Scary Movie 2 - Kritik

Scary Movie 2

US · 2001 · Laufzeit 82 Minuten · FSK 16 · Komödie, Horrorfilm · Kinostart
Du
  • 0

    Wenn ich schon Teil 4 kritisieren, wollte ich noch rasch bei Teil 2 nachtreten. Ist zwar schon etwas länger her dass ich den gesehen habe, aber ich werde mir den Quatsch auch nicht mehr antun.

    Mag mich während meiner Zeit als Videotheken-Mitarbeiter noch gut daran erinnern dem Film mindestens 3 Chance gegeben zu haben und jede davon hat er verkackt. Ekliges Verhalten alleine reicht eben nicht um lustig zu sein und dieser Film ist von guten Parodien wie "Die Nackte Kanone" so weit entfernt, wie Donald Trump von einer Model-Karriere.

    Gegen den durchaus amüsanten Erstling stinkt er schon gewaltig ab und es ist eine Schande dass sich James Woods für diesen Dreck hergeben musste. Ein Paradebeispiel wie man äusserst plump dennoch einen gewissen Erfolg haben kann.

    Für den Drehbuch Schreiber sind das sicher die einträglichsten 5 Minuten seines Lebens gewesen! Schade um das Papier!

    1
    • 6
      nuke.town.50 06.09.2018, 19:45 Geändert 06.09.2018, 19:46

      Absolut dumm, ohne Niveau, ohne Story und trotzdem für mich immer wieder witzig. Viele Gags, so flach Sie auch sein mögen, habe ich einfach nicht kommen sehen und waren so dermaßen über die Grenzen des guten Geschmacks, das ich es lustig fand.
      Ideen wie Shorty in Paper zu rollen und Ihn als Joint zu missbrauchen, die Basketball Sequenzen (Rollstuhlfahrer macht Breakdance), das Rennen gegen den Geist in Rollstühlen, der absolut ekelhafte Hanson mit seiner ach so starken Hand und....und .....und...
      Vielleicht kommt dem Film auch zugute, das es die Anfang zeit war, bevor die ganze Flutwelle von billigen Parodien nach und nach den Kino oder DVD Markt überschwemmt hatte.
      Viele Szenen haben bei mir zu der Zeit noch gut funktioniert und tun es immer noch.
      Aber mehr als 6 kann ich der ganzen Blödheit nicht geben.

      Dazu kam er an Teil 1 nicht ran.

      • 0 .5

        Der erste Film war ja schon wirklich ziemlich schlecht, aber der zweite hat es hingekriegt noch stupider und flach zu sein, als der Streifen davor. Auch hier war die Geschichte wieder komplett dumm, die Charaktere nervig, die Darsteller schrecklich, die Effekte mies und der parodistische Aspekt nur im Mindestmaß ausgeführt. Manchmal erkennt man zwar eine Anspielung an einen Film, aber mir persönlich reicht so etwas definitiv nicht für einen ganzen Film. 0,5 Punkte gebe ich nur für die gute Darstellung des Hauses, das wirklich sehr schön oldschool Horrorfilm-Detailreich war.
        Der einzige ander Pluspunkt: Der Film geht grade mal 1,25 Stunden, dann ist er wenigstens schnell vorbei.
        Absolut miserabler Film und für keinen eine Empfehlung.

        1
        • 7

          Fand ich auch noch lustig, aber etwas schwächer als Teil 1.

          • 7

            Fand ihn gut und unterhaltsam.

            • 2

              m Gottes Willen: „Scary Movie 2“ ist so ziemlich das beste Beispiel dafür, was passiert wenn man einen überraschend erfolgreichen Film hat und innerhalb eines Jahres ruckzuck eine Fortsetzung nachschiebt – des Geldes wegen.Ok, die ersten 10 Minuten, eine ganz nette Parodie auf „Der Exorzist“, sind noch erträglich dank des brillanten James Woods (da verzeiht man auch das auf den Boden pinkeln und literweise gegenseitige ankotzen), aber ab dem Moment, wo dann die Hauptfiguren des ersten Filmes die Szenerie betreten, ist Schluß mit lustig.Die Handlung stellt den ohnehin nicht so erfolgreichen (und furchtbar schlechten) Kinderhorrorfilm „Das Geisterschloss“ nach und zitiert am Ende den ebenfalls nicht ganz so populären „Hollow Man“ – nur passt dieser Mix hinten und vorne nicht. Ebenso unverständlich: gut 50% des Trailers sind im Film nicht enthalten, sondern nur als geschnittene Szenen auf der DVD – und gerade dort sind noch ein paar vereinzelte Gags zu finden (sowie richtig gute Spezialeffekte!!!!) Aber „Scary Movie 2“ ist gnädig: nach gut 75 Minuten ist der alberne Mist vorbei.Fazit: Unerträglich schlechter und fast komplett witzfreier Schwachsinn – da kann auch die niedliche Anna Faris in der Hauptrolle nichts mehr retten!!!!

