7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug - Kritik

7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

DE · 2006 · Laufzeit 95 Minuten · FSK 0 · Komödie, Fantasyfilm · Kinostart
Du
  • 5

    Den hatte ich um einiges besser in Erinnerung ehrlich gesagt, aber als ich den gestern noch einmal gesehen habe, war ich doch sehr schockiert, wie wenig der mich zum Lachen gebracht hat. Da war kaum ein Gag der bei mir gezündet hat.
    Der ganze Film kommt einem vor, wie eine Aneinanderreihung von irgendwelchen Szenarien, jeder Komiker zieht irgendwie sein eigenes Ding durch.
    Den ersten Teil fand ich immer sehr unterhaltsam und hab den auch als eine Art Ensembleleistung gesehen, aber die Fortsetzung, muss ich zugeben, war dann doch schon sehr unnötig.
    Wirklisch schockierend, da ich den echt lustig in Erinnerung hatte...

    2
    • 0
      DerKritiker123 15.01.2018, 06:11 Geändert 16.01.2018, 22:59

      Ach du Schei$e... es gibt von diesem Trash einen 2. Teil? Und auch einen dritten!?

      Sorry, anhand des Trailers kann ich sehen, was hier für eine lahme Schei$e in unsere Gesichter geschmiert wird. Das soll Comedy sein? WIRKLICH?

      Es tut mir Leid, aber ich muss wirklich diese Frage stellen. Wie blöd sind eigentlich die deutschen, dass sie sich so einen unlustigen Schwachsinn gucken? Warum schaut sich das Publikum so einen Schei$ an?

      Warum stellt der Film Förderverein Geld für so einen absoluten langweiligen Schei$ zur Verfügung?

      Ich muss weinen, wenn ich an die vielen angehenden, talentierten Regisseure denke, die ihre kreativen Ideen für Filme mit Handlung pitchen, und danach keinen Cent bekommen. Aber wenn Otto Waalkes mit totalem SCHEI$$$ vorbeischaut wird ihm die Kohle hinterhergeworfen. In was für einem Land leben wir denn!?

      Wie gewöhnlich gibt es wieder Cameoauftritte von nervenden deutschen Z-Promis, die sowieso nicht Schauspielen können und somit den sowieso schon extrem schlechten Film noch mehr... eh... VERSCHLECHTERN. Das sehe ich alles im Trailer.

      Otto Waalkes ist irrelevant und nervt nur noch. Für mich war er noch nie lustig, kreativ und unterhaltsam. Wieso wird diesem Möchtegerncomedy-Master soviel Geld in dern Ar$ch geschoben? Warum!?

      • 5 .5

        Die 7 Zwerge spielen im Film dasselbe Spiel wie im ersten: sie hauen sich laufend ein Halmabrett um die Ohren. Das passt ganz gut weil man sich so auch als Zuschauer fühlt da dieser Film vor allem eines tut: wehtun. Immerhin macht er sich nicht große Mühe um zu verbergen was er eigentlich ist: ein schlichter Schnellneuaufguss des ersten Filmes und vor allem eine ABM Maßnahme für alle Beteiligten die alleine für sich kaum noch Erfolg haben, in dieser Kombination aber durchaus ein Kino gefüllt bekommen. Die Story fällt dabei erwartungsgemäß dünn aus, dient ja auch nur um einen flachen Gag an den nächsten zu reihen und (und das macht am meisten Spaß!) um diverse Promis in überraschenden Gastauftritten unterzubringen. Was ich persönlich aber sehr schwach finde ist die Idee die Handlung in die reale Welt zu verlegen - hatte man nicht genug Geld für weitere Kulissen? Keine Ahnung - was man hier letztlich zu sehen bekommt ist ein Kinderfilm - einer den jeder dessen Alter bereits zweistellig ist als nervtötende Tortur empfinden wird.

        Fazit: Unerträglich blöde Alberei mit beachtlicher Promibeteiligung - trotzdem eine nervige Tortur!

        1
        • 4

          Um Nuancen besser als Teil 1...aber der Humor ist immer noch dermaßen daneben !

          Story bringt etwas mehr frische in diesen Teil ...die Gags kommen etwas besser als im ersten Teil...aber insgesamt Pulver wieder komplett verschossen !
          Immer noch dummer RTL Humor...vielleicht für Menschen die jünger sind ...keine Ahnung... oder Dauerkonsumenten von RTL und SAT 1 !
          Einziger Lichtblick für mich ..Der weisse Helge...reicht unterm Strich aber nicht !
          Der Rest des Cast's wieder für die Tonne !

