Guardians of the Galaxy - Kritik

Guardians of the Galaxy

US · 2014 · Laufzeit 121 Minuten · FSK 12 · Science Fiction-Film, Actionfilm, Abenteuerfilm · Kinostart
Du
  • 9 .5

    Wirklich ein sehr sehenswerter Film. 121 Minuten lang Spannung, Humor und jede Menge Science Fiction. Am besten gefiel mir Chris Pratt in seiner Rolle und nicht zu vergessen Rocket, gespielt von Bradley Cooper. Ein Weltraumabenteuer für die ganze Familie!

    • 5
      pabloundtrish 14.12.2018, 02:08 Geändert 14.12.2018, 02:09

      Ach das kann doch nicht euer Ernst sein, ich meine das ist schon so was, wie der Einäugige unter den Blinden, immerhin interessanter, als manchanderes Marvel DC Neuzeitgedöns, weil halt hier mal ein lustiger Waschbär und da mal ein lustiger Baum, aber es ist doch immer noch zu 99% einfach nur Krach und Hektik ohne Sinn und Verstand, einige peinlich dumme Sprüche, kampftechnisch uninteressant und vorhersehbar, Schauspielkunst und Ästhetik einer mittleren KiKa-Serie, dieselben staubtrockenen Verhandlungen über Videokonferenz wie in den Sci-Fi Filmen vor hundert Jahren,.. also von Rocket und Groot mal abgesehen weiß ich echt nicht, auf welcher Ebene mich das jetzt überzeugen soll. Bin ja nicht besonders anspruchvoll und hab auch Respekt vor dem Medium Film an sich, aber hier fehlt echt in jeder Hinsicht irgendwas. Kann den Hype gar nicht nachvollziehen. Daran gemessen ist der Film aber wie gesagt ok, er ist jetzt auch nicht ärgerlich, sondern halt 08/15. Man wär halt für die zwei Stunden gerne noch mal zehn oder hätte gerne ein zehnjähriges Kind, mit dem man den Film gucken würde oder so, um für diesen Stoff Enthusiasmus entwickeln zu können. Die Besonderheit entschließt sich mir jedenfalls nicht. Sei aber jedem gegönnt^^ :-*

      1
      • 8 .5

        Das nenne ich mal einen gelungenen Film. Da stimmt alles und die Musil ist Perfekt. Da ist nur noch die Filmmusik von Pulp Fiction besser.

        • 8
          DieMoni 26.09.2018, 12:48 Geändert 26.09.2018, 20:08

          Eigentlich stehe ich nicht so auf solche "Superhelden-Filme", aber durch Zufall beim Streaming Anbieter meines Vertrauens drüber gestolpert und wegen Chris Pratt mal rein geschaut und was soll ich sagen, ich war positiv überrascht!

          Super Film mit einer tollen Truppe!
          Spannend, witzig und sympatische Charaktere.
          Am Ende ein kleiner Schock mit Gänsehaut Moment.

          Ich fühlte mich wunderbar unterhalten und war enttäuscht, dass ich ihn mir kein zweites Mal ansehen konnte, weil der zwischenzeitlich leider aus dem Programm genommen wurde.

          Fazit:

          Sehenswert, auch für "Nicht-Genre-Fans"!

          I'm hooked on a feeling.... :-)

          1
          • 9

            Hat schon mal wer an Peters armen Grandpa gedacht? Erst stirbt die Tochter und am gleichen Tag ist der Enkel für immer weg. Der arme Kerl wurde doch sein Lebtag nicht mehr glücklich.

            2
            • 9

              Einer meiner Lieblingsfilme aus dem MCU, weil spannend und unglaublich witzig.
              ...I am Groot...

              4
              • 7 .5
                Adventpuss 16.08.2018, 15:35 Geändert 20.08.2018, 16:16

                Am Ende war "Guardians of the Galaxy" weit weniger, als ich mir erhofft hatte, doch für Unterhaltung auf Blockbusterniveau wohl einer der besseren. Nicht alles in "Guardians of the Galaxy" wollte bei mir so recht ankommen. Ein bisschen platter wie andere Marvel-Filme ist er dann doch. Pluspunkte sammelt er aber bei seinen wirklich sehr unterschiedlichen und eigenartigen Figuren, die alle aber mit ihrer Art zum Lachen bringen und manchmal auch gewissen Tiefgang haben, den ja andere Superhelden (siehe Cap America) eher missen lassen.
                Die Mischung aus Witz, Action und bombastischen Effekten funktioniert - aber nicht optimal.

