Dr. Dolittle - Kritik

Doctor Dolittle

US · 1998 · Laufzeit 85 Minuten · FSK 0 · Drama, Komödie · Kinostart
Du
  • 4 .5

    Ich finde es wirklich erstaunlich, wie man aus einer so unfassbar hochpotenten Ausgangslage und Idee einen vergleichsweise so schwachen Film fabrizieren kann.
    Ein Mann kann mit Tieren sprechen. Da gehen einem die Gedanken doch durch, ein hypothetischer Plot könnte in alle möglichen Richtungen gehen, in allen Ausführungen, von albern-lustig bis episch. Klar, der Film basiert auf einem Kinderbuch, aber das zeigt doch nur umso mehr, welch schwache Leistung es war, 1998 "Dr. Dolittle" in dieser Form rauszubringen.
    Naja, die Idee ist hervorragend, die Umsetzung so la la, am Ende landet wieder alles im unteren Durchschnitt. Da fand ich den zweiten besser.

    7
    • 6 .5

      Eddy Murphy spricht mit Tieren.Was für ein nettes Filmerlebnis.
      Das ist wieder so ein Film,den ich immer wieder ansehen kann.

      2
      • 6

        Ein putziger Familien Film, etwas für verregnete Sonntage mit den Kids vor dem Fernseher. Es ist nicht die intelligenteste Neuverfilmung, aber die Tier Charaktere sind klasse und reißen einiges raus.

        NOSTALGISCH...Als Eddie Murphy noch Zuschauer ins Kino lockte.

        10
        • 4 .5

          leider nicht witzig...

          • 5
            RoboMaus 15.05.2016, 08:15 Geändert 15.05.2016, 12:40

            Eddie Murphys Remake des Oscar-gekrönten Erfolgsmusicals aus den sechziger Jahren.

            Hier wurde eine grosse Chance verspielt, aus diesem reizvollen Stoff eine mitreissende Dramödie zu machen. Sämtliche Charaktere, sowohl der Menschen, als auch der Tiere, bleiben flach, Handlung & Dialoge sind ärgerlich oberflächlich. Ein Mensch mit der Gabe, mit Tieren sprechen zu können und ihre Ängste und Nöte zu verstehen: da muss man sich schon anstrengen, einen Plot hervorzubringen, der keinerlei emotionale Regung hervorruft.

            Die Dialoge bzw. Aussagen, die den Tieren in den Mund gelegt werden, sind überwiegend albern bis belanglos, nichts, das auch nur einen Millimeter in die Tiefe geht. Immerhin wird es manchmal witzig, aber die Lacher kann man an einer Hand abzählen.

            Der mit Abstand beste Aspekt an 'Dr. Dolittle' ist die Animation der Tiere. Für einen Film aus den neunziger Jahren ist das die vorderste Front und auch heutzutage noch beeindruckend: Mimik, Gestik, Bewegung - das hebt den Film trotz des schwachen Plots ins 'geht so', erzeugt aber auch den Gedanken der Verschwendung: mit dieser technischen Voraussetzung hätte das ein richtig guter Film werden können. Hätte.

            Leider nur anspruchslose Familienunterhaltung - Kinder werden den trotzdem, oder gerade deswegen gut finden :)

            11
            • 5

              Naja, ich habe auch schon besser gelacht, gerade bei Eddie Murphy. Für einen kurzweiligen Nachmittag mit kleinen Kindern taugt der Film gerade so, die Begeisterung hält sich aber echt in Grenzen. Das Original (aus den 50ern?) soll besser sein. Die Kinder haben sich jedenfalls amüsiert. Besonders gefallen hat ihnen die Taube, die den «Bullenschweinen» zugerufen hat, sie sollen wieder verschwinden. Hoffentlich treffen wir in nächster Zeit nicht auf Polizisten …

              4
              • 6 .5

                Gute Komödie mit einem sympathisch aufgelegten Eddie Murphy. Die Tiere sorgen aber für die meisten Gags.

                • 0

                  Ich hasse dich Eddie Murphy!

