Annabelle 2 - Kritik

Annabelle: Creation

US · 2017 · Laufzeit 109 Minuten · FSK 16 · Horrorfilm, Thriller · Kinostart
Du
  • 6

    Immerhin besser als der erste Teil, aber noch immer weit hinter Conjuring.

    • ein langatmiger Psycho Thriller mit Kindern als Hauptdarsteller - ohne story, ohne Spannung. was kann es schlimmeres geben.

      • 3

        Schwester Charlotte und ihre Waisenmädchen werden in dem Haus der Mullins aufgenommen, nachdem das Paar 12 Jahre alleine in dem riesigen Haus lebte. Denn ihre Tochter Annabelle hatte einen tragischen Unfall. Obwohl die Mädchen natürlich dankbar für die neue Wohnmöglichkeit sind, ist das Haus doch irgendwie gruselig. Vor allem nachdem diese seltsame Puppe im weißen Kleid auftauchte. Denn plötzlich passieren seltsame Dinge!

        Annabelle 2 Creation hat den Ruf weg besser als sein Vorgänger zu sein. Jedenfalls erzählten mir das unterschiedliche Personen. Allerdings hat dieser Film wieder die alltäglichen Krankheiten, die mir einen Horrorfilm ziemlich vermiesen.
        Die Story ist OK, da sie irgendwie versucht das Mysterium um die hässliche Puppe zu lösen. Schon im Vorspann sieht man wie sie gefertigt wird und eröffnet das Kapitel "Annabelle". Leider zerfällt dieser Versuch der Erklärung in einem weiteren Geister-Dämonen Grusler. Die Charaktere sind fast alle völlig uninteressant, blass und mit Klischees behaftet. Der einzige, der ein bischen cool ist, ist der Dämon selber. Aber auch nur, weil er die meiste Zeit einfach ein pures Arschloch ist und das macht Spaß. Dazu gesellen sich wie immer Logiklöcher, plumpe Dialoge über Gott und Szenen bei denen man sich schon an den Kopf fasst.

        Außerdem ist dieser Film nicht gruselig. Hier wird das 0815 Gruselkino ausgepackt. Charakter läuft über einen dunklen Flur, sie hört was, geht langsamer, Musik hört auf zu spielen, es ist Still, Charakter horcht und guckt, BOOM Jumpscare! Laute Musik und gerenne von der Person. Und so läuft der komplette Film ab und das macht nach den ersten 10 Minuten keinen Spaß mehr. Jumpscares sind nicht gruselig, vor allem nicht, wenn man sie schon 5 Minuten vorher weiß. Man erschreckt sich nur vor ihnen (im besten Fall), man ist erleichtert und entspannt dann, weil die Bedrohung ja vorbei ist. Damit ist die Atmosphäre entkräftet und der Grusel verflogen.

        Allerdings gefiel mir die Optik des Films, die Klamotten, die Autos und das Haus sind wirklich authentisch und überzeugend. Vor allem das Haus war schön eingerichtet. Auch ein, zwei Effekte waren gut gemacht. Der Dämon sieht klasse aus, wenn er wild zuckend durch die Flure huscht oder im dunkeln seine Augen leuchten. Aber haben sie die Puppe verändert? Irgendwie sieht ihr Gesicht etwas anders aus als im ersten Teil. Die Augen sind verflucht groß und stehen so nah beisammen. Das war bei den anderne Filmen, glaube ich, anders.
        Annabelle 2 überzeugt mich wie den ersten Teil leider überhaupt nicht. Hier wird 0815 Horrorkost serviert, die nach einer Weile einfach langweilig wird. Jumpscares nerven nur noch, vor allem wenn der Soundtrack dann so laut aufgedreht wird, dass er den Rest schon fast übertönt. Für Fans vom ersten Annabelleteil und den Conjuring Filmen auf jeden Fall einen Blick wert.

