The Wolf of Wall Street - Kritik

The Wolf of Wall Street

US · 2013 · Laufzeit 180 Minuten · FSK 16 · Drama, Kriminalfilm, Komödie · Kinostart
Du
  • 10

    Allein schon die Tatsache, dass der Film von Martin Scorsese ist und Leonardo DiCaprio mitspielt, reicht eigentlich für eine mindestens 9-Punkte-Wertung. Obwohl der Film sehr lang ist wird er niemals langweilig. Die Schauspieler spielen ihre Rollen sehr gut und die Kulissen sind gut ausgewählt. Verdiente 10 Punkte.

    2
    • 9

      nach dritter sichtung von ehemalig 8 auf 9 geklettert ... es kann nur aufwärts gehen :)

      • 8 .5

        Super Film Super Leonardo DiCaprio Mega witziger Film

        • 4

          Der Film dauert ewig und in jeder Sekunde geht's immer nur um Geld, Geld, Geld. Von den Charakteren im Film war mir kein einziger auch nur ansatzweise sympathisch. Wahrscheinlich hat der Film deshalb für mich nicht funktioniert.
          Die übertriebenen Orgien haben ebenfalls dazu beigetragen, dass der Film bei mir kein Gefühl außer Abscheu hervorgerufen hat.
          Ich will damit nicht sagen, dass der Film schlecht ist bzw. schlecht gemacht wurde. Ist nur einfach nicht mein Ding.

          1
          • 8 .5

            Ein moderner Klassiker!
            Leonardo spielt Weltklasse...Story ist spannend nur fehlt mir manchmal die Ernsthaftigkeit in diesem Film!

            Nennenswert ist auch das Margot Robbie noch nie in einem Film so gut ausgesehen hat wie in Wolf of Wallstreet

            2
            • 7
              Ollum666 22.10.2017, 14:47 Geändert 22.10.2017, 14:47

              Am Anfang betritt DiCaprio den Firmenraum, gefüllt mit "Angestellten". Er hebt die Arme, fordert damit den Applaus auf. Alle jubeln inbrünstig. Der Film beschreibt, wie es dazu kam, dass der Börsenaufsteiger wahre Liebe und nicht Neid und Mißgunst von seinen Mitaufsteigern erhält. Fabulöser Ausnahmesituationsfilm, der richtig bockt. Von Anfang an. Im Prinzip ist es auch ein Film über den Auf- und Abstieg einer Drogenkarriere, die grundsätzlich nicht nachahmenswert ist. Krass und von Anfang an mitreißend. DiCaprio in Höchstform.

              6
              • 7 .5

                DIeser Film ist wie eine wilde Orgie. Gier und Exzesse werden sehr intensiv und gleichzeitig unterhaltsam dargestellt. Gegen Ende zeigt der Film seine dramatische Seite und man fühlt den Zusammenbruch der Hauptfigur, ähnlich wie den Kater nach einer Party. Leider sind einige Monologe zu lang geraten. Da es sich um eine wahre Geschichte handelt, wirken auch die Orgien manchmal etwas übertireben.

                • 7 .5

                  Hatte Martin Scorsese mehrere Drehbücher im Angebot und sagte sich „Aaach … - dann mach ich alle in einem? Scheint mir so. Der fertige Film ist nicht nur so lang wie zwei andere (nahezu drei Stunden), sondern auch als würde man durch diverse Genres zappen. Dabei sind ein Börsenfilm, Drogenkomödie, Intrigenthriller und jede Menge anderer Sparten irgendwie mit vertreten. Der Trailer aht schon einen sehr guten Eindruck vermittelt von dem was hier zu erwarten ist: abgedrehte Szenen in denen überzogene Typen schräge Sachen tun und mit Beträgen um sich werfen von denen manch andere nur träumen können (ich auch). Was aber komplett unbeantwortet bleibt ist die Frage nach dem „Warum“ - nicht was das Handeln der Hauptfigur soll oder bedeutet sondern eben die Frage was hier eigentlich erzählt werden soll. Im Grunde ist es die schon oft erzählte Geschichte eines Typen der krass aufsteigt und am Ende widerlich tief fällt, nur muß man sowas nicht mit endlosen Subplots auf eine solche Lauflänge aufpusten. Auch wenn DiCaprio in der Hauptrolle eine mehr als großartige Show liefert.