                1
                • 4
                  derersteseinesnamens 28.05.2018, 02:55 Geändert 28.05.2018, 03:02

                  Mäßiges Popcornkino für einen gemütlichen Abend mit ein paar Bier und coolen Leuten. Definitiv ein Film der nebenher laufen kann bzw. muss. Mehr nicht!! Die Witze zünden einfach nicht.

                  An diesem Beispiel sieht man mal wieder das die meisten Filme von Marvel komplett überbewertet sind. Schaut euch lieber Thor oder Iron Man an, die sind wenigstens mit interessanten Charakterwandlungen.

                  1
                  • 10

                    Die Spitze des Nonsens…

                    Nach den Trailern war ich erstmal wenig begeistert.
                    Ein Baum, ein Waschbär und Chris Pratt, der relativ talentfrei als Schauspieler ist…passt natürlich 1000%tig in diese oberflächlichen leblosen Filme dieser Zeit…keine Frage.
                    Deswegen brauchte der Film auch über 4 Jahre, bis er im Player landete.

                    Man wird ja gerne eines besseren belehrt.
                    Ne Pratt ist immer noch ein Holzklotz vor der Kamera. Aber es machte Schpass.
                    Was natürlich an diesem Team liegt…gar nicht so blöd zusammengestellt.
                    Bautista ist funny, als nicht der allergrößte Denker seiner Zeit.
                    Rocket ist einfach Der Nager. Mir gefiel die Synchro von Yardim sehr.
                    Rooker als Yondu auch einfach nur ÄÄsoome.
                    Saldana überzeugt mich in einigen Kampfszenen…so rein gar nicht. Aber nun gut. Die Quote muss auch erfüllt werden…sonst wieder Diskriminierung :).
                    Glenn Close halte ich für überflüssig. Typischer Move.Boring.

                    Insgesamt passt das Team aber hervorragend zusammen.
                    Egal ob reiner Szenenhumor oder in Wortspielen.

                    Wer mal wieder völlig abfällt…der Antagonist.
                    Hollywood schafft es schon ewig lange, die Bad Guys wirklich völlig in den Sand zu setzen. Dabei ist die Charakterzeichnung eigentlich am einfachsten.
                    Aber so wirkt Ronin, mit jeder Szene mehr, wie der ältere doofe Bruder von Kylo Ren.

                    Der Humor ist natürlich Geschmackssache. Für diese Art Film fand ich ihn klasse.
                    Wer da mit Hohn und Spott über Bäume und Bären reagiert…sollte sich mal kurz fragen…warum er sich diesen Film anschaut. Einfach nur lächerlich so Aktionen.

                    Die Story ist ja immer Kritikpunkt…
                    Warum jetzt hier wieder weniger oder generell eine doofe Geschichte sein soll…als bei anderen Marvel Filmen.
                    Ich schenk es mir…genauso lächerlich.
                    Vielleicht sollte Marvel mal ein Arte Film drehen.

                    Große Action-Szenen sind glaube ich nur ein oder zwei dabei.
                    Meine Augen waren definitiv überfordert.
                    Hollywood findet es ja ganz toll, acht Milliarden Schiffe ins Bild zu pressen…überall ist Bewegung und Licht.
                    Grausam…leider sagt denen keiner mal…weniger ist mehr.

                    Der Rest der 121 Minuten sind Storytelling…nur mal so nebenbei.
                    Es ist immer noch nur eine Comic-Verfilmung.
                    10 Punkte was sonst ?
                    Im Marvel-Superhelden Genre natürlich.
                    Ich bin…

                    7
                    • Selti 10.04.2018, 22:08 Geändert 10.04.2018, 22:10

                      Richtig gute (Hollywood) Filme darf man in den nächsten Jahren wohl nicht erwarten solange die Studios mit so einer hirnlosen Kinderkacke Geld verdienen. Ich möchte mal wissen wer sich den Schrott rein zieht, wenn er den Trailer gesehen hat. Genre angeblich Action/Science Fiction..hahahaa....schlechte Komödie trifft es wohl besser.

