Legion - Kritik

Legion

US · 2010 · Laufzeit 100 Minuten · FSK 16 · Science Fiction-Film, Fantasyfilm, Actionfilm, Horrorfilm · Kinostart
Du
  • 6 .5

    Ich mag mein Steak ebenfalls blutig :-)

    Recht gute Unterhaltung.

    • 7

      Mein Fazit:

      Eine alte Geschichte – neu erzählt!

      Der Film beginnt damit, das Paul Bettany vom Himmel fällt und sich seine Flügel vom Rücken entfernt. Und dann sucht er die Schwangere Charlie (Adrianne Palicki), die zusammen mit einigen anderen in der Einöde von Nevada in einem Restaurant arbeitet, das auch noch sinnigerweise „Paradis Falls“ heißt.

      In diesem Restaurant kommen einige unterschiedliche Leute zusammen. Und Michael ist der einzige, der wirklich Ahnung hat. Er verteilt Waffen und flößt allen ein, das Charlie unter allen Umständen beschützt werden muss. Erst ist ihnen die Situation suspekt, aber als jedoch eine alte Dame sich als Dämon entpuppt, begreifen sie, das dort was ganz großes im Gange ist.

      Ich für meinen Teil kann sagen, das ich den Film nur geschaut habe, weil mein Mann sich diesem Genre gern bedient. Somit habe ich das eine oder andere Mal schon wegschauen wollen. Ganz so dramatisch fand ich es nicht, da gibt es meines Erachtens nach schlimmere … zu Verachten ist er dennoch nicht.

      Für mich war das Beeindruckenste der Kampf zwischen Erzengel Gabriel (Kevin Durand) und Michael, da Gabriel ja noch seine Flügel hatte und diese im Kampf einsetzte. Paul Bettany hat mir in dem Film von allen am Besten gefallen, er machte eine gute Figur als „guter“ Engel.

      Insgesamt gesehen kein wirklicher Film nach meinem Geschmack, daher gibt es nur 70% von mir.

      Anmerkung: Die Rezension stammt vom 31.12.2010!

      • 7

        Herr im Himmel, was für ein scheußlicher, hirnverbrannter Mist. Wobei mans fast schon wieder originell nennen kann denn einen solchen Stuß zu ersinnen und umzusetzen, dazu gehört schon was und wenn man sich dann Ideen zusammen klaubt aus anderen Filmen gehört echt ne Menge abwegige Phantasie dazu um diese Dinge wie hier zu mischen: Engel greifen die Menschen an, allerdings nicht in Engelsgestalt sondern einfach in den Körpern irgendwelcher Erdenmenschen die dann seelenlos lostappen, könnten also genausogut Zombies sein. Die Situation der Eingeschlossenen erinnert fatal an John Carpenters Klassiker „Das Ende“, die kriegerischen Engelsherscharen wirken inspiriert von „Gods Army“ und vieles andere hat Western-Flair. Aber das Schlimme ist: es funktioniert. Charakterdarsteller Paul Betthany hat sichtlich Spaß mal die coole Sau zu spielen, die menschlichen Charaktere sind mit bekannten Gesichtern besetzt (Villa Holland aus „O.C. California“, Kate Walsh aus „Private Practice“ , Lucas Black aus „Tokyo Drift“, Tyrese aus „Transformers 1+2“, Charles Durning aus zahllosen Streifen sowie Altgestein Dennis Quaid und die Story wenn man sie überhaupt so nennen darf dient lediglich dazu gute Computereffekte und fette Actionszenen aneinander reihen. Leider läßt die Action später etwas nach und es verliert sich die Story in Klischees und eine dumpfe Erlöserhandlung – der Part funktioniert aber doch irgendwie ganz gut. Wie eben der ganze Film: wers auch nur einen Funken ernst nimmt, ist selber Schuld. Wer es schafft sein Hirn (und seinen Glauben) auszuknipsen und keinerlei Fragen stellt kommt mit diesem Murks sicherlich bestens zurecht.

        Fazit: Blanker Schwachsinn, unterhaltsam zusammen gemixt!

        2
        • 1

          Was für ein Murks...

          • 6

            Die Heldin des Films war die Oma!

            2
            • 6 .5

              hat mich gut unterhalten

              1
              • 2
                ChevChellios 03.02.2017, 18:46 Geändert 03.02.2017, 18:47

                Hallo!

                Ich bin ein Fan von Streifen wie "Gods Army" oder ähnlichem, darum hab ich mich nach dem Trailer und der eigentlichen Aufmachung des Ganzen dazu aufgerafft, mir den Film anzuschauen. Und ich hätte diese Zeit nicht schlechter verschwenden können.