                  Fazit: Genremix mit gewissem Unterhaltungswert, aber furchtbarer Überlänge

                  • 6
                    Heinz_Klett 28.08.2017, 10:35 Geändert 17.09.2017, 01:01

                    ,,The Wolf Of Wall Street" hat ein großes Problem: Er ist viel zu lang! Beginnt der Film stimmig und flott, merkt man spätestens ab der Hälfte, dass die Biographie Jordan Belforts offenbar nicht genug an Höhen und Tiefen für ein rundum gelungenes Biopic hergibt, so dass sich aufgrund der Redundanz der Handlung (Geld scheffeln, Drogen nehmen, Vögeln, Geld verprassen, mehr Geld scheffeln, mehr Drogen nehmen, mehr Vögeln, mehr Geld verprassen...) irgendwann eine gewisse Ödnis einstellt, da auch der große Knall am Ende enttäuschenderweise ausbleibt. Dass ,,The Wolf Of Wall Street" keine totale Katastrophe ist, liegt an Scorseses wie immer gekonnter Inszenierung, DiCaprios tadelloser Performance als zugedröhntes, größenwahnsinniges Arschloch, einigen toll besetzten Nebenrollen (McConaughey außer Rand und Band!) und der Tatsache, dass der Film niemals eine moralisierende Funktion einnimmt, sondern zulässt, das Gezeigte faszinierend oder gänzlich abstoßend zu finden. In Kauf genommen wird dadurch natürlich auch, dass einige BWL-Drittsemester den Film im Kreise ihrer Verbindungsgenossen abfeiern und als Blaupause für ihre Karriere ansehen könnten...Eine gruselige Vorstellung.

                    3
                    • 7

                      Da der Film gut umgesetzt ist, muss ich ihm 7.0 Punkte geben, und das obwohl er absolut nicht mein Fall ist.

                      1
                      • 8
                        Rondoy 09.07.2017, 19:37 Geändert 09.07.2017, 19:38

                        Echt geiler Film, Leonardo DiCaprio in absoluter Höchstform!

                        1
                        • 4

                          Erzählerisch sicher nicht schlecht und thematisch sehr interessant, muß ich trotzdem sagen, daß mir The Wolf of Wall Street alles andere als gefallen hat. Scorseses Stil des audiovisuellen Rausches der aus Filmen wie Casino und GoodFellas überaus kurzweilige und leicht goutierbare Meisterwerke gemacht hat erzeugt hier nur noch eine anstrengende und deutlich zu lang geratene, Kakophonie aus Gebrüll und Overacting.

                          • 8 .5

                            Dieser Film wurde von 1MDB finanziert. Nein, ich habe mich nicht verschrieben, die allseits beliebte Filmdatenbank ist nicht gemeint...

                            https://www.wsj.com/articles/malaysias-1mdb-the-secret-money-behind-the-wolf-of-wall-street-1459531987

                            "Global investigators now believe much of the money to make the movie about a stock scam was diverted from a state fund 9,000 miles away in Malaysia, a fund that had been established to spur local economic development. [...]

                            The investigators, said people familiar with their work, believe this financing was part of a wider scandal at the Malaysian fund, which has been detailed in Wall Street Journal articles over the past year. [...]

                            The fund, 1Malaysia Development Bhd., or 1MDB, was set up seven years ago by the prime minister of Malaysia, Najib Razak. His stepson, Riza Aziz, is the chairman of Red Granite Pictures. "

                            follow the money...

                            15
                            • 9 .5

                              Einer meiner absoluten Lieblingsfilme!
                              Unfassbar lustig, kann man immer gucken!
                              Grandios vorallem Jonah Hill und DiCabrio. Muss man gesehen haben!