                      1
                      • 8
                        Kritiker56 26.03.2018, 07:13 Geändert 26.03.2018, 07:15

                        In Kurzform: Leichte Unterhaltung, beeindruckende Special Efects, viel Action, sowie eine Menge Humor. Gerne mehr davon. :-)

                        3
                        • 7
                          Sternenkind68 16.03.2018, 21:02 Geändert 16.03.2018, 21:13

                          Anfang und Ende geraten sehr rührend, beide haben mit Peter Quill zu tun.
                          Und ich stelle fest:
                          Der Pratt kann anständig heulen und seine Männlichkeit dabei einen Moment lang beiseite schieben, das gefällt mir sehr.
                          Ein Waschbär mit einem Maschinengewehr, das fast größer ist als
                          er selbst ?
                          Leute, ist das Euer Ernst ?
                          Aber da mache ich wohl bereits meinen ersten Denkfehler, denn ernst sollte ich hier gar nichts nehmen, am wenigsten diesen Poser und Rockstar unter den Marvel-Helden: Peter Quill.
                          Er kommt mit seinem debilen Grinsen und seiner Selbstverliebtheit um die Ecke, ich toleriere ihn nur, weil ich die tragische Geschichte in seiner Kindheit gesehen habe.
                          Der Film ist für mich eine ziemlich chaotische Angelegenheit.
                          Der Humor ist manchmal gut, dann wieder etwas kindisch.
                          Trashig fällt mir auch noch zu diesem Werk ein.
                          Unbedingt loben will ich das krasse CGI, so weit ich das beurteilen kann, auch die Stunts können sich sehen lassen. Vor dem Körpereinsatz einiger Stars und der Stuntleute ( falls sie zum Einsatz kamen ) habe ich sehr viel Respekt.
                          Unter den Nebendarstellern finden sich so bekannte Gesichter wie Glenn Close mit einer ulkigen Frisur ( lacht ja nie wieder über Prinzessin Leia ! ) und John C. Reilly.
                          Bei den Hauptfiguren sticht wie so oft in ihren Filmen Zoe Saldana heraus, und das nicht nur wegen ihrer Hautfarbe.
                          Der Nager ist toll, auch das Baumwesen.
                          Jetzt kann ich mir den zweiten Teil gönnen.

                          19
                          • 0 .5

                            Vorhersehbares, jämmerliches Geballer voller uncooler und platter Sprüche. Die Farben sind aber nett anzuschauen. Inhaltlich sonst weitestgehend überflüssige Verschwendung von Ressourcen und meiner Zeit.

                            7
                            • 10

                              Der Trailer hat mir damals nicht so zugesagt und ich bin ihn mir dann einfach mal anschauen gegangen, weil Kino, Marvel und Freunde sehen, was will man mehr?

                              Und was soll man zu diesem Film sagen? Viel mehr kann man nicht verlangen: optisch super, tolle Effekte, super Schauspieler, spannende Story, Humor und Witze (weder übertrieben noch zu viel) und lässige Musik. Der Film hat einfach alles und hat sich für mich an die Spitze der MCU-Filme sowie allgemein der mir bisher bekannten Filme katapultiert. Kann den Film jedem Science Fiction Fan und/oder Marvel Fan nur wärmstens emfpehlen :D

                              7
                              • 5
                                Le Samourai 02.03.2018, 11:55 Geändert 02.03.2018, 11:59

                                Antihumor, katastrophales Schauspiel, stupides, weitestgehend uninteressantes und emotionsloses Kindergarten-Weltraum-Geplänkel.
                                Wie kann so ein belangloser Quark 775 Millionen Dollar (!?!?) umsetzen und eine IMDB-Wertung von 8.1 erreichen? Das macht mich gerade irgendwie ratlos und auch etwas traurig. Das ist alles derart random und zusammenhangslos, das kann man eigentlich nicht mehr "Film" nennen.

                                21
                                • 8 .5
                                  HugoWuga 09.02.2018, 19:03 Geändert 09.02.2018, 19:06

                                  Bin eigentlich nicht so ein Fan dieser Marvel Superhelden Filmen vom Fliessband, aber bei dem war ich schon damals bei der Erstsichtung sehr überrascht, trotz aller Action ein Film mit Herz, Verstand, Humor und einem schönen Ende. Habe den mittlerweile doch schon ein paarmal gesehen und mag ihn fast noch mehr als beim ersten Mal.

