Bob Loblaw

user content

Bob Loblaw aus Zürich ist 43 Jahre alt. Er hat sich auf moviepilot angemeldet und hat schon unglaubliche 1083 Filme bewertet und legendäre 715 Kommentare geschrieben. "Little bit of black, a little bit of blue. Some criss-cross strokes, or little x's, whatever you want to call them. Whatever. There you go." [Bob Ross] Mehr


Baal
Baal

Bob Loblaw vorgemerkt

Kindsköpfe 2
Kindsköpfe 2

Bob Loblaw 6.5 "Ganz gut"

Mit Dir an meiner Seite
Mit Dir an meiner Seite

Bob Loblaw vorgemerkt

Home - Ein smektakulärer Trip
Home - Ein smektakulärer Trip und 1 weitere ...

Bob Loblaw vorgemerkt

Die Tribute von Panem - Catching Fire
Die Tribute von Panem - Catching Fire

Bob Loblaw 6.5 "Ganz gut"

The Cobbler
The Cobbler

Bob Loblaw vorgemerkt

King Kong
King Kong

Bob Loblaw 7.0 "Sehenswert"

Lena Headey

Bob Loblaw

:)
http://www.youtube.com/watch?v=8ppOup8fp4E

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

lsk1965

Antwort löschen

Mit Lena an meiner Seite, wäre ich aber auch sehr relaxt. :)


Bob Loblaw

Antwort löschen

Ich wäre wohl eher wahnsinnig nervös. :)


Devil
Devil

Bob Loblaw 6.5 "Ganz gut"

Captain America 2: The Return of the First Avenger
Captain America 2: The Return of the First Avenger

Bob Loblaw 6.5 "Ganz gut"

How I Met Your Mother
How I Met Your Mother

Bob Loblaw 7.5 "Sehenswert"

How I Met Your Mother
How I Met Your Mother

Bob Loblaw 7.5 "Sehenswert"

Ich fand die Serie am Anfang kaum witzig (z.B. im Vergleich zu Friends) und auch ein bisschen nervig, wie sie unter der liberalen und "coolen" und Oberfläche ("Sandwiches !!!") letzten Endes doch nur sehr biedere Wertvorstellungen (Hochzeit, Familie, Sicherheit...) verkauft.
Aber im Laufe der Zeit ist sie mir dann doch ans Herz gewachsen und ich erinnere mich an mehr grossartige Szenen, als ich eigentlich wahr haben will. Auch hat die Serie im Laufe der Jahre durchaus ihr Niveau (halbwegs...) halten können (z.B. im Vergleich zu den katastrophalen letzten Staffeln von Big Bang).
Die Stärken bei HIMYM liegen für mich eher im Emotionalen, in Ted Mosbys hoffnungsloser Romantik und im sentimentalen Rückblick auf das Vergangene und nicht unbedingt im Humor und Barneys coolen Sprüchen.
Dafür gibt es dicke 7 Punkte, aus denen ich, wegen dem wundervollen und mutigen Ende, welches eben genau diese Stärken von HIMYM nochmal betont und für alle Zeiten unvergesslich gemacht hat, heute eine 7.5 mache.

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 5 Antworten

Bob Loblaw

Antwort löschen

Ich muss noch hinzufügen: Wir empfangen hier auf Kabel den britschen Sender E4 und da kommen TÄGLICH abends zwei Folgen von How I Met Your Mother... Seit über 3 Jahren !!!! Also im Schnitt laufen bei uns eigentlich jeden Tag etwa 15 Minuten HIMYM... wenn auch nur nebenbei.
Deshalb fällt es mir auch schwer zwischen den einzelnen Staffeln (alt und neu) zu unterscheiden, da oft vor den aktuellen Folgen auch nochmal alte Folgen gezeigt werden.
@brainchild: Deshalb kann ich auch keine Empfehlung geben, nochmal einzusteigen. Aber das Finale habe ich heute auf youtube gesehen... das lohnt sich auf jeden Fall.
Und was Du schreibst ist gut. Ich glaube mit der Zuneigung zu den biederen Werten beim gleichzeitigen Versuch, sein altes "cooleres" Leben aufrecht zu erhalten kann ich mich dann (ob ich jetzt will, oder nicht) doch sehr stark identifizieren, weshalb mir die Serie ja dann auch so gut gefällt.