                              • Jil Kallentin 10.05.2017, 14:19 Geändert 10.05.2017, 14:26

                                „(...) we started to feel as our character sometimes. I mean Jonah and I - we just became different people outside. Coming back to reality you have to stop yourself from being this incredibly arrogant prick.“ sagt Leonardo Di Caprio im Interview bei "The Hollywood Reporter in Focus". Die völlige Verschmelzung, von der im ubrigen Zitat die Rede ist, zwischen Schauspieler und Figur, geschieht in diesem Meisterwerk von Martin Scorsese, zwischen Di Caprio und Belfort. Die jahrelange Zusammenarbeit zwischen Scorsese und Di Caprio scheint sich jedes Mal aufs Neue auszuzahlen. Scorsese pusht Di Caprio zu seiner besten Leistung und im Umkehrschluss verleiht Di Caprio Scorsese einzigartig gespielte Charaktere.
                                Für mich ist dieses Produkt ihrer Zusammenarbeit eine einzige Extase, die von Mitleid und Unverständnis gegenüber der Charaktere begleitet wird. Die Charaktere sind so stark, dass man als Zuschauer direkt mit in ihren verrückten Sumpf gezogen wird. In zwei Worten: großartig und mitreißend.

                                • 8 .5
                                  Maik8787 01.05.2017, 15:25 Geändert 01.05.2017, 20:34

                                  Einer meiner absoluten Lieblingsfilme!
                                  Habe mir nun auch mal Jordan Belfort´s beide Bücher "Der Wolf der Wall Street" und "Die Jagd auf den Wolf der Wall Street" bestellt, da ich mir sicher bin, dass vieles im Film unerwähnt bleibt.

                                  Nicht nur wegen des hohen Unterhaltungswertes, sondern auch, weil mich die Geschichte an sich interessiert, würde ich mir eine "Extended Cut"-Version sehr wünschen. Und natürlich auch eine Verfilmung des zweiten Buches, welches ich oben erwähnt habe.

                                  Die Finanzwelt muss man nicht mögen. Ich jedenfalls mag sie überhaupt nicht. Daher umso interessanter zu sehen und zu erfahren, wie es hinter den Mauern der allseits bekannten Wallstreet aussieht. Und was Jordan Belfort betrifft: dieser Mensch hat über Jahre hinweg die pure Dekadenz gelebt, wofür er später, mehr oder weniger, bezahlt hat. Viele andere schwerkriminellen "Bankster" treiben heute noch ihr Unwesen, ohne auch nur ansatzweise dafür belangt zu werden. Belfort hat genau genommen das gleiche getan, was die übrigen seiner Berufsklasse schon immer getan haben, und es größtenteils, unterm Deckmantel der Legalität, noch immer tun. ... Aber zurück zum eigentlichen Thema: Der Film ist klasse und absolut empfehlenswert!

                                  • 10

                                    Meiner Meinung nach die beste Rolle die Leonardo DiCaprio je gespielt hat! Jonah Hill & Margot Robbie spielen ihre Rollen jedoch auch grandios.
                                    Filmdauer über 3h, jedoch ist er durch und durch spannend und interessant.
                                    Hat sehr witzige Szenen, jedoch auch Momente in denen man zum Nachdenken kommt.
                                    Wenn der Film eins ist, dann ist er unfassbar motivierend!
                                    Einer meiner absoluten Lieblingsfilme.
                                    Ich kann ihn wirklich nur empfehlen. 10/10

                                    3
                                    • 10

                                      Einer der beste Rollen die Leonardo DiCaprio überhaupt gespielt hat. Ich könnte mir diesen Film 10000 mal ansehen und würde mich jedes mal aufs neue freuen ihn zu sehen! Kann ich nur mit 10 Sternen empfehlen.

                                      1
                                      • 7 .5

                                        Starke Darbietung über einen hochbegabten aber auch völlig Kranken Menschen. Schauspielerisch war hier alles sehr sehr gut. Leider ging er mir einfach zu lang, auch wenn die Geschichte der Wall street nun mal nicht in 90 min erzählt ist.
                                        Prima geeignet als Anschauungsmaterial für Verkaufsazubis.
                                        Im schicken Steelbook erhältlich.

