Tatort: Der kalte Fritte - Kritik

Tatort: Der kalte Fritte

DE · 2018 · Laufzeit 90 Minuten · Kriminalfilm
Du
  • 7

    Kein altes Frittenfett, wenn auch in altbekannter Weimarer Tatortmanier. Nicht ganz so witzig wie zuletzt. Dafür war aber die Krimigeschichte gut gesponnen. Herrlich der Elternsprecher mit Ulmen in der Kita. Ruby O. Fee war eine Kaffee mit Milch kochende Augenweide.

    2
    • 4 .5

      schade aber diese folge war nichts...weder witz noch story überzeugten

      1