Free The Mind - Kann ein Atemzug dein Denken verändern? - Kritik

Free the Mind

AU/NL/FI/SE/DK · 2012 · Laufzeit 83 Minuten · FSK 12 · Dokumentarfilm · Kinostart
Du
  • 4

    Hirnforschungen, Meditation, Dalai Lama, die Probleme von Kriegsveteranen und an ADHS leidenden Kindern: Phie Ambos dänischer Dokumentarfilm, der selbst eine Meditation sein will, verliert sich hoffnungslos in der Überfülle und Komplexität seiner Themen. [Hans Schifferle]

    • 9
      JimiAntiloop 04.09.2015, 13:23 Geändert 19.09.2015, 17:52

      Eine ruhige bedachte Doku mit viel Platz zum Nachdenken, über das Wesen unseres Geistes. Man beobachtet quasi die Symptome und den Prozess der Veränderung, bei den Protagonisten. Das Gefühl, hier werde nur versucht etwas zu verkaufen habe ich ganz und gar nicht, denn von den Erfolgen wird dezent berichtet und das direkt vermittelt was eben möglich ist. Auch die Meditation wird nicht an die große Glocke gehängt, sondern quasi am Rande in kurzen Momenten in Szene gesetzt. Bewusstheit wird vor allen Dingen in den Vordergrund gestellt und wie man diese in den Griff bekommen kann und unbewusste Aktionen des Selbst bzw. eben unkontrollierte Impulse des Nicht-Selbst, wieder unter Kontrolle.
      Einige intime Szenen sind wirklich über die Maßen beeindruckend und aufschlussreich, dass schon allein diese eine Beachtung von "Free The Mind" rechtfertigen. Allein das hochinteressante Themenfeld wird die Menschenheit und uns einzelne Individuen noch für eine lange Zeit beschäftigen und dabei denk ich kann dieser Film ein wichtiger Meilenstein, hin zu umfangreichen Erkenntnissen sein.
      Absolute Empfehlung!

      Obwohl atmen nur recht kurz im Film eine Rolle spielt, hab ich mich schon beim schauen auf eine tiefere beusster Atmung konzentiert und dies bis zum schlafen gehen beibehalten.(Bei der mitlerweile wieder kühleren Luft ehhh ein sehr angenehme Sache.) Jedenfalls haben ich sofort, sehr gute Veränderung meiner Konzentration und geistigen Fähigkeit beobachten können. Von daher ergibt der Deutsche Zusatztitel durchaus Sinn.

      Der Film passt auch sehr gut zu meinem am Dienstag veröffentlichten Blogartikel, den Interessierte hier finden können:
      http://dasnetzindir.blogspot.de/2015/09/zititerte-erkenntnis-des-jahres.html

      2
      • 6

        So beeindruckend und bewegend einige Szenen auch sind – insgesamt leidet die Doku Free The Mind - Kann ein Atemzug dein Denken verändern daran, Davidsons Programm als Erfolgsgeschichte zu verkaufen.