                                  1
                                  • 9

                                    Regisseur James Gunn gelingt hier ein Kunststück, das so eher selten zu bewundern ist: ein Blockbuster mit Seele. Ein mitreißender Actionkracher, randvoll mit viel Witz, grandiosen Dialogen, einer Prise Tragik, wundervollen Anspielungen und herrlich skurrilen Figuren. Die Story ist denkbar simpel, aber auch ungemein effektiv, räumt sie doch genügend Raum für die Entfaltung der Figuren ein und hält wunderbar die Balance aus großem Getöse, wohl dosierten Kitsch und charmanter Ironie. Es ist auch James Gunn zu verdanken, dass all diese verschiedenen Elemente letztlich ein sehr stimmiges Gesamtbild abgeben, dem er zudem noch seinen ganz eigenen Stempel aufdrücken kann.

                                    Die titelgebenden Guardians of the Galaxy erweisen sich als zusammengeworfener Haufen von Antihelden, die sich im Laufe des Films erst als Gruppe finden müssen. Besonders Chris Pratt als Peter Quill aka Starlord („Star – who!?“) sticht hier enorm hervor. Wie er den schlagfertigen, charmant – schlitzohrigen und leicht überheblichen Draufgänger Quill spielt, immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, das macht einfach nur Spaß. Mit dabei an seiner Seite sind noch Zoe Saldana als Assassinin Gamora (hier mal in grün statt blau), der Wrestler Dave Bautista als Drax the Destroyer, ein Muskelberg auf zwei Beinen mit leichten Verständnisproblemen, wenn Metaphern im Spiel sind, sowie das absolut grandiose Duo Rocket (Raccoon) und Groot, beide vollständig animiert und gesprochen von Bradley Cooper und Vin Diesel. Gerade der genetisch veränderte Waschbär Rocket („Ain’t no thing like me, except me!“) hat mein Herz im Sturm erobert. Und Vin Diesel, der dem humanoiden Baumwesen Groot seine Stimme leiht, hat genau nur einen Satz, der aber, immer wieder gesprochen, zu einem Running Gag im Film wird und mit unterschiedlicher Betonung situationsbezogen immer eine andere Bedeutung hat.

                                    So dünn also die Story ist (fieser Bösewicht will die Galaxie zerstören), so grandios ist sie inszeniert. Schwungvoll, temporeich, aber dabei nie überladen, in den richtigen Momenten zurückhaltend und trotzdem nie langweilig, und vor allem auch stellenweise immer wieder überraschend düster. Obwohl fünf völlig neue Figuren eingeführt werden müssen, ist der Zuschauer nie überfordert oder verliert den Überblick über das Geschehen und es kommt keiner der Charaktere zu kurz. Jeder hat ausreichend screen time um sich entfalten und entwickeln zu können und jeder hat auch eine (zugegeben, nicht immer sonderlich einfallsreiche) Hintergrundgeschichte spendiert bekommen.

                                    Der Look des Films ist einfach großartig, irgendwie nostalgisch und futuristisch zugleich. Einiges erinnerte mich an die Serie Firefly, manches auch an die alten Star Wars-Filme. Der computeranimierte Rocket und sein ebenfalls am Rechner entstandene Kumpel Groot sind die besten Beispiele dafür, das CGI-Effekte eben nicht immer nur stumpfsinnig Bombast erzeugen müssen, sondern noch sehr viel mehr können. So kann und soll CGI funktionieren, nicht nur als Vehikel für platte Action, sondern um faszinierende, zum Teil berauschend schöne und atemberaubende fremde Welten zu erschaffen. Manchmal möchte man aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, bei all diesen hinreißenden Bildern, egal, ob es gigantische Raumschiffe sind, fremde Planeten oder die Weite und Größe des Kosmos visuell festgehalten wird. So viel Schönheit sieht man selten in Blockbustern.

                                    Ein weitere großer Pluspunkt ist dann noch der liebevoll zusammengestellte, sehr stimmige und buchstäblich auf den Punkt genau eingesetzte Soundtrack des Films, der Schlüsselszenen noch mal unterstreicht und hervorhebt und wie der Rest des Films einfach nur wahnsinnig viel Spaß macht. Dass der Soundtrack dann auch noch in Form eine Kassette in Erscheinung tritt, Quills Awesome Mix Vol.1, das lässt mein Nerd-Herz dann vollends glühen. So ist Guardians of the Galaxy für mich letztlich ein zwischen Humor, Charme und Action perfekt ausbalancierter Film, ein feelgood-movie, das von der ersten bis zur letzten Minute einfach nur unfassbar viel Spaß macht.