        Fazit:
        Langweiliger Puppengrusler mit einer menge Jumpscares in schicken 50er Jahre Klamotten. Ansonsten nichts Neues.
        3 Pfotenabdrücke für den alten Röhrenfernseher in der Ecke!

        1
        • 6 .5
          Erlkoenig 28.09.2017, 23:28 Geändert 29.09.2017, 10:44

          Am ersten Teil hatte ich kritisiert, dass die Puppe Anabelle offenbar keinen eigenen Antrieb besitzt - mal liegt sie hier, mal dort. Mal sieht man einen Schatten vorbeihuschen, nach einem Cut ist der Kopf etwas anders gedreht...man sieht sie aber nie sozusagen "in Action". Der Grusel sollte im Kopf des Zuschauers alleine durch dessen Vorstellungskraft erzeugt werden.
          Teil zwei setzt diesen Punkt ein wenig besser um. Zwar sieht man die Puppe selbst erneut nicht durch die Gegend laufen, dafür aber den Dämon, der in ihr wohnt. Mal als ein auf stolze 2m wachsendes Mädchen mit grotesk verrenkten Gliedmaßen, mal als Vogelscheuche, mal lediglich als glühende Augen in der Dunkelheit, die in 2-3 Metern Höhe schweben und auf seine Größe schließen lassen.
          Das bringt Spannung in die Sache, denn nun geht es wirklich um das Leben der Darsteller, da der Dämon auch durchaus handgreiflich werden kann.
          Was mir auch besser gefällt, das ist die Zeit, in der "Annabelle 2" spielt. Das Setting ist mit dem Inneren einer alten Villa ebenso gut gewählt.
          In sich wirkt mir Annabelle 2 runder als sein Vorgänger, wenn es auch zu mehreren Facepalm-Momenten durch die etwas hinkende Logik an einigen Stellen kommt. Insgesamt daher für mich zwar sehenswerter als Teil 1 - dennoch nicht so schockierend, dass ich mich im Anschluss nicht mehr in den Keller getraut habe.

          3
          • 3 .5

            Was wäre Annabelle 2 nur ohne seinen penetranten Katholizismus? Der Film ist die reinste Ausschlachtung.

            2
            • 7

              Dieser Teil kann auch jeden Fall mit dem ersten mithalten :)
              Dennoch finde ich den ersten etwas besser als diesen hier.
              Alles gut gemacht im ersten Teil außer eine bestimmte Szene.
              Die ´´Deine Seele``Szene ... fand ich etwas zu übertrieben der Film hätte auch ohne auskommen können.
              Dennoch hat das komplette Finale für mich dann doch alles gerettet.
              Diese Szene errinnert mich auch wie bei Conjuring 2 mit dem Hampelmann der auf einmal aufgetaucht ist ... hätte man auch nicht gebraucht.
              Ich fand was der 1ste Teil besser gemacht hat war die Stimmung, die war für mich düsterer als im 2ten Teil :)
              Aber trotzdem auf jeden Fall sehenswert :)

              • 8

                Bei Psychofilme hat man schon Angst, dass der Film irgendwie zu albern wird. Aber da bleibt Annabelle II "vernünftig". Es gibt einige "Schauer-über-den-Rücken"-Momente.

                Okay, die eine Szene á la Star Wars "Ich bin dein Vater" war albern. Trotzdem, dieser Film ist zur Konfrontation mit den Urinstinkten gut geeignet.

                • 5

                  Das der hier besser abschneidet als der 1. Ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Niemals so spannend und gruselig wie der erste Teil. Einzig und alleine der Übergang (am Ende) zum 1.Teil war das Highlight des ganzen Filmes. Jetzt weiß man den Ursprung der ganzen Geschichte. Die Schockeffekte sind im Vergleich zum ersten schwach. Um den ersten Teil zu verstehen ist der Streifen hilfreich aber auch nicht mehr.

                  • 9 .5
                    Movie4U 21.09.2017, 05:35 Geändert 21.09.2017, 06:19

                    Der erste Teil war schon klasse
                    und Teil 2 ist sogar deutlich besser !

