Offenes Geheimnis - Kritik

Todos lo saben / AT: Hame midanand; Everybody Knows

ES/FR/IT · 2018 · Laufzeit 132 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart
Du
  • 8

    [...] Der iranische Regisseur Asghar Farhadi [seziert] in seinem achten Spielfilm wieder vortrefflich menschliches Verhalten.

    • 6 .5

      Dem zweifachen Oscar-Gewinner Asghar Farhadi gelingt es mit seinem starken Ensemble, den Verdacht [des Publikums] ständig umzulenken.

      • 6

        Die schwierige Rückkehr in die Heimat, das Aufbrechen familiärer Konflikte und eine Kindesentführung: Asgar Fahrhadis in Spanien angesiedelter psychologischer Thriller verknüpft Starkino mit der Beschreibung gesellschaftlicher Verhältnisse. [Gerhard Midding]

        • 4

          Offenes Geheimnis wirkt über weite Strecken fahrig und fast ein wenig unbeholfen.

          • 6

            Wenn es wirklich jeder weiß, wo bleibt denn da noch das Mysterium? [Boyd van Hoeij]

            1
            • 7

              Everybody Knows ist der erste Film von Farhadi, der sich ein wenig wie eine Wiederholung anfühlt. [Peter Debruge]

              • 6

                Schlecht ist das nie, dafür ist Farhadi ein viel zu guter, ein viel zu souveräner Regisseur, dennoch wirkt Everybody Knows nie so frisch, so dicht, so emotional wie seine besten Filme. [Michael Meyns]

                • 5

                  Farhadi hat ein verästeltes, ein wenig überambitioniertes Drehbuch geschrieben, das sich mehr als bisher ins Genre des Kriminalfilms vorwagt. [Dominik Kamalzadeh]

                  • 4

                    Eine touristische Dorfidylle, überdrehte Spanier, ein aus Gips und Plexiglas errichteter Kirchturm als Kulisse für ein Liebesnest – dafür hätte Farhadi auch im Teheraner Studio bleiben können. Kein Wunder, dass das Festival sein Starvehikel nicht vorab der Presse hatte zeigen wollen. [Daniel Kothenschulte]

                    • 5 .5

                      Das mäßige Spiel des Glamour-Paars Bardem und Cruz, die wahlweise weiblich-zerrüttet oder männlich-gestanden durch den mäandernden Plot steuern müssen, tut sein Übriges, um aus Todos lo saben Farhadis bislang schwächsten Film zu machen. [Hannah Pilarczyk]

                      • 4

                        "Schuld, Moral und blanke Nerven im spanischen Herbstidyll. Asghar Farhadi spielt Karten mit Penélope Cruz und Javier Bardem. " [Lukas Stern]