Die Schlümpfe 3 - Das verlorene Dorf - Kritik

Smurfs: The Lost Village/ AT: Get Smurfy; The Smurfs 3; Untitled Smurfs Movie; Smurfs Reboot

US · 2017 · Laufzeit 89 Minuten · FSK 0 · Animationsfilm, Komödie, Fantasyfilm, Abenteuerfilm · Kinostart
Du
  • 6

    Traditioneller und moderner zugleich: „Das verlorene Dorf“ orientiert sich inhaltlich wie optisch wieder stärker an den Original-Comics, setzte diese aber visuell wunderbar um. Trotz der im Verlauf zunehmend austauschbaren Geschichte ist die Rückkehr der Schlümpfe ein vielversprechender und witziger Einstand, der Lust auf mehr macht und eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu dem Real-/Animations-Zwitter darstellt.

    • 5 .5

      Die Schlümpfe 3 - Das verlorene Dorf ist temporeich, süß und leichte Kost. [Ignatiy Vishnevetsky]

      • 4

        Die Schlümpfe 3 - Das verlorene Dorf fühlt sich an, als würde man einen Serienmarathon mit aneinandergereihten 30-minütigen Samstagmorgen-Cartoons machen. Der Film ist ein stumpfer Weg die Triologie abzurunden. [Katie Walsh]

        • 5 .5

          Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf tut niemandem weh, ist endlich wieder herzig animiert und bietet kindgerechten Spass für die ganze Familie. [Dani Maurer]

          • 6

            Während es in anderen Animationsfilmen gang und gäbe ist, das Erwachsenenpublikum mit popkulturellen Zitaten und Zeitgeist-Anspielungen bei Laune zu halten, konzentriert sich Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf fast ausschließlich auf eindeutige, kindgerechte Humoreinlagen. [Christopher Diekhaus]

            • 4 .5

              Der mittelmäßige Film Smurfs: The Lost Village geht zurück zur Quelle und richtet sich, ohne das zu entschuldigen, ausschließlich an junge Zuschauer. [Frank Scheck]

              • 3 .5

                Die Schlümpfe 3 ist wie kinderfreundliches Mikrowellen-Essen, das nur aus müden Bildern und farblosen Platitüden besteht. [Nick De Semlyen]

                • 5

                  Die Schlümpfe 3 - Das verlorene Dorf zeigt, dass es ein ganzes Dorf von Blaubeer-Hobbit-Zwergen braucht, um ansatzweise so etwas wie Persönlichkeit zu entwickeln. [Owen Gleiberman]

                  • 6

                    Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf: ein Märchen, das über weite Strecken humorvoll und auch für kleinste Kinogänger verständlich Werte wie Toleranz und Freundschaft vermittelt. [Irene Genhart]

                    • 4

                      Im Gegensatz zu den letzten beiden Schlumpf-Filmen vertraut dieser hier wieder etwas mehr auf die Stärken der Vorlage und dennoch gelingt es den Machern nicht, von Hektik und Hysterie die Finger zu lassen. Das Ergebnis ist ein temporeicher Stresstest für Erwachsene, der seine junge Zielgruppe aber wohl gut bespaßen wird.

                      4
                      • 7 .5

                        Dem Gnomeo & Julia-Regisseur Kelly Asbury gelingt mit Die Schlümpfe 3 ein unterhaltsames, sehr farbenfrohes Abenteuer mit einigen aufregenden Szenen und Slapstick-Elementen, in dem Schlumpfine mit ihrer Identität hadert. [Christian Horn]

                        1
                        • 2

                          Schlumpfine auf der Suche nach sich selbst. »Die Schlümpe 3« vermittelt ein katastrophales Frauenbild und bleibt dabei in Gänze humorbefreit. [Gabriel Kos]