, Eugene und sogar Daryl, dessen Geschichte ich persönlich mittlerweile für auserzählt halte,
        ++++MÖGLICHER SPOILER+++

        obwohl ich ihn liebend gerne in einem Zweikampf mit Beta sehen würde +++MÖGLICHER SPOILER ENDE+++.

        Die Gründe, weshalb ich dennoch solide 7 Punkte gebe sind:
        -Die Wahl der Schauspieler passt meiner Meinung nach perfekt, insbesondere Andrew Lincoln, Norman Reedus, Melissa McBride und Jeffrey Dean Morgan (auch wenn ich ihn für zu schmächtig halte aber er bringt Negans zahlreiche Facetten stark rüber und es klingt nicht übertrieben, wenn er flucht)
        -Nicht alle Änderungen sind scheiße z.B. Daryl allgemein, Carol, Michonne als Andrea-Ersatz
        -Die Zombies sehen zudem einfach nur gut aus (was man nicht immer auch von der Kulisse sagen kann siehe Camp von Jadis und co in Staffel 7
        und zu guter letzt bin ich über die Serie auf die Comics gekommen wofür ich allen Beteiligten sehr dankbar bin
        Jetzt lasst uns alle hoffen das sie nicht schaffen, All out War zu verkacken, denn dann wäre die Serie tatsächlich gestorben für mich.
        #iamNegan

        • 6 .5

          So noch eine Folge dann ist die schwächste aller Staffeln endlich zu Ende.
          Kaugummi ist biegsamer als diese Staffel.
          Von den bis jetzt 15 Folgen waren vielleicht 2 oder 3 Folgen sehenswert.
          Ich erwarte auch nicht viel von der letzten Folge. Es werden ein paar sterben (nicht Negan) und dass war es. Mittlerweile sind die Zombies nur noch notwendiges Beiwerk. Das Überleben in einer Welt am Abgrund nur noch staffage.
          Eher geht es jetzt in Richtung "Krieg der Knöpfe" .........

          1
          • 9 .5

            Mir gefällt die 7. Staffel bisher außerordentlich. Negan bringt alles mit, was man sich von einem charismatischen Bösewicht erwartet. Ich hoffe TWD läuft noch ewig!

            • 9

              Eine meiner Lieblingsserien beginnt sich langsam aber sicher selbst zu demontieren. Jetzt gibt es sogar schon Folgen ab 12, heißt dass, das die nächste Staffel im Kinderprogramm ausgestrahlt wird? :-( Bin jetzt bei Folge 14 und warte immer noch auf etwas, was mich schocken könnte. Es ist so schade um diese toll gestartete Serie. .

              • 6

                *Update*

                + Schauspielerisch immer noch sehr gut
                + Bösewichte sehr interessant und entwickeln immer noch Aggressionen

                o Grundhandlung gerät ins Schwanken
                o Folgen schauen ist eher zum Abarbeiten geworden
                o viele Charakter sind Öde

                - Allein Das Ende der 6 Staffel war Mega, aber die neuen Folgen der 7. Staffel bisslang alle mau
                - viel zu viele Fehler in den Einzelnen Folgen (Handwerklich)
                - setzt Millionen um, aber Zombies sehen immer noch Schrecklich aus

                1
                • 6

                  Ist wirklich sehr schwer noch dran zu bleiben. Ich bin an einem Punkt, die Folgen mehr "abzuarbeiten" als sie mit Freude zu schauen. Schaue oft nach wie lange die Folge noch geht und fiebere dem Ende entgegen.Schon komisch eigentlich.

                  Durch die ganzen uninteressanten Charaktere die mitgeschleppt werden und die ganzen Folgen, die sich dann die gesamte Dauer nur mit einen von ihnen beschäftigt, zieht sich die Serie ins Unerträgliche.

                  Die Zombies stellen irgendwie auch keine Bedrohung mehr da, meist geht es nur von anderen Gruppen und deren Chefs aus.

                  Ohne diese ganzen Probleme hätte die Serie jetzt 4 Staffeln, könnte noch eine fünfte machen um dem Grund der Apocalypse auf die Spur zu gehen und wäre bestimmt einer der besten Serien überhaupt, vom Potenzial sowieso. Aber bestimmt wirds bis in die 12. Staffel gezogen.

                  2
                  • 5 .5

                    Ich weiß, dass man sich mit dem folgenden Satz wenig Freunde macht, aber: Dieser Serie eigentlich mehr als 7 Punkte zu geben ist schon recht fahrlässig.

                    Aber an wem liegt das? Showrunner und Drehbuchschreiber. Die Darsteller an sich machen einen guten Job, jedoch merkt man den Qualitätsabrutsch von Staffel zu Staffel immer deutlicher.

                    Von unsinnigen Handlungsweisen einiger Charaktere, bis hin zu immer häufiger erscheinenden Filler-Folgen, welche nicht wirklich zur Handlung beitragen, nervt diese Serie leider immer öfter. Ich finde das ziemlich schade, weil ich anfangs wirklich überzeugt war. Mittlerweile kämpfe ich mich mehr von Folge zu Folge durch, in der Hoffnung, dass irgendwann wieder ein Aufwärtstrend zu sehen sein wird.