                    Die Idee ein Prequel zu machen hat sich als Volltreffer erwiesen.
                    Ein hervorragendes Drehbuch das genial umgesetzt wurde und
                    das uns tiefer in die Geschichte um Annabelle eintauchen lässt.
                    Das "Eintauchen" in die 60er Jahre wird einem schon am
                    Anfang leicht gemacht, wenn sich die beiden kleinen
                    Hauptdarstellerinnen im Bus unterhalten.
                    Der komplette Cast spielt fabelhaft
                    aber jenen beiden "kleinen Heldinnen"
                    gebührt nochmals ein besonderes Lob !

                    Die Geschichte baut sich langsam (aber nie langweilig) auf.
                    Die Schockeffekte sind "schön" gesetzt und jedes mal ein wenig anders!
                    Das ist äußerst kreativ und dabei empfand ich sie nie übertrieben,
                    sondern sie steigern sich stetig,
                    (immer passend und ohne die tolle Geschichte dabei zu vernachlässigen)
                    so wie der ganze Film sich bis zum genialen "Ende" steigert.

                    Bekanntlich ist das Ende bloß der Anfang und
                    in meinen Augen ist Annabelle 2 ein rundum gelungenes Gesamtkunstwerk !

                    Ich bin ein Genre-Freund und gegruselt ..ähh begeistert ;-)

                    1
                    • 6
                      999CINEASTOR666 18.09.2017, 20:58 Geändert 18.09.2017, 22:28

                      Annabelle 2 (OT: Annabelle: Creation) / US / 2017

                      >>> mit Vorsicht zu genießen /// enthält möglicherweise Spuren von leichten Spoilern <<<

                      Meines Erachtens setzt das Prequel weniger auf Jump Scares als es bei CONJURING 1 + 2 der Fall ist, sondern eher auf unheimliche Szenarien.
                      Das hat mir bei ANNABELLE bereits sehr gefallen, doch hier hat das nicht mehr so gut geklappt.
                      Viele schaurige Szenen wirken seicht bis albern. Atmosphärisch und produktionstechnisch ist aber alles wieder erste Sahne
                      LULU WILSON hat mir schon in OUIJA 2 - URSPRUNG DES BÖSEN gut gefallen und auch hier macht sie keine üble Figur.
                      Bei circa Minute 80 bis zum Abspann ist ANNABELLE 2 richtig gut und es werden auch wunderbar die Brücken geschlagen zum zweiten Spin-Off THE NUN sowie zum Vorgängerteil.
                      Davor wird eher eine mittelmäßige, aber zumindest nicht langweilige Geschichte über ein paar Waisenkinder erzählt, die in ihrer neuen Unterkunft langsam aber sicher auf das dämonische Püppchen treffen.
                      Auch wenn ich mit der Meinung auf weiter Flur wohl alleine stehe, fand ich den ersten Teil besser. Aber dennoch kann man sich die Vorgeschichte ansehen, wenn man nicht zu viel erwartet oder für PG-13-Mainstream-Grusler generell empfänglich ist.

                      20
                      • Annabelle Creation macht einiges besser als das Original!
                        Erstmal vorweg: Wer mit diesem Gerne sowieso nichts anfangen kann soll keine Müllkommentare hinterlassen alá ich hab nur gelacht etc. ! Dieser Film hat es geschafft mich in eine intensive Spannung zu bringen, dazu gut gesetzte Jumpscares und eine überraschend gruselige Stimmung zu kreieren das ich positivts überrascht war! Lediglich was man negativ ankreiden muss ist das er etwas zu vorhersehbar geworden ist (was auch schon beim Teil zu massiven Problemen führte). Dennoch ein sehr gelungener Vertreter meiner Meinung nach.

