TheBruceWayne

user content

TheBruceWayne aus Gotham heißt Bruce Wayne, ist 20 Jahre alt. Er hat sich auf moviepilot angemeldet und hat schon unglaubliche 1057 Filme bewertet und legendäre 423 Kommentare geschrieben. Bruce mag stille, poetische, melancholische, philosophische aber auch epische, archaische Filme mit einem Hauch von Mystik/Magie. Besonders toll ist es, wenn ein Film all diese Punkte vereint. Bruce mag es, wenn in Filmen viel Natur gezeigt wird, Gesellschaftskritik betrieben wird, überhaupt alles was nicht der gängigen vorgebenen Norm entspricht. Für ihn muss in Filmen nicht viel gesprochen werden, oft sind für ihn Filme mit wenig Dialogen, Musik, und schönen Naturaufnahmen, Nahaufnahmen von Gesichtern oft besser als dialoglastiges Geschwätz und ausufernde Actionszenen. Mit Horror, Thriller, Sci Fiction, Buddy Movies, Rachefilmen kann er auch viel anfangen. Im Grunde mag Bruce fast alle Film Genre, nur das Splattergenre ist ihm verhasst. Liebesfilme (insbesondere Rom Coms) sind auch nicht das Gelbe vom Ei, aber es finden sich durchaus auch Peerlen darin. Bei Komödien mag Bruce nur trockenen Humor, schwarzen Humor, überspitzten Humor und manche Buddy Filme wie Spencer/und Hill. Mehr


Van Helsing
Van Helsing

TheBruceWayne vorgemerkt

Die letzte Versuchung Christi
Die letzte Versuchung Christi

TheBruceWayne vorgemerkt

Upps! Die Pannenshow
Upps! Die Pannenshow

TheBruceWayne 6.5 "Ganz gut"

The Homesman
The Homesman

TheBruceWayne vorgemerkt

Nackt und zerfleischt
Nackt und zerfleischt

TheBruceWayne kein Interesse

"Cannibal Holocaust" ?

Selten dämlicher und unfassbar pietätloser, wie auch ignoranter Originaltitel.

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 9 Antworten

MrMo

Antwort löschen

so schlecht find ich ihn jetzt nicht


freakualizer

Antwort löschen

Gilt als einer der "Wegbereiter", ist mir trotzdem eine Nummer zu krank. Allerdings kann ich jetzt mitreden.. ;)


Ninja: Shadow of a Tear
Ninja: Shadow of a Tear

TheBruceWayne 7.5 "Sehenswert"

The Suspect
The Suspect

TheBruceWayne vorgemerkt

Ein Herz und eine Krone
Ein Herz und eine Krone

TheBruceWayne 9.0 "Herausragend"

Audrey Hepburn als Prinzessin ... hach wie ♥süß♥.

Heute würde das Teil sicher ziemlich gemobbt werden aber früher war es sicherlich eine Granate. Eine Granate aus Zuckerwatte.
"Ein Herz und eine Krone" ist sicher der Inbegriff von Kitsch, aber natürlich nur im positiven Sinne.

Dabei braucht der Film nicht all zu viel, um als wunderschöner Klassiker zu gelten. Eine blutjunge, wunderschöne Audrey Hepburn als Prinzessin, Rom die Ewige Stadt und neben Paris sicherlich auch die der Liebe, ein noch recht junger immer charmant aufspielender Gregory Peck, eine sich anbahnende, verbotene Liebesgeschichte.... und perfekt ist die gute Nacht Geschichte für kleine Mädchen (und Jungs).

Ein richtiger Wohlfühlfilm also. Irgendwie halt wie im Märchen. Und lächerlich wird der Film nie. Audrey Hepburn als Prinzessin ist zwar Kitsch in Reinstform aber passend, heute würden Gestalten wie die Obernull Bullock und Co. sicher die Rolle bekommen und das wäre grotesk ...

"Eine Herz und eine Krone" ist wohl das, was man einen richtigen Klassiker nennt, ein richtiges Herzschmerzfilmchen, und das einzige Traurige am Film ist nur, dass Audrey ihre dunkle Haarpracht einer Kurzhaarfrisur opfert (auch wenn sie dafür bekannt war). Mehr braucht aber nicht sagen. Ich geh jetzt mal John Rambo oder so gucken ....