              1
              • 5

                Kommt leider nicht ansatzweise an den überaus starken Vorgänger heran.

                4
                • 6

                  [Dergestalts Horrorctober 2017 - #4]

                  Vor gut einem Jahr habe ich eine schreckliche Entdeckung machen müssen. Wollte bloß einmal vorsichtig nachschauen, ob mir der pubertäre "American Pie 2" noch gefällt und hab eben mal ins TV-Programm geglotzt. ...tja, und habe gut lachen müssen. Vor gut einem Jahr hat mir auch der erste "Scary Movie" viel Spaß gemacht und jetzt hat mich auch der zweite nicht enttäuscht. Von Beginn orientiert sich alles an den banalsten Fick-, Ekel und überhaupt Fäkelwitzen, die Dekonstruktion jeder Horroraura. Da geht nicht jeder Gag auf, manch eine Nummer irritiert, da man erst im Nachhinein bemerkt, dass das wohl lustig sein sollte. Dafür ist die Gagdichte schön hoch und viele Ideen wie das Cannabismonster sind so massiv drüber, dass sie in ihrer Forciertheit schon wieder Freude machen. So schlecht, dass es wieder gut wird. Darauf baut ein großer Teil des Films, sodass man hier ganz klar einen höchst subjektiven Genuss vor sich hat. Entweder man pisst sich ein vor Lachen oder wird vom Film bepisst. Ersteres schien mir bequemer, also hatte ich einen netten Abend.

                  [Zu meiner Horrorctober-Liste: https://www.moviepilot.de/liste/dergestalts-horrorctober-2017-dergestalt]

                  3
                  • 5

                    Fazit: "Scary Movie 2" hat ein paar tolle Einzelszenen und ein paar sehr gelungene Ideen, aber mehr hat er leider kaum zu bieten. An sich ist das Drehbuch längst nicht mehr so originell und die Gags zünden seltener. Dafür gibt es gute Darsteller zu sehen und handwerklich ist das ganz gut gemacht. Die Atmosphäre macht allerdings lange nicht so viel Laune wie beim ersten Teil und so richtig kurzweilig ist der Film leider auch nicht. Somit ist diese Fortsetzung ganz nett und sicherlich auch sehenswert, jedoch wesentlich schwächer als der Vorgänger!

                    1
                    • 6
                      aberaber 12.04.2017, 07:46 Geändert 12.04.2017, 07:56

                      Der erste Teil war offensichtlich so erfolgreich, dass man unbedingt einen zweiten machen musste und es sich leisten konnte, eine Reihe von illustren Gaststars für die teilweise kruden Witze zu verpflichten. Sicherlich kein Highlight in James Woods Karriere...
                      Zudem scheint die Zeit (oder das Talent) nicht für ein Drehbuch in Spielfilmlänge gereicht zu haben. Ohne Nachspann sind es gerade mal 70 Minuten reine Spielzeit. Andererseits muss man aber nicht so lange leiden.
                      Das "Scary Movie 2" kein Totalausfall ist, ist vor allem David Cross, Tim Curry und Chris Elliott zu verdanken. Und die Gagdichte ist immer noch so hoch, dass der eine oder andere Witz dann doch noch greift.
                      In Gesellschaft und mit den richtigen Getränken entwickelt der Film dann aber tatsächlich eine faszinierend unterhaltsame Qualität. :-) Daher dann auch die (eigentlich zu gute) 6 Punkte-Bewertung.

                      1
                      • 5

                        Teil eins ist Klasse, der Zweite leider ein Rückschritt...

                        • 3 .5
                          RockyRambo 23.09.2016, 21:29 Geändert 23.09.2016, 21:32

                          Verkackt aber so richtig. Teil 1 war ganz großes Funny Movie.
                          Mit den Delated Scenes welche auf der DVD zu finden sind hätte
                          auch Scary Movie 2 viel besser werden können den irgendwie sind
                          die richtig lustigen Sachen die den Film wirklich aufgewertet hätten
                          fast alle auf dem Schneidetisch geblieben. Dann wäre vielleicht sogar die doppelte Punktzahl drin gewesen.

                          7
                          • 6

                            Nicht gut und nicht schlecht, einfach mittelmäßiger billiger Spaß , ist aber genau meine Art von stupidem Humor, deswegen 6 Punkte

                            1
                            • 6

                              fängt gut an jedoch gegen ende doch recht langweilig..