Uli Kunkel

Antwort löschen

Habe ein oder zwei mal versucht mit der Serie anzubandeln. Hat nicht gefunkt. So wie's aussieht, weil ich von falschen Vorstellungen besetzt war und dachte, dies solle eine Comedy sein und ich es leider als das Unlustigste im TV seit "Friends" empfand.
Das was ihr, Bob & brainchild, über den inhaltlichen Spannungsbogen zwischen konservativem und alternativem Lebensentwurf schildert, klingt allerdings sehr interessant. Das sind etwas widersprüchliche Bestrebungen, die man aus seiner eigenen Entwicklung kennt und man schaut sich gerne an, wie andere Menschen damit umgehen. Insbesondere wohl, wenn, wie aktuell bei mir in der Lebensmitte, mal wieder eine entscheidende Wandlung ansteht.


Shaun das Schaf - Der Film
Shaun das Schaf - Der Film

Bob Loblaw vorgemerkt

Bad Sitter
Bad Sitter

Bob Loblaw 7.5 "Sehenswert"

Edge of Tomorrow
Edge of Tomorrow

Bob Loblaw vorgemerkt

Teenage Mutant Ninja Turtles
Teenage Mutant Ninja Turtles

Bob Loblaw vorgemerkt

The Fall
The Fall

Bob Loblaw 6.5 "Ganz gut"

Nordsee ist Mordsee
Nordsee ist Mordsee

Bob Loblaw 8.0 "Ausgezeichnet"

Voll daneben, voll im Leben
Voll daneben, voll im Leben und 2 weitere ...

Bob Loblaw 8.0 "Ausgezeichnet"

Liebesparade
Liebesparade

Bob Loblaw 7.0 "Sehenswert"

Gästebuch

kobbi88

Ich wünsche dir frohe Ostern :)
Viel Spaß beim Eier-Suchen

Grüßle :D

erik.stein.12

Gerne angenommen! Grüße und Danke für die netten Zeilen.

Uli Kunkel

Hey, freut mich, daß du MTOL mal angetestet hast und was damit anfangen konntest. Ist einer der Podcasts den ich regelmäßig höre. Die christlichen Einflüsse kommen erst gegen Ende der Episoden so richtig zum tragen, wenn der jeweilige thematische Inhalt des Films auf die christliche Perspektive übertragen bzw. um diese ergänzt wird. Dann gibt's auch mal das eine oder andere Bibel-Zitat. Bin selbst ebenfalls nicht allzu katholisch unterwegs, aber durchaus auch an den relativ toleranten und offenen Meinungen von Tyler und Josh in dieser Hinsicht interessiert. Mittlerweile empfinde ich auch den Diskurs rund um Filme und Serien als mindestens genauso bereichernd und spannend wie das jeweilige Werk an sich.
Bei "Nashville" hatte ich auch überlegt, ihn mir vor Hören der entsprechenden Episode anzusehen (Altman ist sowieso noch ein recht weißer Fleck auf meiner cineastischen Landkarte), brachte jedoch im Gegensatz zu "Warm Bodies" leider nicht genug Momentum dazu auf.
In Anlehnung an deinen "Seelen"-Kommi wollte ich eh noch was anmerken, was ich bei dieser Gelegenheit mal nachhole: Auch ich würde mir wünschen, wenn mehr Mainstream-Filme mehr und mehr davon abweichen würden, Gewalt als porbaten und einfachen, als alternativlos scheinenden Konfliktlösungsansatz zu verbreiten. Welchen geistigen Einfluß auf sie und welche innere Haltung hat eine Gesellschaft, wenn die Geschichten die sich sich erzählt und ihre massentaugliche Kultur dies als normaler und effektiver als Kommunikation, Kollaboration und allgemeines Aufeinanderzugehen darstellt?

