Pesthauch des Dschungels

La mort en ce jardin

FR/MX · 1956 · Laufzeit 104 Minuten · FSK 12 · Drama, Abenteuerfilm

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
1 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.4
Community
36 Bewertungen
3 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

News zu Pesthauch des Dschungels

von Luis Buñuel, mit Tito Junco und Raúl Ramírez

In Luis Buñuels Pesthauch des Dschungels versucht eine Gruppe von höchst unterschiedlichen Menschen den extremen Verhältnissen zu trotzen.

In einem fiktiven südamerikanischen Staat terrorisieren die Polizeikräfte der faschistischen Junta die Bevölkerung. In einem kleinen und abgelegenen Dorf lässt sich eine Gruppe von Diamantenschürfern nicht drangsalieren und probt den Aufstand. Als es brenzlich wird, flüchtet Chark (Georges Marchal) mit einem Pater (Michel Piccoli), der Hure Djin (Simone Signoret) und zwei weiteren Gefährten in die Tiefen des Dschungels. Die unwirtliche Umgebung entwickelt sich für die Abenteurer zur Hölle und führt zunehmend dazu, dass innerhalb der Gruppe Spannungen entstehen, die zu handfesten Auseinandersetzungen ausarten.

Hintergrund & Infos zu Pesthauch des Dschungels
Einen intelligenten Genrefilm in der Art von Lohn der Angst hatte Meister-Regisseur Luis Buñuel im Sinn, als er Pesthauch des Dschungels inszenierte. Aber auch in diesem Film konnte es Bunuel nicht lassen, surrealistische Elemente einzufügen, so eine dreiminütige Sequenz von Traum- und Schockbildern. Mit Simone Signoret, Georges Marchal und Michel Piccoli. Mitbeteiligt am Drehbuch war übrigens der französische Schriftsteller Raymond Queneau.

1958 setzten die deutschen Verleiher nach der Sichtung von Pesthauch des Dschungels die Schere an, wodurch unter anderem eine Traumsequenz es nicht in die Kinofassung schaffte. Darin setzt er den Zuschauer durch eine dreiminütige Sequenz einer Flut von Traum- und Schockbildern aus.


Cast & Crew zu Pesthauch des Dschungels

0 Kritiken & 3 Kommentare zu Pesthauch des Dschungels