                  3
                  • 6

                    Hatte einige ganz witzige und nette Szenen. Insgesamt fehlte mir bei dem Film jedoch noch das gewisse Etwas um als super tolle Komödie durchzugehen. Kann man sich aber ruhig mal ansehen.

                    1
                    • 5 .5

                      Die ersten beiden Dr. Dolittle-Filme mit Eddie Murphy waren ein wichtiger Teil meiner Kindheit und ich kann mir diese kindliche Magie bis heute in einem gewissen Maß bewahren.

                      Dabei kann ich aus heutiger Sicht gar nicht sagen, was mir an diesem Film gefällt. Die Charaktere (bis auf Dr. Dolittle selber) sind vergessbare Stangenware, genauso wie die Storyline und die Schauspielleistung. Murphys Performance und die vielen ulkigen Tiercharaktere reißen aber ordentlich was raus und haben einige lustige Sprüche auf Lager, sodass ich auch heute noch meinen Spaß damit haben kann.

                      Ein toller Film für Kinder und diejenigen, die mit ihm aufgewachsen sind.

                      • 5

                        Als Kind war der Film ein Hit für mich, inzwischen wirkt er sehr albern und langweilig auf mich. Aber die Vorstellung, Dr.Dolittle zu sein, finde ich schon krass. Ich muss aber sagen, durch die liebenswerte Art und den verrückten Eddy Murphy ein relativ akzeptabler Film mit sprechenden Tieren, da ich diese sonst zu 95% komplett hasse!

                        • 0 .5

                          Großer Gott: Ich hasse Eddie Murphy! Zwar bin ich ein großer Tierfreund, aber dieser Film gehört eingeschläfert.

                          2
                          • 3

                            Kann man sich anschauen. Ich persönlich liebe Eddie Murphys Synchronstimme und deswegen ist mir eigentlich meist egal, was für ein Mist um ihn rum passiert, finde es relativ lustig. Da ich aber hier wieder in die Punkte leider auch den Film an sich bewerten muss, würde ich sagen 3,0 für relativ trashiges Tier-Familien-Kino.

                            • 6 .5

                              mit nostalgiebonus 6.5
                              ohne ihn knappe 4.5

                              • 0

                                Tierquälerei.

                                2
                                • 3

                                  naja mit eddie murphy hat das ganze in diesem falle eher was von mentaler sodomie

                                  • 5

                                    Das Original aus dem Jahr 1967 ist ein schöner Film und ein tolles Musical.

                                    Diese Neuadaption mit Eddie Murphy ist aber ein durchaus unterhaltsamer Familienspaß mit netten Ideen und teils gutem Humor. Allerdings sind die mittlerweile vier Fortsetzungen mehr als unnötig :-/

                                    1
                                    • 7 .5

                                      Finde ich sehr gut und witzig mit einer tollen Idee

                                      • 6 .5

                                        Eine grundsätzliche durchaus witzige Komödie, wenn auch nicht wirklich weiter herausragend. Eddie Murphy spielt dabei albern wie gewohnt, war aber auch schon mal besser.
                                        Zu den Highlights des Filmes zählt für mich da wohl noch die Szene auf dem Turm mit dem Tiger. Aber selbst da gibt es in andere, weit überzeugendere Komödien. Trotzdem, kann nicht schaden ihn zu sehen, unbedingt nötig ist es aber auch nicht.

                                        • 2

                                          Eher nervig als witzig.
                                          Schrott und daher nur was für Trash-Liebhaber.

                                          • 5

                                            Familienspaß, der jedoch keiner weiteren Fortsetzungen bedurfte.

                                            1
                                            • 6

                                              Ach, ist doch ein netter Familienspass...

                                              1
                                              • 5

                                                Stellenweise lustige Komödie mit Tieren.

                                                • 8

                                                  Herrliche Tier-Komödie !

                                                  • 7

                                                    Natürlich nicht vergleichbar mit dem höchst unterhaltsamen Muscal mit Rex Harrison. Aber dafür, dass ich mir hier überhaupt nix von versprochen habe, war der Film doch ganz unterhaltsam mit so manch guter Situationskomik.