                ***Spoiler***

                Was mich am Film alles störte:
                - Alt eingesessene Stars wie Dennis Quaid wurden hier mit absoluten Anfängern und Neulingen zusammengesteckt. Fast alle Schauspieler kommen einem wie Laiendarsteller vor
                - Die Trailer zum Film zeigen fast alle Actionszenen vom Film
                - Die Dialoge zwischen den einzelnen Personen sind so schlecht, dass man Kopfschmerzen bekommen könnte
                - Außerdem triefen die Dialoge vor Weltbelehrung, Gut und Böse gebrabbel und sie sind viiiel zu lang! Eine zwei minütige Actionszene wird gezeigt, danach wird erstmal wieder eine Viertelstunde über belanglosen Mist geredet...
                - Man sieht am Anfang, wie das Heer der Engel zur Erde stürzt. Unten müssen sie von normalen Menschen die Körper übernehmen? Sie bewegen sich wie Zombies?! Sie kommen mit Trucks und anderen Fahrzeugen angedüst... Schaffen es aber nicht, in das Restaurant - das offensichtlich größtenteils nur aus Holz gebaut wurde, (die Tür auf jeden Fall) - einzudringen????
                - Die Geburt des neuen Messias soll verhindert werden... Und zwar auf Befehl von Gott... Sinn?
                - Der ganze Film spielt nur in dieser gammeligen Gaststätte MITTEN in der Wüste. Man hätte kaum eine langweiligere Location auswählen können o.0

                Also: Ich kann mir keine Zielgruppe vorstellen, die sich den Film mit Begeisterung anschauen könnte. Er wäre meiner Meinung nach nicht einmal für einen normalen Fernsehabend geeignet, falls er es mal ins deutsche Fernsehen schafft...

                • 6

                  Alleine Dennis Quaid macht den Film sehenswert. Hat einige Schocker auf Lager aber mehr auch nicht. Ich habe gemerkt, dass religiöse Themen bzw. Anspielungen hier in der Community nicht gut abschneiden, was mich auf einer Art sehr verwundert. Natürlich jedem dasselbe. Dieser Streifen ist kein Überflieger aber ein schlechter Horrorstreifen ist er allemal nicht.

                  2
                  • 5

                    Wer keine großen Erwartungen hat und nichts bessers vor, der kann Ihn mal anschauen.

                    • 2

                      Schon 1000 mal in irgendeiner Form irgendwo anders gesehen. laaaaangweeiillliiiiigg !!!

                      3
                      • 7

                        Also erstmal muss man sagen dass mich der Film sehr an Supernatural erinnert hat mit etwas höherem Budget. Der Film ist Gut gespielt, an manchen Stellen sehr unheimlich und richtig hart. Die Trumpfkarte jedoch ist die düstere beklemende Grundstory, die wirklich Kreativität an den Tag legt. Das nützt aber auch nichts wenn das Drehbuch nicht stimmt. Gerade wenn es bis zum Ende keine Interessanten Wendungen gibt und immer das selbe passiert. Auch sind die Animationen richtig übel und die Optik stimmt nicht immer. Ein sehr Intelligentes Ende erwartet uns am Ende diesen Filmes was das schwache Drehbuch rettet. ein Film der gerade deswegen einem in Erinnerung bleibt. Wer die Grundstory gut findet oder Supernatural Fan ist sollte ihn sich ansehen! Guter Film

                        • 5 .5

                          Düsterer Fantasyfilm, optisch ok, guter Handlungsansatz,
                          aber deutlich Potenzial nach oben
                          Fazit: Kann man sich anschauen, wenn man gerade nichts anderers zur Hand hat und keine allzu großen Erwartungen hat

                          • 5
                            Albinochen 10.05.2015, 16:04 Geändert 10.05.2015, 16:05

                            Glaub in diesem Film macht die Action vieles aus, obwohl es an einigen stellen dann doch zu viel und übertrieben wurde. Mal abgesehen von der Story die total langweilig war gab es auch lustige Szenen.

                            • 6

                              Recht guter B-Movie Rotz, hätte man einfach nur den Kirchenkram weggelassen, dann wären noch zwei Punkte mehr drin gewesen. Diese ganze Engel und Flügel Nummer lädt einen schweren Kredit auf das Storybook und lässt den Laden nach zwei Dritteln der Laufzeit auch in den Hirnriss abdriften.

                              Eigentlich Schade, das Setting passte auch wunderbar zu einem Endkampf für die letzten Menschen gegen den Dämonen-XY. Noch ne Handvoll Zombies in den Topf geworfen und fertig ist der Kuchen.

                              Fazit: Kann man sich geben, Action, Cast und Setting sind gut. Inhaltlich leider eher das Gegenteil.

                              7
                              • 5 .5

                                Ich halte Paul Bettany für einen ganz guten Schauspieler, aber diese Action-Rollen (wie auch in Priest) passen nicht richtig zu ihm. Auch die Besetzung vom Erzengel Gabriel gefiel mir nicht besonders und Dennis Quaid taugt wohl auch nur noch für Nebenrollen.
                                Die Grundidee des Films ist gar nicht übel, das Potenzial wird aber nicht ausgeschöpft - da war mehr drin!
                                Unheimliche und krasse Momente (Stichwort 'Oma') hatte 'Legion' durchaus, die Atmosphäre war entsprechend düster, doch es fehlt insgesamt etwas an Spannung.
                                Ich hatte mir vom Trailer mehr versprochen...