          1
          • 3
            McBabs 21.11.2016, 13:47 Geändert 15.12.2017, 17:00

            Als Kind würde ich mich bei dem Film vermutlich kaputtlachen. Aber ich kann nun mal absolut nichts mehr mit dem einfachen Humor der hier vertretenen deutschen Comedians (allen voran Otto Waalkes) anfangen. Finde es schrecklich da zuzuschauen. Die Gags aus dem Film standen z.T. schon vor 20 Jahren in Witzebüchern.
            Bleibt festzuhalten: Wie so oft bei Komödien ist es auch hier Geschmackssache. Mein Geschmack wurde nicht getroffen.

            PS: Gerade das "alternative" Ende auf der DVD gesichtet. Da lohnten sich ja kaum die Knopfdrucke auf der Fernbedienung bis dahin...

            • 8

              Was für ein geiler Film! Selbst meine beiden Köddels haben sich weggelacht. Mirko Nontschew = Grimassengott!

              • 8
                Julia98 23.05.2016, 17:38 Geändert 23.05.2016, 17:40

                Ich verstehe nicht, warum der Film soo schlecht bewertet ist. Habt ihr alle keinen Humor?? :D
                Es lässt sich wirklich sagen, dass der Film sehr prominent, mit einer großen Zahl der bekanntesten Komiker Deutschlands, besetzt ist! Ich finde sehr schön wie sich ihre Eigenschaften, die sie auch sonst in ihren Shows oder Stand-Ups zeigen, in dem Film wiederfinden.
                Klar ist die Story an sich Quatsch und alleine relativ schwach, aber darum geht es halt bei diesem Film nicht.
                Der zweite Teil hat mir von den Witzen her sogar noch etwas besser gefallen, als der erste.
                Zudem finde ich, dass es durchaus ein Film ist, den man mit der ganzen Familie gucken kann. Kinder können genauso gut darüber lachen und sich über die Märchenwelt amüsieren, wie Erwachsene, denen es eher um die Darstellung der Komiker geht.

                2
                • 7
                  PostalDude 13.09.2015, 20:46 Geändert 13.09.2015, 20:50

                  Einer meiner Lieblingsfilme als Kind. Ist zwar kompletter Stuss, aber Spaß hatte ich immer. Rot heißt stehen und grün gehen.

                  1
                  • 3

                    3 Punkte für Nina Hagen.

                    1
                    • 2

                      Der Wald war genug! Der erste Teil war schlimm genug! Ganz ehrlich, wie kann man so geisteskrank sein und einen 7 Zwerge Film in den 200ern in einer Stadt drehen?!!! Richtiger So-Beschissen-Dass-Einem-das-Kotzen-Kommt Film.

                      • 5 .5
                        cycloo77 14.08.2015, 22:47 Geändert 15.08.2015, 00:12

                        Wenn man das was man zwischen den beiden Ohren hat(oder nicht hat) einfach ausschaltet und auf Blödel-Modus berieselung schaltet, ist das eine annehmbare kurzweilige Blödelei im modernem Filmtechnik Mantel. Für mich persönlich ist das alles irgendwie zu Sauber!

                        3
                        • 0

                          ich bin mit den alten Otto-Filmen aufgewachsen und sehe sie (auch deswegen) immer noch gern.
                          ABER, 7 Zwerge 2 waren 95min verschwendete Lebenszeit...

                          1
                          • 0

                            Ohne Worte...

                            • 6

                              Ganau so gut/schlecht wie Teil 1.

                              1
                              • 8 .5

                                Ich habe die Fortsetzung so genossen und hab mich im Kino so weggeschmissen !
                                Sorry Leute, dass die Bewertung durch mich ein wenig in die Höhe geht, aber ich fand den echt super !

                                3
                                • 1 .5

                                  Die eigentliche Überraschung des Films ist ja nicht, dass Otto Waalkes noch lebt, sondern dass er sich in den vergangenen 40 Jahren einfach nicht entwickelt hat. OK, er ist alt, faltig und langsam, aber ist das wirklich Fortschritt?
                                  Ich habe den Film gestern mit meinem achtjährigen Sohn gesehen, der sich totgelacht hat. Ich bin in der Zwischenzeit tausend Tode gestorben, was ja unterm Strich zum selben Ergebnis führt.
                                  Und das lag nicht nur daran, dass Otto noch immer so unlustig ist wie zu der Zeit, als selbst ich noch jung war, sondern daran, dass diese schlechten Witze auch noch von schlechten Schauspielern gespielt - und von schlechter Regie in Szene gesetzt wurden. Tatsächlich hatte ich manchmal das Gefühl, dass ich vielleicht sogar geschmunzelt hätte, wenn man zur richtigen Zeit die richtigen Bilder oder Schnitte bemüht hätte.
                                  Aber sei's drum. Wahrscheinlich wäre meine Welt eingestürzt, wenn ich Blödel-Ottos Streifen gut gefunden hätte. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich dann keine Bewertung geschrieben hätte. Wäre mir zu peinlich gewesen.