                        • fabian.heisenberg 18.09.2017, 09:24 Geändert 18.09.2017, 09:26

                          Unfassbar schlecht, der Film ist die reinste Zeitverschwendung. Wir lieben Horrorfilme und kennen daher sehr viele. Ich habe es aber noch nie erlebt das die Leute im Kino lachen statt sich zu erschrecken. Die Effekte sich zwar gut gemacht, jedoch total ins lächerliche gezogen. Top3 der schlechtesten Filme die ich bisher gesehen habe.

                          • 8
                            kascnik 18.09.2017, 04:52 Geändert 18.09.2017, 05:25

                            Ich bin überrascht, positiv überrascht. Annabelle 2 ist ein fabelhaft inszenierter Gruselhorrorfilm, der mit einem tollen 60er Jahre Setting besticht, die Spannungskurve trotz der langen Laufzeit bis auf kleine Ausnahmen oben hält und somit den Zuschauer zu jeder Zeit mitfiebern lässt.

                            Ganz besonders toll waren übrigens die schauspielerischen Leistungen. Hervorzuheben ist hier besonders die zum Zeitpunkt des Drehs 15jährige Talitha Bateman. Ich bin zutiefst beeindruckt, wie unfassbar authentisch und facettenreich die junge Bateman diesen Film trägt-->wirklich toll. Ich kann nur hoffen, dass man sie in Zukunft in noch tiefgründigeren Werken sehen darf. Klasse!

                            Ein starker Beitrag in 2017, für mich fast der beste Horrorfilm des Jahres bisher ("ES" steht ja noch aus).

                            1
                            • 7

                              "Annabelle 2" hat mir wirklich besser gefallen als sein Vorgänger, der doch schon ziemlich langweilig war. Der zweite Teil ist jetzt auch kein Meisterwerk geworden, ich würde sagen, er bewegt sich so im Mittelfeld. Es gibt deutlich schlechtere, aber halt auch noch bessere Horrorfilme. Der geht schon in Ordnung. :) Langweilig ist er nicht, aber jetzt auch nicht mega gruselig oder so. Aber so ein bisschen schon. :) Hätte ruhig gruseliger sein dürfen. Schade, aber es gibt schon ein paar nette Szenen! :) Unterhalten hat er mich auf jeden Fall.

                              7
                              • 7 .5

                                Nachdem ich den ersten Teil nicht wirklich gut fand mich aber der Trailer von Teil 2 angesprochen hat, hab ich Anaballe nochmal eine Chance gegeben. Und siehe da,Teil 2 fand ich durchaus besser und auch gruseliger. Gerade das Ende wird Fans der Reihe richtig freuen. Freue mich jetzt sogar auf Teil 3 mit der Puppe.

                                2
                                • 5 .5
                                  Jack Bearfoot 15.09.2017, 05:02 Geändert 15.09.2017, 06:01

                                  Während der erste Teil noch durch subtileren Horror bestechen konnte, wird hier der, bisher niveauvolle, Grusel durch Jump Scares und billige Einblendungen, auf ein Teenie Shocker herabgewürdigt.. ganz zu schweigen von unlogischen Situationen im Verlauf!
                                  *Spoiler*
                                  Alle hören Sie in der Hütte schreien, aber außerhalb schreien bringt keine Reaktion..
                                  *spoiler ende*

                                  Halten die Filmemacher wirklich jeden Cineasten für fantasielos, dass man nichts der Vorstellungskraft überlässt?
                                  Wir sind nicht alle hirnlose Troglodyten!

                                  Schade für das, bis dahin, sehr gute Franchise!

                                  • 6 .5

                                    Annabelle 2 gefiel mir recht gut und hat einige durchaus gelungene Gruselszenen zu bieten. Allerdings ist es auch kein Film, der einem länger im Gedächnis bleiben wird. Auf mich wirkte er im direkten Vergleich etwas stärker als der erste Film.
                                    (Spoiler: Ich hätte mir nur gewünscht, dass für den Spannungsverlauf ein paar mehr von den Mädchen sterben.)