                                • 6

                                  Dafür, dass der Handlungsspielraum arg begrenzt ist, gibt er doch etwas her. Ich fand ihn ganz lustig. Gerade die Oma die den Kopf verdreht war zum schießen..

                                  1
                                  • 5

                                    Wenn man mal von der unfreiwilligen Komik und der doch sehr käsigen Story absieht, ist "Legion" gar nicht sooo übel!

                                    • 4

                                      Unnötger Film, zieht sich zu sehr in die Länge bis zum etwas gutem Ende.

                                      • 1 .5

                                        Jaja, Erzengel, Blabla, der nächste Messias, Laberlaber, Beschützer der Menschheit, Blubbsülz... ehrlich Kinder, was sich manche Filme an der Religion abarbeiten ist echt fragwürdig...und das sage ich als Atheist....

                                        4
                                        • 3

                                          Schade. Die Idee hätte einen Film wie Constantine ermöglicht.
                                          Leider fehlt hier die coolness.
                                          Holzige Dialoge, schlechte catchphrases.
                                          Durchgehend vorhersehbar schwingt der film eine stumpfe moralkeule und kommt überdies auch recht sexistisch daher.
                                          Spannung kommt nicht auf und selbst wenn man keine erwartungen an Plot und Schauspiel hat enttäuscht die Action.

                                          • 5

                                            Hat Stärken und Schwächen. Die tolle Grundstory hätte mehr verdient als nur Durchschnitt.

                                            1
                                            • 6 .5

                                              Die Idee des Films ist wirklich gut, doch wird hier eindeutig zu wenig daraus gemacht. Mit größerem Budget und einem fährigeren Regisseur hätte man hier locker einen richtig düsteren Sci-Fi-Streifen mit hammer Action liefern können. Der Trailer hat diesen Eindruck an manchen Stellen sogar geweckt. Leider ist im Film wenig davon zu sehen. Paul Bettany spielt sehr gut (gebt dem Mann doch endlich mal eine Hauptrolle in einem großen Film), die Atmosphäre im begrenzten Setting stimmt auch und die vorhandene Action (Oma, Duell mit Gabriel) ist gut. Leider ist fast alles total spannungsarm, ja sogar langweilig insziniert. Nichts von dem was man hier sieht, reißt einen vom Hocker. Für mich ein Musterbeispiel von verschenktem Potenzial.

                                              • 6

                                                ,,Legion'' hat einen sehr geilen Look und Atmosphäre wird aber durch schwachsinnige Dialoge und irgendwie an den Haaren herangezogenen Szenen ziemlich unspektakulär.

                                                Übrig bleibt ein netter Belagerungsfilm, der es manchmal wirklich schafft zu beängstigen.
                                                Seine Parallen zu Terminator kann er vor allem am Ende nicht verleugnen.

                                                • 3

                                                  aber es wird brennen, all die kleinen babys werden brennen!
                                                  das ist das einzige was ich an den film amüsant fand, sonst eher schwach, zeitverschwendung!!!

                                                  1
                                                  • 2

                                                    äh...VERDAMMT!
                                                    Ich glaube, als ich den damals gesehen hatte, erkannte ich das erste mal, dass Action und ein Drehbuch was einfach nur draufsetzt keinen guten Film machen. Für diese intellektuelle Meisterleistung meinerseits dürft ihr ruhig applaudieren. Auch Pfiffe und Johler werden wohlwollen vermerkt.
                                                    Aber dieser Mist ist wirklich Mist. Schon allein die absurde Handlung. Gott schickt Engel um die Menschen zu töten...okay. Aber dann noch diese Zombie/Dämonen-Masche? Häh? Und es geht immer nur action-action-action. Das wäre ja okay, wenn's denn so cool wäre wie es sich scheinbar vorgestellt wurde...aber ich fühlte mich ernsthaft beleidigt. Und dann kommt ja noch die Höhe. Eine Schwangere, die das, lehnen wir uns mal aus dem Fenster uns sagen "Jesus"Kind in sich trägt. Natürlich will Gott es töten...muss ich dazu jetzt was sagen? Also gut: Und es muss halt beschützt werden. Eigentlich sollte ich den Film gnadenlos hassen (besonders wegen dem drangetakerten Apokalyptischen Ende), aber ich gebe gern zwei Punkte weil mir dadurch ein Gedankenexperiment in den Sinn kam: Was würde wohl eine moderne Mutter Maria machen, der einfach so verkündet wird: Dein Kind ist Gottes Sohn, es wird wieder verrecken, aber verrats keinen und tu was wir dir sagen. Ich meine komm...damit soll sich jemand einfach abfinden? Oh, Inspiration...der Roman wird so herrlich...>:D

                                                    2