Tatort: Schlangengrube - Kritik

Tatort: Schlangengrube / AT: Tatort: Affentheater

DE · 2018 · Laufzeit 90 Minuten · Kriminalfilm
Du
  • 9

    Wieder eine Folge, die mir sehr gefallen hat. Ich finde, dass man ausgesprochen gut unterhalten wird. Witzige Dialoge, die nicht albern sind, keine running Gags. Thiel als gefühlvoller und intuitiver Hauptkommissar, Boerne pflegt seine Hobbies. Ich hätte mir das Thema Kochshow viel schlimmer vorgestellt. Es wurde zum Glück nicht überstrapaziert. Das Einzige, was man hier wirklich monieren kann, vielleicht muss, ist, dass die Spannung natürlich nicht das ist, was man sich von einem guten Krimi erwartet. Da muss der Tatort Münster mal wieder Gas geben, finde ich.

    • 2
      Hauptdarsteller 05.06.2018, 09:28 Geändert 10.06.2018, 05:29

      Unglaubwürdige Story, dumpfe Dialoge und überhaupt nicht witzig, spannend und oder unterhaltsam. Boerne und Thiel haben es sich mit mir schon vor einigen Folgen verscherzt da helfen auch keine possierlichen Pinguine. Was ist nur aus dem anfangs zu guten Tatort aus Münster geworden. Lady GAGA hätte ihre Freude ...

      • 6
        RockyRambo 28.05.2018, 18:04 Geändert 28.05.2018, 18:05

        Ich fand den Pinguin einfach Klasse. Hat die Folge echt
        gerettet. Die Kommisare fand ich eher fade.

        8
        • 4 .5

          Gaga-Tatort aus dem Münsteraner Zoo mit Kocheinlage. Gehts noch schräger? Geschmackssache - für mich eine Dörrkartoffel.

          1
          • 9
            werner-holt 28.05.2018, 08:45 Geändert 31.05.2018, 09:35

            Für mich der beste Münsteraner Tatort seit langem (vielleicht sogar aller Zeiten)
            Ein interessanter Fall, witzig und ohne all zu viel Klamauk, spannend.

            • 7
              DerDed 28.05.2018, 08:13 Geändert 28.05.2018, 08:15

              Ich fand den voll witzig. OK, für einen "Krimi" ist das wiederum natürlich nicht so gut, aber das weiß man wenn man Boerne & Thiel schaut. Ich stell mich immer von vornerein auf viel Dialogwitz ein. Und hinzu kommt ja, dass das sowieso (leider) der einzige neue dieses Jahr mit den beiden ist. Mir hat er gefallen.

              2
              • 6 .5

                Tatort aus Münster, der wie gewohnt auf Klamauk und weniger auf Thrill setzt - darunter leidet aber auch die Spannung. Für einen Tatort-Sonntagabend etwas dürftig.