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Nymphomaniac 2
Nymphomaniac 2

TheBruceWayne 6.0 "Ganz gut"

Fack ju Göhte 2
Fack ju Göhte 2

TheBruceWayne kein Interesse

4 Nominierungen Deutscher Filmpreis...:(

Hilfe o:O ..... der Atomrotz wurde ernsthaft 4-mal (Obernull Rührmann und das "Beste Drehbuch") für den einstmals renommiertesten Filmpreis nominiert??? Das ist sogar für die jetzige (Film)Kulturwüste Deutschland eine zu radikale Maßnahme. Worauf begründet sich überhaupt dieses unfassbare Beispiel einer Realsatire und der gelebten Schwachsinnigkeit? Dass Horden von Ja-Sagern, Lemmingen und andere Nutzhauttierchen die Lichtspielhäuser überrennen, um rein nach dem Prinzip des "Reiz Reaktion" Empfindens unterhalten zu werden, kann einfach kein ernsthaftes Argument sein...

Das ist wohl Grund genug um Teil 2 zu boykottieren...

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir doch nicht 8 Antworten

TheBruceWayne

Antwort löschen

Aber tu dir keinen Zwang an :)


Hate

Antwort löschen

Die Serie hat damals halt unglaublich gut funktioniert, weil sie den Zeitgeist so schön wiedergegeben hat. M'Barek war als Cem eigentlich recht lustig.. bzw. er hat halt in der Serie funktioniert, da sie wirklich ganz intelligent und mit viel Herz gemacht war. Die ganze Klischeeparade hatte damals noch nen doppelten Boden... den man bei FJG ja vergeblich sucht.


Anthony Bourdain – Eine Frage des Geschmacks
Anthony Bourdain – Eine Frage des Geschmacks und 3 weitere ...

TheBruceWayne 10.0 "Herausragend" "Mein Favorit"

Anthony Bourdain – Eine Frage des Geschmacks
Anthony Bourdain – Eine Frage des Geschmacks

TheBruceWayne 10.0 "Herausragend"

Auch wenn man es mir nicht ansieht, gehöre ich wohl zu den Feinschmeckern. Ich habe das große Glück Tonnen an gutem Essen in mich reinzuschlingen, ohne besonders zuzunehmen. Ich liebe es zu essen, es muss nur gut sein und herzhaft. Essen aus anderen Ländern interessiert mich besonders, da sie nicht nur praktische Nahrung, sondern auch Zeuge der Kultur und der Tradition der jeweiligen Länder sind. Egal ob Schweden, Italien, China, Südafrika oder die USA.

Im Grunde gibt es kein Land, wo eine kulinarische Reise vergebens wäre. So denkt auch Anthony Bourdain ein 4 Sterne Chefkoch aus Manhattan. Mit Verlaub, aber ich denke seine Sendung ist mitunter das Beste, was zum Thema kulinarische Spezialitäten anderer Länder in der Fernsehlandschaft zu finden ist.

Bourdain, der auf seinen Reisen alle Ecken der Welt bereist und die örtlichen landestypischen Speisen probiert, ist aber nicht nur begabt im Finden von Köstlichkeiten, sondern hat oft auch ein Gefühl für andere Dinge, die man abseits vom Essen eines Landes wissen sollte. Also vom einfachen Mann in der Gosse bis hin zum 5 Sterne Koch.

So macht es besonders viel Laune Bourdain beim Erkunden, Entdecken, Probieren zusehen, da neben Sehenswürdigkeiten auch die kleinen Kuriositäten der Länder, die ansonsten unbeachtet bleiben, Beachtung bekommen. Natürlich gibt es manchmal auch etwas zum Fremdschämen, da Bourdain in manch ein Fettnäpfchen tritt oder unser Berlin sich nicht gerade in einer Folge mit Ruhm bekleckerte. Aber auch das gehört dazu. Das spiegelt sich auch im Essen wieder. Bourdain probiert alles, egal ob vom Straßenstand in China/Indien oder im exquisiten französischen Restaurant. Man bekommt also die volle Ladung.

