Naked Opera - Kritik

Naked Opera

LU/DE · 2013 · Laufzeit 85 Minuten · FSK 16 · Dokumentarfilm · Kinostart
Du
  • 6

    Naked Opera ist ein verwirrendes, vielfach tragisches, manchmal auch nur ärgerliches, aber meist überaus unterhaltsamen Spiel um Identitäten, das [...] zugleich auch die Grenzen des dokumentarischen Kinos ausgelotet.

    • 5

      Naked Opera ist auch ein Film über die Schwierigkeiten einer Filmproduktion, der sich bei seinem Bemühen Komplexität zu erzeugen in einem Maße in Metaebenen begibt, dass am Ende kaum noch nachvollziehbar ist, was [...] wahr ist und was Fiktion.

      • 6 .5

        "Naked Opera" ist vor allem Blendwerk, in das sich immer wieder dieser Gegensatz mischt. Die Zeitraffer des Verkehrstreibens aus den Metropolen, Marc Rollingers fließende, scheinbar willkürlichen Übergänge von der deutschen in die luxemburgische Sprache, bis er mit Gästen auf Französisch parliert. (...) Wirklich näher gekommen ist man seinem ebenso faszinierenden wie verschlossen-distanzierten Innenleben trotz vieler intimer Szenen jedoch leider nicht.

        • 4

          Die Dokumentation hat eine wunderbare Grundvoraussetzung und eine spannende Figur. Aber nach 15 Minuten erfährt man nichts Neues mehr und der Film verliert sich in öden visuellen Spielereien.