                              • 3 .5

                                Nachdem ich Teil 1 und Teil 3 gesehen hatte - die mich beide überzeugten - setzte ich logischerweise große Erwartungen in den zweiten Teil. Denn klar ist; oft werden Filmreihen immer schlechter, extreme Leistungsschwankungen zwischen den einzelnen Teilen sind jedoch eine Seltenheit. Ungewöhnlich also, dass Teil 1 gut, Teil zwei sehr schlecht und Teil 3 extrem gut waren.
                                Warum Teil 2 nun nicht funktioniert? Eigentlich ganz einfach; er ist nicht lustig. Eine Parodie sollte aber lustig sein. Wenn man in (beinahe) 90 Minuten also lediglich auf ein bis drei wirklich gute Lacher kommt, ist das definitiv zu wenig für eine ambitionierte Parodie. Ein schwacher Film, der sich zu oft im Kreis dreht und dessen Figuren blass bleiben - einzig und allein Tim Curry gefällt.

                                • 2

                                  Müll. Vom ganz witzigen ersten Teil sind nur noch die Schauspieler und die nicht funktionierenden Gags geblieben. Ein Schnellschuss. Ein schlechter.

                                  5
                                  • 5 .5

                                    Der Film unterhält einen nach all den Jahren immernoch gut :-)

                                    • 8 .5

                                      Finde den Film mehr gelungen als wie den ersten Teil

                                      • 10

                                        der macht noch mehr laune..

                                        • 2 .5

                                          Weil unter meinem Kommentar zum ersten Teil gejammert wurde, dass ich nichts besseres zu tun hätte, als mich über Parodien aufzuregen, fasse ich mich hier mal kurz: Der Film ist scheiße.

                                          6
                                          • 7 .5

                                            Entgegen vieler Ansichten sehe ich Scary Movie 2 als gelungene Fortsetzung des absolut genialen Erstlings an.
                                            Man findet hier an einigen Stellen noch deftigeren und "ekelhafteren" Humor vor, als im ersten Teil, was auch sehr gut rüberkommt und meinen Humor trifft, zumindest in der ersten Hälfte. Zwar kommt man nie so wirklich an die Gagdichte des ersten Teils heran, jedoch weist die erste Hälfte des Films eine fast ähnlich hohe Gagdichte auf mit einigen Szenen, die ein hohes "Schlapplach-Potential besitzen.
                                            Ab der 2. Hälfte werden die Gags leider immer schwächer und verkommen in den meisten Fällen eher noch zu kleinen Schmunzlern. Schade eigentlich!
                                            Positiv gegenüber den weiteren Fortsetzungen ist dabei der erneute Auftritt von Shawn und Marlon Wayans als Ray bzw. Shorty, dessen Charaktere für mich sowohl in Teil 1, als auch in Teil 2 ein absolutes Highlight sind!

                                            1
                                            • 6

                                              Kommt schon, Leute - so schlecht ist er dann auch nicht, und in Punkto Fäkal-Humor nimmt auch der erste Teil kein Blatt vor den Mund.
                                              Die Fortsetzung der erfolgreichen Horror-Parodie macht qualitätsmässig dort weiter, wo der erste Teil aufhört. Dieses Mal geht es zur Einführung um Exorzismus, und im Plot um Haunted House Horror. Nach der Mitte flachen die Gags allerdings merklich ab - man hat das Gefühl, dass den Machern allmählich die Munition ausgeht.
                                              Der Film ist auch als Selbstcheck oder für einen Horrorfan-Quizabend interessant: kenne ich alle Zitate wenigsten vom Filmnamen her (bei Gleichstand zählen Regisseur oder Produktionsjahr :)? Ich muss zugeben, dass ich nur wenige sicher hätte identifiziern können, obwohl ich sie alle gesehen habe - ist eben schon ein Weilchen her.

                                              6
                                              • 4 .5
                                                cycloo77 26.07.2015, 04:06 Geändert 26.07.2015, 12:26

                                                Mit Abstand der unappetittlichste Teil,hier überkommt einen in vielen Szenen nicht der Witz sondern der Ekel.
                                                Auch der Hang zur Deppenhaften Blödelei ist hier sehr ausgeprägt.
                                                Von Chris Elliotts Part bekommt man ausufernden brechreiz.

                                                3
                                                • 1

                                                  Kann für diesen Unsinn leider keine Punkte geben.

                                                  • 5

                                                    Der zweite hatte einfach zu viele Null-Witzig-Szenen...