Und immer überkommt dem Zuschauer ein gewisser Neid, denn nur zu gerne würde man etwas davon probieren. Selbst Dinge wie Schafskopf erscheinen bei Bourdain als schmackhafte Speise, was heißt, dass er seine Sache gut macht. Das wäre sicherlich ein Traumjob für mich. Bourdain ist so ein richtiger Typ.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 23 Antworten

Zwiebel88

Antwort löschen

Erstens das, ja. Der Koch selbst erkocht zwar die Sterne, aber sie sind dem Restaurant zugeschrieben (im Guide Michelin). Wechselt der Koch das Restaurant, dann kann er die Sterne nicht mitnehmen oder so. Das Restaurant wird im folgenden Jahr neu bewertet, nach den Leistungen, die der neue Koch zeigt.

Was ich aber eigtl meinte: Die Skala des Guide Michelin reicht nur bis 3 Sterne (5 Sterne Skala ist was für Hotels). Die Sterne werden rein für das Essen vergeben (Service, Silberbsteck etc. ist irrelevant). 3 Sterne sind laut Michelin "eine Reise wert", allein um dort zu essen. Aber auch 1 und 2 Sterne sind auf einem aussergewöhnlichen Niveau.

So :)


TheBruceWayne

Antwort löschen

Danke für die nette Info. Man lernt auch auf MP nicht aus :)


Ninja - Revenge will rise
Ninja - Revenge will rise

TheBruceWayne 6.5 "Ganz gut"

Scott Adkins ist schon ein krasses Gerät, was Kampfkunst angeht. Und es ist erstaunlich, wie gut Isaac Florentine Adkins eher bescheidene Schauspielkünste verschleiern kann. So passt Adkins halt ohne Bart (BOYKA) perfekt in die Rolle des immer netten und aufrichtigen Ninjaanwärters und kann auch durchaus mit natürlichem Charisma punkten.

Denn Adkins sieht wenigstens noch so aus, dass er abseits des Rings auch zum Lesen und Schreiben fähig ist. Das kann man ja von Lundgren/Seagal und Co. ja nicht immer behaupten.

"Ninja-Revenge will rise" ist natürlich ein absoluter B-Movie Film aber durch Isaac Florentine mal wieder perfekt inszeniert (vor allem im Rahmen der Möglichkeiten).

Isaac weiß wie man Adkins perfekt inszenieren kann und selbst nicht Kampfkunst Freaks müssten zugeben, dass es schon toll aussieht, wie Adkins Arschtritte verpasst. Wer möchte das nicht ? Denn dafür würde ich nämlich auch auf einen fertigen Doktortitel verzichten. Und Akins verteilt hier viel.

Zum Glück bleibt es fast immer dabei, Blut fließt auch recht viel, vor allem durch den grandiosen Tsuyoshi Ihara, der mich als Ronin und Schwerkampfmeister in Miikes Remake von "13 Assassins" auch schon zu begeistern wusste. Im Gegensatz zu Adkins auch rein mimisch, der Mann braucht unbedingt eine Hauptrolle in einem blutigen Samurai Film.

"Ninja-Revenge will rise" ist wieder mal ein Beweis dafür, dass NINja/Samurai Filme im B-Movie Bereich nicht immer schlecht sein müssen. Solange die Action toll inszeniert, die Fresse gehalten werden und nicht der Versuch unternommen wird eine vielschichtige Pseudohandlung reinzubauen, sollte schon was Ordentliches rauskommen. Jetzt freu ich mich schon auf den 2ten Teil "Ninja: Shadow of a Tear".

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 4 Antworten

TheBruceWayne

Antwort löschen

@FrEAk0 Erwarte nur nicht zu viel. Ist halt nur ein seichter Actionfilm.


FrEAk0

Antwort löschen

Nee keine Angst, ich wusste wie du das meinst ;)
Meine Erwartungen halten sich bei solchen Streifen eh in Grenzen.


Undisputed IV
Undisputed IV

TheBruceWayne vorgemerkt

Rockos modernes Leben
Rockos modernes Leben und 1 weitere ...

TheBruceWayne 7.5 "Sehenswert"

Dragon Ball Z
Dragon Ball Z und 1 weitere ...

TheBruceWayne 10.0 "Herausragend" "Mein Favorit"

Dragonball Z - The Movie: Die Todeszone des Garlic Jr.
Dragonball Z - The Movie: Die Todeszone des Garlic Jr.