                                    11
                                    • 10
                                      EpicFantasy 26.01.2018, 00:01 Geändert 26.01.2018, 00:10

                                      WARUM HABE ICH SO LANGE GEWARTET!?

                                      Mann, war das erfrischend und geil!

                                      Eine unglaublich ulkige und sympathische Truppe bestehend aus Peter Quill aka Star Lord der stets lässige Draufgänger, Gamora die kaltblütige Assassine mit viel Herz, der kleine freche und vorlaute Rocket, Groot der stumme aber schlagkräftige Baumriese und nicht zuletzt noch Drax der etwas dümmlich wirkende aber knallharte Kämpfer (Ich MUSSTE einfach alle erwähnen :D)

                                      Auch zu loben ist die fantastische Atmosphäre, welcher mit einem teils extrem imposanten dann aber auch wieder chilligen Retro-Sound untermalt wird. (Jackson-Five zuletzt mit dem tanzenden Baby-Groot: Göttlich ;D)

                                      Auch die Masken- und Kostümbildner haben einen sehr guten Job gemacht. Die Inszenierung der Kree mit all den anderen Rassen der Galaxie wurden zwar schlicht aber sehr toll ausgearbeitet.

                                      Man kann sogar sagen, dass man aus den GOTG ein eigenes Cinematic-Universum bauen könnte (Vielleicht wäre das aber auch nicht so eine gute Idee :D)

                                      Eine sehr berührende Szene zum Schluss: Als Groot sich in eine schützende Kugel verwandelt, seine Freunde rettet und seinen Tod in Kauf nimmt. ;(

                                      Ja man kann dazu wirklich sagen: I'm hooked on a feeling! > süchtig nach mehr von dieser geilen und saukomischen Filmdroge.

                                      Ich habe fertig. :D

                                      Edit: Wertung SOWAS von nach oben: Glatte 10 mit Herz <3

                                      8
                                      • 10

                                        Im' hooked on a feeling! I'm high on believin' that I will watch this masterpiece soon i'm happy to see raccoon!

                                        So, fertig gesungen :) Werde Volume 1 und Volume 2 (endlich) im Verlauf dieser Woche nochmals, bzw. erstmals, begutachten

                                        6
                                        • 0 .5

                                          Einfach nur grottig. Eine Vergewaltigung an Film. Habe nach den Bewertungen hier hohe Erwartungen gehabt.

                                          "Ich bin groot" - so viel Fremdscham. Wenn die Zuschauer einen Baum der 3 Wörter sprechen kann und sich bewegt toll finden...bitte. Ich definitiv nicht.

                                          • 2

                                            Richtig schlecht!

                                            5
                                            • 10
                                              Copacabanasun 11.01.2018, 10:11 Geändert 11.01.2018, 20:00

                                              *♡*Guardians of the Galaxy*♡*
                                              .
                                              .
                                              7,5 > 10+♡
                                              Mein Herz für die coolsten Helden der Galaxie.
                                              .
                                              .
                                              Ooga-Chaka Ooga-Ooga
                                              Ooga-Chaka Ooga-Ooga
                                              Ooga-Chaka Ooga-Ooga
                                              Ooga-Chaka Ooga-Ooga
                                              Ooga-Chaka Ooga-Ooga

                                              I can't stop this feeling
                                              Deep inside of me
                                              Girl, you just don't realize
                                              What you do to me

                                              When you hold me
                                              In your arms so tight
                                              You let me know
                                              Everything's all right

                                              I'm hooked on a feeling
                                              I'm high on believing
                                              That you're in love with me

                                              Lips as sweet as candy
                                              Its taste is on my mind
                                              Girl, you got me thirsty
                                              For another cup o' wine

                                              Got a bug from you girl
                                              But I don't need no cure
                                              I'll just stay a victim
                                              If I can for sure

                                              All the good love
                                              When we're all alone
                                              Keep it up girl
                                              Yeah, you turn me on

                                              I'm hooked on a feeling
                                              I'm high on believing
                                              That you're in love with me

                                              All the good love
                                              When we're all alone
                                              Keep it up girl
                                              Yeah, you turn me on

                                              I'm hooked on a feeling
                                              I'm high on believing
                                              That you're in love with me

                                              I'm hooked on a feeling
                                              And I'm high on believing
                                              That you're in love with me