                                  1
                                  • 1 .5

                                    Hätte nie gedacht, das es möglich ist, aber tatsächlich ist dieser Film noch peinlicher als der erste. Beinah unerträglich.

                                    • 0 .5

                                      Otto hat (zum zweiten Mal) gerufen und alle sind gekommen! Alles was in der deutchen Comedyszene Rang und Namen hat, sollte sich zusammenfinden, um ein ganz neues humoristisches Großwerk zu schaffen. Leider gibt es hier keinen, der Rang und Namen hat, also mussten die anderen ran. "Die sieben Debilen auf großer Abenteuerfahrt" hätte man das auch nennen können. Ebenso debil ist auch der Humor, der sich fast in einer Aneinanderreihung von Begriffsstutzigkeiten erschöpft. Und jede dieser Verpeiltheiten wird bis zu sieben Mal durchexerziert (Sichwort: Anrennen gegen den Pfeiler). Also selbst wenn das witzig wäre, sieben mal am Stück ist es das ganz sicher nicht.

                                      1
                                      • 4

                                        Die Bewertung sagt alles... Ist weder lustig noch interessant. Ich kann über diese Art Humor einfach nicht lachen. Alles was Otto früher gemacht hat ja aber das hier ist einfach nur langweilig.

                                        1
                                        • 1 .5

                                          Furchtbare Fortsetzung. Der erste war echt witzig aber der zweite kommt weder vom Humor als auch von der Geschichte an ihn heran. Hätte man eindeutig lassen sollen.

                                          1
                                          • 4 .5

                                            Leider nicht so gut wie der erste Teil, nicht besonders Sehenswert.

                                            • 10

                                              eine Meisterleistung des OTTO- Humors. Ein gag jagt den anderen.
                                              Nachdem ich den Film dreimal gesehen hatte, fand ich ihn sogar besser als den ersten Teil: einfach noch mehr Gags drin, die man beim ersten Anschauen gar nicht alle mitbekommt.
                                              Sehr stark Geschmackssache, wie man an den Bewertungen von 0 bis 10 sieht.
                                              Aber es ist klar, dass sich hier alle voll reingehängt haben, um einen bis ins Detail ausgefeilten 90 minuten-Lachanfall zu fabrizieren. Meines Erachtens ist das gelungen.

                                              • 0

                                                7 Vollpfosten unterwegs. Hätten im Wald bleiben sollen die Pimmelmänner. Auf der Kinoleinwand, oder im DVD Regal haben sie nämlich nix zu suchen. Obwohl: Der arme, arme Wald hat so einen Furz wirklich nicht verdient.

                                                3
                                                • 3

                                                  Mit Otto Filmen ist das immer so eine Sache. Auch wenn sein verspielter Humor in den 70/80ern noch was besonderer war, und seine ersten beiden Filme mich damals gut unterhalten haben, wird eines immer klarer: vieles von den Blödeleien funktioniert heutzutage einfach nicht mehr. Immerhin hat man den Comedians ein bisschen Freiraum für ihren eigenen Humor gelassen was für den einen oder anderen Schmunzler sorgt. So kann beispielsweise ein Helge Schneider mit einen simplen "Nein!", der Hoffman-Spiegel mit seiner langsam-mürrischen Art und eine Nina Hagen als Alzheimer Hexe durchaus überzeugen. Aber alles in allem kann dieser zusammengewürfelt wirkende Film in keinster weise mit dem Humor eines "Schuh des Manitu" mithalten, und ist maximal für die Nebenbei-Berieselung zu gebrauchen. Eher was für Kinder.

                                                  3
                                                  • 0

                                                    Ich empfinde brennende Scham und einen tief sitzenden Schmerz, wenn ich mal wieder deutsche Produktionen dieser Art erfahren darf. Ein großes Fragezeichen drängt sich bei mir auf: Warum? Warum tun diese erwachsenen Männer das und warum verspüren sie nicht die gleiche brennende Scham?

                                                    3