                                        • 10

                                          Großes Kino, trotz der Länge kam keine Sekunde Langweile auf. Hatte den Film zuerst ziemlich naiv für eine Parodie gehalten, denn soviel Dekadenz kann es doch nicht geben, oder? Dann las ich, dass die Geschichte wahre Gegebenheiten und reale Personen nachzeichnet - ehrlich gesagt kann ich es immer noch nicht ganz fassen.

                                          1
                                          • 7
                                            felk 26.12.2016, 17:44 Geändert 27.12.2016, 13:12

                                            besonders mochte ich, dass der echte Jordan Belfort am Ende einen Cameo hat, in dem er di Caprio ankündigt ^^
                                            eitel, aber witzig :-D

                                            2
                                            • 9 .5

                                              wahnsinnig wie die auswüchse der finanzwelt, in der nur profit und die gier im mittelpunkt stehen, gibt der film einen takt vor, der rasant die unglaubliche dekadenz eines menschen zeigt, der wie ein spieler getrieben von der sucht nach leben immer mehr will... ein meisterwerk...tolle regie und fantastische schauspieler, allen voran mister leonardo, der in einem teilaspekt des films voll und ganz sich selbst spielt.. in der gier nach sex und immer neuen, wunderschönen frauen..... realität... beeindruckend auf die leinwand gezaubert.. unbeding anschauen...

                                              1
                                              • 9

                                                Diesen Film kann man mit 4 Worten beschreiben: "Geld, Auto, Drogen & Nutten"

                                                DiCaprio mit, für mich, seiner besten Rolle (neben "Catch me, if you can"). Auch die Nebencharaktere sind allesamt genial und herausragend.

                                                Hervorheben muss ich Margot Robbie. Diese Frau ist neben paar anderen das heißeste Gerät auf Gottes Erde!
                                                Der Film ist gespickt mit Humor versauter Art. Wenn man diesen nicht mag, sollte man ihn nicht ansehen.

                                                Die Szene mit dem Auto oder im Restaurant mit Matthew McConaughey sind nur 2 von einigen die genial sind.

                                                • 9 .5
                                                  cobaltstring 29.10.2016, 13:23 Geändert 29.10.2016, 13:25

                                                  The Wolf Of Wall Street ist eine wahre Orgie, überall Sex, Drogen, Party und vor allem Geld. 3 Stunden pure Laune. Und dennoch schafft dieser Film es, auch tragische Momente zu erzeugen und den Zuschauer wieder auf Boden zu holen und diesen dekadenten Lifestyle und das ganze Gehabe Jordan Belforts mehr als ausreichend zu kritisieren. Auch der Cast überzeugt auf ganzer Linie und auch Margot Robbie zeigt hier, dass sie gleichermaßen fantastisch aussehen und schauspielern kann. Der Star ist hier aber definitiv Leonardo DiCaprio, der seine Rolle so unmenschlich gut und überzeugend spielt, dass er einen in seinen Bann zieht und man perfekt verstehen kann, warum im Streifen jeder jubelt, wenn er seine Reden schwingt. Die Leidenschaft, die er dabei an den Tag legt, genial. Da würde man am liebsten gleich selbst für Jordan arbeiten. Aber auch in den tragischen Momenten überzeugt er auf ganzer Linie und einen Totalausfall auf Drogen sieht man ebenso selten derart genial gespielt.
                                                  The Wolf Of Wall Street ist überdreht, überspitzt, laut und fantastisch inszeniert, seien es die Höhen oder die Tiefen. Der Cast holt alles heraus, was nur geht und auch die System- und Gesellschaftskritik geht zwischen den zahlreichen Drogen- und Partyexzessen und dem vielen Sex und Geld absolut nicht verloren. Denn wer derart skrupellos versucht aufzusteigen und sich nicht bald wieder fängt, wird zwangsläufig auf lange Sicht alles Wichtige verlieren. Da hilft selbst das dickste Konto nichts. Grandioser Film, den Scorsese da wieder abgedreht hat. Absolute Empfehlung und ein Muss!

                                                  • Community-Bewertung: 8
                                                    Vorhersage: 8
                                                    ...
                                                    Nach fast einer Stunde wieder ausgemacht, das Ganze wollte einfach nicht zünden...sorry Leute!

                                                    16