Saint Jacques... Pilgern auf Französisch - Kritik

Saint-Jacques... La Mecque

FR · 2005 · Laufzeit 107 Minuten · FSK 6 · Komödie, Drama · Kinostart
Du
  • 8 .5

    "Saint Jacques" ist pure Unterhaltung, aber auf hohem Niveau. Denn alle Charaktere und verzwickten Situationen wirken wie aus dem Leben gegriffen [...] Dabei wird zwar das eine oder andere Klischee bemüht, bestätigen sich jedoch auch alt bekannte Weisheiten: Dass etwa Bergsteigen besser fürs Herz ist als Tabletten, dass es ein Segen für die Nerven ist, wenn das Handy im Funkloch mal nicht funktioniert, und dass so manch überheblicher Grünschnabel eher mal schlapp macht als rüstige Alte. Das alles vermittelt Serreau ohne pädagogischen Zeigefinger mit wunderbarer Situationskomik.

    1
    • 4 .5

      Serreau verordnet ihren Hauptfiguren eine seelische Rosskur, die weitgehend vorhersehbar und schematisch abläuft. ... Zudem haftet dem Ausgang angesichts der zuvor thematisierten Probleme und Krisen – die Palette reicht von verstecktem Ausländerhass über eine Krebserkrankung, Alkoholismus bis zum unerwarteten Todesfall – zu sehr der Geschmack eines süßlichen und daher unglaubwürdigen Happy End an.

      1
      • 7

        Serreaus Dramaturgie ist die der heilsamen Deplatzierung, des instruktiven Kulturschocks. Sie weiß, was sie dem Publikum schuldig ist, lässt kaum einen vorhersehbaren Gag aus (gibt ihm allerdings meist einen originellen Dreh) und auch das Sentiment zu seinem Recht kommen. Die optimistische Skeptikerin schürft nie tiefer in der Psychologie, als es der Situationskomik zuträglich ist.

        • 8 .5

          Hier kommt eine erfrischende kleine Sommerkomödie mit ganz viel französischem Esprit daher. Gestresste, konsumorientierte Städter müssen sieben Stunden am Tag wandern, und das monatelang mit ihrem kompletten Hausstand auf dem Rücken. Zerstrittene Geschwister, junge Araber, die der Liebe und einer falschen Fährte nachjagen, Verheiratete, die einsam sind - sie rasten alle unter demselben Baum. Unterwegs werden nicht nur die Rucksäcke leichter, auch die persönliche Bürde schwindet, je mehr sich die Wanderer umzuschauen beginnen. Serreau beweist, dass auch unscheinbare Themen im Kino Spaß machen können...

          • 6

            So leicht wie anrührend, mit viel Herz und Liebe zum Detail inszeniert.