Wumz

user content

Wumz aus Köln heißt Kakihara, ist 26 Jahre alt. Er hat sich auf moviepilot angemeldet und hat schon unglaubliche 1998 Filme bewertet und legendäre 498 Kommentare geschrieben. Ich vergebe 10 Punkte nur bei Lieblingsfilmen. Ich lese nur in Ausnahmefällen Kommentare zu Filmen, die ich noch sehen will. Mein Lieblingsgenre sind Dramen jeglicher Art, doch kann ich nicht sagen, dass es ein Genre gibt, was mir gar nicht zusagt. Ansonsten sehe ich mich als Filmpatriot, denn der deutsche Film bekommt hier viel zu wenig Zuspruch. Wobei ich zugeben muss, dass mir Filme aus Frankreich häufig noch etwas besser gefallen. *?* Mehr


Gästebucheinträge

  • Hallo,

    Lars von Trier, David Lynch, Stanley Kubrick und Ingmar Bergman unter den Lieblingsregisseuren und bei der Lieblingsfilm-Liste muss ich unbedingt eine Freundschaftsanfrage da lassen.

    Liebe Grüße.

    • Bon Noël et Bonne Année 2016 ♥
      M♥rie Xmas ;)

      • Danke und gerne angenommen.....wer Kubrick mag hat schon gewonnen....! ;o)

        1
        • Jeder Freund von Brian Molko ist ein Freund von mir.

          • Guter Musikgeschmack, Freunde? :D

            • Hallo Wumz!
              Danke erstmal für dein Kompliment bzgl. meines Kommentars - über Pasolini zu schreiben, fällt mir immer sehr schwer, weil seine Filme einfach so dermaßen komplex und vielschichtig sind. Man muss sich von der ersten Sekunde an richtig reinfriemeln, sonst geht mindestens die Hälfte verloren. Ich habe daneben selbst einiges gelesen, um meinem Verständnis auf die Sprünge zu helfen. Die Auseinandersetzung mit Pasolini ist aber enorm spannend, wobei ich keineswegs von mir behaupten würde, ihn "erfasst" zu haben. "Die Akte Pasolini" habe ich nicht gesehen. Sofern ich die Zeit finde, werde ich dann auch mal bei ARTE reinschauen. Thanks für den freundlichen Hinweis! :-)

              • Kakihara treibt tatsächlich auf MP umher? Und ich dachte, der wäre tot...

                • Yeah, endlich kenne ich deine andere Seite! Der Film ist wirklich eine radikale Extremgrenzkunst, die wirklich (vorsichtig gesagt) faszinierend ist.

                  • Ja, RÜCKKEHR ANS MEER hat mich sehr beeindruckt! :-) Ich war bis zum Schluss ein wenig skeptisch, da Ozon mich bis dato nicht vollkommen überzeugt hatte. Dieser Film aber ist - im positiven Sinne - total anders als die Ozons, die ich bisher gesehen habe. Den hätte ich mir wirklich mal früher anschauen sollen. :-)
                    Im Moment habe ich's sowieso ein Bisschen mit Filmen aus Frankreich. Aber du bist ja auch ein cineastisch Frankophiler. :-)

                    • Ja, das Casino-Phänomen wollte ich auch noch erwähnen, hab aber zu spät dran gedacht. Hätte nun großes Interesse, den nun wieder zu sehen, da ich schließlich auch Goodfellas deutlich abwerten musste. Bei Casino mach ich mir allerdings weniger Sorgen, weil ich den noch ziemlich gut in Erinnerung hat. Womöglich liegt es daran, dass der Grundton (besonders gen Ende) wesentlich melancholischer ist und natürlich hat De Niro in der Hauptrolle wesentlich mehr zu bieten, auch wenn ich Liotta nun im Vergleich zu dir weniger als Schwachpunkt gesehen habe. Da hat der Film viel wichtigere Baustellen.