                                              I said I'm hooked on a feeling
                                              And I'm high on believing
                                              That you're in love with me
                                              I'm hooked on a feeling
                                              .
                                              .
                                              .
                                              Meine Kids sind schon sehr genervt vom Soundtrack, und besonders von diesem Lied. 2018 fing für die beiden nicht so gut an. :D
                                              In den letzten Tagen seit Anfang des neuen Jahres, 6mal gesehen.
                                              Und ich könnte heute schon wieder.
                                              Jedoch hab ich was anderes vor, Kinotag nämlich.
                                              Morgen aber sieht es gut aus...yeah...cheeeerrryy pop*sing*
                                              .
                                              .
                                              .
                                              *♡*LoVe iT*♡*
                                              .
                                              .
                                              .
                                              (♡.♡/"

                                              26
                                              • 8

                                                Ich bin Grooot, wir alle sind Groot!
                                                Sehr lustiger Film und aufjedenfall empfehlenswert.

                                                • 9

                                                  ICH BIN GROOT...

                                                  Mannometernee was hat mich der Film aus den Socken gehauen, seit Jahren für mich das Beste aus dem Hause Marvel, das ich gesehen habe. 
                                                  Gigantisch Coole Figuren, Settings voller kunterbunter Galaxien, Humor der fantastisch einschlägt und ein Bombastischer Soundtrack/Musik.

                                                  Der Film rockt von Sekunde Eins und lässt einen dann auch keine Sekunde mehr Los, denn hier passt einfach alles zu 100% und macht ohne Ende Laune den Film zu GENIESSEN!

                                                  ICH BIN GROOT...

                                                  13
                                                  • 10
                                                    Copacabanasun 16.12.2017, 00:16 Geändert 16.12.2017, 01:36

                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Amy: Hallöchen, ihr Retter des Weltraums.
                                                    Mein Name ist, Prinzessin Lilifee Amy von Dorthinten.*hui*
                                                    Bin sehr gut und schön betrunken.
                                                    Das war anstrengend, dieser Weg.*hicks*
                                                    Starlord: Okay. Womit haben wir das jetzt verdient!?
                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Amy: Keine Sorge, alles bestens, ich kann stehen.
                                                    Hey. Wow. Wie grün du bist.
                                                    Gamora: Wenn die eine Prinzessin ist, bin ich eine Königin.
                                                    Rocket: Da haben wir eine Prinzessin.*Augenreib*
                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Amy: Nich zu soll, sonst fallen sie raus.
                                                    Starlord: Jetzt ist genug. Ich beschwere mich, nach AC/DC.
                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Rocket: AC, what!?
                                                    Amy: Hey die kenne ich.
                                                    Aber am besten ist, Rammelstein.*hicks*
                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Rocket: Nein. Metallica.
                                                    Starlord: Ihr habt doch keine Ahnung.
                                                    Amy: Aufregung ist nicht gut, Starboy.
                                                    Mit deinem Körper könntest du echt viel Cash machen.
                                                    Hat dir das schon mal jemand gesagt.
                                                    Rocket: Wenn es darum geht, kann mir keiner das Wasser reichen.
                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Gamora: Was zum Thanos geht hier ab!?
                                                    Amy: Wein?
                                                    Rocket: Das scheint hier noch eine Weile zu gehen.
                                                    Ich nehme ein Gläschen.
                                                    Amy: Bitteschööön.*hicks*
                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Starlord: *betrachtet sich im Spiegel*
                                                    Rocket: Vielen Dank, Prinzessin.
                                                    Gamora: Sie ist doch keine.
                                                    Amy: *betrachtet ihre Füße*
                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Starlord: Selbst wenn nicht.
                                                    Du bist nicht mal richtig grün.
                                                    Alles nur Make-Up.
                                                    Amy: Ich trage Lippenstift.
                                                    Oda irgendwas anderes.
                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Gamora: Musst du das jedem erzählen!?
                                                    Starlord: Der ganzen Galaxie.
                                                    Amy: Es heißt Weltraum.*hicks*
                                                    Gamora: Kann mal jemand der Prinzessin den Mund zu kleben.
                                                    Dankeschön.
                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Rocket: *schaut in den Sternenhimmel*
                                                    Starlord: Du bist ziemlich fies Gamora.
                                                    Amy: Och, ich kanns vertragen, du Leckerchen.*zwinker*
                                                    Gamora: Warum, kann das Universum nicht schon heute implodieren.
                                                    Groot: Ich bin Groot.
                                                    Amy: Cheeerrrry pop*sing*
                                                    .
                                                    (⌒.⌒/"

                                                    20