                    5
                    • 7
                      SteffiBambina 12.03.2017, 15:46 Geändert 12.03.2017, 15:54

                      Ich muss sagen, dass ich langsam leider immer mehr die Lust verliere The Walking Dead treu zu bleiben und weiter zu schauen. Die Spannung baut immer mehr ab und ich habe das Gefühl, dass die einzelnen Folgen immer langatmiger und langweiliger werden. Leider wird dann die geballte Action immer in eine Folge geklatscht und erschlägt einen manchmal etwas.
                      Schade! War von Staffel 1 an dabei und hoffe natürlich, dass langsam wieder mal etwas mehr Schwung reinkommt, anstatt die Protagonisten nur beim Reden, laufen und an und an abschlachten zu beobachten. :)

                      1
                      • 9 .5

                        Staffel 7 fing ganz stark an und scheint nun leicht zu hinken. In den früheren Staffeln war einfach noch mehr an Spannung geboten und die Faszination war maximal. Nur noch eine 7 für die Staffel 7......

                        • Was mich am meisten stört, dass es keinen richtigen roten Faden gibt, so ein bisschen wie Frauentausch mit Zombies

                          • 7

                            Aktualisierung meiner Bewertung (einst mal 10!):

                            Staffel 1 -> 10
                            Staffel 2 -> 9
                            Staffel 3 -> 9
                            Staffel 4 -> 8
                            Staffel 5 -> 6
                            Staffel 6 -> 5
                            Staffel 7 -> 3,5 (unter Vorbehalt)

                            Schnitt = 7,2

                            2
                            • Allegretto 02.03.2017, 10:52 Geändert 02.03.2017, 18:23

                              (Enthält einen minimalen Minispoiler.) Habe mir über einen längeren Zeitraum hinweg die erste Staffel angesehen. Hatte Bedenken, ob es mich interessieren könnte, doch nach ein paar Folgen fand ich das Zombiethema recht faszinierend umgesetzt. Nun gibt es aber ein Problem - es gibt ja einige Staffeln, und ich bin jemand, der es eher schwer oder auch mal gar nicht akzeptiert, wenn die eigenen Lieblingscharaktere letztlich sterben. Ich mochte in Staffel 1 eine bestimmte Figur extrem gern. Weil ich es mir nicht antun wollte, dass mir vielleicht später eins reingewürgt wird, hab ich nachgesehen, was aus meinem favorisierten Charakter wird. Das war eine weise Entscheidung. Sehe ich nämlich überhaupt nicht ein, was ich da lesen und sehen musste. Hätte ich mich schwarz geärgert, wenn ich über die vielen Staffeln drangeblieben wäre, nur um dann so einen gemeinen Schlag ins Gesicht zu bekommen. Da kann ich drauf verzichten. Das hat mir ja so schon gereicht und ich fand es total daneben. Mir gefällt auch nicht, dass sich im späteren Verlauf wohl mehr das Leitthema des Gesetz des Stärkeren durchsetzt und es um möglichst stumpfe Gewalt unter den Menschen geht. Das wäre gar nicht mein Ding und würde mich eher ärgern als unterhalten. Hiermit ziehe ich nach einer harschen und dennoch guten ersten Staffel den Stecker. Staffel 1 sind für mich 8 Punkte, aber ich sehe von einer Wertung der Serie ab. Auf solche Enttäuschungen hab ich keine Lust mehr. ;) Außerdem muss ich zugeben, dass ich mich an manche Szenen immer mal zurückerinnerte und mich dann schlecht fühlte. Hat eine merkwürdige und unterschwellig beunruhigende Wirkung auf mich. Lass lieber die Finger davon. Zum Glück kann man sich ja belesen. Den Aufwand hätte ich sonst nämlich definitiv bereut.

                              8
                              • 7 .5

                                Von 10 auf 9 nun auf 7,5. .... Eine geniale Serie welche sich meiner Meinung nach einfach nicht mehr weiterentwickelt. Ich schaue eigentlich nur noch, weil ich damit mal angefangen habe. Richtig interessant finde ich TWD leider nicht mehr. :-(

                                5
                                • Keine Ähnlichkeit mehr zu den Staffeln 1-5. ..Kommentar zu diesem Schrott. Der Wahnsinn kennt keine Grenzen mehr. Bitte stellt die Serie ein

                                  1
                                  • 8

                                    Geile Serie !!! ich habe alle 6 Staffeln auf Blu Ray zu Hause und alle anderen werden noch folgen

                                    1
                                    • 1

                                      War mal gut, als es noch darum ging, Zombies zu töten und zu überleben, doch mittlerweile finde ich diese Serie einfach nur noch Menschen verachtend.Es geht nur noch darum, wer wen am brutalsten und abartigst umbringt. In den Staffeln geht es nur noch darum: Gruppe A gegen Gruppe B,dann kommt Gruppe C und greift B an. A wiederum verbündet sich dann mit B um gegen C zu kämpfen usw. Zwischendurch taucht dann ab und an mal ein Zombie auf. Ich weiß nicht, ich habe den Eindruck, die Menschen sollen immer mehr abstumpfen bei so viel Gewalt. Kein Wunder, dass nur noch bekloppte auf den Straßen rumrennen ...

