Bruder Jakob - Kritik

Bruder Jakob

DE · 2016 · Laufzeit 92 Minuten · FSK 0 · Dokumentarfilm
Du
  • 9

    Bruder Jakob ist ein äußerst persönliches und behutsames Portrait eines zum Islam konvertierten und sogar dem Salfismus zugeneigten jungen deutschen Mannes und seiner deutschen Frau. Beleuchtet wird das Verhältnis zu seiner Familie und seinem Umfeld. Es wird ein Entwicklungsprozess sichtbar gemacht, der einen aufschlussreichen Einblick in die Vorstellungswelten des Islam und die ganz und gar nicht abwegige Entwicklung von Individuuen, welche nach göttlichem Halt suchen, bietet. Erkenntnis und Konfrontation über Grenzen religöser Dogmen inklusive. Herausragend fand ich an diesem Film vor allem den achtsame Umgang untereinander und die mitunter aufgebrachte Geduld, die trotz partiell gestörten Beziehungenstatus Platz für die Gedanken des Gegenübers ließen und mich in Sachen Zwischenmenschlichkeit beeindruckten.

    3