                                    • 4 .5

                                      Wie kommt der bloß zu dieser Wertung?Er ist stinklangweilig und die Dialoge sind auch unter aller Sau.Da hätte ich mir lieber das Geld und die Zeit gespart.Würde ihn keinem meiner Freunde weiterempfehlen.

                                      3
                                      • 3 .5

                                        Nach längerer Zeit mal wieder einen Horrorfilm geschaut. Hätte mir wohl einen anderen, besseren Film antun sollen. Die üblichen Versatzstücke des Horror-Genres mit Kindern, Puppen, altem Haus und Seelen, die irgendwo reinfahren. Leider langweilig und nicht spannend

                                        1
                                        • 6 .5

                                          Überraschend gut und gruselig mit einigen guten Schockmomenten. Sehr gut mal wieder was anständiges im Bereich Grusel zu sehen :-)

                                          2
                                          • 8
                                            Eixenxxl 09.09.2017, 00:52 Geändert 09.09.2017, 00:53

                                            Seit langem mal wieder im Kino gewesen und Annabelle 2 gegönnt.
                                            Mit Vorsicht bin ich da heran gegangen aber ich wurde nicht enttäuscht und die Story, die von der Entstehung der Puppe handelt, war spannend, atmosphärisch und mit nicht zu vielen Jumpscares, sondern mit ordentlichem Grusel versehen TOP!!!

                                            2
                                            • Ellaeazyly32 07.09.2017, 17:04 Geändert 07.09.2017, 17:08

                                              Der größte Mist... Hatte nochnichtmal ein Hauch von Horror verspürt.... Der Film....oh man... Da fehlen mir glatt die Worte.

                                              • 9

                                                Auf moviepilot geistern aber auch immer die gleichen seltsamen "Kritiker" umher, die völlig undifferenziert erwarten, dass das Rad mit jedem Film neu erfunden wird. Ständiges quengeln und das obligatorische "da hätte man mehr draus machen können". Ja was denn?

                                                Man kann in 109 Minuten nun mal kein Buch stecken (hätte es eins gegeben) und Horror bleibt nun mal Horror. Ob nun ne Hexe im Wald gesucht wird, oder ein Dämon im Haus. Sehr viel mehr bleibt da ja nicht, sofern man nicht auf SciFi steht.

                                                Also: zieht mal alle den Stock aus eurem A*sch und bleibt geschmeidig.

                                                Der Film ist gut und schließt am Ende den Kreis perfekt zu Annabelle 1. Punkt.

                                                4
                                                • 5 .5
                                                  SSTTHH 06.09.2017, 09:17 Geändert 11.09.2017, 12:38

                                                  Kein Vergleich zum ersten Teil...viel besser!!!
                                                  Auch wenn mir dieses "Gruselschock-Genre" von Filmen immer noch nicht zusagt!

                                                  • 10

                                                    Liebe Mitmenschen,
                                                    Geplagt von Albträumen schreibe ich hier meine Bewertung. Ich liebe Horrorfilme und ich bin auf dem Gebiet schon recht abgehärtet, aber dieser Film bereitete mir eine recht schlaflose Nacht. Da ich auf dem Weg nachhause mit meinem Verlobten gestritten habe, schlief ich im Wohnzimmer...schlechte Idee. Gegen 4 wachte ich auf und siedelte trotz Beleidigt-Seins wieder ins Schlafzimmer.

                                                    Dieser Film ist Gänsehaut pur.

                                                    ***SPOILER ANFANG***
                                                    Ist jemandem aufgefallen wie gut eines der Mädchen davon gekommen ist? Alle durchleben den vollen Horror und werden maximal heimgesucht und eines der Mädchen chillt ihr Leben, ist nur in manchen Szenen zu sehen und kommt super davon :D

                                                    ***SPOILERENDE***

                                                    Wirklich ein gelungener Film!! Viel besser als der erste Teil.
                                                    Unbedingt bis nach dem Abspann schauen da es noch eine Post-Cast Szene zu sehen gibt

                                                    3