TheBruceWayne 8.0 "Ausgezeichnet"

Annabelle und die fliegenden Rentiere
Annabelle und die fliegenden Rentiere

TheBruceWayne 8.5 "Ausgezeichnet"

Gästebuch

MickeyPosthuman

son goku!!!! jetzt hast du einen ehrenplatz unter meinen mp-freunden :D obwohl piccolo ja eig schon cooler ist :D

Agent Smith93

Cooles Profilbild:) Hast auch mal was Neues in dieser Hinsicht gewagt.

Was meinen HDR-Corner angeht. Ich habe beschlossen das es ein Vierteiler wird. Der erste Teil dient hauptsächlich als Einführung in die Welt von Tolkien und erzählt von ihm, und seinen Ansichten zu einer Verfilmung. Außerdem berichte ich dort von allen mir bekannten Umsetzungen die es vor Peter Jacksons Version gegeben hat.

Im zweiten Teil widme ich mich "Die Gefährten". Ich habe allerdings entschlossen mein Projekt etwas umzugestalten. Ursprünglich wollte ich nur eine lange Lobhudelei machen, aber das erschien mir etwas zu einfallslos, und es gibt schon so viele Texte darüber. Daher gehe ich nun besonders auf die Unterschiede zwischen dem Buch und dem Film ein. Warum Jackson sie gemacht hat, und wie Tolkien (vermutlich) darauf reagiert hätte.

Daher werde ich die Trilogie auch etwas kritischer analysieren und obwohl es für mich die drei besten Filme aller Zeiten sind, werde ich offen und ehrlich auf die Schwächen hinweisen, denn die hat der Film auch in einigen Punkten.

Ich denke der neue Ansatz ist interessanter. Teil 1 und 2 sind bereits fertig und an mp geschickt. Die Redaktion schätzt die Veröffentlichung auf Anfang nächsten Monat. Die wollen damit ich erst mal eine kleine Auszeit nehmen;)

In Teil 3 und 4 geht es dann um "Die zwei Türme" und "Die Rückkehr des Königs"
Die werde ich dann genauso wie Teil 1 mit dem Buch vergleichen, auf Änderungen eingehen und einige Schwächen aufdecken. Aber auch was die Filme besser machen als das Buch.

Donzaffi

Ich hab auch kA warum der bei mir unter kein interesse läuft, bedenke bitte, viele Entscheidungen zu Filmen sind nicht unbedingt gefallen als ich nüchtern war^^

Agent Smith93

Moin Bruce,

morgen kommt mein abschließender "Rambo-Corner" heraus. Es war eindeutig die richtige Entscheidung, zuerst mit Rambo alles fertig zu machen, ehe ich mich an Mittelerde heranarbeite.
Ich weiß nur nicht wie ich das mit Mittelerde tun soll. Das ist so blöd. Ich will die Redaktion mit meinen Romanen nicht in den Wahnsinn treiben, aber soweit ich es ausrechnen konnte könnte der HDR-Corner auf 5 Texte verteilt werden.
Ich frage mich ob sie das überhaupt zulassen werden. Ich möchte sehr viele Dinge ansprechen, darunter natürlich Tolkien selbst, die missglückten Zeichentrickverfilmungen, warum es besser ist das Silmarillion nicht zu verfilmen, warum die beiden Fan-Produkte "Born of Hope" und "Hunt for Gollum" besonderen Respekt verdienen, und natürlich was Jackson bei seiner Umsetzung richtig und falsch gemacht hat.

Da kommt ganz schön was zusammen...

MrDurden

Du hast eine symphatische Bio und jetzt auch noch eine Anfrage von mir! ;)

Agent Smith93

Ach ja, übrigens. Es gibt Gerüchte darüber das der Titelsong vom dritten Hobbit-Film wieder von "ENYA" gesungen wird die in Herr der Ringe "May it be" geträllert hat.

Ich finde ihren Song wenn man alle bisherigen fünf Filme über Mittelerde zusammennimmt am zweitbesten, gleich nach Annie Lennox "Into the West".

Agent Smith93

Mae Govannen Bruce Wayne aus Gotham City;)

Auch ich entschuldige mich für die verspätete Antwort. Das eine hat das andere verdrängt und ich habe vergessen zu antworten.