Uli Kunkel

Daß du der einzige von "Seelen" angetane Zuschauer sein könntest, hätte ich nun auch wirklich nicht zu vermuten gewagt. ;) Von dir abgesehen hört man davon allgemein jedoch nix gutes. Schätze, die Motivation dafür wird für mich leider nicht ganz ausreichen.
Von "Warm Bodies" hatte ich, wie im Kommi erwähnt, mir allerdings auch nicht sooo viel erhofft und ihn mir schließlich doch aus Interesse am Regisseur ("Whackness" war ziemlich und "50/50" so richtig gut) und in Vorbereitung auf eine Episode des More Than One Lesson-Podcasts angesehen. Wirklich verblüfft hat mich hier der kreative Umgang mit Form (Zombie- und Romantik-Genre) und Inhalt (animalische Triebhaftigkeit und Seelentaubheit versus Zwischenmenschlichkeit und Liebe). Wie selbst die sparsam eingestreute Action im Dienste der Handlungs- und Charakterentwicklung und der als sehr authentisch empfundenen optimistischen Botschaft stand.

Uli Kunkel

Vor "Seelen" braucht man mich wohl kaum zu schützen, wie DonChris es nach deinem Gästebucheintrag so nett versuchte, da ich sowieso tunlichst einen großen respektvollen Bogen um alles mache, über dem der Name Stephenie Meyer prangt.
Von der ersten "Twilight"-Verfilmung mal abgesehen, zu der ein analytischer und launiger Audio-Kommentar den erforderlichen Mehrwert lieferte. Selbiges galt ebenso für "Expendables 2", "Hunger Games" oder "Transformers 2". In kompetenter Auseinandersetzung kann man auch schrottigen Machwerken lehrreiches, einsichtsvolles und unterhaltsames abgewinnen.
So viel wie ich, von deiner als einzig positiver Stimme mal abgesehen, über "Seelen" bislang hörte, dürfte selbst der intelligenteste und witzigste Begleitkommentar das Ding wohl kaum mehr ansehbar gestalten können. ;)
Aber, das möchte ich noch abschließend betont wissen, ich habe höchsten Respekt vor deiner Meinung und finde deine Beiträge in Diskussionen und Rezensionen auf MP stets lesenswert, sympathisch und toll argumentiert.
LG

Uli Kunkel

Danke für's "gefällt mir", mein Freund.
Erlaube mir eine kleine Nachreichung zu tätigen (ich sollte so früh am Morgen wirklich keine Texte verfassen, und seien sie auch noch so kurz.)
>>>
"Warm Bodies" ist ein flott inszeniertes, clever durchdachtes und sehr unterhaltsames Lehrstück über die transformative Kraft der Liebe.

gunslinger

und was ich noch fast vergessen hätte: "We don´t make mistakes. Just happy little accidents." ;)

gunslinger

hab jetzt schon öfter mal gute Kommentare von dir gelesen auch wenn unser Filmgeschmack ja nicht wirklich übereinstimmt. Du findest Bob Ross gut das reicht ;)

ready2fall

Hey Bob! Tolle Wertung für THE VILLAGE. Der wird ja meistens nur verachtet. Wunderschöner Film!

brainchild

Ok, danke für die Erklärung. Hab das mit den Vorurteilen schon öfter gelesen, mir persönlich hat die Serie den Eindruck aber nie vermittelt (1. Staffel gesehen). Die CIA wird nicht gerade heroisch dargestellt, Claire Danes' Rolle wirkt relativ überparteilich (die hat ja mehr mit sich selbst als mit den Terroristen zu kämpfen) und Damian Lewis ist hier gleichzeitig Sympathieträger und Islamist. Vor allem letzteres hat mich beeindruckt, vielleicht sensibilisiert so eine Figur den durchschnittlichen Zuschauer sogar für den Islam! Bin jetzt aber auch nicht der größte Fan der Serie..


Logge Dich jetzt ein, um einen Gästebucheintrag zu schreiben.