Foxtrot - Kritik

Foxtrot

DE/IL/FR · 2017 · Laufzeit 108 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart
Du
  • 9

    [...] Ein kleines, brisantes Meisterwerk.

    • 6

      Durchweg gute Schauspieler tragen die Geschichte [...].

      • 8
        NDR 19.07.2018, 10:23 Geändert 19.07.2018, 10:56

        Foxtrot erzählt auf eindrucksvolle und grandiose Weise von den Kriegstraumata eines Vaters und eines Sohnes [...].

        • 6 .5

          Maoz’ satirischer Formalismus enthüllt den Zynismus eines perfekt getakteten Militärapparates, verliert dabei aber die Opfer selbst aus den Augen.

          • 8

            [...] Ein eindringlicher, aber vor allem äußerst kunstvoller Antikriegs-Film.

            • 7 .5

              Für den Seelenfrieden seiner Landsleute hat Samuel Maoz wenig Hoffnung, aber immerhin Whisky und Haschisch als Medizin.

              • 7 .5

                "Foxtrot" ist keine polemische Abrechnung mit der israelischen Armee, sondern die Auseinandersetzung mit einem gesamtgesellschaftlichen Zwang, der es nicht zulässt, dass anderen Kategorien als jenen des Militärs irgendein Gewicht eingeräumt wird.

                • 8
                  FilmDienst.de 05.07.2018, 11:41 Geändert 05.07.2018, 14:48

                  Es ist [seine] politische Haltung, die aus Foxtrot einen brillanten Film macht und nicht nur eine Abfolge brillanter Bilder, wie es vielen Filmemachern sonst oft ausreichend erscheint.

                  • 9

                    Die schreckliche Nachricht vom Tod des Sohnes rührt an die Traumata der Familie Feldmann und bringt Verdrängtes ans Licht. Ein Vorgang, den der Filmemacher dazu nutzt, das Thema ins Generelle zu öffnen und sein Heimatland Israel in seiner ganzen Verwundbarkeit zu zeigen. [Alexandra Seitz]

                    • 8

                      Bitteres Familiendrama, absurde Kriegskritik und zugleich kunstvoller Albtraum – in „Foxtrot“ kommt zusammen, was nicht zusammenkommen kann. Das bedeutet für das Publikum ein Wechselbad der Gefühle, fesselt, erschreckt und unterhält. Lässt einen ebenso zerstört zurück wie die beiden Eltern, die ihren Sohn und damit sich selbst verloren haben.

                      • 7 .5

                        [...] ein streng inszenierter, komplexer, intelligenter, vielschichtiger Film.

                        • 8

                          Visuell bestechend und mit seinen Stimmungswechseln höchste Aufmerksamkeit verlangend, gehört Foxtrot nicht zu den leicht konsumierbaren Filmen. [Roland Meier]