Meine Tochter - Figlia Mia - Kritik

Figlia mia / AT: Daughter of Mine

IT/DE/CH · 2018 · Laufzeit 100 Minuten · Drama · Kinostart
Du
  • 7

    [...] Angelica [...], die durchgeknallte Figur [...] wurde auch zu einfach konstruiert. Was diese ungewöhnlich intensive Schauspielerin Rohrwacher jedoch auffängt – sie könnte wahrscheinlich auch ein rosa Einhorn glaubhaft darstellen. [Günter H. Jekubzik]

    • 6

      Bispuris Film Meine Tochter - Figlia Mia hakt am stärksten in der Konstruktion der Figuren. Auf so durchschaubare wie eindimensionale Weise werden die beiden Frauen als größtmögliche Kontrastfiguren inszeniert. [Esther Buss]

      • 6 .5

        In Erinnerung von Meine Tochter - Figlia Mia bleibt die sardische Landschaft: schroffe Klippen, staubige Wege, wüstenhafte Hügel. In Erinnerung bleiben drei Frauen, die in dieser kargen Landschaft miteinander, umeinander ringen. [Katja Nicodemus]

        • 7

          Wenn zwei sich streiten, leidet die Dritte: „Meine Tochter“ erzählt davon, wie ein 9-jähriges Mädchen zwischen ihrer leiblichen Mutter und der Adoptivmutter hin und hergerissen ist, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sonderlich subtil ist das Spiel mit den Kontrasten nicht, dafür ist das Drama aber voll rauer Emotionalität und dazu passenden Bildern einer kargen Landschaft auf Sardinien.

          • 8

            Auf Sardinien kämpfen Adoptivmutter und leibliche Mutter um die Gunst der Tochter. Laura Bispuri zeigt eine weibliche Befreiungsgeschichte, gleichsam ausgereiztes Melodram und magischer Inselfilm. [Georg Seeßlen]

            • 6

              Ein dichtes, emotional aufwühlendes Drama, geprägt von drei Frauen, die mal stark, mal schwach agieren. [Michael Meyns]

              • 5

                Und noch so ein Berlinale Wettbewerbsfilm 2018 der absoluter Durchschnitt ist. Zwischendrin starke Szenen und eigentlich interessante Grundsatzfragen, aber am Ende sehr unkonsequent. Mit dem Ende hätte die Regisseurin viel rausholen können, hat sie aber leider nicht. So bleibts wie manch durchschnittlicher Rotwein: Riecht gut, schmeckt ok, hat aber keinen wirklichen Abgang...

                1