Ja, ich möchte einen echten Herzblutkommentar über diese Filme schreiben. Ich habe den ersten der drei geplanten Corner-Teile schon am Donnerstag an mp geschickt, aber bisher gab es irgendwie noch keine Antwort. Vielleicht sind sie dort im Moment sehr beschäftigt.

Ich denke auch, dass es hier so einige Liebhaber der Filme gibt, aber eben leider nicht vom Buch. Die Filme sind und bleiben für mich für alle Zeit, egal was kommen wird in der Filmwelt die besten Movies aller Zeiten. Und dennoch ist es traurig, dass sie die Bücher etwas verdrängt haben in der modernen Generation.
Ich lese das Buch gerade wieder durch. Bin schon beim 6. Buch angekommen. Gerade das Kapitel mit Saurons Mund gelesen.

Irgendwie bedauerlich, dass unser Tolkien-Fan Club hier auf moviepilot langsam in Vergessenheit geraten ist. Weiß gar nicht mehr ob die Kommentare dort noch da sind, oder bereits gelöscht wurden.
Ich werde auf jeden Fall eine Brücke zu den Büchern schlagen im Corner. Besonders auf die Änderungen und Kürzungen von Jackson möchte ich eingehen.

Den Corner über John Rambo habe ich natürlich nicht vergessen, und habe das auch im ersten Teil des neuen Corners erwähnt. Ich finde bloß, dass es etwas Abwechslung gebraucht hat. 3 Mal hintereinander über Rambo zu lesen ist vielleicht etwas zu trocken. Aber ich werde den Text natürlich schreiben. Wahrscheinlich als nächstes während ich an Teil 2 und 3 des HDR-Corners werkele.

Ja, mit Matrix wäre es eine zu schwere Sache geworden, die meine nicht so große Klugheit bei WEITEM überstiegen hätte. Das wäre eher was für dich. Ich glaube du könntest Matrix besser verarbeiten als ich. Wie dem auch sei. Ich hoffe immer noch, mal einen Corner von dir zu lesen. Über was auch immer:)

Schönes Wochenende noch, wünscht Agent Smith.

Kamell

"... nix anfangen können/Wollen/vollständig verdrängen...."
Ich liebe Deine Scharmützel mit Brentano schon lange, aber diese Sätze zur Weltlage haben jetzt den roten Knopf aktiviert. Politisch bewusste Mpler sind mir ein kleiner Trost.

Agent Smith93

Hallo Bruce, ich wollte dir nur mitteilen, das ich gerade mit meinem nächsten Corner angefangen habe.
Ich habe schon 4 Stück geschrieben, mein nächster soll sich meinem Sinn des Lebens widmen: TOLKIEN UND THE LORD OF THE RINGS!

Ich will einen sehr sehr ausführlichen Corner schreiben der von den frühesten Anfängen bis zum Ende geht. Ich habe mich entschieden keinen Corner über "Matrix" zu verfassen da diese Filme einfach zu quer sind, wenn du verstehst was ich meine. Meine Interpretationen der Wachowski-Trilogie würde den meisten vermutlich rauchende Köpfe bereiten. Und da Teil 2 und 3 eh unbeliebt sind ist es wohl besser wenn ich endlich mal die Filme verarbeite die mein gesamtes Leben für immer geprägt haben.

Ich muss dann auch noch nebenbei den einen etwas kürzeren Corner zu Rambo 4 schreiben, da mich doch recht viele hier darum gebeten haben. Der Corner über Mittelerde wird aber wohl mehrere Tage Zeit in Anspruch nehmen.

Da lasse ich mich mal so richtig aus. Es gab schon mal einen kurzen Corner über HDR von jemandem aber der Text gibt die Herrlichkeit dieser Filme nicht gut genug wieder. Ich denke das sollte jemand tun der für diese Filme lebt, der für diese Filme atmet und diese Filme wie ein Drogenjunkie konsumiert;)
Das wird mein größter Corner ever!

Brentano

Ja, ich bin nicht lustig, gut erkannt, sicher zu wenig für manche, ..


Logge Dich jetzt ein, um einen Gästebucheintrag zu schreiben.