                                      6
                                      • 9

                                        So ist das Leben heute. Man tötet oder stirbt, oder man stirbt und tötet dann.

                                        Der Governor :)

                                        1
                                        • 9

                                          Ich habe die Serie erst mit 6,5 bewertet und habe nach Punkten zum Kritisieren gesucht .Ich habe jetzt aber am Anfang der 6. Staffel gemerkt, dass ich sie regelrecht verschlungen habe in den letzten Wochen. Ich muss meine Bewertung also ganz klar revidieren, auf eine 9.Warum ich aber keine 10 vergebe.Wegen der 3. Staffel (Gouverneur) und weil es zwischendurch Folgen gibt,wo die Macher überbrücken wollen (keine Ideen), so z.B. die Folge (Spoiler), in der es Tyrece erwischt und er mit den Geistern spricht.
                                          Außerdem ist es ganz schön frustrierend, dass immer so vieles zusammenkommt,was der Gruppe das Leben schwer macht.Ich leide dann im wahrsten Sinne mit und bin auch echt übel gelaunt. (Riesenhorde,Steinbruch, Angriff, Hupe usw.)

                                          • 6
                                            cherubium 14.02.2017, 12:37 Geändert 14.02.2017, 12:42

                                            Ich hatte TWD mal mit 9 bewertet. Doch irgendwann wurde es belanglos und immer langweiliger. Es geht nichts voran, man dreht sich im Kreis.
                                            Hab seit Ende der 5. Staffel aufgehört, die Serie zu verfolgen und irgendwie hab ich auch keinen bock mehr, obwohl meine letzte Folge schon über ein Jahr zurück liegt, wieder ein zu steigen.

                                            1
                                            • 8

                                              Habe jetzt bin Staffel 7, Folge 8 geschaut. Die ersten Staffeln sind überragend, von der Bewertung her eine klare "10". Leider wird die Serie nun von Staffel zu Staffel immer langweiliger. Es gibt einfach keine großen neuen Ideen oder Twists mehr. Es ist immer und immer wieder dasselbe. Die Serie wird leider künstlich in die Länge gezogen, weil man mit ihr momentan gutes Geld machen kann, denke ich. Dieses "Schicksal" haben ja leider einige gute Serien (z.B. Dexter).

                                              • 9
                                                allroundt 12.02.2017, 03:22 Geändert 12.02.2017, 21:36

                                                Bin jetzt am Ende der vierten Staffel. Der Darsteller des Carl Charakters hat sich zu einem guten Schauspieler entwickelt. Was ich sonst noch zu den Schauspielern sagen kann ist,dass der des Rick Charakters der Volltreffer ist.Er spielt die Rolle perfekt und glaubwürdig. Diese Staffel gefällt mir viel besser als die Dritte.Sie ist abwechslungsreich dadurch, dass der Fokus in den jeweiligen Folgen immer auf verschiedene Personen der Gruppe gerichtet ist.Das ganze Gequatsche um Woodberry und den Gouverneur in der dritten Staffel nervte.
                                                Dass man auch immer irgendwelche Nervtöter einbauen muss....Gemeint sind die 2 kleinen Gören.Carol war mir unsympathisch, weil sie die beiden ( Spoiler ) Kranken im Gefängnis getötet hat,aber als sie kurzen Prozess mit der unerträglichen Kleinen gemacht hat,wurde sie mir wieder sympathischer :)
                                                Ich muss noch etwas loswerden nach der letzten Folge ,die ich gesehen habe.Enthält Spoiler.Nämlich, die Personen der Gruppe sind ja Helden,sie müssten sich also selber aus gefährlichen Situationen befreien können.Es kommt aber ziemlich oft vor,dass der Zufall oder das Glück ihnen weiter hilft.Das ist auf eine Art unbefriedigend. So geschah es in dieser speziellen Folge gleicb 2 mal. Einmal mit Glenn und Terra im Tunnel,und noch besser im Terminus.Gleich 2 mal war man davor ,Glenn den Schädel einzuschlagen ,aber wie es der Zufall so wollte.....Na ja,..?

                                                • 9
                                                  Tobe_says 11.02.2017, 14:51 Geändert 11.02.2017, 14:51

                                                  Einige Folgen schwächeln ab und an aber das ist bei der ansonsten hervorragend umgesetzten Endzeit-Serie zu verschmerzen. Mir ist vor dem Fernseher jedenfalls selten so häufig die Kinnlade runtergeklappt wie bei The Walking Dead!

                                                  2
                                                  • 10

                                                    Es gibt einfach nicht´s besseres im Zombie Genre !!! Number ONE !!! Beißer 4ever ;)

                                                    5